BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 468 von 493 ErsteErste ... 368418458464465466467468469470471472478 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.671 bis 4.680 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.660 Aufrufe

  1. #4671
    cro_Kralj_Zvonimir
    Wann will jetzt Kosovo unabhängig werden? Vor Mai?
    Die woltlen doch die serbischen Parlamentswahlen abwarten oder so?

  2. #4672
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Wann will jetzt Kosovo unabhängig werden? Vor Mai?
    Die woltlen doch die serbischen Parlamentswahlen abwarten oder so?
    die unabhängigkeit wird im februar ausgerufen nach den serbischen wahlen das ist absolut sicher.

  3. #4673
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    und nach februar sagen die das wird im mai gemacht und im mai sagen die dezember usw.

  4. #4674
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Ausrufezeichen

    das wird den janez sicher freuen...
    wo dieser sich als freund von tito sieht.....

    Für die Freiheitsbestrebungen des Kosovo hegt der heutige slowenische Ministerpräsident wegen seines eigenen Lebenswegs unverhohlen Sympathie: „Das Kosovo ist nicht Teil Serbiens, und in Serbien gibt es keine demokratische Debatte über diese Frage“, sagte Jansa am Rande des EU-Gipfels Mitte Dezember in Brüssel. Im Rahmen der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft will er sich dafür einsetzen, dass der vom Sonderbeauftragten der Vereinten Nationen, Martti Ahtisaari, ausgearbeitete Kompromissvorschlag in die Tat umgesetzt wird. Dieser werde dem Kosovo nur eine begrenzte Souveränität geben, räumte Jansa ein: „Das ist recht weit von voller Unabhängigkeit entfernt.“ Aber der von allen 27 EU-Mitgliedsstaaten getragene Plan müsse sich vor weitergehenden Schritten in der Realität bewähren.

    ::merkur.de (Rheinischer Merkur): 2008_01.Der Gipfelstürme::

    ein interessanter artikel über ihn und seinen politischen-weg...

  5. #4675

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    das wird den janez sicher freuen...
    wo dieser sich als freund von tito sieht.....

    Für die Freiheitsbestrebungen des Kosovo hegt der heutige slowenische Ministerpräsident wegen seines eigenen Lebenswegs unverhohlen Sympathie: „Das Kosovo ist nicht Teil Serbiens, und in Serbien gibt es keine demokratische Debatte über diese Frage“, sagte Jansa am Rande des EU-Gipfels Mitte Dezember in Brüssel. Im Rahmen der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft will er sich dafür einsetzen, dass der vom Sonderbeauftragten der Vereinten Nationen, Martti Ahtisaari, ausgearbeitete Kompromissvorschlag in die Tat umgesetzt wird. Dieser werde dem Kosovo nur eine begrenzte Souveränität geben, räumte Jansa ein: „Das ist recht weit von voller Unabhängigkeit entfernt.“ Aber der von allen 27 EU-Mitgliedsstaaten getragene Plan müsse sich vor weitergehenden Schritten in der Realität bewähren.

    ::merkur.de (Rheinischer Merkur): 2008_01.Der Gipfelstürme::

    ein interessanter artikel über ihn und seinen politischen-weg...
    Ja, dem Slowenen alias Alpenslawen dürfte das freuen ^^

  6. #4676

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    [h1]Vermittler Ahtisaari: Entscheidung über Kosovo bis März[/h1]
    Helsinki (Reuters) - Der UN-Vermittler Martti Ahtisaari rechnet mit einer Entscheidung über den Status der serbischen Provinz Kosovo bis März.
    "Ich hoffe und glaube, dass die Lösung während des ersten Vierteljahres kommt", sagte Athisaari am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters in Helsinki. "Wie sie aussehen wird, ist eine andere Frage", ergänzte er.
    Die Führung der albanischstämmigen Bevölkerungsmehrheit im Kosovo wird wahrscheinlich in den kommenden Monaten die Unabhängigkeit der Provinz erklären. Die Regierung in Belgrad lehnt eine Loslösung der Region ab und fordert die Serben dort auf, eine Unabhängigkeitserklärung zu ignorieren.


    Vermittler Ahtisaari: Entscheidung über Kosovo bis März | Ausland | Reuters

  7. #4677

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Auch UN-Generalsekräter Ban Ki Moon ist gegen die serbisch/russische Hinauszögerungstaktik in der Kosovo-Frage, ausserdem hat er die EU aufgefordert insitutionelle Verantwortung für das Kosovo zu übernehmen und ihm einen Weg in die EU zu ermöglichen.
    ------------------

    Ban Ki-moon warnt erneut vor weiterer Aufschiebung der Kosovo-Lösung

    Mehr EU-Einsatz erwünscht
    Der UNO-Generalsekretär hat sich in seinem Bericht, auf welchen sich die Presseagentur Tanjug beruft, auch für einen "zunehmenden institutionellen Einsatz der Europäischen Union im Kosovo" eingesetzt. Dieser sei ebenso wichtig wie die Öffnung der europäischen Perspektive für den Kosovo, steht in seinem Bericht.

