BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 182 von 493 ErsteErste ... 82132172178179180181182183184185186192232282 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.811 bis 1.820 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.548 Aufrufe

  1. #1811
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Nartürlich wollen die die Braunkohle ............

    Ins geheim wollten die Serben die Trennung Kosovos schon 2000
    akzeptieren, wenn Trepca in ihrem Besitz geblieben wäre...............

    Deswegen machen die doch die ganze Zeit Terror..............

    Man muss wissen, wenn Serbien jetzt was macht dan mit den hintergrund dich in 10 jahren da zu haben wo sie dich haben wollen.

    So was ist halt Serbische Politik..................

  2. #1812

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24515/1.html

    Das "Aufzwingen des Rechtes auf Selbstbestimmung einer Region in einem souveränen Staat" erschiene ihm "keine Lösung für den Balkan", wird Navarro zitiert.
    Auch wenn es noch ungewiss ist, wie sich die der Unabhängigkeit Kosovos skeptisch oder ablehnend gegenüber stehenden EU-Ländern im Zweifelsfall einer harten diplomatischen Konfrontation verhalten werden, zeigen sich doch erste unerwartete Erfolge der serbischen Regierung. Während der Sitzung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Strasbourg wurde auf Drängen der serbischen Vertreter mit Unterstützung von Abgeordneten aus Rumänien und Griechenland das Wort "Unabhängigkeit" aus einem Resolutionsentwurf zur Zukunft Kosovos [extern] gestrichen.
    So viel dazu.

    so far
    lala

  3. #1813

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Fast ein Staat

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten.

    Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen.


    Um den Kompromiss für Serbien akzeptabler zu machen, will Ahtisaari den 100.000 noch im Kosovo lebenden Serben beträchtliche Selbstbestimmungsrechte gewähren. Dazu gehören etwa eine weitreichende Kontrolle über die lokale Polizei und das Recht, auf bestimmten Gebieten direkte Beziehungen zur serbischen Regierung zu unterhalten. Außerdem sollen Schutzzonen um die religiösen Stätten der serbisch-orthodoxen Kirche im Kosovo errichtet werden. Faktisch laufe das auf eine serbische Einheit unter der Kontrolle Belgrads hinaus, sagt der Diplomat.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=2


    Was sagt ihr Albaner dazu das wenn ihr Unabhängig werdet die Serben quasi ein Staat im Staat Kosovo haben sollen wo sie ihre eigene Polizei,Schule serbischen Pass und sie jede Bezihung zu Belgrad führen dürfen genau so Belgrad ihnen jede finanzielle Unterstützung geben darf :?:

  4. #1814
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Fast ein Staat

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten.

    Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen.


    Um den Kompromiss für Serbien akzeptabler zu machen, will Ahtisaari den 100.000 noch im Kosovo lebenden Serben beträchtliche Selbstbestimmungsrechte gewähren. Dazu gehören etwa eine weitreichende Kontrolle über die lokale Polizei und das Recht, auf bestimmten Gebieten direkte Beziehungen zur serbischen Regierung zu unterhalten. Außerdem sollen Schutzzonen um die religiösen Stätten der serbisch-orthodoxen Kirche im Kosovo errichtet werden. Faktisch laufe das auf eine serbische Einheit unter der Kontrolle Belgrads hinaus, sagt der Diplomat.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=2


    Was sagt ihr Albaner dazu das wenn ihr Unabhängig werdet die Serben quasi ein Staat im Staat Kosovo haben sollen wo sie ihre eigene Polizei,Schule serbischen Pass und sie jede Bezihung zu Belgrad führen dürfen genau so Belgrad ihnen jede finanzielle Unterstützung geben darf :?:
    Der Vorschlag der Vereinten Nationen für den künftigen Status des Kosovos wird die Provinz UN-Kreisen zufolge serbischer Kontrolle entziehen und auf den Weg zur Unabhängigkeit bringen.
    Die mehrheitlich von Albanern bewohnte serbische Provinz soll demnach das Recht bekommen, selbstständig Abkommen mit Staaten zu schließen und sich um die Mitgliedschaft in internationalen Organisationen zu bewerben. Den Bedenken der serbischen Minderheit soll mit einer weitreichenden Autonomie begegnet werden.


