BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 319 von 493 ErsteErste ... 219269309315316317318319320321322323329369419 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.181 bis 3.190 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.399 Aufrufe

  1. #3181
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Ich denke auch, dass ein Krieg von radikalen Serben gegen radikale Albaner ausbrechen wird.

  2. #3182

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Zitat Zitat von Slowene Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass ein Krieg von radikalen Serben gegen radikale Albaner ausbrechen wird.
    Ich denke so,wenn Kosovo nicht Unabhängig wird kämpfen Albaner gegen die UNMIK weil sie ja Kosovo verwalten und die Serben schützen.Glaube nicht das sich Serbien dort die Finger schmutzig machen wird.

    Falls es umgekehrt kommt werden radikale freiwillige Serben(ohne offizielle unterstützung von Serbien) gegen die UNMIK und Kosovo Polizei kämpfen.


    Aber ich kann mich natürlich auch täuschen.

  3. #3183
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Zitat Zitat von Slowene Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass ein Krieg von radikalen Serben gegen radikale Albaner ausbrechen wird.

    radikale serben gegen radikale albaner na hör mal dir sei vergeben da mit deinen 17 jahre keine ahnung von geschichte jugoslawiens hast und doch willst überall mitreden aber wollen und wissen sind 2 paar verschiedene dinge junge.....

    es wird kein kosova unter serbien geben...

    und an alle die erst seit einem jahr oder 2 mit kosova beschäftigen ihr könnte eine meinung haben aber diese meinung hat mit den ereignissen und politischer entwicklung in kosova seit 89 nicht zutun

    ....


    Fokus Ost-Südost | 16.05.2007

    Kommentar: Kosovo wird erste große Prüfung für Belgrad




    Nach langen Verhandlungen ist die neue serbische Regierung vom Parlament bestätigt worden. Jetzt gibt es wieder gemeinsame Ziele mit Europa – aber auch Differenzen. Sanja Blagojevic kommentiert.


    Wer sagt, dass Serben keine geduldigen Bürger sind? Selbst auf diese Regierung haben sie 114 Tage gewartet. Und sie endlich bekommen. In ihrer ganzen Herrlichkeit: Mit einem Premierminister, einem Vize, 22 Ministern und mit einem Minister ohne konkreten Zuständigkeitsbereich.
    Das Ergebnis der fast vier Monate langen Verhandlungen könnte man, oberflächlich betrachtet, als Schritt nach vorne charakterisieren, zumindest wenn man nach den Zahlen geht. Denn die Zahl der Ministerien ist von 20 auf 25 gestiegen. So gibt es jetzt zum Beispiel eins für das Kosovo. Es scheint, in der neuen Regierung hätte jeder seinen Platz gefunden. Und das ist gut so. Denn es hätte auch anders ausgehen können.
    Kurzes Abgleiten in die Vergangenheit
    Vor gut einer Woche waren die Koalitionsverhandlungen in einer Sackgasse gelandet. Zwischen Kostunica und Tadic hatte es mehr denn je gekracht. Die serbischen Boulevardzeitungen, in denen normalerweise im Voraus steht, was in Serbien passiert, deuteten an, dass es zu einer Koalition zwischen Kostunicas Partei und den Radikalen kommen könnte. Dann wurde – mit Unterstützung der Partei von Kostunica und den Sozialisten des ehemaligen Diktators Slobodan Milosevic – Tomislav Nikolic zum Parlamentspräsidenten. Ein Augenblick, der Serbien mit einem Schlag in die dunklen 1990er Jahre zurückbrachte – für viele ein Déjà-Vu-Erlebnis. Nicht nur in Serbien. Auch die Europäische Union horchte plötzlich auf: Was? Ein Radikaler als Parlamentspräsident? Wohin führt das?

    Macht um jeden Preis

    Doch nun, in letzter Minute, scheint es, als hätten die serbischen Politiker, die sonst nur ihren Vorteil im Sinn haben, ein Einsehen gehabt und das Schicksal des Volkes vor ihre Eitelkeit gestellt, als hätten sie ein Gewissen. Zumindest die Demokratische Partei von Boris Tadic. Kostunica dagegen hat sich in diesem Machtkampf als versierter Taktiker gezeigt. Oder war die Wahl Nikolics zum Parlamentspräsidenten neben Taktik sogar Überzeugung? Es ist bekannt, dass Kostunica kein Problem hatte, eine Minderheitsregierung zu führen, die von der Unterstützung der Partei von Ex-Diktator Milosevic abhing. Und wenn es um die Nationalgefühle geht, steht Kostunica politisch seit langer Zeit rechts. Immerhin: Kostunica hat sein Ziel erreicht und die serbische und internationale Öffentlichkeit wachgerüttelt.

