BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 147 von 493 ErsteErste ... 4797137143144145146147148149150151157197247 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.461 bis 1.470 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.790 Aufrufe

  1. #1461
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Beitrag von 24.07.2002. xaxa
    du bist ja sowas von nicht ganz sauber in deiner beschissenen welt deinem kopf.
    was spielt denn das für eine rolle?
    hast es durchgelesen hast überhaupt verstanden?

    ach was nützt es mit der wand zu sprechen ich sollte diese einfach stehen lassen.

  2. #1462
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von mi_srbi
    1.Nö gibst du nicht,welche offizielle Fassung? Zeig her...
    Findeste im World Wide Web. Von Wiki bis soundso.

    Zitat Zitat von mi_srbi
    2.Nicht dien fehler,deine Unwissenheit.
    Doch, Fehler. Fehler zu machen ist etwas was uns überhaupt zu Menschen macht.
    Aber von deiner Unwissenheit brauch ma gar nischt erst zu reden mei Jung'.

    Zitat Zitat von mi_srbi
    3.Dö!
    Nö! :P

    Zitat Zitat von mi_srbi
    4.Doch heisst es,die Osmanen mussten sich ja selber nach der Schlacht zurück ziehen und wieder sammeln.Diese grösste Macht wie du sagst hatte auch schwere verlusste erliten,dabei vergisst man den Verrat von Vuk Brankovic.
    Bingo! Um sich nochmal neu zu formieren usw. Aber letztenendes war es ja auch ein Sieg für die Osmanen. Mal angenommen die Balkanesen hätten diese Schlacht gewonnen, meinst du, dass sie die Ressourcen dazu hatten weiter Krieg zu führen? Die Osmanen hatten die wir wir wissen.

    Zitat Zitat von mi_srbi
    5.Die meisten krieger machten mit Abstand die Serben selbst aus,dann erst andere Minderheiten.Logo wir bildeten ja auch die Bevölkerung im Kosovo.Aber von den Minderheiten aus BiH waren selbst die meisten Serben um ihren Landsmännern zu helfen.
    In der Schlacht waren die Serben nunmal aus dem christlichen Lager die Shogune, da ist es ja auch normal, dass sie die Meisten ausmachten.
    Nicht nur Serben aus Bosnien, sondern auch Bosnier selber. Bosnien war nämlich in einer Allianz mit Serbien zu der Zeit. Tvrtko I. (der übrigens über 'n paar Ecken mit den Nemanjiden verwandt war) war einer der wenigen, der Lazar zur Hilfe kam.

  3. #1463
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Der Kosovo-Konflikt 9
    Die Albaner besiedelten das heutige
    Albanien schon lange vor der slawischen
    Landnahme des 7. Jahrhunderts.
    Die Illyrer, die allgemein als die Vorfahren
    der heutigen Albaner gelten,
    dienten nach der römischen Besetzung
    ihres Territoriums als Teil der römischen
    Armee. Illyrien selbst wurde immer
    wieder besetzt und mit Krieg überzogen.
    Die Serben kamen erst gegen 1200 in
    das Kosovo, das, wie ganz Albanien,
    von 1343–1355 unter serbische
    Herrschaft fiel. Es war dies die Zeit
    des ersten Großserbischen Reiches
    (1331–1355), wobei nach dessen
    schnell einsetzendem Zerfall das Kosovo
    erneut Selbständigkeit erlangte. Mit
    der Schlacht von Savra begann dann
    im Jahre 1385 die Türkenzeit in Albanien.
    In den darauffolgenden Jahren
    wurden die Serben von den Türken in
    verschiedenen Schlachten verheerend
    geschlagen. Besonders zu erwähnen,
    weil von den Serben als Begründung
    für den serbischen Nationalismus herangezogen,
    ist die Schlacht auf dem
    Amselfeld im Jahr 1389. Seither befanden
    sich große Teile Serbiens unter türkischer
    Herrschaft.2


