BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 194 von 493 ErsteErste ... 94144184190191192193194195196197198204244294 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.931 bis 1.940 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.432 Aufrufe

  1. #1931
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Kosovo:
    Serben und Albaner kämpfen um Berlin des Balkan

    Von unserem Korrespondenten HELMAR DUMBS (Die Presse) 06.12.2006

    Auch sieben Jahre nach dem Krieg regiert in der geteilten Stadt Mitrovica die Angst. Ein Lokalaugenschein.



    KOSOVSKA MITROVICA. Gemächlich steuert ein herrenloser Hund auf die Austerlitz-Brücke von Kosovska Mitrovica zu. Serbischer Nordteil? Albanischer Südteil? Für ihn spielt das keine Rolle. Für die etwa 120.000 Einwohner der Stadt, einer Art "Berlin des Balkan", ist die Brücke über den Fluss Ibar hingegen zu einem Symbol geworden: Zu einem Symbol der Trennung, nicht der Verbindung. Verkehrte Welt im Kosovo.


    "Zu Fuß auf die andere Seite? Viel zu gefährlich", meint die serbische Trafikantin, der die Frage augenscheinlich absurd vorkommt. "Warum sollte ich, es gibt ja dort keine Serben mehr, in den Häusern wohnen jetzt Albaner."


    Bis zum Krieg 1999 lebten im Süden laut OSZE 300 serbische Familien, alle mussten fliehen. Umgekehrt waren im Norden fast 50 Prozent Albaner. Die meisten flüchteten in den Süden der Stadt.


    hör auf suma solchen mist zu erzählen.
    du weist ansonsten kann es keine diskussion geben wenn wünsche da sind aber nicht den tatsachen entsprechen.... 8O 8O

  2. #1932

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Kosovo:
    Serben und Albaner kämpfen um Berlin des Balkan

    Von unserem Korrespondenten HELMAR DUMBS (Die Presse) 06.12.2006

    Auch sieben Jahre nach dem Krieg regiert in der geteilten Stadt Mitrovica die Angst. Ein Lokalaugenschein.



    KOSOVSKA MITROVICA. Gemächlich steuert ein herrenloser Hund auf die Austerlitz-Brücke von Kosovska Mitrovica zu. Serbischer Nordteil? Albanischer Südteil? Für ihn spielt das keine Rolle. Für die etwa 120.000 Einwohner der Stadt, einer Art "Berlin des Balkan", ist die Brücke über den Fluss Ibar hingegen zu einem Symbol geworden: Zu einem Symbol der Trennung, nicht der Verbindung. Verkehrte Welt im Kosovo.


    "Zu Fuß auf die andere Seite? Viel zu gefährlich", meint die serbische Trafikantin, der die Frage augenscheinlich absurd vorkommt. "Warum sollte ich, es gibt ja dort keine Serben mehr, in den Häusern wohnen jetzt Albaner."


    Bis zum Krieg 1999 lebten im Süden laut OSZE 300 serbische Familien, alle mussten fliehen. Umgekehrt waren im Norden fast 50 Prozent Albaner. Die meisten flüchteten in den Süden der Stadt.


    hör auf suma solchen mist zu erzählen.
    du weist ansonsten kann es keine diskussion geben wenn wünsche da sind aber nicht den tatsachen entsprechen.... 8O 8O

    Tja heute leben im Norden keine Albaner mehr,99% Serben und kein einziger Albaner.Der Norden hatr sehr wohl die hance bei Serbien zu bleiben.Karte ist oben gepostet.

  3. #1933
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Kosovo:
    Serben und Albaner kämpfen um Berlin des Balkan

    Von unserem Korrespondenten HELMAR DUMBS (Die Presse) 06.12.2006

    Auch sieben Jahre nach dem Krieg regiert in der geteilten Stadt Mitrovica die Angst. Ein Lokalaugenschein.



    KOSOVSKA MITROVICA. Gemächlich steuert ein herrenloser Hund auf die Austerlitz-Brücke von Kosovska Mitrovica zu. Serbischer Nordteil? Albanischer Südteil? Für ihn spielt das keine Rolle. Für die etwa 120.000 Einwohner der Stadt, einer Art "Berlin des Balkan", ist die Brücke über den Fluss Ibar hingegen zu einem Symbol geworden: Zu einem Symbol der Trennung, nicht der Verbindung. Verkehrte Welt im Kosovo.


