BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 493 ErsteErste ... 243031323334353637384484134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.443 Aufrufe

  1. #331

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Trotzdem ist Kosovo albanisch

    Ätsch
    Wir erzittern ja vor Neid, dass wir nicht so eine Müllhalde haben!
    (Sorry wenn ich bestimmten Leuten auf den Schlips trete, aber wie wollt ihr das Kosovo sonst beschreiben?)

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und ohne Serbien wird es im Kosovo bestimmt bergauf gehen..
    Umgekehrt mein Sohn! Ohne Kosovo wird es Serbien besser gehen während Kosovo kurz vor dem "Tod" steht! Warum? Ein Parasit kann ohne seinen Wirt nicht leben.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und bezahlt noch die ganzen Sachschäden und die Steuern die ihr uns schuldet.
    Also, die Schäden, die deine Wahnvorstellungen bei dir ausgelöst haben, können wir sogar mit Geld auch nicht wieder gut machen.
    Du bist ja doch nicht so dumm wie du schreibst, also wenn ihr Serben schreibt , das die Republika Srpska zu Majka Srbija gehört nur weil dort es dort fast nur von Serben bewohnt wird , dann wird es genauso auch im Kosova ablaufen , dass zu Majka Shiperia gehören wird.

    Herr Heishiro_Mitsurugic , es ist nicht meine Art

    Aber ich frage Sie :

    Welchen Siunn würde es machen denn Kosovo-Albanern die Unabhängigkeit zu verwehren?

    Nachdem der Krieg schon stattgefunden hat?

    Das wird bei euch außer Acht gelassen

    Das wars meine serbischen Freunde , auch der Westen und die ganze Welt hat langsam eingesehen , das ihr im Zukunft im Kosovo nicht die Verantwortung übernehmen könnt.

    Sonst hättet ihr es auch nicht verloren....

    Ach ja , ein befriedetet albanischer Raum , ohne äußeren Einfluss auch nicht der serbischen , ist im Eruopas Interrese , und zwar wichtiger Interrese

    Als die Wünsche der serbischen Fascho-Parasiten die föderungen in anderen Gebieten stellen nur um ihren Grosserbien zu verwirklichen , Koste es was es wolle und egal wieviel über Leichen gegangen wird

    Egal wo

    Wir leben aber in der zivilisrten Welt und nicht im Mittelalter wo einst mal mit der Faust regierte

  2. #332
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Kommentar: Eine Chance für Serbien
    Spekulationen um die bevorstehende Festnahme Mladics und der Auftakt der Kosovo-Gespräche beweisen zumindest eines: In Serbien scheint es Bewegung zu geben.



    Zuckerbrot und Peitsche haben sich in den vergangenen Jahren schon oft als Instrument bewährt, starre Fronten in Serbien aufzuweichen. Auch diesmal ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis einer der meistgesuchten serbischen Kriegsverbrecher ausgeliefert wird. Elf Jahre konnte der ehemalige General Mladic - in Den Haag angeklagt wegen zweifachen Völkermordes - seinen Häschern entkommen, weil der politische Wille fehlte, ihn an das Tribunal auszuliefern. Jetzt zieht sich die Schlinge zu.



    Bedingungen gekoppelt



    Und das nicht zuletzt deshalb, weil die Europäische Union die am Mittwoch (22.2.) stattfindenden Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen mit Serbien an die Bedingung gekoppelt hat, den Ex-General auszuliefern. Will Serbien den Kandidatenstatus für einen EU-Beitritt erhalten, dann muss die Regierung beweisen, dass es mit dem Kriegsverbrechertribunal zusammenarbeitet.



    Würde Mladic endlich ausgeliefert, wäre dies nicht nur ein Triumph für die Ermittler, sondern vor allem eine große Genugtuung für die Opfer: für die Angehörigen der 8000 ermordeten Männer und Jungen in Srebrenica und der 10.000 Zivilisten, die während der Belagerung von Sarajevo durch feige Scharfschützen ums Leben kamen. Die Auslieferung von Mladic würde aber auch der serbischen Regierung den Weg für ein neues Kapitel der Zusammenarbeit mit der internationalen Gemeinschaft eröffnen.



    Warum jetzt?



