BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Kosovo: Zwei Ärzte unter Verdacht illegaler Organtransplantation

Erstellt von Pravda, 05.11.2008, 17:02 Uhr · 53 Antworten · 3.232 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    ................................

  2. #42

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ................................
    was denn?

  3. #43
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    was denn?
    nichts,ich hab nur meinen beitrag gelöscht.das war nicht auf deinen beitrag bezogen

  4. #44

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Wie es ausschaut das ganze war eine "Erfindung" (bedingt)

    der Türkische Fernseher hat dieses veranlasst in dem "Albanische Ärzte das getan hätten und zwar für Israelis und die spender sollten aus dem Osten gewesen sein die für ein Organ Beträge so um 100 000 € bezahlt wurden"

    es ist aber so dass im Privatklinik "Medicus" im Kosovo hat ein türkischer Arzt (Yusuf Erçin Sönmez) OPs durchgeführt, er ist auf der flucht, sollte aber immernoch im Kosovo sein. sollte er nicht mehr im Kosovo sein, dann wird von Interpol verlangt dass er verhaftet wird.

    aber es Endet somit nicht, es kommen auch andere Ärzte von "Medicus" im Verdacht und sind verhaftet worden.

    Quelle

  5. #45

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Wie alt bisten eigentlich?
    13 Jahre alt und besucht eine Sonderschule. Stimmts oder hab ich Recht Rs-Playa!?

  6. #46
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Wie es ausschaut das ganze war eine "Erfindung" (bedingt)

    der Türkische Fernseher hat dieses veranlasst in dem "Albanische Ärzte das getan hätten und zwar für Israelis und die spender sollten aus dem Osten gewesen sein die für ein Organ Beträge so um 100 000 € bezahlt wurden"

    es ist aber so dass im Privatklinik "Medicus" im Kosovo hat ein türkischer Arzt (Yusuf Erçin Sönmez) OPs durchgeführt, er ist auf der flucht, sollte aber immernoch im Kosovo sein. sollte er nicht mehr im Kosovo sein, dann wird von Interpol verlangt dass er verhaftet wird.

    aber es Endet somit nicht, es kommen auch andere Ärzte von "Medicus" im Verdacht und sind verhaftet worden.

    Quelle
    Was war ne "Erfindung"?

  7. #47

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Was war ne "Erfindung"?
    dass die Albaner es waren. der Chirurg war ein Türke.

  8. #48
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    dass die Albaner es waren. der Chirurg war ein Türke.
    Ja? Ist ja auch ne wahnsinns zuverlässige Quelle die du uns da lieferst!



    Demnach wurden zwischen 100 und 300 Personen aus dem Kosovo nach Nordalbanien verschleppt und im Raum Kukes und Tropoje gefangen gehalten. Jüngere und kräftigere Gefangene sollen in den Raum von Burrell gebracht worden sein, wo sie von Ärzten regelrecht "filetiert" wurden; ihre Organe wurden dann über den Flughafen von Tirana im Ausland verkauft. Für diese Verbrechen soll die kosovarische Freischärler-Bewegung UCK gemeinsam mit der organisierten Kriminalität in Albanien verantwortlich sein.

    Nachrichten Europa

    Warum verweigert Albanien die Untersuchungen zu diesen Vorwürfen??

  9. #49
    Avatar von Pjetër Bogdani

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    764
    widerlich
    den würde ich einen pfahl durch den arsch schieben und dan qualvoll von raben fressen lassen

  10. #50

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ja? Ist ja auch ne wahnsinns zuverlässige Quelle die du uns da lieferst!



    Demnach wurden zwischen 100 und 300 Personen aus dem Kosovo nach Nordalbanien verschleppt und im Raum Kukes und Tropoje gefangen gehalten. Jüngere und kräftigere Gefangene sollen in den Raum von Burrell gebracht worden sein, wo sie von Ärzten regelrecht "filetiert" wurden; ihre Organe wurden dann über den Flughafen von Tirana im Ausland verkauft. Für diese Verbrechen soll die kosovarische Freischärler-Bewegung UCK gemeinsam mit der organisierten Kriminalität in Albanien verantwortlich sein.

    Nachrichten Europa

    Warum verweigert Albanien die Untersuchungen zu diesen Vorwürfen??
    Ich sehe keinen Grund die Untersuchungen zu verweigern. Ich weiss nur soviel dass es nicht schwer ist Beweise zu vernichten. Wenn dass passiert sein sollte dann gibts sowieso keine Beweise mehr. Spätestens nach dem Buch von Carl del Ponte.
    Das hat mit was anderem zu tun. K.A mit was aber wie schon erwähnt gibts eh keine Beweise mehr. (wenn es wirklich stimmt)

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo: Verdacht auf Organhandel
    Von Yunan im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 21:30
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 16:47
  3. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 20:40
  4. US-Diplomat in der Schweiz unter Spionage-Verdacht
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 20:16
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 14:57