BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 477 von 493 ErsteErste ... 377427467473474475476477478479480481487 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.761 bis 4.770 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.285 Aufrufe

  1. #4761

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    genau, das ausländergesetz verschärfen.
    auch hier dürfen die serben nicht jede kirche als serbisch deklarieren.
    genauso werden die serben demnächst weniger serbische kirchen haben, es werden einfach albanische.
    man läßt den serben 5% der kirchen, weil sie nur 5 % der bevölkerung ausmachen.

    so ist demokratie eben...

    tito hat 1948 0,5 mil. albaner aus al aufgenommen.
    die hat er dort angesiedelt, wo es keine albanische mehrheit gab in ks.
    nun ahben wir den salat...


  2. #4762
    cro_Kralj_Zvonimir
    Ich find es aber ehrlich witzig das es immer verschoben wird^^

    Mir auch egal was passiert es soll einfach die Entscheidung gewählt werden bei der es keine unschuldigen Opfer geben wird.!

  3. #4763

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    genau, das ausländergesetz verschärfen
    Dann sind wie ja einer Meinung Kriminelle albanische Ausländer müssen abgeschoben werden. Wer sich nicht an die Regeln muss raus. Schweiz hat es gelernt, Österreich hat es gelernt und Deutschland fängt an zu lernen.

    Nur Serbien geht noch viel zu liberal mit seinen albanischen Ausländern und illegalen um.

  4. #4764

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    immerhin sind es serbische statsangehörige...

    0,5 mil. albaner haben land und häuser von serben erhalten.

    nach 50 jahren sind es 2,5 mil.

  5. #4765

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    @cro Krajl Zvoni

    die entscheidung ist getroffen, und wenn nikolic in serbien gewinnt, wird es eben serbische opfer geben... was solls

  6. #4766

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    @cro Krajl Zvoni

    die entscheidung ist getroffen, und wenn nikolic in serbien gewinnt, wird es eben serbische opfer geben... was solls
    Gut, dann ist ja auch nicht weiter schlimm, wenn es widererwartend albanische Opfer werden. Shit happens oder nicht

  7. #4767

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    das siehst du falsch, wir wollen zu serbien gehören, keine autonomie. die nato bedroht uns, und die behaupten wir wollen unabhängigkeit.
    nur serbien kann uns vor der nato retten.

  8. #4768
    Popeye
    Serbien wirbt bei UNO um Unterstützung in Kosovo-Frage

    AFP
    AFP - Donnerstag, 17. Januar, 08:26 UhrNew York (AFP) - Serbiens Präsident Boris Tadic hat an den UN-Sicherheitsrat appelliert, eine einseitige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo nicht anzuerkennen. In der 1999 von dem Gremium verabschiedeten Resolution 1244 sei die "Souveränität und territoriale Integrität Serbiens" garantiert worden, betonte Tadic in New York. Der Ministerpräsident des Kosovo, Hashim Thaci, kündigte eine baldige Unabhängigkeit der Provinz an. Der UN-Botschafter der USA, Zalmay Khalilzad, sagte nach der Sitzung, der Sicherheitsrat sei in der Frage immer noch uneinig. Der slowenische EU-Vorsitz hatte sich vorab für eine schnelle Unabhängigkeit des Kosovo ausgesprochen.
    Anzeige