    Warum kommt die (vermutlich bevorstehende) Auslieferung zu diesem Zeitpunkt? Mladic hat in den vergangenen Monaten rapide an öffentlicher Unterstützung verloren. Als im vergangenen Sommer serbische Medien ein Video mit Aufnahmen von einer kaltblütigen Erschießung von bosnischen Männern durch serbische Sicherheitskräfte veröffentlichten, war klar, dass Mladic und seine Männer den Nimbus des serbischen Helden nicht mehr aufrechterhalten konnten. Würde Mladic nun festgenommen, würde dies Umfragen zufolge weit mehr als die Hälfte der serbischen Öffentlichkeit begrüßen. Für Regierungschef Vojislav Kostunica, der die Auslieferung von Milosevic an das Haager Tribunal noch als "Verrat" kritisiert hatte, bietet sich nun die Möglichkeit seine politische Reife unter Beweis zu stellen, in dem er im Dienste seines Landes einen großen Sprung über seinen eigenen Schatten tut.



    Auch ein anderer gordischer Knoten beginnt sich allmählich zu entwirren: Die Auftaktrunde der Verhandlungen über die Zukunft des Kosovo ist in guter Atmosphäre verlaufen. Im Grundsatz bleiben zwar beide Seiten bei ihren unvereinbaren Maximalforderungen, - die Albaner fordern die volle staatliche Unabhängigkeit, während die Serben lediglich eine weitreichende Autonomie anbieten. Doch die Tatsache, dass die Gespräche überhaupt aufgenommen wurden, mit dem Ziel bis Jahresende eine Lösung für beide Seiten zu finden, ist ein gutes Zeichen, dass Bewegung in die festgefahrenen Fronten kommt. Gut möglich, dass die Gespräche auf einen Kompromiss hinauslaufen, der keine volle Unabhängigkeit für das Kosovo vorsieht, sondern eine langfristige Präsenz der internationalen Gemeinschaft, die gewährleisten muss, dass die serbische Minderheit vor Übergriffen geschützt wird.



    Ende in den Sternen



    Mit Spannung richten sich die Blicke auch nach Montenegro. Dort wird das montenegrinische Parlament, in dem die Befürworter der Unabhängigkeit die Mehrheit haben, zweifellos für die Durchführung des Referendums Ende April stimmen. Doch angesichts der tiefen Spaltung der montenegrinischen Bevölkerung über diese Frage, steht das Ergebnis über das Ende des umstrittenen Zweckbündnisses mit Serbien in den Sternen.



    Auch wenn solche Kleinstaaterei der EU zur Zeit gar nicht ins Konzept passt, weil sie einen Präzedensfall für andere Regionen befürchtet, wird sie das Resultat wohl oder übel akzeptieren müssen. Denn es ist das Ergebnis der Spielregeln, die sie mit ihrer politischen Intervention vor sieben Jahren selbst aufgestellt hat.

  3. #333

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Trotzdem ist Kosovo albanisch

    Ätsch
    Wir erzittern ja vor Neid, dass wir nicht so eine Müllhalde haben!
    (Sorry wenn ich bestimmten Leuten auf den Schlips trete, aber wie wollt ihr das Kosovo sonst beschreiben?)
    Die RS ist auch eine Müllheide auch wenn nicht so eione grosse wie Kosovo. Aber weit auseinder sind sie nicht
    ost-fyrom ist die müll, die falschen bulgaren leben meistens dort....
    was hat fyrom an bodenschätzen, was kosov@ nicht hat?
    zudem ist fyrom albanisch, und wird es in zukunft immer mehr....

  4. #334
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Taulant
    Zitat Zitat von Deki
    Sie werden überleben aber nach Albanien der ärmste Teil Europas sein,wenn nicht sogar dasärmste land Europas.
    Hey Schwuchtel geh mir nicht auf den Sack,


    Bosnien, Moldawien, Weissrussland und Montenegro sind sogar ärmer als Albanien.

    Serbien, Albanien und Fyrom sind etwa auf gleicher Höhe, also Fresse halten!
    Von was träumst dud en Nachts alter,sag mal.

    Albanien ist das mit abstand ärmste Land Europa(google mal nach) und Kosovo könnte es als ärmstes Land Europas ablösen wenn es unabhängig wird. Serbien wird es dabei allemal besser gehen und SCG mit Albanien gleich zusetzen ist wohl ein schlechter Witz.

    Serbien/Montenegro ist mit Bulgarien oder Rumänien vergleichbar.

  5. #335

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Deki
    Von was träumst dud en Nachts alter,sag mal.

    Albanien ist das mit abstand ärmste Land Europa(google mal nach) und Kosovo könnte es als ärmstes Land Europas ablösen wenn es unabhängig wird. Serbien wird es dabei allemal besser gehen und SCG mit Albanien gleich zusetzen ist wohl ein schlechter Witz.