    http://www.hss.de/downloads/politisc...eft_4_1999.pdf -

  4. #1464
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Murad erschien am 28. Juni 1389 zur berühmten Schlacht auf dem Amselfeld, einer Landschaft im Kosovo, und siegte über die damals verbündeten Serben, Bosnier, Albaner und Bulgaren. Die Rolle der Serben in dieser Entscheidungsschlacht gegen das osmanische Heer wurde heroisiert als Verteidigung des Balkans gegen den islamischen Glauben. Die gängige Version des serbischen Kosovo-Mythos ist, daß trotz größter Tapferkeit die zahlenmäßige Übermacht der Türken nicht aufzuhalten war. Der jahrhundertelange osmanische Einfluß auf dem Balkan brachte eine Durchmischung der Kulturen mit sich und hatte schwere ethnische Spannungen zur Folge.


    Ende der 80er Jahre begann der Serbenführer Milosevic, seine Herrschaft zunehmend mit nationalistischer Ideologie abzustützen. Dabei wurde der Kosovo, völkerrechtlich ein Teil Jugoslawiens, in den Mittelpunkt gerückt. Milosevic selbst bekräftigte 1989 vor Hunderttausenden in Gedenken an die 1389 ausgetragene Schlacht auf dem Amselfeld den serbischen Herrschaftsanspruch auf das Kosovo: ,,Heute, sechs Jahrhunderte später, stehen wir in der Schlacht und sehen neuen Kämpfen entgegen." Was vor 10 Jahren mit der Unterdrückung und Diskriminierung der Kosovo-Albaner begann, setzte sich mit Einsätzen von Polizei und Spezialkräften fort, gipfelte im Einsatz von Panzern und Artillerie und bescherte Europa erneut brennende Dörfer und Städte. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen des Gegenschlags für Menschen, Wirtschaft und Umwelt. Ohne die Mondlandung und diverse Erfindungen könnte man meinen, die Menschheit habe im ausklingenden Jahrhundert nichts dazugelernt.

    http://wwwstud.uni-leipzig.de/~advok...i/99mai-14.htm

  5. #1465
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Murad erschien am 28. Juni 1389 zur berühmten Schlacht auf dem Amselfeld, einer Landschaft im Kosovo, und siegte über die damals verbündeten Serben, Bosnier, Albaner und Bulgaren. Die Rolle der Serben in dieser Entscheidungsschlacht gegen das osmanische Heer wurde heroisiert als Verteidigung des Balkans gegen den islamischen Glauben. Die gängige Version des serbischen Kosovo-Mythos ist, daß trotz größter Tapferkeit die zahlenmäßige Übermacht der Türken nicht aufzuhalten war. Der jahrhundertelange osmanische Einfluß auf dem Balkan brachte eine Durchmischung der Kulturen mit sich und hatte schwere ethnische Spannungen zur Folge.


    Ende der 80er Jahre begann der Serbenführer Milosevic, seine Herrschaft zunehmend mit nationalistischer Ideologie abzustützen. Dabei wurde der Kosovo, völkerrechtlich ein Teil Jugoslawiens, in den Mittelpunkt gerückt. Milosevic selbst bekräftigte 1989 vor Hunderttausenden in Gedenken an die 1389 ausgetragene Schlacht auf dem Amselfeld den serbischen Herrschaftsanspruch auf das Kosovo: ,,Heute, sechs Jahrhunderte später, stehen wir in der Schlacht und sehen neuen Kämpfen entgegen." Was vor 10 Jahren mit der Unterdrückung und Diskriminierung der Kosovo-Albaner begann, setzte sich mit Einsätzen von Polizei und Spezialkräften fort, gipfelte im Einsatz von Panzern und Artillerie und bescherte Europa erneut brennende Dörfer und Städte. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen des Gegenschlags für Menschen, Wirtschaft und Umwelt. Ohne die Mondlandung und diverse Erfindungen könnte man meinen, die Menschheit habe im ausklingenden Jahrhundert nichts dazugelernt.

    http://wwwstud.uni-leipzig.de/~advok...i/99mai-14.htm
    wenn du schon milos rede postest, dann die ganze.

    hier die ganze rede inkl. die vermerkten passagen die von den D-medien weggelassen wurden.

    http://www.die-kommenden.net/dk/bn-a..._milosevic.htm

    und wie bezeichnest du nun deinen post? propaganda?
    scheinst ziemlich verzweifelt zu sein, wenn du so billig daher kommst...

