BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 420 von 493 ErsteErste ... 320370410416417418419420421422423424430470 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.191 bis 4.200 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.503 Aufrufe

  1. #4191
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Bog-Bodiroga Beitrag anzeigen
    das war nicht so und dieser ist den serben gegenüber negativ eingestellt

    und jetzt geh und nimm deine medizin gegen serbophobie
    dazu nur soviel;

    antiserbische Voreingenommenheit vor und beschuldigte ihn, die serbischen Quellen vernachlässigt zu haben, blieb jedoch konkrete Belege schuldig.


    Wenn es auch in der Gewichtung einzelner Argumente unterschiedliche Auffassungen geben mag, ist die Diagnose Malcolms doch zweifellos richtig, dass es zu einer dauerhaften Lösung des Konflikts in erster Linie eines verbreiteten Gesinnungswandels unter den Serben bedarf, die mit einer demokratischen Emanzipation der serbischen Politik aus dem Griff der Macht des Präsidenten Slobodan Milosevic einhergehen müsste.

  2. #4192
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    noch was vom spiegel;


    Jahrzehnte lange Unterdrückung und Diskriminierung

    Nüchtern betrachtet sind beide Seiten gar nicht so weit voneinander entfernt. Doch es geht ums Grundsätzliche. Während die nationalistisch eingestellte Mehrheit im serbischen Parlament zusammen mit der Orthodoxen Kirche "keinen Zentimeter serbischen Bodens" (Ministerpräsident Kostunica) aufgeben will, können sich die Albaner ein Leben in einem immer noch von Serbien dominierten Staat nicht mehr vorstellen. Ihnen ist nach der Annexion des Kosovo durch Serbien 1912 zu viel an Unterdrückung und Diskriminierung widerfahren. Die nach der Aufhebung des Autonomiestatuts 1989 durch den serbischen Machthaber Slobodan Milosevic aus den regulären Schulen gedrängte junge Generation der Albaner kann gar nicht mehr serbisch sprechen. Für sie gibt es seit der Nato-Intervention von 1999 gegen die Vertreibung von 800.000 Albanern keinen Weg mehr zurück.


    http://www.spiegel.de/politik/auslan...520653,00.html

  3. #4193

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    dazu nur soviel;

    antiserbische Voreingenommenheit vor und beschuldigte ihn, die serbischen Quellen vernachlässigt zu haben, blieb jedoch konkrete Belege schuldig.


    Wenn es auch in der Gewichtung einzelner Argumente unterschiedliche Auffassungen geben mag, ist die Diagnose Malcolms doch zweifellos richtig, dass es zu einer dauerhaften Lösung des Konflikts in erster Linie eines verbreiteten Gesinnungswandels unter den Serben bedarf, die mit einer demokratischen Emanzipation der serbischen Politik aus dem Griff der Macht des Präsidenten Slobodan Milosevic einhergehen müsste.
    du bist so ein pflegefall! wie soll man dich noch ernst nehmen? jeden tag bombst du hier alles voll mit so ner scheiße und verlangst dann das irgend ein serbe das wiederlegt und wenn nicht dann ist es für dich beschlossene sache das es wahr ist.

    nur hat nicht jeder so viel zeit wie du als harz 4 opfer sich mit so ner dämlichen scheiße zu befassen!

    und jetzt such deine medizin du nichtsnutz.

    ps. wieviel serben müssen dich denn in den arsch gefickt haben das du so ein psycho geworden bist?

  4. #4194
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Bog-Bodiroga Beitrag anzeigen
    du bist so ein pflegefall! wie soll man dich noch ernst nehmen? jeden tag bombst du hier alles voll mit so ner scheiße und verlangst dann das irgend ein serbe das wiederlegt und wenn nicht dann ist es für dich beschlossene sache das es wahr ist.

    nur hat nicht jeder so viel zeit wie du als harz 4 opfer sich mit so ner dämlichen scheiße zu befassen!

    und jetzt such deine medizin du nichtsnutz.

    ps. wieviel serben müssen dich denn in den arsch gefickt haben das du so ein psycho geworden bist?

    apropos pflegefall;

    nur der der die realität nicht sehen will verhält sich so wie du es machst.....

    denn es kann nur ein serbe die unterdrückung bestreiten gegenüber den albaner der an welcher krankheit er auch immer leidet......

    desweiteren du kannst keine gegenargumente liefern , weil es keine gibt.

    ansonsten hätten slobi ,du und pinocchio wer auch immer schon lange russische quellen vorgebracht.....

