BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 96 ErsteErste ... 232930313233343536374383 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 953

Krim Und Kosovo wo liegt der Unterschied?

Erstellt von El Mero Mero, 16.03.2014, 02:41 Uhr · 952 Antworten · 35.285 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Die Serben und die Griechen haben den Norden und den Süden nicht befreit, sie haben es besetzt. Haben dort gemordet und geplündert. Woher willst du wissen, dass die Albaner kein nationales Gefühl hatten ? Welcher Nordepirus sollte griechisch gewesen sein, wenn der Südepirus doch mehrheitlich albanisch war? Schon mal dich erkundigt, welche Rolle der Westen in der Schaffung des "Neugriechischen" Staates hatte? Die Illyrier These wurde nicht von Enver Hoxha ins Leben gerufen sondern von ausländischen Historikern, die sich mit albaner ausseinander gesetzt haben. Diese Thesen von damals haben heute noch einen festeren Untergrund. Sprich die Illyrier These ist realistischer als je zuvor. Im übrigens ist deine Flagge die du so stolz presäntierst, eine Kreation eines Illyriers der sich Constantin schimpfte. Falls du weitere geschichtliche Information benötigst die Fakten orientiert sind, kannst du dich bei mir melden.
    BF-griechen eben
    einer dümmer als der andere
    das beste ist die behauptung von diesem idioten "die griechen hätten unser land befreit" dabei haben die griechen versucht unser land zu okkupieren
    und es war eigentlich auch umgekehert die albanischen arvaniten haben das land was man heute fälschlicherweise griechenland nennt befreit
    die griechen sollten sich also mal besser als dankbar erweisein

    uns einmal wöchentlich die füße massieren wäre ein guter anfang

  2. #322
    Avatar von Mitro94

    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Inwiefern nicht?
    Nochmal ganz kurz extra für dich:

    1. Albaner waren damals durch das Milosevic Regime an Leib und Leben bedroht, die Krim Russen nicht.

    2. Es gab lange Verhandlungen und diplomatische Schritte vom Westen aus, aber Serbien stellte sich stets quer. Bsp. Vertrag von Rambouillet.
    Bei der Krim hingegen ging das quasi so durch ohne jegliche Art von diplomatischer Aufnahme seitens Russland.

    3. Man dachte immer noch an den Bosnien Krieg bzw. an das Srebrenica Massaker - Der Schock saß tief, sodass man auf ein Deja Vu befürchtete, was ohne die Nato-Intervention sicherlich passiert wäre.
    An dieser Stelle ein Dankeschön an die USA, ohne die diese Intervention niemals zustande gekommen wäre.

    Auf der Krim hingegen wurde den Krim Russen kein Haar gekrümmt, nicht jetzt und auch nicht zuvor.

    4. In Kosovo ging es nicht um einen Anschluss an einen anderen Staat, bei der Krim hingegen schon.

    Nur eine kleine Zusammenfassung von Argumenten, die verdeutlichen, dass die Sachlage eine andere ist, da die Ausgangssituationen ganz andere sind.

    Der Vergleich hinkt also sehr.

  3. #323

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Wenn für Kosovo das Recht der Selbstbestimmung gilt, dann ebenso für die Krimbewohner..
    He Shqiptar be budall... E knaqe shkavin

  4. #324
    Avatar von Mitro94

    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von PACO Beitrag anzeigen
    He Shqiptar be budall... E knaqe shkavin
    A shqiptar eshte a?

    Kuku per neve....

  5. #325

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.974
    Zitat Zitat von Mitro94 Beitrag anzeigen
    Nochmal ganz kurz extra für dich:

    1. Albaner waren damals durch das Milosevic Regime an Leib und Leben bedroht, die Krim Russen nicht.

    2. Es gab lange Verhandlungen und diplomatische Schritte vom Westen aus, aber Serbien stellte sich stets quer. Bsp. Vertrag von Rambouillet.
    Bei der Krim hingegen ging das quasi so durch ohne jegliche Art von diplomatischer Aufnahme seitens Russland.