    "Zu Fuß auf die andere Seite? Viel zu gefährlich", meint die serbische Trafikantin, der die Frage augenscheinlich absurd vorkommt. "Warum sollte ich, es gibt ja dort keine Serben mehr, in den Häusern wohnen jetzt Albaner."


    Bis zum Krieg 1999 lebten im Süden laut OSZE 300 serbische Familien, alle mussten fliehen. Umgekehrt waren im Norden fast 50 Prozent Albaner. Die meisten flüchteten in den Süden der Stadt.


    hör auf suma solchen mist zu erzählen.
    du weist ansonsten kann es keine diskussion geben wenn wünsche da sind aber nicht den tatsachen entsprechen.... 8O 8O

    Tja heute leben im Norden keine Albaner mehr,99% Serben und kein einziger Albaner.Der Norden hatr sehr wohl die hance bei Serbien zu bleiben.Karte ist oben gepostet.
    warum sollten die serben im NK nich zu serbien dürfen?ist doch besser für dieKA, dann hätten die Kalbaner ein problem weniger und müssten die auflagen von atablassi net erfüllen.

  4. #1934
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    was loss hat keiner was zu Furzen ?
    ajde ich warte ?
    eine erklärung warum nicht !

  5. #1935
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Kosovo:
    Serben und Albaner kämpfen um Berlin des Balkan

    Von unserem Korrespondenten HELMAR DUMBS (Die Presse) 06.12.2006

    Auch sieben Jahre nach dem Krieg regiert in der geteilten Stadt Mitrovica die Angst. Ein Lokalaugenschein.



    KOSOVSKA MITROVICA. Gemächlich steuert ein herrenloser Hund auf die Austerlitz-Brücke von Kosovska Mitrovica zu. Serbischer Nordteil? Albanischer Südteil? Für ihn spielt das keine Rolle. Für die etwa 120.000 Einwohner der Stadt, einer Art "Berlin des Balkan", ist die Brücke über den Fluss Ibar hingegen zu einem Symbol geworden: Zu einem Symbol der Trennung, nicht der Verbindung. Verkehrte Welt im Kosovo.


    "Zu Fuß auf die andere Seite? Viel zu gefährlich", meint die serbische Trafikantin, der die Frage augenscheinlich absurd vorkommt. "Warum sollte ich, es gibt ja dort keine Serben mehr, in den Häusern wohnen jetzt Albaner."


    Bis zum Krieg 1999 lebten im Süden laut OSZE 300 serbische Familien, alle mussten fliehen. Umgekehrt waren im Norden fast 50 Prozent Albaner. Die meisten flüchteten in den Süden der Stadt.


    hör auf suma solchen mist zu erzählen.
    du weist ansonsten kann es keine diskussion geben wenn wünsche da sind aber nicht den tatsachen entsprechen.... 8O 8O

    Tja heute leben im Norden keine Albaner mehr,99% Serben und kein einziger Albaner.Der Norden hatr sehr wohl die hance bei Serbien zu bleiben.Karte ist oben gepostet.
    warum sollten die serben im NK nich zu serbien dürfen?ist doch besser für dieKA, dann hätten die Kalbaner ein problem weniger und müssten die auflagen von atablassi net erfüllen.
    ne ne wir haben nichts gegen die serben die sich intergrieren und in kosova leben wollen....

    und abgesehen davon leben übe 60% der serbischen mitbürger im süden kosovas.

    euch gehts doch nur um trepca oder einfach irgendwas nachplappern oder...

    gebt ihr dann das presheva-tal an kosova ab?? 8O

    da haben wir den beweis wie ihr an einem zusammenleben interessiert seid.
    schaut doch die doku die ich über den tod jugoslaweins gepostet habe....

    in euch steckt immer noch der milos -virus oder wie????

    und suma so naiv kannst doch selbst du nicht sein oder betreffend der grenze da diese gut durch die nato-kfor soldaten bewacht wird oder hast auf der kosova seite serbische gesehen....?

    aber ich sehe da haben sich 2 gefunden....

    soll ich sponsor sein und euch ein dinner bezahlen da könnt ihr euch näher kommen...

    der suma sollte ja immer zeit haben... :wink:

  6. #1936

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Kosovo:
    Serben und Albaner kämpfen um Berlin des Balkan

    Von unserem Korrespondenten HELMAR DUMBS (Die Presse) 06.12.2006

    Auch sieben Jahre nach dem Krieg regiert in der geteilten Stadt Mitrovica die Angst. Ein Lokalaugenschein.