  5. #4195

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    apropos pflegefall;

    nur der der die realität nicht sehen will verhält sich so wie du es machst.....

    denn es kann nur ein serbe die unterdrückung bestreiten gegenüber den albaner der an welcher krankheit er auch immer leidet......

    desweiteren du kannst keine gegenargumente liefern , weil es keine gibt.

    ansonsten hätten slobi ,du und pinocchio wer auch immer schon lange russische quellen vorgebracht.....
    was bringt es gegenargumente zu bringen? du wirst eh auf deine quellen behaaren und dich nicht vom gegenteil überzeugen lassen, wie schon zich mal bei irgenwelchen deiner wilden theorien und beiträgen!

    und was soll ich hier meine zeit verschwenden um dich von dem gegenteil zu überzeugen?

    sorry solche leute wie dich nehme ich nicht ernst und was bringt es mir mit so einem opfer wie dir zu diskutieren der sich mit seinen wilden thesen hinter seinem rechner versteckt und da seinen serben hass auslebt.

    wenn du es so drauf hast geh und diskutier mit einem serben von gesicht zu gesicht mal sehen ob du immer noch so ein klugscheißer bist wenn du dich nicht hinter der anonymen welt des internets nicht verstecken kannst!

    und jetzt such dir ein schönes tiefes loch und spring rein!

  6. #4196
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Bog-Bodiroga Beitrag anzeigen
    was bringt es gegenargumente zu bringen? du wirst eh auf deine quellen behaaren und dich nicht vom gegenteil überzeugen lassen, wie schon zich mal bei irgenwelchen deiner wilden theorien und beiträgen!
    der sinn der gegenargumente ist ja das man quellen liefern kann ....

    ansonsten könnte wie du es jetzt machst jeder davon gelaufener kleiner wadenbeisser die ganze zeit bellen um nichts
    ......

    im übrigen sind es nicht meine theorien sondern geschichtlich anerkannte arbeiten welche ich vorgestellt habe.

    und du musst mich nicht überzeugen genau so wie ich jemand nicht zu überzeugen versuche sondern jeglich fakten auftische was der einzelne mensch dann selbst aufnehmen und abwägen bezw. entscheiden kann....

  7. #4197

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    der sinn der gegenargumente ist ja das man quellen liefern kann ....

    ansonsten könnte wie du es jetzt machst jeder davon gelaufener kleiner wadenbeisser die ganze zeit bellen um nichts......

    im übrigen sind es nicht meine theorien sondern geschichtlich anerkannte arbeiten welche ich vorgestellt habe.

    und du musst mich nicht überzeugen genau so wie ich jemand nicht zu überzeugen versuche sondern jeglich fakten auftische was der einzelne mensch dann selbst aufnehmen und abwägen bezw. entscheiden kann....
    weise gesprochen

  8. #4198
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Bog-Bodiroga Beitrag anzeigen
    das war nicht so und dieser ist den serben gegenüber negativ eingestellt

    und jetzt geh und nimm deine medizin gegen serbophobie
    Kauf dir sein Buch und dan wirst du merken das er Neutral berichtet..........

    Nur könnt ihr die Wahrheit net ab das ist es...........

  9. #4199
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Daumen hoch

    Rohan: „Gegner der Unabhängigkeit schwächen die EU“

    05.12.2007 | 18:55 | WIELAND SCHNEIDER (Die Presse)
    UN-Verhandler Rohan fordert Einigkeit der EU in der Kosovofrage und will notfalls Lösung außerhalb des UN-Sicherheitsrats.
    Die Presse: Auch die jüngsten Kosovo-Gespräche, die von der Troika aus EU, USA und Russland geleitet wurden, haben keine Einigung gebracht. Was passiert jetzt?






    Albert Rohan: Jetzt wird der Troika-Bericht an den UN-Generalsekretär übermittelt und von diesem an den Sicherheitsrat. Vermutlich wird noch vor Weihnachten eine Debatte im Sicherheitsrat stattfinden, und dann wird sich herausstellen, ob Russland seine Veto-Drohung gegen eine Resolution, die den Ahtisaari-Plan unterstützt, beibehält.

