BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 328 von 493 ErsteErste ... 228278318324325326327328329330331332338378428 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.271 bis 3.280 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.790 Aufrufe

  1. #3271
    cro_Kralj_Zvonimir
    Serbien: Unabhängigkeitserklärung Kosovos wäre ungültig
    Die serbische Regierung würde eine einseitige Unabhängigkeitserklärung der abtrünnigen Provinz Kosovo laut Äusserungen aus Regierungskreisen umgehend für ungültig erklären.

    Das berichtete die Nachrichtenagentur Tanjug gestern unter Berufung auf eine Quelle aus dem Umfeld von Ministerpräsident Vojislav Kostunica. Belgrad reagierte damit auf eine Äusserung von US-Präsident George W. Bush, der sich bei einem Besuch in Albanien klar für die Unabhängigkeit der serbischen Provinz ausgesprochen und zugleich eine schnelle Lösung angemahnt hatte – unter Umständen auch gegen den Widerstand Serbiens und seines Verbündeten Russlands.
    Der Sprecher von Kostunicas Demokratischer Partei Serbiens (DSS), Andrija Mladenovic, sagte Tanjug, sollten die USA den «albanischen Separatisten» grünes Licht für eine einseitige Unabhängigkeitserklärung geben, würde das bedeuten, «dass die Vereinigten Staaten uns 1999 mit dem Ziel bombardiert haben, Serbien 15 Prozent seines Territoriums zu rauben». Die Provinz, deren Bevölkerung zu mehr als 90 Prozent albanischen Ursprungs ist, steht seit dem Jahr 1999 unter internationaler Verwaltung. Die Kosovo-Albaner fordern eine Unabhängigkeit von Serbien, doch dies wird von den Serben abgelehnt.




    http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news...nd/760576.html

  2. #3272
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Idee

    Bulgarien
    11/06 13:11 CET
    Bush spricht sich auch in Sofia für unabhängiges Kosovo aus

    Zum Abschluss seiner Europareise hat US-Präsident George W. Bush das NATO-Partnerland Bulgarien besucht. Nach einem Treffen mit Präsident Georgi Parvanov bezog Bush Stellung zu sicherheitspolitischen Themen, wiederholte dabei aber auch seine jüngsten Äußerungen zum künftigen Status des Kosovo.

    Erst gestern hatte er in Albanien bei einem Staatsbesuch ungewöhnlich deutlich die Unabhängigkeit der südserbischen Provinz gefordert.

    Und auch in Sofia wiederholte er: "Amerika glaubt, daß Kosovo unabhängig sein sollte. Ich habe mich mit dem Präsidenten beraten und wir beide stimmen überein, daß dies gleichzeitig auch eine Chance für Serbien wäre, hin zu einer Annäherung an die NATO, die Europäische Union, und sicherlich auch an die Vereinigten Staaten."

    Die Vereinigten Staaten sowie ihre Bündnispartner unterstützen den Athisaari-Plan, der eine de facto Unabhängigkeit der rund 2 Millionen Einwohner zählenden fast ausschließlich albanisch geprägten Provinz auf serbischem Staatsgebiet vorsieht.

    Die gestrigen Worte des US-Präsidenten waren von der Regierung in Kosovos Hauptstadt Pristina mit großem Wohlwollen aufgenommen worden - mit einem einzigen Satz habe Bush die Unabhängigkeit der Region erklärt, so Ministerpräsident Agim Ceku.

    Auch in Tirana war Bush am Sonntag begeistert empfangen worden, es war der erste offizielle Besuch eines US-Präsidenten in dem Balkanland überhaupt.


    ------------------------------------------------------------------

    es gibt keine andere lösung ausser die unabhängigkeit....
    und nach den worten von bush werden die albaner kaum ruhiger werden bezw noch mehr geduld aufbringen......

    die serben vergessen leider das seit 1989 in kosova in allen bereichen des lebens die regierung mit unterdrückung und polizeistaat regierte und nichts aber nichts für die bürger der albanischen mehrheit gemacht hat....

  3. #3273
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644

    Hab ich das schon lange nicht mehr gemacht.....

    Kosovo-Mandat verlängert
    Ungeklärte Statusfrage könnte die Bundeswehr in Verlegenheiten bringen

    Um einen Vorschlag des UN-Sondergesandten Martti Ahtisaari, der die Unabhängigkeit des Kosovo unter internationaler Aufsicht vorsieht, wird derzeit im Sicherheitsrat gerungen. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Gernot Erler (SPD), verwies darauf, dass es möglicherweise weitere mehrmonatige Verhandlungen geben werde. Notwendig sei, ein etwaiges Sicherheitsvakuum durch eine vorschnelle Reduzierung der internationalen Präsenz im Kosovo zu vermeiden.