    KOSOVSKA MITROVICA. Gemächlich steuert ein herrenloser Hund auf die Austerlitz-Brücke von Kosovska Mitrovica zu. Serbischer Nordteil? Albanischer Südteil? Für ihn spielt das keine Rolle. Für die etwa 120.000 Einwohner der Stadt, einer Art "Berlin des Balkan", ist die Brücke über den Fluss Ibar hingegen zu einem Symbol geworden: Zu einem Symbol der Trennung, nicht der Verbindung. Verkehrte Welt im Kosovo.


    "Zu Fuß auf die andere Seite? Viel zu gefährlich", meint die serbische Trafikantin, der die Frage augenscheinlich absurd vorkommt. "Warum sollte ich, es gibt ja dort keine Serben mehr, in den Häusern wohnen jetzt Albaner."


    Bis zum Krieg 1999 lebten im Süden laut OSZE 300 serbische Familien, alle mussten fliehen. Umgekehrt waren im Norden fast 50 Prozent Albaner. Die meisten flüchteten in den Süden der Stadt.


    hör auf suma solchen mist zu erzählen.
    du weist ansonsten kann es keine diskussion geben wenn wünsche da sind aber nicht den tatsachen entsprechen.... 8O 8O

    Tja heute leben im Norden keine Albaner mehr,99% Serben und kein einziger Albaner.Der Norden hatr sehr wohl die hance bei Serbien zu bleiben.Karte ist oben gepostet.
    warum sollten die serben im NK nich zu serbien dürfen?ist doch besser für dieKA, dann hätten die Kalbaner ein problem weniger und müssten die auflagen von atablassi net erfüllen.
    ne ne wir haben nichts gegen die serben die sich intergrieren und in kosova leben wollen....

    und abgesehen davon leben übe 60% der serbischen mitbürger im süden kosovas.

    euch gehts doch nur um trepca oder einfach irgendwas nachplappern oder...

    gebt ihr dann das presheva-tal an kosova ab?? 8O

    da haben wir den beweis wie ihr an einem zusammenleben interessiert seid.
    schaut doch die doku die ich über den tod jugoslaweins gepostet habe....

    in euch steckt immer noch der milos -virus oder wie????

    und suma so naiv kannst doch selbst du nicht sein oder betreffend der grenze da diese gut durch die nato-kfor soldaten bewacht wird oder hast auf der kosova seite serbische gesehen....?

    aber ich sehe da haben sich 2 gefunden....

    soll ich sponsor sein und euch ein dinner bezahlen da könnt ihr euch näher kommen...

    der suma sollte ja immer zeit haben... :wink:

    Was hat Presevo mit dem Kosovo zu tun du Ochse,Presevo Tal leben auch viele Serben.Nordkosovo ist Albanerfrei und dort wird es auch nichts albanisches geben.Daher könnte es gut sein das dieses serbische Gebiet bei Serbien bleibt.

  7. #1937
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266

    Re: Kosovo: Warten auf Ahtisaari

    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Lepoto
    Zitat Zitat von T1tt0l4r00c4
    Kosovo: Warten auf Ahtisaari
    BELGRAD/PRISTINA. Morgen wird UN-Chefverhandler Martti Ahtisaari seinen Vorschlag für den künftigen Status des Kosovo in Belgrad und Pristina sowie vor der Öffentlichkeit vorstellen. Entscheiden muss dann der UN-Sicherheitsrat. Diese Entscheidung könnte aber Auswirkungen auf andere Teile der Balkan-Region haben.