    Ban Ki-moon verwies darauf, dass die Wahrung von dem nun schon seit acht Jahren anhaltenden Status quo zur Zunahme von Spannungen und möglicherweise zur Instabilität führen könnte, was die positiven Resultate, die unter der Leitung der UNMIK-Mission erzielt worden seien, zunichtemachen könnte. "Unter den Kosovo-Albanern wachsen die Erwartungen, dass der künftige Status schnell festgelegt werden muss, weshalb die Aufrechterhaltung des Status quo nicht wahrscheinlich zu sein scheint. Sollte sich der Stillstand (bei der Lösung der Status-Frage) fortsetzen, so könnten die Ereignisse vor Ort ihre eigene Dynamik erhalten, alle Errungenschaften und das Erbe der Vereinten Nationen im Kosovo ernsthaft in gefahrbringend."
    Die Fortsetzung des Prozesses der Festlegung des künftigen Status des Kosovo müsse eine wichtige Priorität des Sicherheitsrates und der Staatengemeinschaft bleiben, meinte der UNO-Generalsekretär. Im jüngsten Bericht wurde auch die Enttäuschung über die niedrige Beteiligung der Kosovo-Serben an den Parlaments- und Kommunalwahlen im November bekundet. Die Verantwortung dafür liege an dem Beschluss der serbischen Behörden, die die Landsleute im Kosovo zum Wahlboykott bei gleichzeitigen Drohungen gegenüber Kandidaten und potenziellen Wählern aufgefordert hätten, stellte Ban Ki-moon fest.



    Osteuropa « News « Wirtschaftsblatt.at

  8. #4678
    Avatar von coveculjak16

    Registriert seit
    23.12.2007
    Beiträge
    72
    Hallo Leute wünsche Euch allen ein Gesundes und fiedliches und natürlich mit sehr viel Glück gesegnetes Neues Jahr .
    Ich will ja auch im Neuen Jahr was dazulernen also fange ich gleich damit an.
    Kann mir vieleicht einer erklärenwas eine Demokratische Diskussion ist ? Ich fragwe weil Mr. Janez gesagt hat diese gibt es in Serbien nicht, er müsste ja eigentlich wissen was eine UNDEMOKRATISCHE ist. Also ich kann mir den Scheiss nicht mehr anhören jetzt versuchen Sie womöglich mit irgendwelchen Unwarheiten Ihre Unrechtmässigen Vorhaben zu rechtfertigen.
    Also nochmal GLEICHES RECHT FÜR ALLE

  9. #4679
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von coveculjak16 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute wünsche Euch allen ein Gesundes und fiedliches und natürlich mit sehr viel Glück gesegnetes Neues Jahr .
    Ich will ja auch im Neuen Jahr was dazulernen also fange ich gleich damit an.
    Kann mir vieleicht einer erklärenwas eine Demokratische Diskussion ist ? Ich fragwe weil Mr. Janez gesagt hat diese gibt es in Serbien nicht, er müsste ja eigentlich wissen was eine UNDEMOKRATISCHE ist. Also ich kann mir den Scheiss nicht mehr anhören jetzt versuchen Sie womöglich mit irgendwelchen Unwarheiten Ihre Unrechtmässigen Vorhaben zu rechtfertigen.
    Also nochmal GLEICHES RECHT FÜR ALLE
    der herr janez weis sehr wohl was undemokratisch ist....

    schliesslich hat sich serbien als die anderen republiken 1989 für eine reform im ehemaligen jugoslawien einsetzten eine abfuhr erteilt und mit militärischen mitteln reagiert.

    sodann immer weiter die opfer-rolle einnhemen was?

    und demokratisch bedeutet das es eine diskussion geben sollte mit verschiedenen meinungen , welche in serbien nicht erwünscht ist da man sofort in bezug auf kosova und deren lösung als verräter beschimpft wird oder der cedomir beispielsweise als drogenabhängige dargestellt werden.

    aber angeklagte kriegsverbrecher geniessen in serbien einen kultstatus;

    Hätte er nach einem eventuellen Wahlsieg die Möglichkeit, so würde er Seselj mit der Regierungsbildung betrauen, versicherte Nikolic dennoch, nachdem eine Umfrage an den Tag legte, dass Seselj den dritten Rang unter den populärsten Serben im Jahr 2007 einnahm. Populärer als der Ultranationalist, der sich seit fast vier Jahren im Tribunalsgefängnis Scheveningen befindet, waren nur der Tennisspieler Novak Djokovic und die vorjährige Song-Contest-Gewinnerin Marija Serifovic. Tadic musste sich als zweitpopulärster Politiker Serbiens mit dem fünften Rang hinter dem orthodoxen Patriarchen Pavle begnügen.

    http://www.wirtschaftsblatt.at/home/...ndex.do?_vl_ba


    noch fragen?

  10. #4680

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von coveculjak16 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute wünsche Euch allen ein Gesundes und fiedliches und natürlich mit sehr viel Glück gesegnetes Neues Jahr .
    Ich will ja auch im Neuen Jahr was dazulernen also fange ich gleich damit an.
    Kann mir vieleicht einer erklärenwas eine Demokratische Diskussion ist ? Ich fragwe weil Mr. Janez gesagt hat diese gibt es in Serbien nicht, er müsste ja eigentlich wissen was eine UNDEMOKRATISCHE ist. Also ich kann mir den Scheiss nicht mehr anhören jetzt versuchen Sie womöglich mit irgendwelchen Unwarheiten Ihre Unrechtmässigen Vorhaben zu rechtfertigen.
    Also nochmal GLEICHES RECHT FÜR ALLE
    Hallo ceveculjak16

    Auch dir ein frohes neues Jahr!

    Diesen Mr. Janez musst du nicht ernst nehmen, er ist hier so etwas wie der Forumsclown, dank ihm haben wir immer wieder etwas zu lachen ^^

    Um ihn ein wenig zu beschreiben, genügt es, zu erwähnen, dass er einmal zum Judentum konvertieren und Israeli werden wollte. Mittlerweilen hat ihn das Slawenfieber gepackt und er sieht sich als Slowene als Jugoslawe, obwohl die Slowenen die ersten war, die aus diesem Staatenbund ausgetreten sind ^^ Ausserdem ist sein zweiter Spitzname = Alpenslawe ^^

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45