    3. Man dachte immer noch an den Bosnien Krieg bzw. an das Srebrenica Massaker - Der Schock saß tief, sodass man auf ein Deja Vu befürchtete, was ohne die Nato-Intervention sicherlich passiert wäre.
    An dieser Stelle ein Dankeschön an die USA, ohne die diese Intervention niemals zustande gekommen wäre.

    Auf der Krim hingegen wurde den Krim Russen kein Haar gekrümmt, nicht jetzt und auch nicht zuvor.

    4. In Kosovo ging es nicht um einen Anschluss an einen anderen Staat, bei der Krim hingegen schon.

    Nur eine kleine Zusammenfassung von Argumenten, die verdeutlichen, dass die Sachlage eine andere ist, da die Ausgangssituationen ganz andere sind.

    Der Vergleich hinkt also sehr.

    1. Die Putschisten, die jetzt die illegale Regierung stellen sind Faschisten, Antisemiten und Russenhasser. Man hat bei ihren "friedlichen" Demonstrationen gesehen, zu was diese in der Lage sind. Als Staat ist die Sicherheit der eigenen Staatsbürger oberste Priorität und die ist im Anbetracht der Lage gefährdet, wobei Russland es vorbildlich geschafft hat, diese Sicherheit ohne Gewalt anzuwenden, zu gewähren.


    2. Muss denn so eine Entscheidung lange Verhandlungen voraussetzen?

    3. Und ein Dankeschön an die USA wegen der eingesetzten Uranmunition und der nachhaltigen Verpestung!

    Muss denen denn erst ein Haar gekrümmt werden, damit die bestimmen dürfen in welchem Staat sie leben wollen?


    4. Krim hat sich zuerst unabhängig gemacht. Es war der Wunsch der Krimbürger sich an Russland anzuschließen, nicht umgekehrt..


    Zusammenfassend muss man sagen, dass jedes Volk das Recht zur Selbstbestimmung hat. Sowohl KS-Albaner als auch Krim-Russen. Dass dabei der Westen, der die Ganze Situation selbst provoziert hat, über demokratische Abstimmungen, empört ist, ist mehr als nur heuchlerisch, denn im Endeffekt ist der Kosovo ganz ohne Volksabstimmung, auf Druck des Westens, unabhängig geworden..

  6. #326
    Avatar von Mitro94

    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    1. Die Putschisten, die jetzt die illegale Regierung stellen sind Faschisten, Antisemiten und Russenhasser. Man hat bei ihren "friedlichen" Demonstrationen gesehen, zu was diese in der Lage sind. Als Staat ist die Sicherheit der eigenen Staatsbürger oberste Priorität und die ist im Anbetracht der Lage gefährdet, wobei Russland es vorbildlich geschafft hat, diese Sicherheit ohne Gewalt anzuwenden, zu gewähren.


    2. Muss denn so eine Entscheidung lange Verhandlungen voraussetzen?

    3. Und ein Dankeschön an die USA wegen der eingesetzten Uranmunition und der nachhaltigen Verpestung!

    Muss denen denn erst ein Haar gekrümmt werden, damit die bestimmen dürfen in welchem Staat sie leben wollen?


    4. Krim hat sich zuerst unabhängig gemacht. Es war der Wunsch der Krimbürger sich an Russland anzuschließen, nicht umgekehrt..


    Zusammenfassend muss man sagen, dass jedes Volk das Recht zur Selbstbestimmung hat. Sowohl KS-Albaner als auch Krim-Russen. Dass dabei der Westen, der die Ganze Situation selbst provoziert hat, über demokratische Abstimmungen, empört ist, ist mehr als nur heuchlerisch, denn im Endeffekt ist der Kosovo ganz ohne Volksabstimmung, auf Druck des Westens, unabhängig geworden..
    Du hast dabei aber keinen Bezug zu Kosovo aufgebaut, weshalb ich deinen vorherigen Beitrag höchstens als Unwissenheit beurteilen kann.

