BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 296 von 493 ErsteErste ... 196246286292293294295296297298299300306346396 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.951 bis 2.960 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.497 Aufrufe

  1. #2951
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Nun gut...ich sehe es fällt dir schwer oder besser gesagt du willst das mit den Nazis gar nicht verstehen....weil deine Posts nun was Meinungsfreiheit angeht jeglicher Logik widerspricht!


    Aber was mich viel mehr interessiert, wenn das Kosovo in die Unabhängigkeit geht, was stört es dich persönlich wenn die Republika Srpska auch auf Unabhängigkeit besteht!
    Was stört das einen Albaner wie dich?Oder stört es dich vielleicht gar nicht? Ist es nicht rechtens, für unabhängigkeit von einem Land zu kämpfen, welches souverän in seinen Grenzen anerkannt ist...!

    Womit begründest du persönlich eine Unabhängigkeit des Kosovo von Serbien?
    Erspar mir bitte deine Ellenlangen kopierten Berichte ausm NET....

    Erzähl mir was über die Geschichte....die historisch korrekt ist!

    Ist es nicht so lieber Skenderbegi, daß jede Seite, egal welche sich die Geschichte manchmal zurechtrückt....oder sind die Albaner da die Ausnahme?

    ich werde mich sicher nicht auf ein historisches gespräch einlassen das von serbischer seite her diktiert wird.....

    das mit den grenzen und kämpfen verstehe ich den zusammenhang nicht???

    und warum kosova unabhängig werden soll habe nich auch schon geäussert ansonsten einfach meine beiträge suchen....

    oder zurücklesen in diesem thread....

  2. #2952
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Zitat Zitat von Slo_Power Beitrag anzeigen
    Skenderbegi, ich will nicht anzweifeln dass du im Forum ein guter User und im echten Leben ein guter Mensch bist, aber ich denke, es macht keinen Sinn, mit dir über Kosovo oder Serbische Gebiete zu diskutieren, du hast eine ganz andere Meinung als ich.

    ach danke für die blumen.....

    ich denke auch nichts schlechtes von dir...
    würdest du was auch verstehen beim lesen dann könntest auch etwas davon fürs leben lernen....

    vorallem nachdem ich den mesic beitrag gepostet habe....

    dieser erklärt sehr gute was und wie warum kosova unabhängig werden sollte....

  3. #2953
    cro_Kralj_Zvonimir
    Paris drängt auf rasche Kosovo-Resolution im UNO-Sicherheitsrat