    Ahtisaaris Vorschlag läuft, soweit bekannt wurde, auf eine "überwachte Unabhängigkeit" des Kosovo mit vielen Autonomierechten für die serbische Volksgruppe hinaus. Das Wort "Unabhängigkeit" selbst dürfte aber in dem Papier kaum vorkommen. Serbien lehnt die volle Unabhängigkeit des Kosovo ab. Die Demokratische Partei Serbiens von Noch-Premier Vojislav Kostunica droht Staaten, die eine Unabhängigkeit des Kosovo anerkennen, bereits mit dem Abbruch der Beziehungen. Die UN-Vetomächte China und vor allem Russland betonten gestern, dass Ahtisaaris Vorschlag "kein endgültiges Urteil" sei.

    Drohende Teilung des Kosovo

    Vor allem warten die Menschen im Kosovo selbst auf Athisaaris Vorschlag. Vertreter der serbischen Minderheit kündigen für den Fall, dass der Kosovo unabhängig wird, an, ihrerseits den nördlichen, vor allem von Serben bewohnten Landesteil bei Mitrovica für unabhängig zu erklären. Eine Eskalation der Lage, bewaffnete Auseinandersetzungen und Massenflucht könnten laut manchen Beobachtern die Folgen sein.

    Es gibt Befürchtungen, dass eine mögliche Teilung des Kosovo Unabhängigkeits- und Autonomiebestrebungen in anderen Teilen des Balkan entfachen könnte: Die Serben im bosnisch-herzegowinischen Landesteil Republika Srpska könnten demnach ein Referendum über die Unabhängigkeit durchführen. Manche kroatische Politiker streben die Bildung einer eigenen Entität innerhalb Bosnien-Herzegowinas an. Auswirkungen werden auch auf Montenegro erwartet, wo die Albaner im Südosten des Landes eine kompakte Minderheit stellen. Mazedonien stand 2001 schon am Rande eines Bürgerkriegs, als albanische Extremisten im Nordwesten des Landes gegen die Sicherheitskräfte kämpften.

    Petritsch: EU ist gefordert

    Eine Teilung des Kosovo würde nur Probleme verursachen, sagt auch der österreichische UN-Botschafter Wolfgang Petritsch. Sie führe zur "Atomisierung des Balkans". Der Balkanexperte und einstige Hohe Repräsentant in Bosnien-Herzegowina hält eine EU-Perspektive für Belgrad und Pristina für entscheidend: Die EU müsse "an einem Strang" ziehen und beiden Seiten sagen: "Wenn ihr nach Europa wollt, werdet ihr in Brüssel an einem Tisch sitzen müssen."

    Die EU bereitet sich bereits auf die Absicherung des neuen Status für den Kosovo vor, den der UN-Sicherheitsrat festlegen wird. Rund 1000 Polizisten, Richter, Staatsanwälte und andere Beamte sollen an Ort und Stelle dafür Sorge tragen, dass die Gewalt zwischen Albanern und Serben nicht wieder aufflammt. Die militärische Führungsrolle wird weiter bei der NATO liegen.
    teilen.
    sag ich schon lange.
    so so teilen....?

    dann muss serbien im süden auch geteilt werden....

    und und und was denkst wohin das führen wird auf dem balkan?

    von dir könnte man mehr brain erwarten
    nicht die teilung von kosovo würde zu weiteren stückelungen (nicht nur auf dem balkan - sonst würde das ganze "spielchen" nicht jahre lang dauern) sondern die verletzung internationaler grenzen, die du als legitim ansiehst.
    eine teilung wäre nur noch eine konsequenz daraus.

    mach dir keine sorge um mein brain, schau zu dass du das potential in deinem ein bisschen mehr nützen tust....

  8. #1938
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Kosovo:
    Serben und Albaner kämpfen um Berlin des Balkan

    Von unserem Korrespondenten HELMAR DUMBS (Die Presse) 06.12.2006

    Auch sieben Jahre nach dem Krieg regiert in der geteilten Stadt Mitrovica die Angst. Ein Lokalaugenschein.



    KOSOVSKA MITROVICA. Gemächlich steuert ein herrenloser Hund auf die Austerlitz-Brücke von Kosovska Mitrovica zu. Serbischer Nordteil? Albanischer Südteil? Für ihn spielt das keine Rolle. Für die etwa 120.000 Einwohner der Stadt, einer Art "Berlin des Balkan", ist die Brücke über den Fluss Ibar hingegen zu einem Symbol geworden: Zu einem Symbol der Trennung, nicht der Verbindung. Verkehrte Welt im Kosovo.


