BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 18 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 179

Kosovoalbaner mehr Albaner oder Yugo's?

Erstellt von Emir, 04.04.2009, 01:54 Uhr · 178 Antworten · 8.159 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Und das war das grösste Problem warum Jugoslawien als Staat scheiterte. Ihr hättet alles mögliche bekommen können und würdet trotzdem weg wollen. Die Separatismusbestrebungen waren immer da.

    Ich sage es immer wieder: Vielleicht wäre es besser gewesen, Jugoslawien ohne die Albaner bzw. Kosovo und die ganzen Gebiete zu gründen (serbische Mythen und Bedeutung des Kosovos, hin oder her). Die Albaner haben einfach einen viel zu hohen Nationalstolz, als dass sie sich in einem Slawenreich jemals identifizieren würden. Doch am Anfang des letzen Jahrhunderts waren die Gebiete zu sehr vermischt, als das man einfach ethnische Grenzen festlegen konnte.
    Kosovo wäre auch nie ein teil YU's gewesen wenn es Hoxha oder wie der hiess nicht verhindert hätte! Er hatte ja mit Yu ausgemacht das Kosovo bei YU bleiben darf... vor allem damals waren noch die ethnien 60:40 (Albaner:serben) wenn ich mich nicht täuschte und die waren im ganzen Kosovo überall flächendeckend verteilt . Und das hätte glaube ich Hoxha und den Yugos nicht gepasst oder es waren die sozusagenen Vorbereitungen der Balkangemeinschaft um weitere Konflikte auszumerzen da man sich schon vom 2. Weltkrieg angepisst fühlte und da hat man sicherlich keine Lust nochmal Leid und Elend durchzustehen. Klar waren alle Bewohner Yu's Jugoslawen auch die Albaner... schliesslich mussten sich alle so identifizieren sonst landete man ganz schnell ins Gefängnis. Klar wollten es die Albaner nicht... aber was sollte man schon machen. Entweder wärs an YU gegangen sonst hätte YU wahrscheinlich noch Albanien angegriffen.
    Die Albaner wollten es bestimmt nie aber es war halt damals alles ein bisschen kompliziert und alle Albaner im Kosovo sollten nach der Pfeife von Albanien und YU tanzen oder sollte man wieder einen Krieg starten???

  2. #42
    Emir
    Deshalb habe ich diese Frage gestellt. Ich war immer für die unabhängikeit vom Kosovo, weil Sie einfach keine Slaven sind und es auch nicht so sehen!!!!

    Mann muss Sie ja jetzt nicht hassen es ist einfach so!

  3. #43
    Romantika
    Jugo Slawe allein das Wort sagt schon das wir keine Jugoslawen sind.

  4. #44
    Romantika
    Zitat Zitat von Fenomen Beitrag anzeigen
    Kosovo wäre auch nie ein teil YU's gewesen wenn es Hoxha oder wie der hiess nicht verhindert hätte! Er hatte ja mit Yu ausgemacht das Kosovo bei YU bleiben darf... vor allem damals waren noch die ethnien 60:40 (Albaner:serben) wenn ich mich nicht täuschte und die waren im ganzen Kosovo überall flächendeckend verteilt . Und das hätte glaube ich Hoxha und den Yugos nicht gepasst oder es waren die sozusagenen Vorbereitungen der Balkangemeinschaft um weitere Konflikte auszumerzen da man sich schon vom 2. Weltkrieg angepisst fühlte und da hat man sicherlich keine Lust nochmal Leid und Elend durchzustehen. Klar waren alle Bewohner Yu's Jugoslawen auch die Albaner... schliesslich mussten sich alle so identifizieren sonst landete man ganz schnell ins Gefängnis. Klar wollten es die Albaner nicht... aber was sollte man schon machen. Entweder wärs an YU gegangen sonst hätte YU wahrscheinlich noch Albanien angegriffen.
    Die Albaner wollten es bestimmt nie aber es war halt damals alles ein bisschen kompliziert und alle Albaner im Kosovo sollten nach der Pfeife von Albanien und YU tanzen oder sollte man wieder einen Krieg starten???
    Nachdem große Teile des albanischen Siedlungsgebiets 1912 infolge des Ersten Balkankriegs zu Serbien und zu Griechenland gekommen waren, übten die neuen Machthaber Druck auf die albanische Bevölkerung aus, das Land zu verlassen. Viele gingen nach Albanien, jeweils einige Tausend Kosovaren und Çamen emigrierten zwischen den Weltkriegen aber in die Türkei.
    Von 1919 bis 1924 - dann begrenzte die US-Regierung die Zuwanderung - kamen 20-30 Tausend Albaner in die Vereinigten Staaten. Unter ihnen waren nun auch viele Gegen, Katholiken und Muslime. Neben wirtschaftlichen Gründen, spielte bei den Kosovaren auch die Unterdrückung durch die serbischen Eroberer eine Rolle. Unter den wenigen Emigranten der 30er Jahre waren einige, die wegen ihrer Gegnerschaft zum Regime Ahmet Zogus die Heimat verlassen mussten. Bis in die 40er Jahre blieben die Albaner in Amerika eng mit ihrem Herkunftsland verbunden. Ihr politisches und kulturelles Engagement bezog sich fast immer auf Albanien und innerhalb der jungen Diaspora-Gemeinde wurde fast nur Albanisch gesprochen.
    Albaner ? Wikipedia