  6. #1466
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Lepoto
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Murad erschien am 28. Juni 1389 zur berühmten Schlacht auf dem Amselfeld, einer Landschaft im Kosovo, und siegte über die damals verbündeten Serben, Bosnier, Albaner und Bulgaren. Die Rolle der Serben in dieser Entscheidungsschlacht gegen das osmanische Heer wurde heroisiert als Verteidigung des Balkans gegen den islamischen Glauben. Die gängige Version des serbischen Kosovo-Mythos ist, daß trotz größter Tapferkeit die zahlenmäßige Übermacht der Türken nicht aufzuhalten war. Der jahrhundertelange osmanische Einfluß auf dem Balkan brachte eine Durchmischung der Kulturen mit sich und hatte schwere ethnische Spannungen zur Folge.


    Ende der 80er Jahre begann der Serbenführer Milosevic, seine Herrschaft zunehmend mit nationalistischer Ideologie abzustützen. Dabei wurde der Kosovo, völkerrechtlich ein Teil Jugoslawiens, in den Mittelpunkt gerückt. Milosevic selbst bekräftigte 1989 vor Hunderttausenden in Gedenken an die 1389 ausgetragene Schlacht auf dem Amselfeld den serbischen Herrschaftsanspruch auf das Kosovo: ,,Heute, sechs Jahrhunderte später, stehen wir in der Schlacht und sehen neuen Kämpfen entgegen." Was vor 10 Jahren mit der Unterdrückung und Diskriminierung der Kosovo-Albaner begann, setzte sich mit Einsätzen von Polizei und Spezialkräften fort, gipfelte im Einsatz von Panzern und Artillerie und bescherte Europa erneut brennende Dörfer und Städte. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen des Gegenschlags für Menschen, Wirtschaft und Umwelt. Ohne die Mondlandung und diverse Erfindungen könnte man meinen, die Menschheit habe im ausklingenden Jahrhundert nichts dazugelernt.

    http://wwwstud.uni-leipzig.de/~advok...i/99mai-14.htm
    wenn du schon milos rede postest, dann die ganze.

    hier die ganze rede inkl. die vermerkten passagen die von den D-medien weggelassen wurden.

    http://www.die-kommenden.net/dk/bn-a..._milosevic.htm

    und wie bezeichnest du nun deinen post? propaganda?
    scheinst ziemlich verzweifelt zu sein, wenn du so billig daher kommst...
    hallo lepotan,
    meine post dient dazu um gewissen beiträge von einigen user die richtigen antworten zu gebeben.
    zuerst heisst bringt man 1 quelle ja die ist pro albanisch und blablabla.
    bringt man mehrere so heisst dann ist aber nicht so blablabal.
    und ich sage heult doch.
    wenn du nicht damit leben kannst dann tut mir leid für dich nicht gegen dich persönlich gerichtet. :wink:

  7. #1467

    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    517
    "Gerechtigkeit für Slobodan Milosevic"



    Ihr seid schon krass primitive Waldmenschen.


    Scheisse was komst als nächstes

    "Gerechtigkeit für Adolf"



    PPFUIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!!!!!!!!


    ab in den Müll mit diesem fascho lepoto!!!

  8. #1468
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Lepoto
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Murad erschien am 28. Juni 1389 zur berühmten Schlacht auf dem Amselfeld, einer Landschaft im Kosovo, und siegte über die damals verbündeten Serben, Bosnier, Albaner und Bulgaren. Die Rolle der Serben in dieser Entscheidungsschlacht gegen das osmanische Heer wurde heroisiert als Verteidigung des Balkans gegen den islamischen Glauben. Die gängige Version des serbischen Kosovo-Mythos ist, daß trotz größter Tapferkeit die zahlenmäßige Übermacht der Türken nicht aufzuhalten war. Der jahrhundertelange osmanische Einfluß auf dem Balkan brachte eine Durchmischung der Kulturen mit sich und hatte schwere ethnische Spannungen zur Folge.