    Laut Außenamtssprecher Mattei ist Status-Regelung dringend

    Paris - Frankreich hat den UNO-Sicherheitsrat am Mittwoch dazu aufgerufen, in Bezug auf den Kosovo "ohne weitere Verzögerung seine Verantwortung auf sich zu nehmen" und "sehr rasch" eine neuen Resolutionsentwurf vorzulegen. "Daher fassen wir es ins Auge, sehr rasch mit unseren Partnern im Sicherheitsrat an einem Resolutionsentwurf zu arbeiten", sagte der französische Außenamtssprecher Jean-Bapitiste Mattei. Die Beratungen im UNO-Sicherheitsrat zu dem Thema wurden am Dienstag aufgenommen. Der Sicherheitsrat entscheidet über den Status des Kosovo, einer serbischen Provinz, deren Bevölkerung sich zu mehr als 90 Prozent aus Albanern zusammensetzt. Die Kosovo-Albaner fordern auf der Basis eines Vorschlags von UNO-Vermittler Martti Ahtisaari die Unabhängigkeit von Serbien. Der Vorschlag Ahtisaaris sieht eine international überwachte Souveränität für den Kosovo vor. Die Provinz wird seit Kriegsende 1999 von der UNO verwaltet.
    Serbien widersetzt sich mit der Unterstützung Russlands vehement dem Plan Ahtisaaris, während dieser von der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union befürwortet wird. "Wir wünschen, in Hinblick auf ein Abkommen mit allen unseren Partnern zusammen zu arbeiten", betonte Mattei. Nach Angaben des Sprechers des Quai d'Orsay habe ein jüngster Besuch von Vertretern des UNO-Sicherheitsrats im Kosovo "die Dringlichkeit einer Entscheidung" über den endgültigen völkerrechtlichen Status der Region gezeigt.
    Jugoslawische Medien erwarten Einigung Anfang Juni
    Eine Einigung auf den endgültigen Entwurf einer neuen UNO-Resolution zum Kosovo dürfte beim G-8-Gipfel vom 6. bis 8. Juni im deutschen Badeort Heiligendamm an der Ostseeküste erzielt werden. Das meldeten Belgrader Medien unter Berufung auf eine Sendung des US-Senders "Radio Free Europe" in serbischer Sprache.
    Die USA und die Europäische Union haben demnach die Grundelemente einer neuen Resolution in dreizehn Punkten festgelegt, die eine international überwachte Unabhängigkeit des Kosovo entsprechend des Vorschlags von UNO-Vermittler Martti Ahtisaari vorsieht. In dem Dokument werde auch zu einem "dringenden und notwendigen Fortschritt" bei der Rückkehr von Flüchtlingen, besonders Serben, aufgefordert. Aus der Provinz waren im Juni 1999 über 200.000 Kosovo-Serbien geflüchtet, nur wenige seitdem zurückgekehrt.
    Russland hat serbischen Medien zufolge den Mitgliedern des Weltsicherheitsrats seinen Standpunkt zu einer neuen UNO-Resolution übermittelt. Darin werde erklärte, dass es für eine Festlegung des endgültigen völkerrechtlichen Kosovo-Status zu früh sei und es gelte, direkte Gespräche zwischen Belgrad und Pristina fortzusetzen, berichtete der Sender B-92.
    Serbien widersetzt sich dem Vorschlag des UNO-Vermittlers und ist bemüht, den Kosovo in den Staatsgrenzen Serbiens zu wahren. Moskau sprach sich wiederholt für eine Lösung aus, die sowohl für Belgrad als auch für Pristina annehmbar sein sollte.
    Die in Pristina erscheinende Tageszeitung "Koha Ditore", die Einsicht in das Dokument der USA und der Europäischen Union gehabt hatte, berichtete, dass der Kosovo darin als ein "Sonderfall" behandelt werde. Der Zerfall Jugoslawiens, die Gewalt und die Repression der neunziger Jahre und die darauf folgende UNO-Verwaltung würden den Kosovo zu einem Sonderfall machen, berichtete das Blatt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2875020

  4. #2954
    cro_Kralj_Zvonimir
    Kosovo-Krise hätte diplomatischen Erfolg der Slowakei fast verhindert


    Von Carola Palzecki


    Die Slowakei stellt den nächsten hohen Beauftragten der EU in Bosnien-Herzegowina und feiert damit einen wichtigen diplomatischen Erfolg. Der Bestellung des Slowaken Miroslav Lajcák war allerdings ein heftiges Tauziehen vorangegangen.
    Der Diplomat wird am Freitag zum Nachfolger des Deutschen Christian Schwarz-Schilling nominiert. Dies war wegen der Haltung der Slowakei zum Kosovo mehrere Wochen lang nicht sicher gewesen, obwohl es außer Lajcák keine Bewerber gegeben hatte. Die Slowaken hatten sich nämlich bisher immer auf Seiten Belgrads gestellt und für die weitere Zugehörigkeit des Kosovo zu Serbien plädiert, wenngleich ein offizieller Beschluss dazu nicht gefasst wurde. Damit hatte Preßburg zugleich unausgesprochen eine Gegenposition zur Europäischen Union und zum so genannten Ahtisaari-Plan bezogen. Dadurch wiederum waren die slowakischen Ambitionen, den künftigen Hohen Beauftragten der EU in Bosnien-Herzegowina zu stellen, zunächst in Frage gestellt worden.
    Fürsprecher Belgrads

