BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 140 von 493 ErsteErste ... 4090130136137138139140141142143144150190240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.391 bis 1.400 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.463 Aufrufe

  1. #1391

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von KoSoV187
    Sowas nenne ich geblented von Zionismus und Propaganda.
    Na also!
    Geht doch.
    Herzlichen dank allen...
    :?:
    Erklärung bitte.

  2. #1392
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    noe!
    Das erklaert sich von selbst.

  3. #1393

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    29.12.2006


    "Destruktivste Idee Europas"

    Der Kosovo wird im serbischen Wahlkampf instrumentalisiert

    "Serbien wird den Kosovo mit allen Mitteln verteidigen", "Der Kosovo ist der Kern des serbischen Staates", verkünden nationalkonservative Politiker durch Serbien ziehend. Ohne Kosovo müsste Serbien seine Geschichte neu schreiben, erklärt auch Premier Vojislav Koatunica, für den die Unabhängigkeit der von der UNO verwalteten Provinz die "gefährlichste und destruktivste Idee Europas" ist. Denn die "Zerschlagung" eines demokratischen Staates wie Serbien wäre ein Präzedenzfall, der "unabsehbare langfristige Folgen für die gesamte Weltordnung hätte".

    Der Wahlkampf in Serbien verläuft im Schatten des Kosovo-Statusentscheidung. Gleich nach den Parlamentswahlen am 21. Jänner soll UN-Chefverhandler, Martti Ahtisaari, seinen Lösungsvorschlag Belgrad, Prishtina und danach dem UN-Sicherheitsrat präsentieren. Während kosovo-albanische Medien behaupten, dass die Verhandlungen beendet seien, forderte die serbische Regierung die Fortsetzung der Gespräche.

    Viele serbische Parteien wetteifern in ihrer Bereitschaft, für die "geistige Wiege des Serbentums" zu kämpfen. Auf Wahlkundgebungen hören täglich tausende, dass eine eventuelle Unabhängigkeit ein beispielloser, gegen die Serben gerichteter Gewaltakt der internationalen Gemeinschaft, ein "Raub" serbischen Territoriums wäre.

    Antiwestlich

    Politiker des nationalen Blocks bringen die Annäherung an die EU mit dem Erhalt des Kosovo in Verbindung. Und Analytiker warnen, dass die scharfen Worte eine gefährliche antiwestliche Stimmung in Serbien auslösen könnte, falls der Kosovo im Frühjahr doch eine Art Souveränität erhalten sollte. Ein serbischer Regierungssprecher bezeichnete Kosovo-Premier Agim Ceku, als "Kriegsverbrecher mit blutigen Händen". Andererseits versucht die prowestliche "Demokratische Partei" (DS) von Präsident Boris Tadiæ und einige bürgerliche Parteien den patriotischen Eifer zu dämpfen und etwa die Bekämpfung der enormen Arbeitslosigkeit, die Verbesserung des Lebensstandards, oder den Integrationsprozess Serbiens in die EU als zentrales Thema des Wahlkampfs zu setzen.

    In Prishtina dagegen besteht kein Zweifel, dass der Kosovo schon in der ersten Jahreshälfte ein international anerkannter Staat wird. Internationale Beobachter befürchten, dass andernfalls die Enttäuschung der Kosovo-Albaner in Massenunruhen eskalieren könnte. Vergangene Woche wurde ein Funktionär der Kosovo-Regierung festgenommen, dessen Kombi voll mit Waffen und Sprengstoff beladen war.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2711414

  4. #1394

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    30.12.2006

    „Es ist an der Zeit, das dunkle Kapitel der Geschichte des Kosovo hinter uns zu lassen“, erklärte der Chef des britischen Büros in Pristina, Collin Parish. In seinen Neujahrsgrüßen sagte er, dass in einer helleren Zukunft, einer Zukunft der Toleranz zwischen Einzelpersonen und Gemeinschaften, welche Frieden, Sicherheit, Würde und Hoffnung allen spendet, in Kosovo und Metohija Demokratie herrschen sollte. Er hob hervor, dass Großbritannien hofft, dass eine Lösung für Kosovo und Metohija sehr bald durch das Paket von Martti Ahtisaari und im UNO-Sicherheitsrat gefunden wird. Seinen Worten zufolge erwartet London von den Kosovo-Führern, den Kosovo-Serben und anderen Gemeinschaften alle Zusicherungen zu geben, dass ihre Sicherheit und Bürgerfreiheiten gewährleistet sein werden.

    http://www.radioyu.org/index.php3?language=German

  5. #1395

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Zitat Zitat von mi_srbi
    unabsehbare langfristige Folgen für die gesamte Weltordnung hätte".
    löl


    Beste Grüße Ko$oV187

  6. #1396

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von KoSoV187
    Zitat Zitat von mi_srbi
    unabsehbare langfristige Folgen für die gesamte Weltordnung hätte".
    löl


    Beste Grüße Ko$oV187
    Was ist daran lÖl? Ein demokratischen Staat Serbien wird wohlmöglich sein Land gestohlen,alte Kernland und Herz Serbiens.

