BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77

"Krieg nach Gefühl" - Manipulation: Neue Zweifel am Nato-Einsatz im Kosovo

Erstellt von Hercegovac, 24.02.2009, 19:55 Uhr · 76 Antworten · 3.809 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    warum findet man nichts über diese Menschen auf dieser Seite??



    warum spricht kein serbe über diese opfer??
    warum ist serbien das opfer, wenn serbien alles vernichten wollte, was nicht serbisch war??

    ist serbien das opfer, weil die anderen nicht zu serbien gehören wollten??


    Hier les...:

    Diese Überlegungen sollen nicht darauf hinauslaufen, die Verbrechen der Serben an den Kosovo-Albanern in der Zeit vor dem Holbrooke-Milosevic-Abkommen vom Oktober 1998 und nach dem Beginn der Nato-Luftangriffe am 24. März 1999 zu verharmlosen oder zu entschuldigen. Der Punkt ist vielmehr dieser: Wenn die internationale Staatengemeinschaft, internationale Organisationen oder einzelne Staaten bereit sind, mit vermeintlichen oder tatsächlichen Rechtsbrechern Verträge und Vereinbarungen zu schließen ­ das Dayton-Abkommen oder das Hoolbroke-Milosevic-Abkommen sind ebenso Beispiele dafür wie die entsprechenden Vereinbarungen mit Saddam Hussein ­ , so sind danach alle Vertragspartner gleichermaßen verpflichtet, die Vereinbarungen auch einzuhalten.

  2. #12
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    ------------------

    Aus der Perspektive der Charta der Vereinten Nationen war es ein Völkerrechtsbruch mit unabsehbaren Folgen für die künftige Entwicklung der internationalen Ordnung. Aus der Sicht des Grundgesetzes war es ein verfassungswidriger Angriffskrieg mit verheerenden Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit von Politik.

  3. #13
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Akt. 25.02.09; 13:18 Pub. 25.02.09; 13:10
    UNO-Tribunal
    Erstmals Urteile zu Kriegsverbrechen im Kosovo

    Ein Jahrzehnt nach der Vertreibung Hunderttausender Kosovo-Albaner durch Morde und Vergewaltigungen verkündet das Jugoslawien-Tribunal der UNO an diesem Donnerstag seine ersten Urteile gegen mutmassliche Verantwortliche für die Gräueltaten.


    Ex- Präsident Milan Milutinovic. (Bild: AFP)


    Für sechs ehemals führende serbische Politiker - allen voran Ex- Präsident Milan Milutinovic - hat die Staatsanwaltschaft wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit Gefängnisstrafen zwischen 20 Jahren und lebenslänglich beantragt. Alle sechs Angeklagten haben auf nicht schuldig plädiert.
    Den Männern zwischen 53 und 67 Jahren wird vorgeworfen, im Kosovo eine Terrorkampagne entfacht zu haben, um weite Teile der albanisch- stämmigen Bevölkerungsmehrheit der serbischen Provinz zu verjagen.
    Im gesamten Kosovo hätten von den Angeklagten kontrollierte jugoslawisch-serbische Truppen "systematisch Städte und Dörfer beschossen, Häuser und Bauernwirtschaften niedergebrannt, kulturelle und religiöse Einrichtungen zerstört, kosovoalbanische Zivilisten ermordet und Frauen vergewaltigt".
    Insgesamt seien etwa 800 000 Menschen mit dem Ziel vertrieben worden, die serbische Kontrolle über die Provinz gegen teils militante Unabhängigkeitsbestrebungen von Kosovo-Albanern zu sichern. Erst nach drei Monate andauernden Luftangriffen durch die NATO im sogenannten Kosovokrieg von März bis Juni 1999 zogen sich die jugoslawisch-serbischen Truppen aus der Provinz zurück.
    Im ersten Prozess des Jugoslawien-Tribunals, in dem es um Kriegsverbrechen im Kosovo ging, hatte sich der ehemalige jugoslawische Präsident Slobodan Milosevic in Den Haag verantworten müssen. Zu einer Verurteilung kam es jedoch nicht, da der Angeklagte am 11. März 2006 im UNO-Untersuchungsgefängnis starb.
    Der heute 66-jährige Angeklagte Milan Milutinovic war ein enger Verbündeter und als Präsident der Teilrepublik Serbien von 1998 bis 2002 Nachfolger von Milosevic, der dieses Amt von 1989 bis 1997 innehatte.
    Die anderen Angeklagten sind der frühere stellvertretende jugoslawische Ministerpräsident Nikola Sainovic, der Ex- Verteidigungsminister Jugoslawiens Dragoljub Ojdanic, die Ex- Kommandanten Nebojsa Pavkovic und Vladimir Lazarevic sowie Ex- Geheimdienstchef Sreten Lukic.
    Das nach dem Krieg von den UNO verwaltete Kosovo hat sich am 17. Februar vergangenen Jahres für unabhängig erklärt, was bislang durch 55 der 192 UNO-Mitgliedstaaten anerkannt wurde. Die Regierung Serbiens lehnt dies strikt ab.

    Quelle: SDA/ATS

    soviel dazu......

    von mir.

    schon traurig da werden in kurzer zeit soviele menschen getötet,vergewaltigt und vertrieben aber es dauert ein jahrzehnt bis jemand verurteilt werden kann!!!!