    Derzeit weist aber alles darauf hin, dass die Russen hart bleiben. Und was dann?
    Rohan: Dann steht die Staatengemeinschaft – vor allem EU und USA – vor der Wahl zwischen zwei wenig attraktiven Optionen: Man kann das Problem ungelöst lassen, obwohl sich alle bewusst sind, dass der Status quo einfach nicht aufrechtzuerhalten ist. Oder man entschließt sich zu einer Lösung auf der Basis der von uns vorgeschlagenen überwachten Unabhängigkeit für Kosovo, und zwar – mit großem Bedauern – auch ohne Unterstützung des UN-Sicherheitsrats. Hierbei muss die EU die führende Rolle spielen, denn schließlich ist Kosovo ein europäisches und nicht ein russisches oder amerikanisches Problem.

    Am Dienstag hat der slowakische Premier bekräftigt, ohne Zustimmung der UNO einen unabhängigen Kosovo nicht anzuerkennen.
    Rohan: Ich kann nur hoffen, dass sich auch die Slowakei und die wenigen anderen Skeptiker der Mehrheitsmeinung in der EU anschließen werden. Es sollten alle EU-Staaten die Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben, als die Union in wichtigen Fragen nicht einig war und deshalb nicht entschlossen und mit dem notwendigen Gewicht auftreten konnte.

    Auch Frankreichs Präsident Sarkozy hat gemeint, er sei für Kosovos Unabhängigkeit, aber zum richtigen Zeitpunkt. Sollte noch zugewartet und weiterverhandelt werden?
    Rohan: Sarkozy meint, dass nicht bereits morgen die Unabhängigkeit ausgerufen werden soll, und da hat er Recht. Allerdings versucht Serbien mit Hilfe Russlands eine Entscheidung weiter hinauszuzögern. Gerade nach den letzten Troika-Gesprächen muss jedem klar sein, dass eine Verhandlungslösung nicht erzielbar ist. Daraus nicht die nötigen Konsequenzen zu ziehen, hieße den Kopf in den Sand zu stecken.

    Wie beurteilen Sie die Haltung Österreichs?
    Rohan: Die Position der Außenministerin ist sehr klar und entspricht Österreichs Interessenslage: Freundschaft für Serbien und Hilfe für die Annäherung an die EU auf der einen Seite; Akzeptanz der Realität im Kosovo und Forderung nach rascher Entscheidung auf Basis des Ahtisaari-Plans sowie nach Einheit der EU auf der anderen Seite.

    Serbiens Weg, sich gegen Kosovos Unabhängigkeit zu sperren, war bisher aber erfolgreich.
    Rohan: Ja, weil die EU bisher nicht einig war. Aber das ändert nichts daran, dass niemand die Unabhängigkeit des Kosovo verhindern kann. Die Unabhängigkeit, wie wir sie vorschlagen, ist die einzig realistische Lösung. Sie ist eine Kompromissvariante, weil diese Unabhängigkeit nicht absolut ist, sondern eingeschränkt und international überwacht wird. Weitere Verzögerungen könnten zu einer gefährlichen Destabilisierung des Balkan führen. Dann müssen jene, die das verursachen, die Verantwortung übernehmen. Jede Stimme in der EU, die für unrealistische Optionen oder das Hinauszögern der Entscheidung eintritt, stärkt den Widerstand Serbiens und die Position Russlands; und schwächt die Position der EU.

    Aber was wird aus der geplanten EU-Mission im Kosovo ohne OK des Sicherheitsrates?
    Rohan:Eine solche Mission kann auch aufgrund der bestehenden Resolution 1244 entsandt werden. In 1244 wird nur von einer internationalen Präsenz gesprochen und nicht von einer UN-Mission. Ich gehe davon aus, dass auch die Unabhängigkeits-Skeptiker in der Union nicht gegen eine EU-Mission im Kosovo stimmen werden.

    Was werden nun die Kosovo-Albaner tun?
    Rohan:Die Ausrufung der Unabhängigkeit wird sicher nicht sofort nach Übergabe des Troika-Berichts in New York erfolgen. Die Kosovaren wissen, dass dieser Schritt erst dann sinnvoll ist, wenn eine Vielzahl von Ländern zu einer Anerkennung bereit ist. Das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Aber ich glaube, dass Kosovo noch im ersten Quartal des nächsten Jahres unabhängig sein wird.





