BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 53 von 493 ErsteErste ... 34349505152535455565763103153 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 4929

Kosovo und die Statusverhandlungen NEWS

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.11.2005, 15:34 Uhr · 4.928 Antworten · 156.443 Aufrufe

  1. #521
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku2
    ja ja, märz 2004.
    willst du eine wiederholung?

    haha

    ihr müßt nur ein stein werfen, dann war´s das für euch.

    alle enklaven würden brennen, keiner kann die schützen.

    sei nicht dumm, es sind viele zurück gekommen, die von albanern eingekesselt sind.

    was passiert mit denen, wenn du ein stein wirfst?

    die können ruhig alle mit fahnen rumfahren, solange keine verbrecher unter denen sind.

    wenn einer unter ihnen ist, dann werden alle drauf gehen.

    ich garantiere dir das, hab mit verwandten gesprochen.

    die scheißen auf die nato,TMK oder polizei.

    viele wollen blutsrache, wegen dem kanun.
    Dann wars das mit Unabhängigkeit und ihr werdet euer Wunder erleben.Ihr könnt nur mit hundert auf paar feige Zivilisten.

  2. #522
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    ihr könnt eure cetnik lieder singen, eure cetnik fahnen öffentlich zeigen, serbisch sprechen, serbische schulen haben, eure kultur ausüben....das interessiert keinen albaner.

    sobald ein soldat wiedererkannt wird, ein ehem. polizist, beamter....oder kriegsverbrecher in diesem dorf gesehen wird,

    dann wars das.

    dann wird alles brennen, und alle die drinn sind auch.

    das ist nicht meine meinung, die leute dort vergessen nicht eure taten und verbrechen.

    einfach eure mörder ausliefern, dann müßt ihr keine angst haben.

  3. #523
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku2
    ihr könnt eure cetnik lieder singen, eure cetnik fahnen öffentlich zeigen, serbisch sprechen, serbische schulen haben, eure kultur ausüben....das interessiert keinen albaner.

    sobald ein soldat wiedererkannt wird, ein ehem. polizist, beamter....oder kriegsverbrecher in diesem dorf gesehen wird,

    dann wars das.

    dann wird alles brennen, und alle die drinn sind auch.

    das ist nicht meine meinung, die leute dort vergessen nicht eure taten und verbrechen.

    einfach eure mörder ausliefern, dann müßt ihr keine angst haben.
    Und die NATO sagt dann he Moment mal,das geht so nicht.Dann schicken wir unsere Armee und dann werden ganze Dörfer ausgelöscht die uns das angetan haben.

    So ist leben...

  4. #524
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    dann träum weiter....

    ich bete für euch, dass kein einziger erkannt wird. :wink:

    besser für euch und für uns.

  5. #525

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    989
    kosovo ist schon krass 8)

  6. #526
    jugo-jebe-dugo
    17.07.2006

    Kosovo-Verhandlungen gehen am Dienstag in die siebte Runde
    Wahrscheinlich letzte Gespräche vor "heißer" Status-Frage - Gipfel Belgrad-Pristina für 24. Juli einberufen

    Wien/Belgrad - Der UNO-Sonderbeauftragte für den Kosovo, Martti Ahtisaari, hat die politischen Spitzen Belgrads und Pristinas zu einem ersten Treffen auf höchster Ebene für den 24. Juli nach Wien eingeladen. "Das ist jetzt offiziell", zitierte die in Pristina erscheinende albanischsprachige Tageszeitung "Zeri" am Montag den Sprecher des UNO-Chefverhandlerteams, Remi Durlot. Nach Ahtisaaris Willen soll am 24. Juli erstmals die strittige Frage des künftigen völkerrechtlichen Status des Kosovo zur Sprache kommen. Die südserbische Provinz wird seit 1999 von der UNO verwaltetet.

    Durlot zufolge dürften zu dem Treffen nicht nur die Präsidenten Serbiens und des Kosovo, Boris Tadic und Fatmir Sejdiu, sondern auch die Regierungschefs Vojislav Kostunica und Agim Ceku anreisen. "Zeri" (Die Stimme) sprach von einem "historischen Treffen". Während die Vertreter der Kosovo-Albaner vehement die Unabhängigkeit fordern und dies als einzige Lösung sehen, ist Belgrad strikt dagegen und bietet eine weit gehende Autonomie für die Provinz an.

    Siebente Runde

    Die Zukunft des Kosovo ist am Dienstag und Mittwoch erneut Thema von Verhandlungen in Wien. In dieser siebenten Gesprächsrunde stehen wieder Fragen der Dezentralisierung und des Schutzes von serbisch-orthodoxen Kulturgütern im Mittelpunkt. Es wird voraussichtlich das letzte Treffen zu spezifischen Themen vor den eigentlichen Verhandlungen über den künftigen völkerrechtlichen Status des Kosovo sein. Die südserbische Provinz wird seit 1999 von der UNO verwaltetet.