    Der FDP-Parlamentarier Rainer Stinner warf im Bundestag die Frage auf, was passiere, wenn es nicht zu einer UN-Resolution komme und die USA eine einseitige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo anerkennen würden. Bislang gebe es keine Aussage der Bundesregierung, wie sie bei einem solchen "Horrorszenario" handeln wolle. Notwendig sei eine klare Aussage, dass Deutschland eine "einseitige und unkonditionierte Selbstständigkeit des Kosovo nicht anerkennen wird". Auch die Links-Abgeordnete Monika Knoche betonte, Deutschland dürfe keiner einseitigen Unabhängigkeitserklärung zustimmen. Sie warnte davor, einer Abspaltung des Kosovos das Wort zu reden, und erklärte den Ahtisaari-Plan für gescheitert. Es blieben aber Chancen für eine Neuaufnahme der Verhandlungen.

    In einem neuen Vermittlungsversuch zur Zukunft des Kosovos haben die USA, Großbritannien und Frankreich indes weitere Gespräche zwischen Serben und Albanern vorgeschlagen. Ein im Sicherheitsrat in New York zirkulierender Resolutionsentwurf sieht einem Bericht der "New York Times" zufolge eine neue Verhandlungsrunde von 120 Tagen vor. Sollte es innerhalb dieser Zeit nicht zur internen Einigung kommen, würde der Ahtisaari-Plan greifen. Der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin lehnte den neuen Vorstoß als inakzeptabel ab.
    http://www.maerkischeallgemeine.de/c...959308/492531/


    120 Tage Pause in Kosovo-Streit

    New York - Im festgefahrenen Streit um die Zukunft des Kosovo haben drei UN-Vetomächte eine 120-tägige Beratungspause im Sicherheitsrat vorgeschlagen, um Serbien und den Bewohnern der südserbischen Provinz mehr Zeit für eine Verhandlungslösung zu geben. Eine einseitige Ausrufung der Unabhängigkeit des Kosovo solle in dieser Zeit ausgeschlossen sein, heißt es in einem Resolutionsentwurf, den die USA gemeinsam mit Frankreich und Großbritannien am Mittwoch in New York vorlegten. Nach Verabschiedung des Entwurfs solle UN-Generalsekretär Ban Ki Moon "die beteiligten Parteien einladen, unverzüglich Gespräche über den künftigen Status aufzunehmen", heißt es darin weiter.
    http://www.net-tribune.de/article/210607-98.php

    Unfall mit Todesfolge beim Schweizer Kontingent SWISSCOY im Kosovo

    Bern, 22.06.2007 - Heute morgen hat sich im Einsatzgebiet des Schweizer Kontingentes SWISSCOY im Kosovo ein Unfall mit einem Schützenpanzer Piranha ereignet. Dabei ist der Fahrer ums Leben gekommen. Fünf weitere Insassen wurden verletzt.
    http://www.news.admin.ch/dokumentati...e&msg-id=13264

    Kosovo-Status: "Wir brauchen mehr Zeit"

    Im Interview mit DW-RADIO spricht Ruprecht Polenz, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, über die Rolle von UN und EU in den Kosovo-Verhandlungen, gegensätzliche Positionen und den Faktor Zeit.
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...618712,00.html





    Wie immer poste ich die Nachrichten natuerlich in exakt der Reihenfolge in der ich sie in Google angezeigt gefunden hab.

  4. #3274
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Rice: "Kosovo wird endgültig unabhängig"Die Meinungen über die Zukunft des Kosovo gehen im UN-Sicherheitsrat nach wie vor weit auseinander: US-Außenministerin Condoleezza Rice sagte gestern, dass es einen unabhängigen Kosovo geben werde. Zwar werden die USA die im Sicherheitsrat vorgeschlagenen weiteren Gespräche zwischen Serben und Kosovo-Albanern unterstützen, aber "Serbien und der Kosovo werden nicht mehr Teil desselben Gebildes sein", sagte Rice.

    Serbiens Präsident Vojislaw Kostunica kritisierte Rices Aussagen umgehend: "Das führt zu einer Verschlechterung der Beziehungen zwischen Serbien und den USA."

