BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 112 von 493 ErsteErste ... 1262102108109110111112113114115116122162212 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.235 Aufrufe

  1. #1111
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von Nedd
    "Serbiens Präsident Boris Tadic hat bei seinem letzten US-Besuch (Bush, Rice etc.) das Versprechen bekommen, daß das Kosovo nicht unabhängig wird."
    quelle ?

  2. #1112

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Nedd
    Tadic pflegt gut die Kontakte zu den USA, Deutschland etc.
    Aha und deswegen äussert er sich so pessimistisch für die proserbische Sache im Kosovo.

  3. #1113

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Taulant
    Zitat Zitat von Nedd
    Tadic pflegt gut die Kontakte zu den USA, Deutschland etc.
    Aha und deswegen äussert er sich so pessimistisch für die proserbische Sache im Kosovo.
    es giebt keinen politiker in serbien, möge er noch so link sein, der nicht chauviniszisch vranlagt ist

  4. #1114
    jugo-jebe-dugo
    20.11.2006


    Albin Kurti in Prishtina verhaftet
    Studentenführer, der jegliche Verhandlungen mit Belgrad ablehnt, ignorierte Vorladung

    Belgrad/Prishtina - Der ehemalige kosovo-albanische Studentenführer Albin Kurti, einer der bekanntesten Gegner jeglicher Gespräche Prishtinas mit Belgrad über den künftigen völkerrechtlichen Status der UNO-verwalteten Provinz, ist am heutigen Montag in der Kosovo-Hauptstadt festgenommen worden. Der Kosovo-Polizeidienst hat Medien gegenüber die Festnahme bestätigt. Der Haftbefehl wurde von einem Gericht in Prishtina ausgestellt, nachdem Kurti einer gerichtlichen Vorladung nicht gefolgt war.

    Kurti ist Leiter der nichtstaatlichen Organisation "Vetevendosja" (Selbst-Bestimmung), die in Prishtina bisher mehrmals Proteste gegen die weitere Präsenz der UNO-Mission im Kosovo (UNMIK), aber auch gegen die Status-Gespräche veranstaltet hat. Immer wieder war es dabei auch zur Auseinandersetzung mit der Polizei gekommen. (red/APA)

    http://derstandard.at/?url=/?id=2666208

  5. #1115
    jugo-jebe-dugo
    21.11.2006


    Albaniens Parlament für Kosovos rasche Unabhängigkeit
    Appell an Albaner im Kosovo zum Gewaltverzicht - Thaci bedankt sich bei USA für Unterstützung

    Tirana/Pristina/Wien - Das Parlament Albaniens hat sich für eine rasche Unabhängigkeit des Kosovo ausgesprochen. In einer am Montagabend in Tirana einstimmig angenommenen Erklärung hieß es, dass der völkerrechtliche Status der seit 1999 von der UNO verwalteten südserbischen Provinz dem "Willen der Bürger Kosovos nach einem unabhängigen, demokratischen, multiethnischen und europäischen Staat" entsprechen solle, berichtete die Nachrichtenagentur Tanjug.

    Eine rasche Lösung der Status-Frage werde einen positiven Einfluss auf die Sicherheit und Stabilität in der ganzen Region haben, hieß es in der Erklärung. Zudem wurde laut Tanjug an die Albaner im Kosovo appelliert, auf Gewalt zu verzichten. Der albanische Premier Sali Berisha hat bereits vorige Woche davor gewarnt, die Lösung der Status-Frage weiter hinauszuzögern. Nur die Unabhängigkeit des Kosovo könne Frieden und Stabilität in der Balkanregion garantieren, betonte Berisha.

    Dank für US-Unterstützung

    Unterdessen bedankte sich Hashim Thaci, Vorsitzender der Demokratischen Partei des Kosovo, bei den USA für die Unterstützung. Die US-Regierung habe "als erste das (kosovo-albanische) Volk und die Politik (Pristinas) begriffen", sagte Thaci laut Tanjug bei einer Veranstaltung "Tage der Dankbarkeit Kosovos an die USA". Während des "Widerstandes" im Kosovo hätten die Amerikaner an die "klare pro-amerikanische und pro-westliche Orientierung" Pristinas geglaubt. Washington habe auch begriffen, dass im Kosovo "ein Kampf für die Freiheit und Demokratie" geführt worden sei.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2667026

  6. #1116
    jugo-jebe-dugo
    22.11.2006

    Spanien ist der Ansicht, dass man die Territoriale Integrität Serbiens im Kosovo respektieren muss und dass sich alle in der internationalen Gemeinschaft an die Prinzipien des Helsinki Aktes über die Nichtänderung der Grenzen in Europa halten müssen, hat der Außenminister Spaniens, Miguel Angel Moratinos, betont.

    Er hat darauf hingewiesen, dass die internationale Gemeinschaft das Recht zur Selbstbestimmung für Kosovo als einer Region innerhalb Serbiens als eines souveränen Landes nicht aufzwingen darf.

    Morations hat gesagt, dass die Unabhängigkeit des Kosovo eine Verletzung der Prinzipien darstellen würde, welche die EU definiert habe und diese Prinzipien beziehen sich auf die Unmöglichkeit der Entstehung eines Staates auf ethnischer Grundlage.

    Quelle: http://www.rts.co.yu/jedna_vest.asp?IDNews=168189

    Die EU hat diese Prinzipien in Bosnien-Herzegowina entschlossen verteidigt und deren Verletzung im Falle des Kosovo könnte zur Destabilisierung in der Region führen, wieso sollten diese Prinzipien dann nicht auch für den Kosovo gelten !?
    __________________

  7. #1117

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    weil unsere grenzen nicht auf völkermord basieren, wie in der rep.srpska.

  8. #1118
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku
    weil unsere grenzen nicht auf völkermord basieren, wie in der rep.srpska.
    nein sondern auf terrorismus.

  9. #1119

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von drenicaku
    weil unsere grenzen nicht auf völkermord basieren, wie in der rep.srpska.
    nein sondern auf terrorismus.
    tito läßt grüßen. :wink:

  10. #1120
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von drenicaku
    weil unsere grenzen nicht auf völkermord basieren, wie in der rep.srpska.
    nein sondern auf terrorismus.
    tito läßt grüßen. :wink:
    Er hat ja immerhin vielen deiner Brüder ein Zuhause gegeben. 8)

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45