    Religiöses und kulturelles Erbe

    Am Dienstag ab 09.00 Uhr wird es zunächst um das religiöse und kulturelle Erbe des Kosovo gehen. Dabei wird über Schutzzonen rund um serbisch-orthodoxe und andere kulturelle Güter verhandelt. Erst unlängst hat die UNESCO zwei weitere serbische Klöster und eine Kirche im Kosovo aus dem 13. und 14. Jahrhundert zum Weltkulturerbe erklärt. In dieser Gesprächsrunde sollen aber auch Mechanismen zur Überwachung und Umsetzung bereits getroffener Vereinbarungen im Bereich Kulturgüter besprochen werden. Um 16.00 Uhr ist eine Pressekonferenz angesetzt.

    Dezentralisierung der Verwaltung

    Am Mittwoch beginnen die Gespräche um 10.00 Uhr, die Pressekonferenz findet um 17.00 Uhr statt. An jenem Tag steht die Dezentralisierung der Verwaltung im Mittelpunkt. Es geht vor allem um neue Gemeinden mit serbischer Mehrheit und die zwischen Serben und Albanern geteilte Stadt Mitrovica im Norden der Provinz. Der österreichische Diplomat Albert Rohan wird als Stellvertreter des UNO-Kosovo-Chefbeauftragten Martti Ahtisaari den Vorsitz bei den Gesprächen im Palais Auersperg führen.

    Kaum Ergebnisse

    Bei den bisherigen sechs Treffen in der Bundeshauptstadt gab es so gut wie keine Ergebnisse. Zudem wurden in vielen Fragen die großen Differenzen zwischen Belgrad und Pristina bestätigt. Die Hauptfrage des zwischen Belgrad und Pristina äußerst strittigen künftigen Status der Provinz wurde bisher ausgeklammert. Während die Vertreter der Kosovo-Albaner vehement die Unabhängigkeit fordern und dies als einzige Lösung sehen, ist Belgrad strikt dagegen und bietet eine weit gehende Autonomie.

    Statusfrage

    Der künftige Status des Kosovo selbst wird voraussichtlich am 24. Juli in Wien zum Gegenstand direkter Verhandlungen. Die höchsten Politiker Belgrads und Pristinas sollen zum Gipfel anreisen. Von serbischer Seite werden Regierungschef Vojislav Kostunica und Präsident Boris Tadic erwartet. Die kosovarische Seite wird wahrscheinlich durch Präsident Fatmir Sejdiu und Premier Agim Ceku vertreten sein. Serbien hat Ceku wegen Kriegsverbrechen im Kosovo-Krieg 1998/99 angeklagt.

    Entscheidung bis Ende des Jahres

    Kostunica hat erst unlängst vor dem Weltsicherheitsrat in New York seinen Standpunkt verdeutlicht: Serbien könne einer Unabhängigkeit des Kosovo nicht zustimmen - auf Grund des Völkerrechts, unterzeichneter Abkommen sowie auch der Selbstachtung. Kosovo-Präsident Sejdiu wiederum verlangte vor dem mächtigsten UNO-Gremium die Anerkennung der Unabhängigkeit von Serbien.

    Tadic sowie der serbische Außenminister Vuk Draskovic haben ihre Landsleute unterdessen schon auf einen eventuellen Verlust des Kosovo vorbereitet. Auch wenn es für Serbien inakzeptabel sei, könne Belgrad eine Unabhängigkeit der Provinz nicht ausschließen. 90 Prozent der Bevölkerung des Kosovo sind ethnische Albaner. Diplomaten rechnen mit einer Entscheidung in der Status-Frage bis Ende des Jahres.

    www.derstandard.at

  7. #527
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    gerade hat der thaqi im kosovarischen fernsehen gesagt, (www.rtklive.com),dass er dem kostunica eine in die fresse hauen möchte.

    ceku hat abgelehnt, thaqi mit zunehmen.
    er will ihm selber eine rein hauen.

    ich finde es verständlich, dass beide ihn schlagen wollen....

    so ungefähr soll es ablaufen....




    kostunica ist der, der behauptet, "alles meins"...

    und dann bam...

  8. #528
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    also das ist schon eine ganz gute gelegenheit...
    die status verhandlungen....

  9. #529
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von drenicaku2
    gerade hat der thaqi im kosovarischen fernsehen gesagt, (www.rtklive.com),dass er dem kostunica eine in die fresse hauen möchte.

    ceku hat abgelehnt, thaqi mit zunehmen.
    er will ihm selber eine rein hauen.

    ich finde es verständlich, dass beide ihn schlagen wollen....

    so ungefähr soll es ablaufen....




    kostunica ist der, der behauptet, "alles meins"...

    und dann bam...

    hehe sind ja richtig erwachsen hehe gehen ihnen die Argumente aus oder warum wollen sie ihm eine auf die schnauze geben?

  10. #530
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    man muss doch nicht alles begründen.

    bäm und bäm.....

Ähnliche Themen

  1. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  2. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43
  3. Heute 2 Runde der Kosovo Statusverhandlungen begonnen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45