    Ausdrücklich hatten die politisch Verantwortlichen in Preßburg den Plan des früheren finnischen Premiers Matti Ahtisaari, der de facto eine Autonomie für den Kosovo vorsieht, zwar nie abgelehnt. Die Slowakei galt und gilt aber als einer der wichtigsten Fürsprecher der serbischen Position auf internationaler Ebene, obwohl der Finne sogar eigens in Pressburg vorstellig geworden war, um für seinen Vorschlag zu werben.
    Das hängt vor allem damit zusammen, dass es in Serbien eine slowakische Minderheit gibt, deren Situation durch Wohlwollen gegenüber Serbien gestärkt werden soll. Auch soll möglichen Diskussionen über eine zumindest latent immer befürchtete Abspaltung der mehrheitlich von Angehörigen der ungarischen Minderheit bewohnten Südslowakei erst gar kein Vorschub geleistet werden.
    Die Sache hatte für die Slowakei allerdings von Anfang an einen gewichtigen Haken. Das mitteleuropäische Land wollte schon länger Lajcák als Nachfolger Schwarz-Schillings. Die Slowakei, die zurzeit noch nichtständiges Mitglied im UNO-Sicherheitsrat ist und im November die Präsidentschaft im Europarat übernimmt, erhofft sich von der geglückten Kandidatur einen deutlichen Gewinn an Gewicht in der internationalen Diplomatie.
    In Brüssel soll den Slowaken signalisiert worden sein, dass Lajcák erst dann nach Bosnien-Herzegowina entsandt werde, wenn sich Preßburg der Haltung der Union anschließe. Die Slowaken dürften der EU dann die Zusicherung gegeben haben, den Ahtisaari-Plan nicht zu torpedieren, womit seiner Bestellung Lajcáks aus Sicht Brüssels nichts mehr im Weg stand.
    Schwarz-Schillings Nachfolger sollte schon ab Juni im Einsatz sein. Nachdem an diesem Termin wegen des slowakischen Ausscherens zumindest inoffiziell immer wieder gerüttelt worden war, wird Lajcák nun erst einen Monat später nach Sarajevo entsandt.




    http://www.wienerzeitung.at/DesktopD...wzo&cob=283421

  5. #2955
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Skenderbegi, das Problem an deinen Beiträgen ist manchmal, dass sie einfach viel zu lang sind....

    Aber ich werde mir den Mesic Beitrag durchlesen.

  6. #2956
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Zitat Zitat von Slo_Power Beitrag anzeigen
    Skenderbegi, das Problem an deinen Beiträgen ist manchmal, dass sie einfach viel zu lang sind....

    Aber ich werde mir den Mesic Beitrag durchlesen.

    da die sache eben kompliziert ist und viel zu lesen bedarf muss man sich will man mitreden viele quellen beachten....

    ich bin ein nachrichten -junkie:iconbiggrin: :iconbiggrin:

    ich muss am tag 2 zeitungen lesen NZZ UND TAGESANZEIGER AUS DER SCHWEIZ...facts und die weltwoche (magazine)

    dazu den stern und spiegel aus deutschland....

    ich gebe es zu ich verzichte auf albanische zeitungen zu lesen höchsten im internet oder wenn in kosova bin....

  7. #2957
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    LOL....und die Aussage Mesics soll ich jetzt als Antwort auf die Kosovofrage akzeptieren!!!Schön Skenderbegi!
    Mesic...der letzte Staatspräsident Jugoslaviens der mit dem Statement "Auftrag erledigt es gibt kein Jugoslavien mehr" aus Belgrad nach Zagreb zurückkam!Stipe Mesic, der Zögling Franjo Tudjmans und wie seriös Franjo zum Schluss war ist nun wirklich jedem bekannt!

    Wenn du soviele Artikel liesst und gerade über den Kosovo, dann kann ich nur eins dazu sagen, die übersiehst wahrscheinlich sehr oft die kritischen Berichte die es aus dem Kosovo gibt und die vielen Verbrechen albanischer Seperatisten gegnüber serbischer Zivilisten!

    Du kannst so viel lesen und so viel reden aber du bist bestimmt nicht der Albaner dem ich als Serbin trauen würde!

    Und desweiteren will ich dir nochwas sagen...meine Wurzeln liegen im Kosovo, deine auch...ich bin Serbin und du Albaner....ich sage Kosovo ist serbisches Land und du sagst es ist nicht so....wer hat recht von uns beiden?Kosovo sind meine Wurzeln....also wer hat recht?

  8. #2958
    bosmix
    das unabhängige kosovo ist euer land, ihr seid kosovaren.

  9. #2959
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen
    das unabhängige kosovo ist euer land, ihr seid kosovaren.
    Ich bin Serbin deren Wurzeln im Kosovo liegen und ich sage Kosovo ist serbisch....ich bin also gegen eine unabhängigkeit...und nun?

  10. #2960
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen
    das unabhängige kosovo ist euer land, ihr seid kosovaren.
    gibts doch noch jemanden der es versteht...


    :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin:

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45