BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 412 von 493 ErsteErste ... 312362402408409410411412413414415416422462 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.111 bis 4.120 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.740 Aufrufe

  1. #4111
    Avatar von Mbreti

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von Pit Fighter Beitrag anzeigen
    Kosovo den Serben.
    Balkan den Albanern (Illyrer-->Illyria).

  2. #4112
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Bossi_YU Beitrag anzeigen
    eine seite wenn ich so denke, was will serbien mit kosovo, was hat serbien positives vom kosovo, was will serbien mit kosovo erreichen, das ding braucht serbien nicht, es belastet serbien nur und zieht das land nach unten
    Im grundegenommen hast du recht. Kosovo ist in der Tat eine grosse Belastung für Serbien. Vorallem wirtschafltliche. Das Land hat ja ohnehin schon mit dem nicht weit entwickelten Süden zu kämpfen. Der Süden Serbiens ist ohnehin schon verarmt. Da ist Kosovo nur noch eine zusätzliche (und ganz grosse) Last.
    Auch aus politischer Sicht wäre eine Unabhängigkeit Kosovos sinnvoller. Die Albaner haben eine ganz hohe Geburtenrate, bei den Serben herrscht eher das Gegenteil. Somit hätten sie in ca. 50 Jahren ein noch grösseres Problem als heute und über die Kosovo-Grenzen hinaus.
    Dann kommen noch all die zusätzlichen wirtschaftlichen Vorteile, die die EU Serbien bietet.

    Das ist das eine....

    Das andere....
    Historie hat in Serbien einen überaus hohen Stellenrang (ähnlich wie bei den Griechen, wenn nicht noch viel extremer). So ist das Volk sehr emotional mit dem Kosovo verbunden, was es für sie nicht einfach macht, dieses Stück Land nach all den Jahrhunderten jetzt entgültig aufzugeben. Zudem ist das Kosovo total vollgepglasert mit serbisch-historischen Bauten, wie niergend anders in Serbien, und das macht das Kosovo für die Serben so wichtig.

  3. #4113

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Im grundegenommen hast du recht. Kosovo ist in der Tat eine grosse Belastung für Serbien.
    Ich stelle mal Deine Aussagen um, damit Du die braune Mase in Deinem Beitrag selber riechen kannst

    ----
    Im grundegenommen hast du recht.. Kranke und alte Grosseltern sind in der Tat eine grosse Belastung für ihre Enkel.

    Vorallem wirtschafltliche. Die Enkel haben ja ohnehin schon mit den älter und kränker werdeden Eltern zu kämpfen. Und die Eltern sind ohnehin schon verarmt. Da sind die Großeltern nur noch eine zusätzliche (und ganz grosse) Last.

    Auch aus politischer Sicht wäre ein schnelles Verrecken der Großeltern sinnvoller. Dann kommen noch all die zusätzlichen wirtschaftlichen Vorteile, die das schnelle Verrecken der Großeltern bietet.

    Das ist das eine....

    Das andere....
    Familie hat in Serbien einen überaus hohen Stellenrang (ähnlich wie bei den Griechen, wenn nicht noch viel extremer). So ist ein normaler Serbe sehr emotional mit seinen Großeltern verbunden, was es für sie nicht einfach macht, diese einfach verrecken zu lassen. Zudem sind die Erinnerungen an die Großeltern total vollgepglasert mit gemeinsamen Erlebnissen, wie mit keinem anderen Menschen, und das machen die Großeltern für die Serben so wichtig.
    ----


    Ich weiss, ist für Kommunisten schwer zu verstehen, aber für normale Menschen ist es wichtig zu wissen, woher sie kommen und was ihre Vergangenheit ist, um in die Zukunft blicken zu können. Serbien ist kein Konzern, der mal seinen Sitz in Belgrad und Morgen in Zürich hat. Für Serbien war, ist und wird immer wichtig sein, dass das Kosovo die Geburtsstätte Serbiens ist, und fertig ist die Kiste.

    Genauso wenig werden die Amerikaner Texas den Mexikanern, die Franzosen Paris den Algeriern und die Deutschen Berlin den Türken überlassen. Was ist so schwierig daran zu verstehen?

  4. #4114
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Ich meinte ja die Albaner.

  5. #4115

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich meinte ja die Albaner.
    Wir reden über Serbien und nicht über seine Gastarbeiter und Asylanten.

  6. #4116
    Lopov
    Zitat Zitat von Pixi Beitrag anzeigen
    Für Serbien war, ist und wird immer wichtig sein, dass das Kosovo die Geburtsstätte Serbiens ist, und fertig ist die Kiste.
    ich glaub das nicht. das verwendet ihr nur, damit ihr irgendwas habt, um "argumentieren" zu können.

  7. #4117

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Wieso soll ich mich mit Serbien indetifizieren...........?????

    Kosova ist nicht Serbien und erst recht indefiziere ich mich nicht mit Leuten die da das land meiner Vorfahren ausgenutz haben und noch dazu meine Vorfahren des landes enteignet haben.

    Kosova indetifiziert sich mit Kosova und mit niemend anders.
    Es gibt viele Albaner die mit Serbien sich identifizieren , sowas gibt es

    Ich mein es sind Menschen die einfach nach ihren Weg des Lebens nachgehen und nicht national verblendet sind

  8. #4118
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644

    interessantes Interview

    Alexander Botsan-Chartschenko, Russlands Kosovo-Unterhändler, will Verhandlungen ohne Zeitlimit und warnt vor dem Präzedenzfall, den Kosovos Unabhängigkeit für Bosnien und Georgien setzen würde.

    Wie wird Russland reagieren, wenn Pristina nach dem 10. Dezember seine Unabhängigkeit verkündet?
    Botsan-Chartschenko: Unilaterale Schritte verletzen die UN-Resolution 1244. Dies werden wir sehr klar herausstreichen. Eine Verletzung der Resolution wird diese aber nicht außer Kraft setzen. Wir erwarten eine sehr schwierige Situation für andere eingefrorene Konflikte. Kosovo schafft einen gefährlichen Präzedenzfall.



    Wird Russland im Falle einer einseitigen Unabhängigkeitserklärung Pristinas eine EU-Mission im Kosovo akzeptieren?
    Botsan-Chartschenko: Wir sind nicht grundsätzlich gegen eine neue EU-Mission im Kosovo. Wir können sie aber nur auf Basis einer neuen UN-Resolution unterstützen. Sonst wäre sie illegal. Auch die OSZE braucht eine rechtliche Grundlage, um ihre Mission im Kosovo weiterführen zu können.
    „Ohne UN-Mandat wäre EU illegal im Kosovo“ « DiePresse.com

    Die Resolution 1244 wird nicht ausser Kraft gesetzt wenn die Politiker in Pristina die Unabhaengigkeit erklaeren.
    Wusste ich gar nicht, scheint aber richtig zu sein wenn man bedenkt das ohne neue Resolution die alte bestehend bleibt, oder etwa nicht?

  9. #4119

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Kosovo je srbija...
    Zitat Zitat von Pit Fighter Beitrag anzeigen
    Kosovo den Serben.
    Die Diskussionsfähigkeit der Forumstürken haben wir jetzt auch grad mal gesehen, an dieser Stelle.

  10. #4120
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Kosovo je srbija...
    Zitat Zitat von Pit Fighter Beitrag anzeigen
    Kosovo den Serben.

    Das Ksgebiet hat euch nicht zu inressieren, pass ihr lieber auf dass euch nicht dasselbe passiert mit Kurdistan

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45