  5. #45

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Jugo Slawe allein das Wort sagt schon das wir keine Jugoslawen sind.
    wenn wir jede nationalbezeichnung so wörtlich nehmen würden, müssten viele staaten die hälfte ihrer bevölkerung ausweisen.

  6. #46

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Es gibt kein Volk Namens ''Jugoslawen''

    Aber wenn man es so sieht, sind wir genau so viel ''Jugos'' wie die Serben, Bosnier, Mazedonier, Kroaten etc.


    Also: Wir waren ne Zeit lang Jugos auf Papier genau wie alle anderen Bewohner des EX-Jugoslawiens!

  7. #47
    Romantika
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    wenn wir jede nationalbezeichnung so wörtlich nehmen würden, müssten viele staaten die hälfte ihrer bevölkerung ausweisen.
    Ich weiß nicht ob du die Balkan geschichte kennst, aber mit diesem Wort scheint es so, als würdest du einer deren sein, die das Jugoslawien befürworten tun.
    Nenn mir eine weitere gemeinschafft, die so ähnlich ist wie jugoslawien ?

  8. #48

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von AK47-Psyko Beitrag anzeigen
    Es gibt kein Volk Namens ''Jugoslawen''

    Aber wenn man es so sieht, sind wir genau so viel ''Jugos'' wie die Serben, Bosnier, Mazedonier, Kroaten etc.


    Also: Wir waren ne Zeit lang Jugos auf Papier genau wie alle anderen Bewohner des EX-Jugoslawiens!
    es gab genau von 1945 bis 1991, ein volk von jugoslawen. welches aus vielen etnitäten zusammengesetzt war und es war ein volk das seine eigene geschichte schrieb. heute gibt es nur noch wenige von ihnen.

  9. #49

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Jugo Slawe allein das Wort sagt schon das wir keine Jugoslawen sind.

    Aber wir waren es als es Jugoslawien gab (auf Papier).

    Und wenn mir jemand ''Jugo'' sagt, ist das für mich nicht schlimm. Habe immerhin immernoch den ''Jugo'' Pass.

    (in den Sommerferien hole ich mir natürlich endlich den Kosova Pass)

  10. #50

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob du die Balkan geschichte kennst, aber mit diesem Wort scheint es so, als würdest du einer deren sein, die das Jugoslawien befürworten tun.
    Nenn mir eine weitere gemeinschafft, die so ähnlich ist wie jugoslawien ?
    die wunderbaren vereinigten staaten von amerika.

Seite 5 von 18 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 03.03.2017, 21:55
  2. Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 00:29
  3. Kosovoalbaner: Dardaner, oder angesiedelt?
    Von snarfkafak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 14:37
  4. Was mögt ihr mehr,prasetina oder jagnjetina?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 20:21