    Ende der 80er Jahre begann der Serbenführer Milosevic, seine Herrschaft zunehmend mit nationalistischer Ideologie abzustützen. Dabei wurde der Kosovo, völkerrechtlich ein Teil Jugoslawiens, in den Mittelpunkt gerückt. Milosevic selbst bekräftigte 1989 vor Hunderttausenden in Gedenken an die 1389 ausgetragene Schlacht auf dem Amselfeld den serbischen Herrschaftsanspruch auf das Kosovo: ,,Heute, sechs Jahrhunderte später, stehen wir in der Schlacht und sehen neuen Kämpfen entgegen." Was vor 10 Jahren mit der Unterdrückung und Diskriminierung der Kosovo-Albaner begann, setzte sich mit Einsätzen von Polizei und Spezialkräften fort, gipfelte im Einsatz von Panzern und Artillerie und bescherte Europa erneut brennende Dörfer und Städte. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen des Gegenschlags für Menschen, Wirtschaft und Umwelt. Ohne die Mondlandung und diverse Erfindungen könnte man meinen, die Menschheit habe im ausklingenden Jahrhundert nichts dazugelernt.

    http://wwwstud.uni-leipzig.de/~advok...i/99mai-14.htm
    wenn du schon milos rede postest, dann die ganze.

    hier die ganze rede inkl. die vermerkten passagen die von den D-medien weggelassen wurden.

    http://www.die-kommenden.net/dk/bn-a..._milosevic.htm

    und wie bezeichnest du nun deinen post? propaganda?
    scheinst ziemlich verzweifelt zu sein, wenn du so billig daher kommst...
    hallo lepotan,
    meine post dient dazu um gewissen beiträge von einigen user die richtigen antworten zu gebeben.
    zuerst heisst bringt man 1 quelle ja die ist pro albanisch und blablabla.
    bringt man mehrere so heisst dann ist aber nicht so blablabal.
    und ich sage heult doch.
    wenn du nicht damit leben kannst dann tut mir leid für dich nicht gegen dich persönlich gerichtet. :wink:
    mir ist nicht ganz klar, welche art von antworten du geben willst indem du einen teil des textes herauskopierst und so den gesamten kontext der rede verfälschst.

    leuchtet dir das nicht ein?

    falls du ein grundsätzliches problem mit der rede hast, ist das dein problem.

  9. #1469
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von FReitag
    "Gerechtigkeit für Slobodan Milosevic"



    Ihr seid schon krass primitive Waldmenschen.


    Scheisse was komst als nächstes

    "Gerechtigkeit für Adolf"



    PPFUIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!!!!!!!!


    ab in den Müll mit diesem fascho lepoto!!!
    ich habe den link reinkopiert und nicht geschrieben.
    wieso sagst du IHR und nicht DU?

    du bist ein lustiger bursche. wirfst mir faschismus vor und verhälst dich eben wie einer. 8)

    ps: ihr wart adolfs gangos, schon vergessen?

  10. #1470
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Lepoto
    Zitat Zitat von FReitag
    "Gerechtigkeit für Slobodan Milosevic"



    Ihr seid schon krass primitive Waldmenschen.


    Scheisse was komst als nächstes

    "Gerechtigkeit für Adolf"



    PPFUIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!!!!!!!!


    ab in den Müll mit diesem fascho lepoto!!!
    ich habe den link reinkopiert und nicht geschrieben.
    wieso sagst du IHR und nicht DU?

    du bist ein lustiger bursche. wirfst mir faschismus vor und verhälst dich eben wie einer. 8)

    ps: ihr wart adolfs gangos, schon vergessen?
    Gangos

    denn werd ich mir meken der ist gut

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45