    Die UN-Vetomacht Russland sieht dies nach wie vor anders. Präsident Wladimir Putin hatte bereits am Sonntagabend seine Ablehnung einer Unabhängigkeit der derzeit von der UNO verwalteten südserbischen Provinz bekräftigt.

    Die USA und einige europäische Länder hatten letzte Woche eine neue Resolution im UN-Sicherheitsrat eingebracht, die nach einer Frist von 120 Tagen die eingeschränkte Unabhängigkeit des Kosovo vorsieht.

    vom 26.06.2007

    nur das zählt alles andere ist beigemüse...

  5. #3275
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    Rice: "Kosovo wird endgültig unabhängig"Die Meinungen über die Zukunft des Kosovo gehen im UN-Sicherheitsrat nach wie vor weit auseinander: US-Außenministerin Condoleezza Rice sagte gestern, dass es einen unabhängigen Kosovo geben werde. .
    Rice hat schon viel dummes Zeug von sich gegeben, z.B. zum Thema Irak Krieg und MVW im Irak. Wo anders steckt man solche Leute in die Klaps Mühle, weil die Tussi einfach lächerlich ist.

  6. #3276
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Rice hat schon viel dummes Zeug von sich gegeben, z.B. zum Thema Irak Krieg und MVW im Irak. Wo anders steckt man solche Leute in die Klaps Mühle, weil die Tussi einfach lächerlich ist.

    du bist nicht nur ein dummer sondern auch ein dummer unwissender ...

    die rice war bei den wichtigen entscheidungen betreffend dem irak-krieg nicht dabei.....

    wenn du für andere menschen irgendwelche forderungen stellst muss die frage erlaubt sein ; was man mit dir machen sollte?????

  7. #3277
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    dieses ewige verschieben fängt an zu nerven. ich hoffe nur, dass die albaner in kosovo ruhig bleiben. wenn nach 120 tagen die statusfrage wieder verschoben wird glaube ich nicht das die albaner in kosovo weiterhin ruhig bleiben, sondern es gewaltsame demonstrationen geben wird wie 2004, wenn nicht noch schlimmer. dann wird den albanern die schuld gegeben und die unabhängigkeit könnte man dann sofort vergessen.kommt drauf an ob man uns wirklich die unabhängigkeit geben will ,oder bewusst zu gewaltsamen aktionen der albaner provoziert.

  8. #3278
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    dieses ewige verschieben fängt an zu nerven. ich hoffe nur, dass die albaner in kosovo ruhig bleiben. wenn nach 120 tagen die statusfrage wieder verschoben wird glaube ich nicht das die albaner in kosovo weiterhin ruhig bleiben, sondern es gewaltsame demonstrationen geben wird wie 2004, wenn nicht noch schlimmer. dann wird den albanern die schuld gegeben und die unabhängigkeit könnte man dann sofort vergessen.kommt drauf an ob man uns wirklich die unabhängigkeit geben will ,oder bewusst zu gewaltsamen aktionen der albaner provoziert.
    gewaltsame demonstrationen?können denn kosovo albaner nicht friedlich demonstrieren?
    außerdem,wem sollte man sonst die schuld für gewaltätigkeiten geben, wenn nicht den ks-albanern?über die unabhängigkeit wird nun mal am "grünen tisch" entschieden und nicht in den gassen pristinas.

  9. #3279
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    gewaltsame demonstrationen?können denn kosovo albaner nicht friedlich demonstrieren?
    außerdem,wem sollte man sonst die schuld für gewaltätigkeiten geben, wenn nicht den ks-albanern?über die unabhängigkeit wird nun mal am "grünen tisch" entschieden und nicht in den gassen pristinas.

  10. #3280
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    dieses ewige verschieben fängt an zu nerven. ich hoffe nur, dass die albaner in kosovo ruhig bleiben. wenn nach 120 tagen die statusfrage wieder verschoben wird glaube ich nicht das die albaner in kosovo weiterhin ruhig bleiben, sondern es gewaltsame demonstrationen geben wird wie 2004, wenn nicht noch schlimmer. dann wird den albanern die schuld gegeben und die unabhängigkeit könnte man dann sofort vergessen.kommt drauf an ob man uns wirklich die unabhängigkeit geben will ,oder bewusst zu gewaltsamen aktionen der albaner provoziert.
    Das hab ich doch schon mal in etwa so gelesen.
    Wie war das?
    "Wenn wir dann nicht unabhaengig werden wird es eine katastrophe geben" ...usw. usf............
    is immer dasselbe irgendwie.....

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45