    DIE NÄCHSTEN SCHRITTE
    In der Kosovo-Frage ist wieder die UNO am Zug. Bis 10. Dezember will die Vermittlungs-Troika (EU, USA und Russland) ihren Bericht an den UN-Generalsekretär übermitteln. Danach dürfte sich der Sicherheitsrat erneut mit dem Lösungsplan von Martti Ahtisaari und Albert Rohan befassen, in dem „überwachte Unabhängigkeit“ vorgeschlagen wird.

    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.12.2007)

  10. #4200
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Daumen runter

    die nerven nagen an den letzten schreikrämpfen der realität....


    eine weitere drohung aus belgrad wobei diese noch ernsthafter zu weten ist als diese vom artimeje ....

    «Staatsinteressen auch mit Krieg verteidigen»
    Serbischer Regierungsberater droht Kosovo


    05. Dez 16:58

    Kriegsdrohungen gegen das Kosovo
    Foto: dpa In Serbien streiten Politiker über die angekündigte Unabhängigkeitserklärung des Kosovo. Ein Berater von Regierungschef Simic findet, Krieg sei in diesem Fall ein «Rechtsmittel».

    Ein einflussreicher serbischer Politiker hat mit Krieg gedroht, sollte sich die abtrünnige Provinz Kosovo wirklich abspalten und für unabhängig erklären. «In jedem Fall werden die Staatsinteressen auch mit Krieg verteidigt», sagte der Berater des serbischen Regierungschefs, Aleksandar Simic, nach Medienangaben vom Mittwoch in Belgrad. Für ihn sei Krieg ein «Rechtsmittel».
    Die Demokratische Partei des serbischen Präsidenten Boris Tadic verurteilte die Drohung von Simic mit scharfen Worten. Es handele sich um eine «unverantwortungsvolle und gefährliche Äußerung». Diese «bedrohliche und gefährliche Position» sende «die Botschaft, dass in Serbien eine kriegstreiberische Politik betrieben wird». Schon am Vortag hatte sich der serbisch-orthodoxe Bischof Artemije für sofortigen militärischen Druck noch vor der sich abzeichnenden Unabhängigkeitserklärung des Kosovos ausgesprochen.
    KFOR bleibt im Kosovo auch bei Unabhängigkeit
    Die Nato bereitet sich unterdessen auf eine mögliche Unabhängigkeitserklärung in der abtrünnigen serbischen Provinz vor. Auch in diesem Fall soll die 16.000 Mann starke Friedenstruppe KFOR im Kosovo für Sicherheit sorgen. Dies wollen die Nato-Außenminister während eines Treffens an diesem Donnerstag und Freitag in Brüssel bekräftigen. «Wir werden deutlich machen, dass wir mit KFOR im Kosovo bleiben und jeder Gefahr begegnen werden, aus welcher Richtung diese auch kommen mag», sagte ein hochrangiger US-Diplomat in Brüssel. Die KFOR-Truppen, darunter fast 3000 deutsche Soldaten, seien für den Fall einer einseitigen Unabhängigkeitserklärung der albanischstämmigen Kosovaren darauf vorbereitet, Ruhe und Ordnung im Kosovo zu garantieren und auch die serbische Minderheit zu schützen.
    Die sogenannte Kosovo-Troika (EU, Russland, USA) legt am 10. Dezember UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einen Bericht über die gescheiterten Bemühungen um eine Verständigung zwischen Kosovo-Albanern und Serben auf den künftigen Status des Gebietes vor. Danach wird mit einer Unabhängigkeitserklärung der Kosovaren gerechnet. Lawrow hatte am Mittwoch dem Westen vorgeworfen, er «blockiere» die Kosovo-Verhandlungen, indem er «fortwährend über die unausweichliche Unabhängigkeit des Kosovos redet». (nz/dpa)



    mal im ernst wie stellt sich dieser mann diese verteidigung vor?
    will man gegen die nato & kfor soldaten vorgehen bei der ausrufung der unabhängigkeit?

    damit wird doch serbien nichts erreichen in der weltpolitik!

































    nicht ganz den so haben die albaner nochmal die möglichkeit daruf -hinzuweisen mit welchen mittel jeweils serbien bereit ist vorzugehen wenn man politisch nicht der gleichen meinung ist....

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45