BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 276 von 493 ErsteErste ... 176226266272273274275276277278279280286326376 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.751 bis 2.760 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.475 Aufrufe

  1. #2751

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    477
    Was anderes ist man ja von der US. Verbrecherklique und deren Vasallen nicht gewohnt.

    Zuerst greift man den damaligen Staat Jugoslawien Völkerrechtswidrig an, besetzt 12 % seines Gebietes und annektiert es.
    Das nun diese Völkerrechsbrecher und Massenmörder auch ohne die UN das Kosovo für unabhängig erklären bzw. es annerkennen war ja schon vor 99 klar.

    Und boom schon befindet sich der Balkan in einer neuen Kriese, alte Wunden werden aufgerissen.

    Nur frag ich mich wie dies westlichen Verbrecher die willkürlich Grenzen verändern darauf reagieren werden?

    Man steckt ja schon im Irak und fast im Iran Sumpf...

    Europa wird wenig ausrichten können. Ein Hai ohne Zähne eben... Zu irgendwelchen großangelegten Bodenoffensiven ist man nicht fähig und wie soll man dies der europäischen Bevölkerung weißmachen? Besonders jenen die schon seit Jahren bzw. Jahrhunderten auf unabhängkeit pochen, z.B die Schotten, die Nordiren, Basken usw. usf.

    Mfg

  2. #2752
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    [QUOTE=skenderbegi;392027]
    und die geschichte hat gezeit wer zuviel will bekommt am ende noch weniger...

    QUOTE]

    das trifft auf einige zu aber nicht ganz auf alle.
    jedenfalls solltest du dir diesen satz gut merken und ihn die nächsten jahre oder jahrzehnte nicht vergessen....

  3. #2753

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von Crna-Ruka Beitrag anzeigen
    Was anderes ist man ja von der US. Verbrecherklique und deren Vasallen nicht gewohnt.

    Zuerst greift man den damaligen Staat Jugoslawien Völkerrechtswidrig an, besetzt 12 % seines Gebietes und annektiert es.
    Das nun diese Völkerrechsbrecher und Massenmörder auch ohne die UN das Kosovo für unabhängig erklären bzw. es annerkennen war ja schon vor 99 klar.

    Und boom schon befindet sich der Balkan in einer neuen Kriese, alte Wunden werden aufgerissen.

    Nur frag ich mich wie dies westlichen Verbrecher die willkürlich Grenzen verändern darauf reagieren werden?

    Man steckt ja schon im Irak und fast im Iran Sumpf...

    Europa wird wenig ausrichten können. Ein Hai ohne Zähne eben... Zu irgendwelchen großangelegten Bodenoffensiven ist man nicht fähig und wie soll man dies der europäischen Bevölkerung weißmachen? Besonders jenen die schon seit Jahren bzw. Jahrhunderten auf unabhängkeit pochen, z.B die Schotten, die Nordiren, Basken usw. usf.

    Mfg
    naja die schotten dürfen sich ja absüalten wenn sie wollen ist genauso wie montenigeria bei uns.

  4. #2754
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje Beitrag anzeigen
    Nein das meinte ich nicht aber die Serben hätten es geschafft wenn nicht Amerika wäre wenn du schon von dem Thema anfängst.

    Wer seit ihr schon?


    Albaner und ihr..................??

    anscheinend wisst ihr das glaube ich nicht sonst würdet ihr euch nicht als Nachfahren des Alexanders berufen......................

  5. #2755
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    hehehehehe.....
    mann oh mann....der ist gut. so doof kannst' ja wohl nicht sein, oder?

    jetzt vergleichst du juden mit albanern???
    hehehehe...der ist wirklich gut.

    während die knechte der amis seid, kontrollieren die juden alles.

    die juden sind geistig, intellektuell praktisch allen überlegen. von deren einfluss gar nicht erst zu sprechen. und jetzt kommst du daher und vergleichst dich auch noch mit juden????

    ihr seid nichts anderes als handlanger....wie viele andere auch, nur auf dem untersten level der skala.
    Kollege schau dir die Albaner aus der diaspora an......................

    dan weisst du das die Albaner schon längst an Macht gewonnen haben.............

