BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 410 von 493 ErsteErste ... 310360400406407408409410411412413414420460 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.091 bis 4.100 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.480 Aufrufe

  1. #4091

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Es ist ganz einfach: Ich will nicht mit 2 Millionen Menschen in einem Gemeinsamen Land leben, die jedwegen fortschritt blockieren.
    Daher bin ich für die Unabhängigkeit des Kosovos, ohne den Norden!


    ABER, ich fordere im selben Atemzug die Unabhängigkeit der Republika Srpska, die ebenfalls nicht in einem BiH verbleiben will. Die Unabhängigkeit der RS für die des Kosovo.
    Niemals,Kosovo wird für keine 10 RS getauscht. Kosovo ist heiliger serbischer Boden auch wenn 5 MiL Albaner dort leben.

  2. #4092

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Lala ist auch kein Serbe , nur mütterlicherseits , aber das besagt garnichts
    Was ist er denn?

  3. #4093

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Slobi Beitrag anzeigen
    Was ist er denn?
    Serbe! Frag mich und nicht dritte!

    Aber was tut das zur Sache? Erkläre mir bitte, wie du einen konstruktiven Staat mit 2 Millionen Albanern, die eine doppelt so hohe Geburtenrate haben, aufbauen willst?

  4. #4094

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Serbe! Frag mich und nicht dritte!

    Aber was tut das zur Sache? Erkläre mir bitte, wie du einen konstruktiven Staat mit 2 Millionen Albanern, die eine doppelt so hohe Geburtenrate haben, aufbauen willst?
    Kosovo ist Serbien,zu viel Blut ist dafür geflossen. Du bist ein Verräter und jetzt weiß ich wie deine Meinug zu stande kommt. Ein richtiger Serbe würd nie so was sagen,ich weiß nu4r nicht was du bist...

    Kosovo je srbija! Verräter hängen!!!

  5. #4095

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Slobi Beitrag anzeigen
    Kosovo ist Serbien,zu viel Blut ist dafür geflossen. Du bist ein Verräter und jetzt weiß ich wie deine Meinug zu stande kommt. Ein richtiger Serbe würd nie so was sagen,ich weiß nu4r nicht was du bist...

    Kosovo je srbija! Verräter hängen!!!
    Ja genau und die LPD im Parlament, das sind auch keine Serben, die tun nur so!

    Junge, glaubst du ich denke nicht das es unser Heiliges Land ist? TROTZDEM IST ES UNREALISTISCH!

  6. #4096

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Ja genau und die LPD im Parlament, das sind auch keine Serben, die tun nur so!

    Junge, glaubst du ich denke nicht das es unser Heiliges Land ist? TROTZDEM IST ES UNREALISTISCH!

    Unrealistisch ist hier schon mal gar nichts. Verwalten tun sie sich selber durch die Autonomie,was hast du oder Belgrad also mit den Albanern?

    Einzig unsere serbischen Gebiete würde Belgrad verwalten.

  7. #4097

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Ich selber bin gegen die Unabhänigkeit des Kosovos, jedoch muss ich Lala recht geben....
    Allein aus demographischer Sicht, haben wir bei einem "serbischen" Kosovo in spätestens 50 Jahre imense Probleme....
    Das müssen wir Serben endlich verstehen!
    Solange sich aus demographischer Sicht nichts im Kosovo ändert, werden wir bald eine eingene Minderheit in unserem Land sein!

  8. #4098

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Slobi Beitrag anzeigen
    Unrealistisch ist hier schon mal gar nichts. Verwalten tun sie sich selber durch die Autonomie,was hast du oder Belgrad also mit den Albanern?

    Einzig unsere serbischen Gebiete würde Belgrad verwalten.
    Toll, eine Minderheit die 30% der Abgeordneten im serbischen Parlament stellt! Oder wie siehst du das?

  9. #4099

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Toll, eine Minderheit die 30% der Abgeordneten im serbischen Parlament stellt! Oder wie siehst du das?
    Die Albaner werden nicht in unseren Parlament anwesend sein noch wollen sie was mit unseren Parlament zu tun haben.Weiter werden sie alle serbische Wahlen boykotieren daher so doer so keine Parlamentssitze.


    30.11.2007 · 09:10 Uhr
    Die gemeinsame Basis iin der Kosovo-Frage st umso wichtiger, als die Europäer im Kosovo die UNO ablösen wollen. (Bild: AP) Die gemeinsame Basis iin der Kosovo-Frage st umso wichtiger, als die Europäer im Kosovo die UNO ablösen wollen. (Bild: AP)
    Kosovo und die EU

    In der Kosovo-Frage sind die EU-Mitgliedsländer gespalten: Eine Mehrheit tendiert zur Anerkennung Kosovos, einige Länder sind aber strikt dagegen und fürchten das schlechte Vorbild, sowohl für Minderheiten in den eigenen Ländern als auch für Nachbarn auf dem Balkan. Doch alle sind sich einig, dass die EU nach einer gemeinsamen Basis suchen muss, um auf Entwicklungen im Kosovo reagieren zu können. Doris Simon berichtet.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, dieser Satz war in den letzten Wochen häufiger in Brüssel zu hören, wenn es um das Kosovo ging. Doch die Hoffnung, dass sich auf wunderbare Weise Serben und Kosovaren doch noch auf eine gemeinsame Lösung für die Zukunft der südserbischen Provinz einigen, sie hat sich nicht erfüllt. Man habe wirklich jeden Stein umgedreht, resümierte der EU-Vertreter in der Kosovo-Troika, Wolfgang Ischinger, das Scheitern der letzten Gesprächsrunde. Doch die 120 Tage haben der Europäischen Union letztlich doch geholfen.