    Ist auch weitestgehend alles korrekt, außer einige Unterstellungen bzgl. der USA, wo man doch zumindest eine Quelle für solch eine Behauptung beilegen sollte.

    Ja, das muss man. Solange keine akute Bedrohung zu erkennen ist, darf man nicht so ohne Weiteres fremdes Land besetzten. Außerdem müsste zumindest förmlich ein Aufbau von Diplomatie zu erkennen sein, denn dann wäre zumindest der gute Wille da gewesen.

    Egal wie radikal die ukrainische Übergangsregierung ist, sowas würde sie sich nicht trauen.

    Außerdem ist es doch gerade dieses Russland, dass Kosovo in jeglicher Hinsicht ablehnt - Bei der UN und auch in Sachen Unabhängigkeit gibt es keine Kursänderung.

    Also macht man aktuell Sachen, die man woanders nicht duldet?!

    Riecht für mich stark nach Doppelmoral.

    Aber mal ehrlich Russland geht es doch um etwas ganz anderes.

  7. #327

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Also kosovo und Krim zu vergleichen, da muss man entweder geisteskrank oder einfach eine arme verlorene Seele sein. Serbien hat versucht ein ganzes Land ethnisch zu säubern, Kosovo sollte albanerfrei werden. Über 90% der Albaner waren auf der Flucht, Alb. Zivilisten wurden massakriert, gefoltert usw., die Russen auf der Krim hingegen genießen alle rechte und Freiheiten, nicht ein Haar wurde jemanden dort gekrümmt.

  8. #328

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.974
    Lies meinen ersten Beitrag noch einmal durch... Ich habe nie geschrieben, dass man den Kosovo und die Krim aufgrund deren Geschichte oder sonst irgendwas vergleichen kann.. Klar sind das zwei Paar Schuhe.. ABER ! Genau so wie wir Albaner das Recht hatten uns unabhängig zu machen, ist es eben auch das Recht der Krimbewohner sich unabhängig zu machen. Sowas nennt man halt Völkerrecht und wenn es dann noch deren Entscheidung ist, sich dem Mutterland anzuschließen, dann hat man das zu akzeptieren.. Nur weil das den Amis nicht in ihr NWO Konzept passt, heißt es noch lange nicht, dass es nicht legal ist..

    Besonders wir Albaner sollten mal die Schnauze halten und gewisse Sachen auch mal objektiv betrachten und nicht gleich alles was mit uncle Sam zu tun hat befürworten.. Pik !

  9. #329

  10. #330

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Lies meinen ersten Beitrag noch einmal durch... Ich habe nie geschrieben, dass man den Kosovo und die Krim aufgrund deren Geschichte oder sonst irgendwas vergleichen kann.. Klar sind das zwei Paar Schuhe.. ABER ! Genau so wie wir Albaner das Recht hatten uns unabhängig zu machen, ist es eben auch das Recht der Krimbewohner sich unabhängig zu machen. Sowas nennt man halt Völkerrecht und wenn es dann noch deren Entscheidung ist, sich dem Mutterland anzuschließen, dann hat man das zu akzeptieren.. Nur weil das den Amis nicht in ihr NWO Konzept passt, heißt es noch lange nicht, dass es nicht legal ist..

    Besonders wir Albaner sollten mal die Schnauze halten und gewisse Sachen auch mal objektiv betrachten und nicht gleich alles was mit uncle Sam zu tun hat befürworten.. Pik !
    krimrussen sind kolonisten aus sovjetzeit bzw. zaren-zeit, ky eshte ai dallimi i vogel, cillin ti nuk po e kupton. me ket ti vetem po e perkrah politiken serbe 100 vjecare!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 01:56
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 11:15
  3. Was ist der Unterschied von einen Türken und einen Sachsen
    Von Albanesi2 im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 08:56
  4. Was ist der Unterschied einer Frau und eines Fahrrads?
    Von Memedo im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 21:39