BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 302 von 493 ErsteErste ... 202252292298299300301302303304305306312352402 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.011 bis 3.020 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.674 Aufrufe

  1. #3011
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Wollte Kroatien haben genau wie Bosnien

    Nur für dich Cigo!
    danke vatrena

  2. #3012
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Frei nach dem Motto:

    Was nicht passt wird passend gemacht!

    Cigo....immer schön glauben was man glauben will!
    ich berücksichtige nur die fakten

  3. #3013
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ich berücksichtige nur die fakten

    Verschon uns mit deinen Fakten....die gibts nämlich gar nicht!

    Jetzt kannst mit der Wand weiterreden!

  4. #3014
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Verschon uns mit deinen Fakten....die gibts nämlich gar nicht!

    Jetzt kannst mit der Wand weiterreden!
    wieso?verabschiedest du dich jetzt nach utopia um neue "tatsachen" zu sammeln?

  5. #3015
    cro_Kralj_Zvonimir
    Serbien droht mit Ausnahmezustand wegen Kosovo


    Foto: APA
    Serbiens ultranationalistischer Parlaments-Präsident Nikolic hat mit der Ausrufung des Ausnahmezustands wegen der Kosovo-Krise gedroht. Dies könnte das Parlament beschließen, sagte er am Mittwoch serbischen Medien. Die Lage könnte in Serbien wegen der geplanten Unabhängigkeit des Kosovos als "extrem schwierig" eingeschätzt werden, was zur Ausrufung führen könnte, wurde er zitiert.
    Während der Dauer des Ausnahmezustandes könnten auch keine neuen Parlamentswahlen angesetzt werden, sagte Nikolic. Nach den vorgezogenen Wahlen Ende Jänner läuft die Frist für eine Regierungsbildung Anfang nächster Woche ab. Bisherige Verhandlungen der als demokratisch bezeichneten Parteien über die Koalitionsregierung blieben ohne Ergebnis.
    Nikolic, Führer der ultranationalistischen Radikalen, wurde im Parlament am Dienstag erstmals von der nationalkonservativen DSS des amtierenden Regierungschefs Kostunica unterstützt. Bisher hatte Kostunica die Extremisten als nicht koalitionsfähig betrachtet. Die EU hat die Wahl von Nikolic kritisiert, Russland dagegen begrüßt.
    http://www.kleine.at/nachrichten/pol...32295/index.do

  6. #3016
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Ach geh bitte, auch wenn der Kosovo unabhängig werden sollte, werden die Serben der Region eh nur einige Wochen nach heulen und dann einsehen, dass sie nichts nach zu heulen haben.

  7. #3017
    cro_Kralj_Zvonimir
    Paris drängt auf rasche Kosovo-Resolution im UNO-Sicherheitsrat

    Laut Außenamtssprecher Mattei ist Status-Regelung dringend

    Paris - Frankreich hat den UNO-Sicherheitsrat am Mittwoch dazu aufgerufen, in Bezug auf den Kosovo "ohne weitere Verzögerung seine Verantwortung auf sich zu nehmen" und "sehr rasch" eine neuen Resolutionsentwurf vorzulegen. "Daher fassen wir es ins Auge, sehr rasch mit unseren Partnern im Sicherheitsrat an einem Resolutionsentwurf zu arbeiten", sagte der französische Außenamtssprecher Jean-Bapitiste Mattei. Die Beratungen im UNO-Sicherheitsrat zu dem Thema wurden am Dienstag aufgenommen. Der Sicherheitsrat entscheidet über den Status des Kosovo, einer serbischen Provinz, deren Bevölkerung sich zu mehr als 90 Prozent aus Albanern zusammensetzt. Die Kosovo-Albaner fordern auf der Basis eines Vorschlags von UNO-Vermittler Martti Ahtisaari die Unabhängigkeit von Serbien. Der Vorschlag Ahtisaaris sieht eine international überwachte Souveränität für den Kosovo vor. Die Provinz wird seit Kriegsende 1999 von der UNO verwaltet.
    Serbien widersetzt sich mit der Unterstützung Russlands vehement dem Plan Ahtisaaris, während dieser von der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union befürwortet wird. "Wir wünschen, in Hinblick auf ein Abkommen mit allen unseren Partnern zusammen zu arbeiten", betonte Mattei. Nach Angaben des Sprechers des Quai d'Orsay habe ein jüngster Besuch von Vertretern des UNO-Sicherheitsrats im Kosovo "die Dringlichkeit einer Entscheidung" über den endgültigen völkerrechtlichen Status der Region gezeigt.
    Jugoslawische Medien erwarten Einigung Anfang Juni
    Eine Einigung auf den endgültigen Entwurf einer neuen UNO-Resolution zum Kosovo dürfte beim G-8-Gipfel vom 6. bis 8. Juni im deutschen Badeort Heiligendamm an der Ostseeküste erzielt werden. Das meldeten Belgrader Medien unter Berufung auf eine Sendung des US-Senders "Radio Free Europe" in serbischer Sprache.
    Die USA und die Europäische Union haben demnach die Grundelemente einer neuen Resolution in dreizehn Punkten festgelegt, die eine international überwachte Unabhängigkeit des Kosovo entsprechend des Vorschlags von UNO-Vermittler Martti Ahtisaari vorsieht. In dem Dokument werde auch zu einem "dringenden und notwendigen Fortschritt" bei der Rückkehr von Flüchtlingen, besonders Serben, aufgefordert. Aus der Provinz waren im Juni 1999 über 200.000 Kosovo-Serbien geflüchtet, nur wenige seitdem zurückgekehrt.
    Russland hat serbischen Medien zufolge den Mitgliedern des Weltsicherheitsrats seinen Standpunkt zu einer neuen UNO-Resolution übermittelt. Darin werde erklärte, dass es für eine Festlegung des endgültigen völkerrechtlichen Kosovo-Status zu früh sei und es gelte, direkte Gespräche zwischen Belgrad und Pristina fortzusetzen, berichtete der Sender B-92.
    Serbien widersetzt sich dem Vorschlag des UNO-Vermittlers und ist bemüht, den Kosovo in den Staatsgrenzen Serbiens zu wahren. Moskau sprach sich wiederholt für eine Lösung aus, die sowohl für Belgrad als auch für Pristina annehmbar sein sollte.
    Die in Pristina erscheinende Tageszeitung "Koha Ditore", die Einsicht in das Dokument der USA und der Europäischen Union gehabt hatte, berichtete, dass der Kosovo darin als ein "Sonderfall" behandelt werde. Der Zerfall Jugoslawiens, die Gewalt und die Repression der neunziger Jahre und die darauf folgende UNO-Verwaltung würden den Kosovo zu einem Sonderfall machen, berichtete das Blatt. (APA)

    http://derstandard.at/?url=/?id=2875020

  8. #3018
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Was würde geschehen wenn der Kosovo keine Unabhängigkeit bekommt und am Ende bei Serbien bleiben muss?

  9. #3019
    vwxyz
    Na dann würden sich die Albaner eine neue Geschichte ausdenken zum Thema Nordmazedonien, von dem Ausnahmezustand im Kosovo mal abgesehen.

  10. #3020
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Nur wann soll mal Klarheit herrschen?

    Soll man die Entscheidung weiter vor sich herschieben?

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45