    Mitgliedsländer, die sich noch im Sommer hinter ihren Positionen verschanzten, sind nun offen für Diskussionen. Alle sind heute konsensorientierter als vor vier Monaten, beschreibt ein hoher Diplomat das Klima bei den Beratungen. Dabei sind einige Mitgliedsländer weiterhin strikt gegen eine Anerkennung des Kosovo, wenn dieses sich einseitig für unabhängig erklärt. Sie fürchten das schlechte Vorbild, sowohl für Minderheiten in den eigenen Ländern als auch für Nachbarn auf dem Balkan wie Bosnien und Mazedonien. Eine Mehrheit der EU-Länder tendiert eher zur Anerkennung Kosovos. Doch alle sind sich einig, dass die EU nach einer gemeinsamen Basis suchen muss, um auf Entwicklungen im Kosovo reagieren zu können.

    Um diese zu finden, brauchen die Europäer allerdings mehr Zeit, und deshalb versuchen sie nun, die Kosovaren von einer raschen einseitigen Unabhängigkeitserklärung abzuhalten. Stellvertretend für seine Kollegen warnte der schwedische Außenminister Carl Bildt den künftigen kosovarischen Premier Thaci:

    "Kosovo ist de facto bereits unabhängig von Serbien, und ich glaube nicht, dass Kosovo von der internationalen Gemeinschaft unabhängig sein will. Kosovo will von der NATO verteidigt und von der EU in jeglicher Weise unterstützt werden. Er sollte sein Lad nicht in die Unabhängigkeit von der internationalen Gemeinschaft führen."

    Dabei geht man in Brüssel davon aus, dass der europäische Druck bald schon nicht mehr ausreicht, um die Kosovaren von der Unabhängigkeitserklärung abzuhalten. Kritik gibt es dabei unter anderem an den Briten: Sie hätten viel zu früh ebenso wie die USA den Kosovaren signalisiert, dass sie sie anerkennen würden. Damit wären sich die Kosovaren ihrer Sache sicher gewesen, klagt ein hoher EU-Diplomat, keiner habe bedacht, vor welche Probleme das die Europäische Union stelle. Ende Januar finden in Serbien Präsidentschaftswahlen statt und die Furcht ist groß, dass als Reaktion auf eine vorherige Unabhängigkeitserklärung in Pristina der bisherige Reformpräsident Boris Tadic einem Radikalen Platz machen müsste. Noch größer ist allerdings die Angst in Brüssel, sich diesen Herausforderungen nicht geschlossen stellen zu können: Der Europaabgeordnete und Außenpolitiker Elmar Brok:

    Wenn wir keine gemeinsame Position haben und nicht handlungsfähig sind, die EU muss da ja auch Sicherheit gewährleisten, dann sind wir im Prinzip in der Position der frühen neunziger Jahre, als durch unsere Unfähigkeit ein erheblicher Beitrag dazu geleistet wurde, dass es zu kriegerischen Auseinandersetzungen auf dem Balkan kam. Ich hoffe, dass uns das eine Lehre ist und das uns nicht wieder passiert, und dass wir uns hier zu einer gemeinsamen Position zusammenraufen.

    Die gemeinsame Basis ist umso wichtiger, als die Europäer im Kosovo die UNO ablösen wollen. Ziel ist es, im Kosovo rechtsstaatliche Strukturen aufzubauen. 1.500 europäische Richter, Staatsanwälte, Polizisten und Zollbeamten sollen verhindern, dass aus dem Armenhaus Europas eine Drehscheibe des Terrors und der Kriminalität wird. Damit will die EU auch sich selber schützen. Doch die Mission ist trotz monatelanger Planung immer noch nicht einsatzbereit. Noch schwieriger wird die Einigung auf eine gemeinsame rechtliche Basis. Die aber brauchen Länder wie Deutschland und die Niederlande, deren Parlamente sonst der Entsendung nationaler Beamter in das Kosovo nicht zustimmen.

    Doch selbst ein Land wie Zypern, das entschieden gegen eine Anerkennung des Kosovo ist, unterstützt das geplante EU-Engagement. Nicholas Emiliou ist Zyperns Botschafter bei der EU:

    Was die Polizei und Justizmission angeht, da gibt es einen breiten Konsens, dass wir das tun müssen, und wir haben - mit der Unterstützung Zyperns - Entscheidungen über die Ausstattung dieser Mission getroffen, das also ist auf gutem Weg.

    Bis zum Frühjahr könnte es allerdings noch dauern, bis die Mission wirklich einsatzbereit ist, glauben Diplomaten in Brüssel. Dabei weiß niemand, ob letztlich soviel Zeit bleibt. Wenn im Kosovo die Lage außer Kontrolle gerät, dann wird sich die Europäische Union kümmern müssen. Und das ist die derzeit größte Herausforderung für die Europäische Union: Die Einheit so weit herzustellen, dass sie in der Lage ist, auf alle Herausforderungen reagieren zu können.
    Deutschlandfunk - Europa heute - Kosovo und die EU


    Nema Republjik,Kosovo je srbija!

  10. #4100
    Avatar von Mbreti

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.432
    Kosova Republik

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45