BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 96 ErsteErste ... 283435363738394041424888 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 953

Krim Und Kosovo wo liegt der Unterschied?

Erstellt von El Mero Mero, 16.03.2014, 02:41 Uhr · 952 Antworten · 35.234 Aufrufe

  1. #371

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    Habe was über Thaci gefunden!

    Zum Artikel:
    Hashim Thaçi, Liebling des Westens oder Mafiaboss?

    Der Westen setzt seit Langem auf Hashim Thaçi als Garanten für Stabilität im Kosovo.
    Doch Berichte zeigen ihn als skrupellosen Kriminellen. Schauen wir absichtlich weg? von dpa
    [...]
    Er soll als "Mafiaboss" seit Ende der neunziger Jahre an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes stehen, das ganz Kosovo fest im Griff hält. Im Bürgerkrieg 1998/99 und in den Jahren danach soll er für den groß angelegten Kokainhandel ebenso verantwortlich gewesen sein wie für politische Morde, Korruption im riesigen Stil und für den Handel mit menschlichen Organen. Die Regierung in Pristina weist die Vorwürfe zurück und spricht von Lügen.
    [...]
    Unter der Regie von Thaçi und seinen Helfershelfern sollen vor allem Serben in Nordalbanien Organe herausoperiert worden sein, die dann international über die Flughäfen von Tirana verhökert wurden. Dabei sind diese schon früher von der serbischen Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwürfe am wenigsten plausibel. Wer einmal im völlig unterentwickelten Nordalbanien war und die dortigen miserablen Lebensumstände gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, wie hier zum Beispiel medizinisch aufwendige Nierenentnahmen stattgefunden haben könnten. Selbst serbische Ärzte hatten diese mangelnden technischen und hygienischen Voraussetzungen eingeräumt.
    [...]
    u.s.w. und so fort, der Typ ist nicht mehr zu überbieten

    Weil es so schön war etwas übersichtlicher:

    • skrupelloser Krimineller
    • an der Spitze eines kriminellen Netzwerkes
    • hält ganz Kosovo fest in seinem Griff
    • groß angelegter Kokainhandel
    • politische Morde
    • Korruption im riesigen Stil
    • Handel mit menschlichen Organen

    Wurde etwas ausgelassen?
    Dann wird es nachgetragen, diese sozialen Fähigkeiten sind für jeden jungen wahhabitischen Kosovo-Albaner nur vorbildlich.


    Jetzt erst verstehe ich, warum Merkel gegen Serbien ist.
    Sie steht auf den Superdemokraten THACI, hier will sie ihr Demokratiebewußtsein der Welt vorstellen.
    Daher der Widerstand gegen den "Verbrecher" Putin.


    --> DIE ZEIT
    Zitat Zitat von Mitro94 Beitrag anzeigen
    Wer nimmt dich denn bitte noch ernst? Allein der Punkt Organhandel ist totaler Schwachsinn hoch zehn.

    Aber man muss etwas dazuerfinden, damit man von den 15.000 Toten ablenken kann, wovon 3000 "vermisst" sind, sprich irgendwo in serbischen Massengräbern begraben.

    Und kannst du uns bitte auch ausführlich über das Leben von Vučić, Dacic usw. erzählen?

    Wenn du schon mit solchen Vorwürfen ankommst, dann sind diese Herren doch das Paradebeispiel schlechthin.
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    Faszinierend.
    Du lieferst immer mehr der Apodexen, daß bei Dir etwas nicht stimme, nicht stimmen könne.
    Zitat Zitat von Mitro94 Beitrag anzeigen
    Das nennt man normal sein.
    Ein übrigens wunderbares Gefühl, was du leider nicht erleben kannst.
    Hmm, ich sehe nur einen Haufen Mist, den Du oben zusammengeschrieben hast, wie ich es aus Deiner Ecke inzwischen kaum noch anders kenne, nur begründest Du Deinen zusammengeschriebenen Haufen Mist nicht.

    Vielleicht solltest Du Dich besinnen und die Zusammenhänge interpretieren lernen, da ich im Gegensatz zu Dir nicht meine Meinung vortrug, sondern zitierte.

    Ob es Dir gelingen werde?

    Ach ja, Deine saudämlichen starken Phrasen der Ohnmacht sind bei näherem Hinsehen tatsächlich nur saudämliche starke Phrasen der Ohnmacht, zu deutsch: hohl bleibt hohl. Es liegt an Dir, ihnen einen Sinn zu verleihen.

  2. #372

    Registriert seit
    19.04.2013
    Beiträge
    881
    Jetzt wird der Gas von den Staaten importiert muahahahahaa

  3. #373
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Hab da ja noch gar nicht meinen Senf dazu gegeben....wird aber mal Zeit.
    Also, der Unterschied zwischen Krim und Kosovo ist dieser: DIE UKRAINER HABEN DORT KEINE ARMEE HINGESCHICKT UM UNSCHULDIGE ZIVILISTEN JEGLICHER ALTERSGRUPPE SYSTEMATISCH ZU ERMORDEN, SONDERN WOLLEN NUR FREIHEIT!!!!