    suma suma du siehst wieder nur das wo du willst du dümmerchen....

    im vergleich zum serbischen staat sind wir eben tolerant und wollen das die minderheiten bei uns sich wohl fühlen.
    und das gewisse bedinungen derfüllt werden müssen ist ja klar.wir haben auch nichts dagegen wenn die serbischen bürger ihr schulwesen haben und genau so in polizei wo diese leben selbständig arbeiten können und es ist nicht so das sich albaner reissen würden dort zu dienen bezw.arbeiten. :wink:

    und das mit dem staat im staat kannst dir mal abschminken.
    lese nur den anfang du unbelehrbarer nationalist.

  5. #1815
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Fast ein Staat

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten.

    Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen.


    Um den Kompromiss für Serbien akzeptabler zu machen, will Ahtisaari den 100.000 noch im Kosovo lebenden Serben beträchtliche Selbstbestimmungsrechte gewähren. Dazu gehören etwa eine weitreichende Kontrolle über die lokale Polizei und das Recht, auf bestimmten Gebieten direkte Beziehungen zur serbischen Regierung zu unterhalten. Außerdem sollen Schutzzonen um die religiösen Stätten der serbisch-orthodoxen Kirche im Kosovo errichtet werden. Faktisch laufe das auf eine serbische Einheit unter der Kontrolle Belgrads hinaus, sagt der Diplomat.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=2


    Was sagt ihr Albaner dazu das wenn ihr Unabhängig werdet die Serben quasi ein Staat im Staat Kosovo haben sollen wo sie ihre eigene Polizei,Schule serbischen Pass und sie jede Bezihung zu Belgrad führen dürfen genau so Belgrad ihnen jede finanzielle Unterstützung geben darf :?:
    Es wird keinen Staat im Staat geben..................

    Die Serben sollen aufhören zu heulen...............

    Früher meinten sie sie werden jetzt unter der Nato von den Albaner misshandelt...........was nicht der fall war..............

    Sie meinten wir werden sie vertreiben..............was nicht der fall war..........

    Sie machen sich das leben selbst zur Hölle....................

  6. #1816

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Fast ein Staat

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten.

    Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen.


    Um den Kompromiss für Serbien akzeptabler zu machen, will Ahtisaari den 100.000 noch im Kosovo lebenden Serben beträchtliche Selbstbestimmungsrechte gewähren. Dazu gehören etwa eine weitreichende Kontrolle über die lokale Polizei und das Recht, auf bestimmten Gebieten direkte Beziehungen zur serbischen Regierung zu unterhalten. Außerdem sollen Schutzzonen um die religiösen Stätten der serbisch-orthodoxen Kirche im Kosovo errichtet werden. Faktisch laufe das auf eine serbische Einheit unter der Kontrolle Belgrads hinaus, sagt der Diplomat.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=2


    Was sagt ihr Albaner dazu das wenn ihr Unabhängig werdet die Serben quasi ein Staat im Staat Kosovo haben sollen wo sie ihre eigene Polizei,Schule serbischen Pass und sie jede Bezihung zu Belgrad führen dürfen genau so Belgrad ihnen jede finanzielle Unterstützung geben darf :?:
    Der Vorschlag der Vereinten Nationen für den künftigen Status des Kosovos wird die Provinz UN-Kreisen zufolge serbischer Kontrolle entziehen und auf den Weg zur Unabhängigkeit bringen.
    Die mehrheitlich von Albanern bewohnte serbische Provinz soll demnach das Recht bekommen, selbstständig Abkommen mit Staaten zu schließen und sich um die Mitgliedschaft in internationalen Organisationen zu bewerben. Den Bedenken der serbischen Minderheit soll mit einer weitreichenden Autonomie begegnet werden.