    Tomislav Nikolic hält nun immerhin einen Rekord: als Parlamentspräsident mit der kürzesten Amtszeit. Er hat wahrscheinlich seine Lektion gelernt, die heißt, dass man Kostunica nicht unterschätzen soll. Denn um an der Macht zu bleiben, ist der Ministerpräsident zu allem bereit. Egal wie uninformiert und uninteressiert er scheint, dieser Politiker hat gezeigt, dass er skrupellos und mit allen Mitteln um die Macht kämpft.
    Gemeinsame Ziele
    Serbien hat eine neue Regierung bekommen, die jetzt ihre demokratische Seite zeigen soll. Viele bedeutende europäische Politiker haben schon angedeutet, dass Serbien immer noch eine europäische Zukunft hat. Natürlich nur, wenn es wirtschaftliche und soziale Reformen durchsetzt, Kriminalität und Korruption bekämpft und letztendlich, wenn es mit dem Tribunal in Den Haag kooperiert.
    Kaum zu glauben: die Forderungen der EU decken sich mit den Zielen der neuen serbischen Regierung und dem neuen und alten serbischen Premierminister. Allerdings nur bis zu dem Punkt, an dem man das Kosovo erwähnt. Doch gerade die Kosovo-Frage wird die erste große Prüfung, vor der die neue serbische Regierung steht.
    Sanja Blagojevic
    DW-RADIO/Serbisch, 16.5.2007, Fokus Ost-Südost


    na vaterna das sind mehr oder weniger auch meine ausführungen von heute nicht wahr?????


  4. #3184
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Natürlich kann das sein, die Albaner bilden wieder eine neue Befreiungstruppe und es werden sich auch radikale Serben zu einer zusammenschliessen.
    Dann wiederholt sich das, was 98 und 99 passiert ist....

  5. #3185
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    FREE KOSOVA

  6. #3186

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    die albanische bevölkerung hat genug waffen um sich zu verteidigen, in so gut wie jedem haus sind mehrere verschiedene waffen und die uck hat damals nichtmal ein viertel der waffen abgegeben. in kosovo sind mehr waffen als je zuvor. es sind nicht nur amis in kosovo, sondern noch andere aus verschiedenen ländern. ich glaube nicht das kosovo angegriffen wird.

    zzzzzzZZZZzzzz so viel Diplomatie hätte ich euch gar nicht zugetraut.

  7. #3187
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Zitat Zitat von Slowene Beitrag anzeigen
    Natürlich kann das sein, die Albaner bilden wieder eine neue Befreiungstruppe und es werden sich auch radikale Serben zu einer zusammenschliessen.
    Dann wiederholt sich das, was 98 und 99 passiert ist....
    pow....poh.....
    die albaner brauchen doch keine truppen bei 17000 ausländischen soldaten und über 18000 zivile für international-tätige organisationen am arbeiten......!!!!

    solche polemischen auswürfen muss mit lauter stimme begegnet werden...

    warum sollten albaner befreiungstruppen zusammenstellen wo kosova frei ist in politischer auslegung der verwaltungsformen......

    politisch-korrekt würdens dann eh verteidigungstruppen nennen erklärung siehe oben...!!!

  8. #3188

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Reden

    Zitat Zitat von Slowene Beitrag anzeigen
    Natürlich kann das sein, die Albaner bilden wieder eine neue Befreiungstruppe und es werden sich auch radikale Serben zu einer zusammenschliessen.
    Dann wiederholt sich das, was 98 und 99 passiert ist....
    es gibt ein albanisches sprichwort, dass passt ganz gut zu dir.

    "Zoté jepé mendé ku s´ka!"

  9. #3189

    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    26
    Ich glaube das sah in den letzten Tagen an der Wolga anders aus, als sich dass hier manche Kosovaren wünschen. Putin hat hier ganz klar Stellung bezogen und Russland wird Veto einlegen, wenn es sein muss. Ich glaube, dass einige noch nicht kapiert haben, dass Russland mehr denn je zu sagen hat. Mein Vorschlag wäre, die komplette Entwaffnung der Truppen unten, UCK und wie sie noch alle heissen. Ansiedlung der Serben unten unter Beaufsichtigung von EU Blauhelmen bzw. Polizei / Militär gemeinsam mit der serbischen Polizei. Eine Unabhängigkeit ist nach diesem Gipfel um einige Prozent gesunken. Der Preis müsste schon ziemlich hoch liegen, wenn sich Russland da raus halten soll, die Lage hat sich im Gegensatz zu 1998/1999 extrem geändert.

  10. #3190
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von LenovoX60 Beitrag anzeigen
    Ich glaube das sah in den letzten Tagen an der Wolga anders aus, als sich dass hier manche Kosovaren wünschen. Putin hat hier ganz klar Stellung bezogen und Russland wird Veto einlegen, wenn es sein muss. Ich glaube, dass einige noch nicht kapiert haben, dass Russland mehr denn je zu sagen hat. Mein Vorschlag wäre, die komplette Entwaffnung der Truppen unten, UCK und wie sie noch alle heissen. Ansiedlung der Serben unten unter Beaufsichtigung von EU Blauhelmen bzw. Polizei / Militär gemeinsam mit der serbischen Polizei. Eine Unabhängigkeit ist nach diesem Gipfel um einige Prozent gesunken. Der Preis müsste schon ziemlich hoch liegen, wenn sich Russland da raus halten soll, die Lage hat sich im Gegensatz zu 1998/1999 extrem geändert.
    Mal einer der seine Argumente sinnvoll darlegt.

    Genauso wird es auch sein denke ich.

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45