    Serbien/Montenegro ist mit Bulgarien oder Rumänien vergleichbar.

    Aber trotzdem ist und bleibt Kosovo albanisch

    Und in absehbarer Zeit sehe ich eher Schwarz für euch Serben , ihr seid nicht stratetisch wichtig wie wir .

  6. #336
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von drenicaku
    somit kann kosov@ serbien für die zerstörungen anklagen und geld fordern, ist eben bei den verlierern des kriege so.
    die nato hat abgelehnt serbien irgendwas zu zahlen, weil die die sieger sind! :wink:
    Das ist richtig, der Sieger kann mit dem Verlierer machen was er will, egal ob die Regeln verstoßen werden oder nicht! Aber welche Schäden meist du? Von den NATO Luftangriffen? Und was ist mit dem Völkermord und den Vertreibungen den die UCK begannenhat mein Junge?

    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Die RS ist auch eine Müllheide auch wenn nicht so eione grosse wie Kosovo. Aber weit auseinder sind sie nicht
    Die RS ist keine Müllhalde, sondern wirtschaftlich ein Schwarzes Loch wie ganz BiH. Aber was hat die RS jetzt damit zu tun?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Herr Heishiro_Mitsurugic , es ist nicht meine Art

    Aber ich frage Sie :

    Welchen Siunn würde es machen denn Kosovo-Albanern die Unabhängigkeit zu verwehren?

    Nachdem der Krieg schon stattgefunden hat?

    Welchen Sinn würde es machen Nutznieser und Blutsauger zu behalten? Garkeinen!

    Das wird bei euch außer Acht gelassen

    Das wars meine serbischen Freunde , auch der Westen und die ganze Welt hat langsam eingesehen , das ihr im Zukunft im Kosovo nicht die Verantwortung übernehmen könnt.

    Sonst hättet ihr es auch nicht verloren....

    Ach ja , ein befriedetet albanischer Raum , ohne äußeren Einfluss auch nicht der serbischen , ist im Eruopas Interrese , und zwar wichtiger Interrese
    Wie gesagt, von meiner Setie aus, könnt ihr Kosovo haben. Von Tumoren muss man sich trennen!
    Dass ihr mit dem Kosovo verantwortungsvoll umgehen könnt wage ich auch stark zu bezweifeln, aber das ist dann euer Problem! Ihr sitzt dann in der Scheiße in der ihr euch irgendwie rauswühlen müsst, nicht wir!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Als die Wünsche der serbischen Fascho-Parasiten die föderungen in anderen Gebieten stellen nur um ihren Grosserbien zu verwirklichen , Koste es was es wolle und egal wieviel über Leichen gegangen wird

    Egal wo
    Mein Sohn, Großserbien, ja ist Blödsinn! Junge, wo ist dein Großserbien, außer in deinen Fantasien? Ich sag 's dir: Nirgendwo! Serbien ist doch nach den Kriegen immer kleiner geworden und nenn mir außer Sesej mal einen serbischen Politiker der was von Großserbien mal gesagt hat.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Wir leben aber in der zivilisrten Welt und nicht im Mittelalter wo einst mal mit der Faust regierte
    Dass DU es sagt, haut einen ja fast vom Stuhl!

  7. #337
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Hat jemand den Film Syriana gesehen?, dort wird ALbanien als eines der ärmsten Land der Welt abgestempelt Musste so lachen

  8. #338
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Hat jemand den Film Syriana gesehen?, dort wird ALbanien als eines der ärmsten Land der Welt abgestempelt Musste so lachen
    Ist doch aber so. Die sind eines der ärmsten Länder.

  9. #339
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Hat jemand den Film Syriana gesehen?, dort wird ALbanien als eines der ärmsten Land der Welt abgestempelt Musste so lachen
    Ist doch aber so. Die sind eines der ärmsten Länder.
    Eben, aber unserer ALbaner hier fantasieren sich eine Märchenwelt zusammen.

  10. #340
    Crane
    Vom rein wirtschaftlichen Standpunkt schneiden die Albaner garnicht mal so schlecht ab... also zwar schon ziemlich mieß, aber es gibt auch im Balkan viel schwächere Staaten.

    Nur beim HDI (Human Development Index) in dem der Entwicklungsstand eines Landes ermittelt wird, steht Albanien sehr sehr schlecht da. Dort kommen außer der Wirtschaft noch Sachen wie, Bildungsstand, Infastruktur, medizinische Versorgung usw.

    Auf Platz eins ist übrigens Norwegen.

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45