    suma suma du siehst wieder nur das wo du willst du dümmerchen....

    im vergleich zum serbischen staat sind wir eben tolerant und wollen das die minderheiten bei uns sich wohl fühlen.
    und das gewisse bedinungen derfüllt werden müssen ist ja klar.wir haben auch nichts dagegen wenn die serbischen bürger ihr schulwesen haben und genau so in polizei wo diese leben selbständig arbeiten können und es ist nicht so das sich albaner reissen würden dort zu dienen bezw.arbeiten. :wink:

    und das mit dem staat im staat kannst dir mal abschminken.
    lese nur den anfang du unbelehrbarer nationalist.

    Mach die Auen auf du Nationalist,ich sagte extra was sagt ihr wenn ihr Unabhängig werdet was ihr zu den Vorschlag sagt.


    Tu hier nicht so als ob ihr wollt das wir uns wohl fühlen und Autonomie kriegen,ihr müsst es einfach hinnehmen wenn ihr Unabhängig werden wollt da Athissari es so vorschlägt und die USA den Vorschlag des Finnen unterstützen.


    Da steht aber nicht nur Schule und Polizei,grosse Länder um die Kirchen würden uns zustehen als Schutzzone.


    Und was sagst du dazu das Belgrad die serbischen Gebiete Kosovos indirekt kontrolieren kann und sie finanziell unterstützen darf? Wie findest du das die Serben Kosovos direkte Bezihung zur serbischen Regierung führen dürfen was ihr nicht verhindern könnt? Den serbischen Pass dürfen sie auch behalten.

  7. #1817
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten. Die Führung der Provinz soll zwar zu guten Beziehungen zu Serbien und anderen Nachbarstaaten aufgefordert werden. Von einer serbischen Souveränität über die Provinz ist in dem Entwurf aber - anders als in der bislang maßgeblichen UN-Resolution 1244 - keine Rede mehr. Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen. Als "Unabhängigkeit mit begrenzter Souveränität" hat Deutschland das Resultat beschrieben.


    Doch der Westen sieht keine Möglichkeit, die zwei Millionen Albaner im Kosovo nach jahrelanger Unterdrückung und dem Krieg 1998/99 mit seinen 10.000 Todesopfern und 800.000 Flüchtlingen zurück unter die Herrschaft der Regierung in Belgrad zu zwingen.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=1

    suma du penner das mit dem staat im staate hast dir schön ausgemalt du trauriger nie einsehender nationalist.

    die serben können ruhig auch einen serbsichen pass haben es ändert nix dran das politisch serbien in kosova NIX ZU MELDEN hat.

    versuch dir mal das in deiner verfaulten birne einzuprägen. :wink:

  8. #1818

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten. Die Führung der Provinz soll zwar zu guten Beziehungen zu Serbien und anderen Nachbarstaaten aufgefordert werden. Von einer serbischen Souveränität über die Provinz ist in dem Entwurf aber - anders als in der bislang maßgeblichen UN-Resolution 1244 - keine Rede mehr. Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen. Als "Unabhängigkeit mit begrenzter Souveränität" hat Deutschland das Resultat beschrieben.


    Doch der Westen sieht keine Möglichkeit, die zwei Millionen Albaner im Kosovo nach jahrelanger Unterdrückung und dem Krieg 1998/99 mit seinen 10.000 Todesopfern und 800.000 Flüchtlingen zurück unter die Herrschaft der Regierung in Belgrad zu zwingen.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=1

    suma du penner das mit dem staat im staate hast dir schön ausgemalt du trauriger nie einsehender nationalist.

    die serben können ruhig auch einen serbsichen pass haben es ändert nix dran das politisch serbien in kosova NIX ZU MELDEN hat.

    versuch dir mal das in deiner verfaulten birne einzuprägen. :wink:
    Politisch nicht aber trotzdem...