    "Zu Fuß auf die andere Seite? Viel zu gefährlich", meint die serbische Trafikantin, der die Frage augenscheinlich absurd vorkommt. "Warum sollte ich, es gibt ja dort keine Serben mehr, in den Häusern wohnen jetzt Albaner."


    Bis zum Krieg 1999 lebten im Süden laut OSZE 300 serbische Familien, alle mussten fliehen. Umgekehrt waren im Norden fast 50 Prozent Albaner. Die meisten flüchteten in den Süden der Stadt.


    hör auf suma solchen mist zu erzählen.
    du weist ansonsten kann es keine diskussion geben wenn wünsche da sind aber nicht den tatsachen entsprechen.... 8O 8O

    Tja heute leben im Norden keine Albaner mehr,99% Serben und kein einziger Albaner.Der Norden hatr sehr wohl die hance bei Serbien zu bleiben.Karte ist oben gepostet.
    warum sollten die serben im NK nich zu serbien dürfen?ist doch besser für dieKA, dann hätten die Kalbaner ein problem weniger und müssten die auflagen von atablassi net erfüllen.
    ne ne wir haben nichts gegen die serben die sich intergrieren und in kosova leben wollen....

    und abgesehen davon leben übe 60% der serbischen mitbürger im süden kosovas.

    euch gehts doch nur um trepca oder einfach irgendwas nachplappern oder...

    gebt ihr dann das presheva-tal an kosova ab?? 8O

    da haben wir den beweis wie ihr an einem zusammenleben interessiert seid.
    schaut doch die doku die ich über den tod jugoslaweins gepostet habe....

    in euch steckt immer noch der milos -virus oder wie????

    und suma so naiv kannst doch selbst du nicht sein oder betreffend der grenze da diese gut durch die nato-kfor soldaten bewacht wird oder hast auf der kosova seite serbische gesehen....?

    aber ich sehe da haben sich 2 gefunden....

    soll ich sponsor sein und euch ein dinner bezahlen da könnt ihr euch näher kommen...

    der suma sollte ja immer zeit haben... :wink:
    Junge wer hir den Milos - virus hat solltest du besser wissen wer hir versucht die serben schlächt zu machensehen wir ja .

    was hat PT mit NK zutun lasst die NkS sich an serbien einglieder und ihr habt keine probleme ,was hat das mit milo zu tun junge denken dann reden .


    und typisch grosse fresse und dann bla bla die kafor

  9. #1939

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    dejan
    Was hat Presevo mit dem Kosovo zu tun du Ochse,Presevo Tal leben auch viele Serben.Nordkosovo ist Albanerfrei und dort wird es auch nichts albanisches geben.Daher könnte es gut sein das dieses serbische Gebiet bei Serbien bleibt.
    was hat dann serbien mit nord-kosova zu tun?

    es ist die gleiche situation, nordkosova leben mehr serben, in süd-serbien mehr albaner.

    die ganze südliche grenze zu fyrom müßte bei einem land-tausch an kosova gehen.

  10. #1940
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    ZITAT KÄTZCHEN;

    Junge wer hir den Milos - virus hat solltest du besser wissen wer hir versucht die serben schlächt zu machensehen wir ja .

    was hat PT mit NK zutun lasst die NkS sich an serbien einglieder und ihr habt keine probleme ,was hat das mit milo zu tun junge denken dann reden .


    und typisch grosse fresse und dann bla bla die kafor
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    so so wer lesen kann ist ganz klar im vorteil...
    das mit der kfor ist in zusammenhang geschrieben auf einen beitrag von suma ansonsten nachlesen..... 8O 8O

    und ja milos sind jene die die politik vertreten von wegen wir serben haben mehr rechte als die albaner,,,

    und ich weis du nimmst keinen rat von mir an aber ausnahmsweise würde es dir nicht schaden.

    schau mal die doku der tod von jugoslawien nur die ersten 2 teile .

    wir haben auch jetzt keine probleme...
    aber die serben werden dann nicht nett behandelt wenn diese sich immer noch abgrenzen...

    die serben um es nochmals zu sagen leben über 60% davon im süden von kosova....

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45