    Unter Berücksichtigung der Resolution 1244 zur territorialen Integrität Serbiens dürfe das Kosovo nicht zur Unabhängigkeit ermutigt und eine einseitige Abspaltung der Provinz auch nicht anerkannt werden, forderte Tadic. Vielmehr sollten Belgrad und Pristina eine für beide Seiten akzeptable Lösung finden. "Wir müssen jede Anstrengung unternehmen, die Missverständnisse und Konflikte in unserem Teil Europas friedlich und einzig durch Vereinbarungen zu lösen, nicht durch einseitige Schritte", betonte Serbiens Staatschef im Rahmen einer offenen Diskussion des Sicherheitsrats über die UN-Mission im Kosovo (UNMIK).
    Tadic sicherte zu, dass sein Land im Kosovo-Streit nicht auf Gewalt zurückgreifen werde. Wenn allerdings Gewalt im Kosovo ausbreche und die NATO-Schutztruppe KFOR die serbische Minderheit in der Provinz nicht in angemessener Weise schützen könne, sei Serbien bereit, sich am Schutz der Bevölkerung zu beteiligen.
    Der neue Regierungschef im Kosovo sagte, er und Tadic hätten sich in New York "als Führer von zwei unabhängigen Staaten" die Hand gegeben. Das Kosovo sei "bereit für eine endgültige Lösung", betonte Thaci hinsichtlich der geplanten Unabhängigkeitserklärung der mehrheitlich von Albanern bewohnten Provinz. Das Kosovo werde ein "Land mit gleichen Möglichkeiten für alle Bürger" sein, sicherte der ehemalige Unabhängigkeitskämpfer mit Blick auf die serbische Minderheit zu. Die Provinz wird sich voraussichtlich Anfang Februar von Serbien lossagen.
    Der UN-Sicherheitsrat sei in der Kosovo-Frage "immer noch blockiert", sagte US-Botschafter Khalilzad. Er begrüßte Thacis Zusage, alle Menschen im Kosovo vertreten zu wollen. Zugleich warnte Khalilzad Serbien davor, durch sein Verhalten seine Beziehungen zu Europa und den USA langfristig zu belasten. Der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin bekräftigte Moskaus Unterstützung Serbiens. Die slowenische EU-Ratspräsidentschaft hatte sich vor der Sicherheitsratssitzung für eine schnelle Unabhängigkeit des Kosovo ausgesprochen.

  9. #4769
    Popeye
    Russland warnt das Kosovo vor Unabhängigkeitserklärung

    AP
    AP - Donnerstag, 17. Januar, 04:49 UhrNew York (AP) Russland hat die Regierung der Provinz Kosovo eindringlich vor einer einseitigen Unabhängigkeitserklärung gewarnt. Ein solcher Schritt sollte von den Vereinten Nationen sofort für nichtig erklärt werden, weil er gegen die UN-Charta und gegen die Kosovo-Resolution der Vereinten Nationen von 1999 verstoßen würde, sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin am Mittwoch bei Beratungen im Weltsicherheitsrat.
    Anzeige

    Tschurkin machte deutlich, dass Russland sein Vetorecht im Sicherheitsrat nutzen werde, um jeden Versuch zu blockieren, ein unabhängiges Kosovo in die Vereinten Nationen aufzunehmen. Wenn sich das Kosovo zu einem einseitigen Vorgehen entschließe, könne es niemals ein allseits anerkanntes Mitglied der internationalen Gemeinschaft werden.
    Die USA und Großbritannien bekräftigten hingegen ihre Unterstützung für eine Loslösung des Kosovos von Serbien. Zur russischen Forderung nach weiteren Verhandlungen sagte der britische UN-Botschafter John Sawers, diese Perspektive sei nicht mehr gegeben.
    An den Beratungen im Sicherheitsrat nahmen auch der serbische Präsident Boris Tadic und der neue Ministerpräsident des Kosovos, Hashim Thaci, teil. Thaci sagte, das Kosovo habe die Grundlagen für einen demokratischen Staat gelegt. Vor Journalisten kündigte er an, es werde schon sehr bald eine Entscheidung getroffen, «und wir hoffen, dass die internationalen Gemeinschaft uns sehr bald anerkennen wird». Tadic betonte, Serbien werde eine Unabhängigkeit des Kosovos niemals anerkennen und mit allen demokratischen, rechtlichen und diplomatischen Mitteln für seine territoriale Unversehrtheit eintreten.

  10. #4770
    Grasdackel
    Die EU wird das Kosovo an 4. Februar oder 9. März als unabhängig anerkennen.

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45