    Was sagst du dazu das Belgrad die serbischen Gebiete Kosovos indirekt kontrolieren kann und sie finanziell unterstützen darf ohne Politik? Wie findest du das die Serben Kosovos direkte Bezihung zur serbischen Regierung führen dürfen was ihr nicht verhindern könnt? Den serbischen Pass dürfen sie auch behalten.

  9. #1819

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Fast ein Staat

    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten.

    Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen.


    Um den Kompromiss für Serbien akzeptabler zu machen, will Ahtisaari den 100.000 noch im Kosovo lebenden Serben beträchtliche Selbstbestimmungsrechte gewähren. Dazu gehören etwa eine weitreichende Kontrolle über die lokale Polizei und das Recht, auf bestimmten Gebieten direkte Beziehungen zur serbischen Regierung zu unterhalten. Außerdem sollen Schutzzonen um die religiösen Stätten der serbisch-orthodoxen Kirche im Kosovo errichtet werden. Faktisch laufe das auf eine serbische Einheit unter der Kontrolle Belgrads hinaus, sagt der Diplomat.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=2


    Was sagt ihr Albaner dazu das wenn ihr Unabhängig werdet die Serben quasi ein Staat im Staat Kosovo haben sollen wo sie ihre eigene Polizei,Schule serbischen Pass und sie jede Bezihung zu Belgrad führen dürfen genau so Belgrad ihnen jede finanzielle Unterstützung geben darf :?:
    Es wird keinen Staat im Staat geben..................

    Die Serben sollen aufhören zu heulen...............

    Früher meinten sie sie werden jetzt unter der Nato von den Albaner misshandelt...........was nicht der fall war..............

    Sie meinten wir werden sie vertreiben..............was nicht der fall war..........

    Sie machen sich das leben selbst zur Hölle....................
    Ach so dann haben sich die 200000 Serben und Roma selber vertrieben und was war im März 2004?

  10. #1820
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sieht Ahtisaaris Entwurf vor, dass die Bewohner Kosovos das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft erhalten. Die Führung der Provinz soll zwar zu guten Beziehungen zu Serbien und anderen Nachbarstaaten aufgefordert werden. Von einer serbischen Souveränität über die Provinz ist in dem Entwurf aber - anders als in der bislang maßgeblichen UN-Resolution 1244 - keine Rede mehr. Seinen Anteil an den Vermögenswerten und Schulden des zerbrochenen Staates Jugoslawien soll der Kosovo selbst übernehmen. Als "Unabhängigkeit mit begrenzter Souveränität" hat Deutschland das Resultat beschrieben.


    Doch der Westen sieht keine Möglichkeit, die zwei Millionen Albaner im Kosovo nach jahrelanger Unterdrückung und dem Krieg 1998/99 mit seinen 10.000 Todesopfern und 800.000 Flüchtlingen zurück unter die Herrschaft der Regierung in Belgrad zu zwingen.

    http://www.zeit.de/online/2007/05/Ko...tisaari?page=1

    suma du penner das mit dem staat im staate hast dir schön ausgemalt du trauriger nie einsehender nationalist.

    die serben können ruhig auch einen serbsichen pass haben es ändert nix dran das politisch serbien in kosova NIX ZU MELDEN hat.

    versuch dir mal das in deiner verfaulten birne einzuprägen. :wink:
    Politisch nicht aber trotzdem...


    Was sagst du dazu das Belgrad die serbischen Gebiete Kosovos indirekt kontrolieren kann und sie finanziell unterstützen darf ohne Politik? Wie findest du das die Serben Kosovos direkte Bezihung zur serbischen Regierung führen dürfen was ihr nicht verhindern könnt? Den serbischen Pass dürfen sie auch behalten.
    ich habe doch geschrieben du holzkopf das mich nicht stört das die serben auch einen serbischen pass haben können lies mal genau.....

    und klar kann serbien geld schicken doch diese laufen über die behörden in prishtina....

    und von autonomie die du sprichst ist überhupt keine rede.

    bring mir die stelle aber subito.

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45