  7. #1397
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von KoSoV187
    Zitat Zitat von mi_srbi

    Der unterschied dazu ist das die Albaner keine Quellen bringen,ich warte bis heute das mir ein Albaner nur eine Quelle bringt wo steht das sie Nachfahre der dardaner waren.Stattdessen posten sie hier Zitate aus angeblichen Büchern die aussehen als ob sie selber erstellt wurden.Quellen aus dem Net konnten sie nie bringen.

    Das die Albaner ins Kosovo zwangsangesiedelt wurden sagen auch deutsche Lexika aber auch osmanische Quellen.


    Im 16 Jahrhundert siedelten die Osmanen muslime Albaner ins Kosovo um die Serben so noch mehr zu schwächen,dies begründete die serbisch-albanische Feindschaft.

    Quelle: Enzyklopädie Lexikon 2004


    Die heutigen Albaner wurden erst im 2 jahrhundert entdeckt und zum ersten mal erwähnt,jedoch im heutigen Albanien und nicht im Kosovo.Diese kleine Volk wurde Albanoi genannt,die Vorfahren der heutigen Albaner.
    Denke nicht dass ich oder überhaupt jemand dir das glaube nur weil du es hier schön redest. Wir haben Quellen. Und nicht nur Albaner sondern Leute aller Welt sagen dass mit den Illyren. Anerkannte Leute. Anerkannte Historiker. Anerkannte Autoren und und und.

    Und Wikipedia ist überhaupt keine gute Quelle! In Wikipedia können Leute wie du und ich reinschreiben, Artikel editieren usw usf. Und die Änderung bemerken die Leute von Wikipedia erst nach einiger Zeit. Wikipedia ist Schrott!

    Und jetzt sag mir woher du dass wissen willst mit den Jahreszahlen die du immer hier preisgibts? Du hast es einmal irgendwo gelesen mit serbischer Quelle a lá Cetnikpride oder sowas und darauf behagst du immer wieder. Und der der dir widerspricht liegt nach deiner Meinung immer falsch da dir deine serbischen Quellen glaubenswürdiger als Quellen aus aller Welt vorkommen.

    Sowas nenne ich geblented von Zionismus und Propaganda.

    Schönen Tag noch.
    das steht nicht nur in Wikipedia sondern auch in anderen Quellen das ihr aus Albanien abstammt und dort erst im 2 jahrhundert entdeckt wurdet.Natürlich kann es sein das die Albanoi Nachfahre der Illyrer sind aber sie stammen nun mal aus Albanien und nicht Kosovo,ins Kosovo kamt ihr erst mit den Türken im 15/16/17 jahrhundert.Also fast 1 jahrtausend nach den Serben.


    2. Jh. n. Chr.

    Erstmalige Erwähnung des Stammes der "Albanoi" durch den griechischen Gelehrten Claudius Ptolemäus

    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo.../Albanien.html
    und wenn du noch einwenig zusammenzählen könntest bezw. die zusammenhänge sehen aber auch erkennen müsstest doch darauf kommen das die albaner nicht von den albanoi stammen sondern dies war die griechische aussprache für albaner ......

    sodann haben die albaner andere vorfahren und die sind die illyer .

  8. #1398
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von KoSoV187
    Zitat Zitat von mi_srbi
    unabsehbare langfristige Folgen für die gesamte Weltordnung hätte".
    löl


    Beste Grüße Ko$oV187
    Was ist daran lÖl? Ein demokratischen Staat Serbien wird wohlmöglich sein Land gestohlen,alte Kernland und Herz Serbiens.

    diese sind nicht nur wahlkampfthema sondern zeugen von einer nicht fortschrittlichen politik die sich mehrheitlich auf beharren/ohne einsichtig zuzeigen stehen bleibt.
    dazu dient wie überall auf der welt die macht des nationalismus & panikmache in bezug ,dass sollte was eintreten als mensch direkt betroffen ist.


    was aber noch erstaunlicher ist wenn wir zwischen den zeilen lesen da bekommen die worte auch eine amüsante seite.

    ich meine ein land(regierung) das dazu am meisten beigetragen hat das jugoslawien zusammenbrach und danach an 4 kriegen beteilligt war und eine politik der teilung in kroatien und bosnien verfoltgte spricht von zerschlagung??????'


    zitat:
    "unabsehbare langfristige Folgen für die gesamte Weltordnung hätte".[/b]

    find ganz herrlich jetzt ist kosova nicht nur die wiege des serbentums sondern bei uns entscheidet sich auch die welt-politik......

    und wenn wir dabei sind fangen wir als erstes diese neue welt-ordnung mit der unabhängigkeit in kosova zu starten.
    __________________

  9. #1399
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von mi_srbi
    30.12.2006