  6. #2756

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Mitten in diese diplomatischen Bemühungen Serbiens hatte die Meldung über einen neuen US-Vorstoß wie eine Bombe eingeschlagen. US-Außenstaatssekretär Nicholas Burns war mit den Worten zitiert worden, Washington werde „auf jeden Fall“ einen unabhängigen Kosovo anerkennen – auch ohne entsprechende Resolution des Sicherheitsrats. Am Mittwoch meinte Burns, falsch zitiert worden zu sein.

    http://www.diepresse.com/home/politi...litik/index.do

    BELGRAD (Reuters/APA/w.s.). Die Worte des russischen Außenministers waren deutlich: „Jede einseitig verfügte Lösung der Kosovo-Frage ist absolut inakzeptabel“, donnerte Sergej Lawrow am Donnerstag nach Gesprächen mit Serbiens Präsidenten Boris Tadi in Belgrad. Der Außenminister bekräftigte damit den Standpunkt Russlands, wonach Serbien keine Kosovo-Lösung aufgezwungen werden dürfe.

  7. #2757
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee USA: Kosovo wird mit oder ohne UN unabhängig

    USA: Kosovo wird mit oder ohne UN unabhängig
    So Apr 29, 2007 1:21 MESZ

    Brüssel (Reuters) - Im Konflikt um die Zukunft des Kosovo haben die USA ihren Druck auf Russland erhöht.

    Sollte die südserbische Provinz ihre Unabhängigkeit ohne Einverständnis der Vereinten Nationen erringen, würden die mit Russland verbündeten Kosovo-Serben am meisten darunter leiden, warnte der stellvertretende US-Außenminister Dan Fried am Samstag am Rande einer Brüssler Diskussionsveranstaltung über die Transatlantischen Beziehungen. Eine UN-Delegation wurde zum Abschluss ihrer Kosovo-Reise in einer serbischen Enklave so feindlich empfangen, dass sie sich umgehend zurückziehen musste.

    "Ich hoffe, den Russen ist klar, dass der Kosovo in jedem Fall unabhängig wird", sagte Fried der Nachrichtenagentur Reuters. "Entweder wird es auf eine kontrollierte, überwachte Art und Weise geschehen, bei der das Wohlergehen des serbischen Volkes sichergestellt ist. Oder es wird auf eine unkontrollierte Weise geschehen und dann werden die Kosovo-Serben am meisten darunter leiden, was schecklich wäre." Deswegen sei es im Interesse Russlands, eine Einigung im UN-Sicherheitsrat zu unterstützen.

    Die Regierung in Moskau hat wiederholt erklärt, keine Lösung gegen den Willen Serbiens zu akzeptieren. Die Regierung in Belgrad lehnt aber eine Unabhängigkeit der Provinz ab, auch die überwachte Souveränität mit Garantien für die serbische Minderheit, die UN-Vermittler Martti Ahtisaari vorgeschlagen hat. Dagegen fordert die Bevölkerungsmehrheit der Albaner eine volle Unabhängigkeit von Serbien, dass Ende der 90-er Jahre Krieg gegen albanische Separatisten geführt hat. Seither wird die Provinz von den UN verwaltet.

    Die Kosovo-Delegation des Sicherheitsrats ließ am Samstag offen, wann sie ihre Beratungen über die Ergebnisse ihrer Reise abschließen wird. "Entscheidungen in wichtigen Fragen sollten niemals unter dem Druck vorher festgelegter Fristen getroffen werden", erklärte der Vorsitzender des Ausschusses, der belgischen Botschafter Johan Verbeke bei einer Pressekonferenz. Die Reise war ein Zugeständnis an Russland, das im Sicherheitsrat ein Veto-Recht hat. Im serbischen Viertel von Orahovac wurden die 15 Botschafter von einer aufgebrachten Menge empfangen, die nur knapp von der Polizei zurückgehalten werden konnte. "Wir leben hier in einem Ghetto", schimpfte Vera Radic.

    Die UN-Behörde im Kosovo hat vor Gewalt gewarnt, sollte die Entscheidung nicht bald fallen. In der Provinz sind im Rahmen eines Nato-Friedenseinsatzes auch rund 3000 deutsche Soldaten stationiert.

    -----------------------------------

    es ist ja interessant das die serben auf protest machen sich aber gegen jegliche zusammenarbeit mit den institutionen wehren gleichzeit das geld einsacken von den behörden.

    das andere ist als die albaner unterdrückt und ein apartheit system seitens der serbischen behörden aufgebaut wurde haben sich die kosova serben der politik milos angeschlossen. nicht alle aber doch die grosse mehrheit .....

    und es sind jetzt genau die die diese politik unterschtützt haben welche sich in gehottos begeben.

  8. #2758

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die haben auch alle sps und srs gewählt, mehr muß man nicht dazu schreiben.
    diejenigen die sich integrieren wollen, werden erschossen oder bedroht.

    und serbien hat dafür die schuld zu tragen.

    wie die usa schon sagte, die ks-serben werden es bezahlen.