  4. #14

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    hier werden massenhaft serbische spitzenpolitiker abgerichtet,und trotzdem leugnen die meisten hier die serbischen verbrechen..

  5. #15
    Romantika
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Hier les...:

    Wer mit Panzern in die Stadt einmaschiert, darf nicht erwartet, dass die Soldaten mit Blumen u. Wein empfangen werden.

    Ich weiß garnicht worauf du hinaus willst?

  6. #16

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Hier les...:
    ich verstehe jetzt nicht, was das mit dem serbischen verbrechen in kosova zu tun hat...

    Serbien war Kriegsauslöser!
    da ist nichts zu diskutieren.

    ihr müßt mit dieser Schande leben, ein unbewaffnetes Volk angegriffen zu haben, ihr habt versucht es auszulöschen.

    das wäre so, als würden die deutschen sagen:
    die anderen haben auch zurück geschossen, auch wir haben opfer gehabt.

    die ami´s haben es zur eskalation gebracht. hätten sie sich nicht eingemischt, wäre es nicht so gekommen....


  7. #17

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    ich verstehe jetzt nicht, was das mit dem serbischen verbrechen in kosova zu tun hat...

    Serbien war Kriegsauslöser!
    da ist nichts zu diskutieren.

    ihr müßt mit dieser Schande leben, ein unbewaffnetes Volk angegriffen zu haben, ihr habt versucht es auszulöschen.

    das wäre so, als würden die deutschen sagen:
    die anderen haben auch zurück geschossen, auch wir haben opfer gehabt.

    die ami´s haben es zur eskalation gebracht. hätten sie sich nicht eingemischt, wäre es nicht so gekommen....

    Na, dann sag mir mal bitte, was hat die UCK denn gemacht? Nichts?
    Und ja, MIC SOKOLI, auch wenn es dich wundern sollte, es gab auch serbische Tote und Opfer, auch wenn dich das nicht zu jucken scheint... dennoch predigst du von einem multi-ethnischem Kosovo...

  8. #18
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    ich verstehe jetzt nicht, was das mit dem serbischen verbrechen in kosova zu tun hat...

    Serbien war Kriegsauslöser!
    da ist nichts zu diskutieren.

    ihr müßt mit dieser Schande leben, ein unbewaffnetes Volk angegriffen zu haben, ihr habt versucht es auszulöschen.

    das wäre so, als würden die deutschen sagen:
    die anderen haben auch zurück geschossen, auch wir haben opfer gehabt.

    die ami´s haben es zur eskalation gebracht. hätten sie sich nicht eingemischt, wäre es nicht so gekommen....


    Freund der Sonn

    Mit anderen Worten: Nach dem aktuellen Generalbericht der Parlamentarier-Versammlung der Nato und entgegen offiziellen Nato-Darstellungen, insbesondere vor dem Krieg, waren also nicht die Serben, sondern die UCK verantwortlich für die Konflikteskalation und die Erzeugung der Krise im Kosovo. Eine späte, eine zu späte Einsicht! Kritiker, die sie bereits vor und während des Kosovo-Krieges artikulierten, wurden als Verschwörungstheoretiker und Serbenfreunde bezeichnet
    Dagegen fehlte es an effektiven Maßnahmen zur Eindämmung der UCK, die weiterhin in den USA und Westeuropa ­ insbesondere Deutschland und der Schweiz ­ Spenden sammeln, Rekruten werben und Waffen über die albanische Grenze schmuggeln konnte. So nahmen die Angriffe der UCK auf serbische Sicherheitskräfte und Zivilisten ab Dezember 1998 stark zu. Der Konflikt eskalierte neuerlich, um eine humanitäre Krise zu erzeugen, welche die NATO zur Intervention bewegen würde."

  9. #19

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Na, dann sag mir mal bitte, was hat die UCK denn gemacht? Nichts?
    Und ja, MIC SOKOLI, auch wenn es dich wundern sollte, es gab auch serbische Tote und Opfer, auch wenn dich das nicht zu jucken scheint... dennoch predigst du von einem multi-ethnischem Kosovo...
    kosova ist ein multi-ethnischer staat,
    obwohl es bei uns weniger minderheiten als bei euch gibt!
    wir geben unseren minderheiten die rechte, die sie brauchen, wir verfolgen sie nicht, wie serbien es weiterhin macht, sie können ihre sprache lernen, haben alle möglichkeiten sich zu integrieren, was albaner in serbien nie gehabt haben, nie haben werden!

    Die anderen Angeklagten sind der frühere stellvertretende jugoslawische Ministerpräsident Nikola Sainovic, der Ex- Verteidigungsminister Jugoslawiens Dragoljub Ojdanic, die Ex- Kommandanten Nebojsa Pavkovic und Vladimir Lazarevic sowie Ex- Geheimdienstchef Sreten Lukic.
    20 Minuten Online - Erstmals Urteile zu Kriegsverbrechen im Kosovo - News

  10. #20
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Generalstab Beitrag anzeigen
    Was wollte Serbien vernichten??
    ein riesiger roboter, gebaut von albanern!!!

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 09:46
  2. Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 13:08
  3. Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 22:09
  4. Kosovo: "Neue Berliner Mauer auf dem Balkan"
    Von albaner im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 20:03
  5. Struck: Der NATO Einsatz im Kosovo ist Unfug
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2004, 22:00