    „Es ist an der Zeit, das dunkle Kapitel der Geschichte des Kosovo hinter uns zu lassen“, erklärte der Chef des britischen Büros in Pristina, Collin Parish. In seinen Neujahrsgrüßen sagte er, dass in einer helleren Zukunft, einer Zukunft der Toleranz zwischen Einzelpersonen und Gemeinschaften, welche Frieden, Sicherheit, Würde und Hoffnung allen spendet, in Kosovo und Metohija Demokratie herrschen sollte. Er hob hervor, dass Großbritannien hofft, dass eine Lösung für Kosovo und Metohija sehr bald durch das Paket von Martti Ahtisaari und im UNO-Sicherheitsrat gefunden wird. Seinen Worten zufolge erwartet London von den Kosovo-Führern, den Kosovo-Serben und anderen Gemeinschaften alle Zusicherungen zu geben, dass ihre Sicherheit und Bürgerfreiheiten gewährleistet sein werden.

    http://www.radioyu.org/index.php3?language=German
    welch kommentar wiedermal von sumadinac zum thema frieden & toleranz von den bürgern kosovas................

    verstehe natürlich schon das dieser nichts zu sagen hat ......
    da stehen wörter drin die in seinem wortschatz keinen grossen platz beanspruchen.... 8O

    oder darf ich es als resignation verstehen in bezug auf den status des kosova.

    denn sind wir doch ehrlich der herr parish würde doch die albanischen führer nicht dazu aufrufen für schutz & sicherheit zu sorgen wenn nicht in absehbarer (april) zeit die unabhängigkeit kommt. :idea:

  10. #1400

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von KoSoV187
    Zitat Zitat von mi_srbi

    Der unterschied dazu ist das die Albaner keine Quellen bringen,ich warte bis heute das mir ein Albaner nur eine Quelle bringt wo steht das sie Nachfahre der dardaner waren.Stattdessen posten sie hier Zitate aus angeblichen Büchern die aussehen als ob sie selber erstellt wurden.Quellen aus dem Net konnten sie nie bringen.

    Das die Albaner ins Kosovo zwangsangesiedelt wurden sagen auch deutsche Lexika aber auch osmanische Quellen.


    Im 16 Jahrhundert siedelten die Osmanen muslime Albaner ins Kosovo um die Serben so noch mehr zu schwächen,dies begründete die serbisch-albanische Feindschaft.

    Quelle: Enzyklopädie Lexikon 2004


    Die heutigen Albaner wurden erst im 2 jahrhundert entdeckt und zum ersten mal erwähnt,jedoch im heutigen Albanien und nicht im Kosovo.Diese kleine Volk wurde Albanoi genannt,die Vorfahren der heutigen Albaner.
    Denke nicht dass ich oder überhaupt jemand dir das glaube nur weil du es hier schön redest. Wir haben Quellen. Und nicht nur Albaner sondern Leute aller Welt sagen dass mit den Illyren. Anerkannte Leute. Anerkannte Historiker. Anerkannte Autoren und und und.

    Und Wikipedia ist überhaupt keine gute Quelle! In Wikipedia können Leute wie du und ich reinschreiben, Artikel editieren usw usf. Und die Änderung bemerken die Leute von Wikipedia erst nach einiger Zeit. Wikipedia ist Schrott!

    Und jetzt sag mir woher du dass wissen willst mit den Jahreszahlen die du immer hier preisgibts? Du hast es einmal irgendwo gelesen mit serbischer Quelle a lá Cetnikpride oder sowas und darauf behagst du immer wieder. Und der der dir widerspricht liegt nach deiner Meinung immer falsch da dir deine serbischen Quellen glaubenswürdiger als Quellen aus aller Welt vorkommen.

    Sowas nenne ich geblented von Zionismus und Propaganda.

    Schönen Tag noch.
    das steht nicht nur in Wikipedia sondern auch in anderen Quellen das ihr aus Albanien abstammt und dort erst im 2 jahrhundert entdeckt wurdet.Natürlich kann es sein das die Albanoi Nachfahre der Illyrer sind aber sie stammen nun mal aus Albanien und nicht Kosovo,ins Kosovo kamt ihr erst mit den Türken im 15/16/17 jahrhundert.Also fast 1 jahrtausend nach den Serben.


    2. Jh. n. Chr.

    Erstmalige Erwähnung des Stammes der "Albanoi" durch den griechischen Gelehrten Claudius Ptolemäus

    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo.../Albanien.html
    und wenn du noch einwenig zusammenzählen könntest bezw. die zusammenhänge sehen aber auch erkennen müsstest doch darauf kommen das die albaner nicht von den albanoi stammen sondern dies war die griechische aussprache für albaner ......

    sodann haben die albaner andere vorfahren und die sind die illyer .
    Die Albanoi waren ein illyrischer Stamm und ihr stammt von Ihnen ab und seit dann ab dem 15/16/17 jahrhundert aus Albanien ins Kosovo gesiedelt.So sieht die Geschichte aus.
    Deine Vorfahren stammen auch aus Albanien ab und nicht aus Serbien.

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45