  9. #2759

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080

    Kosovo wird mit oder ohne UN unabhängig

    Brüssel (Reuters) - Im Konflikt um die Zukunft des Kosovo haben die USA ihren Druck auf Russland erhöht.

    Sollte die südserbische Provinz ihre Unabhängigkeit ohne Einverständnis der Vereinten Nationen erringen, würden die mit Russland verbündeten Kosovo-Serben am meisten darunter leiden, warnte der stellvertretende US-Außenminister Dan Fried am Samstag am Rande einer Brüssler Diskussionsveranstaltung über die Transatlantischen Beziehungen. Eine UN-Delegation wurde zum Abschluss ihrer Kosovo-Reise in einer serbischen Enklave so feindlich empfangen, dass sie sich umgehend zurückziehen musste.

    "Ich hoffe, den Russen ist klar, dass der Kosovo in jedem Fall unabhängig wird", sagte Fried der Nachrichtenagentur Reuters. "Entweder wird es auf eine kontrollierte, überwachte Art und Weise geschehen, bei der das Wohlergehen des serbischen Volkes sichergestellt ist. Oder es wird auf eine unkontrollierte Weise geschehen und dann werden die Kosovo-Serben am meisten darunter leiden, was schecklich wäre." Deswegen sei es im Interesse Russlands, eine Einigung im UN-Sicherheitsrat zu unterstützen.

    Die Regierung in Moskau hat wiederholt erklärt, keine Lösung gegen den Willen Serbiens zu akzeptieren. Die Regierung in Belgrad lehnt aber eine Unabhängigkeit der Provinz ab, auch die überwachte Souveränität mit Garantien für die serbische Minderheit, die UN-Vermittler Martti Ahtisaari vorgeschlagen hat. Dagegen fordert die Bevölkerungsmehrheit der Albaner eine volle Unabhängigkeit von Serbien, dass Ende der 90-er Jahre Krieg gegen albanische Separatisten geführt hat. Seither wird die Provinz von den UN verwaltet.

    Die Kosovo-Delegation des Sicherheitsrats ließ am Samstag offen, wann sie ihre Beratungen über die Ergebnisse ihrer Reise abschließen wird. "Entscheidungen in wichtigen Fragen sollten niemals unter dem Druck vorher festgelegter Fristen getroffen werden", erklärte der Vorsitzender des Ausschusses, der belgischen Botschafter Johan Verbeke bei einer Pressekonferenz. Die Reise war ein Zugeständnis an Russland, das im Sicherheitsrat ein Veto-Recht hat. Im serbischen Viertel von Orahovac wurden die 15 Botschafter von einer aufgebrachten Menge empfangen, die nur knapp von der Polizei zurückgehalten werden konnte. "Wir leben hier in einem Ghetto", schimpfte Vera Radic.

    Die UN-Behörde im Kosovo hat vor Gewalt gewarnt, sollte die Entscheidung nicht bald fallen. In der Provinz sind im Rahmen eines Nato-Friedenseinsatzes auch rund 3000 deutsche Soldaten stationiert.


    http://de.today.reuters.com/news/new...archived=False

  10. #2760
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Immer wieder das gleiche zu Hören: Wenn das Kosovo nicht unabhängig wird, wird es wieder Unruhen und grosse Schwierigkeiten geben bzw. die Stabilität der Region ist dann gefährdet.
    - Überall immer das selbe zu lesen.


    - OK gut. Das tönt sehr diplomatisch und vernünftig. Doch was heisst das genau? Wie will man das intepretieren? Das Kosovo ist ja schon jetzt quasi unabhängig (de facto). Es geht nur noch um formelle und symbolische Sachen. Sooo vieles verändern (von heute aus gesehen) wird sich sicherlich nicht all zu viel. Doch wenns nicht unabhängig wird, wieso ist das für die Region dann so gefährlich?
    - Da gibt es für mich nur eine Intepretation: Wenn das Kosovo nicht ganz unabhängig wird, machen die Albaner Ärger.
    (Wenn jemand eine andere Intepretation hat, dann bitte schreiben. Denn ich selber kann mir das nicht anders erklären, dass es was anderes bedeuten soll.)


    Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass wenn das Kosovo nicht unabhängig werden sollte, dass es dort lange keinen Frieden geben wird. Das ist mir schon klar, aber eine Frage:

    Was ist wichtiger:
    * Das unbedingt Frieden herrschen muss (obwohl es auch dafür keine 100% Garantie gibt), auch wenn hier ausnahmsweise UN-Regeln gebrochen werden müssen (auf Kosten eines Volkes)....
    * oder: UN-Richtlinien und Regeln (die für die ganze Welt und alle Gebiete der Welt gelten) einhalten.

    ???

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45