    Lernt es endlich. Es gibt keine Parallelen zu Kosovo. Bevor man hier die USA wegen Landraub beschuldigt, sollte man erst einmal Putins Verbrechen begutachten.
    Was ist das für eine Welt, in der man der NATO ihre Operationen in Jugoslawien, Libyen oder dem Irak vorwirft. In allen drei Staaten herrschte ein skrupelloser Diktator aber nein...tut uns leid, dass wir eure Diktatoren stürzen wollten. Ist ja nicht so, als ob das unterdrückte Volk einen freien Willen hat.

    Tut mir einen Gefallen: Bevor ihr hier wegen sinnloser NSA-Affäre rum heult und Russland als Helden dar stehen lässt, dann fragt euch, wer Afghanistan überfiel, wer Deutschland teilte, wer Milosevic die Waffen für den Genozid gab und wer den Diktator Assad unterstützt. Nur außenpolitisch ein Schurkenstaat mal ganz zu schweigen von der internen Zensur und den Menschenrechten.

    Ich spuck auf eure Doppelmoral die ihr euch nachher tief einführen könnt!

    Auszug aus "Dinge die ich tun will bevor ich sterbe": Einmal einen Albaner sehen, der die USA offen kritisiert.

    3...2...1... :

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Das ist so, als würden wir sagen, dass alle Griechen Faschisten sind. HUST
    Was ja niemandem hier in den Sinn kommen wuerde, gell? HUST.

  4. #374
    Avatar von Mitro94

    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Hmm, ich sehe nur einen Haufen Mist, den Du oben zusammengeschrieben hast, wie ich es aus Deiner Ecke inzwischen kaum noch anders kenne, nur begründest Du Deinen zusammengeschriebenen Haufen Mist nicht.

    Vielleicht solltest Du Dich besinnen und die Zusammenhänge interpretieren lernen, da ich im Gegensatz zu Dir nicht meine Meinung vortrug, sondern zitierte.

    Ob es Dir gelingen werde?

    Ach ja, Deine saudämlichen starken Phrasen der Ohnmacht sind bei näherem Hinsehen tatsächlich nur saudämliche starke Phrasen der Ohnmacht, zu deutsch: hohl bleibt hohl. Es liegt an Dir, ihnen einen Sinn zu verleihen.
    *Räusper*

    Da fällt mir ein, meine unzähligen Fragen, die du noch nicht beantwortet hast in mehreren Threads.

    Erst nach Beantwortung dieser, werde ich dir das bis aufs letzte Detail erläutern, obwohl du es nicht verdient hast bzw. hättest.

  5. #375

  6. #376
    Jezersko
    Unsere "pro-Russland-Junkies" hier werden das aber nicht wahrhaben wollen. Alles vermutlich als Propaganda abtun und das übliche Gesudere von sich geben.

  7. #377
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    transnistrien:
    Am 1. März 1992 begannen die Kampfhandlungen zwischen Moldawien und Transnistrien. Auf moldawischer Seite kämpften zahlreiche rumänische Freiwillige, während Transnistrien Unterstützung von russischen und zum Teil ukrainischen Freiwilligen erhielt. Mehrere moldawische Offensiven scheiterten und wurden zurückgeschlagen. Kurz vor Abschluss eines Waffenstillstands im Juni 1992 brachen die Kämpfe nach einem moldawischen Angriff auf die Stadt Bendery noch einmal aus. Die kriegerischen Auseinandersetzungen endeten erst am 25. Juli 1992 endgültig und forderten etwa 1000 Menschenleben, die Mehrheit davon auf transnistrischer Seite. Unter Vermittlung Russlands und dessen in Transnistrien stationierter 14. Armee unter General Alexander Lebed wurden die Kämpfe schließlich beendet. Durch den Konflikt verlor Moldawien endgültig und vollständig die Kontrolle über das Gebiet. Transnistrien war nun de facto unabhängig.
    Unabhängigkeit




    Seit der Beilegung des Konflikts ist Transnistrien eine autonom agierende sezessionistische Region, die sich als unabhängiger Staat betrachtet, aber international bislang von keinem anderen Staat anerkannt wurde und völkerrechtlich nach wie vor innerhalb der Grenzen der Republik Moldau liegt. Seit 2001 ist Transnistrien Mitglied der Gemeinschaft nicht anerkannter Staaten. Bis heute bemüht sich die transnistrische Regierung um eine internationale Anerkennung des Staates.[19]
    russland besetzt völkerrechtswidrig immer noch ein teil von moldawien.


    südossetien:
    Am 20. September 1990 erklärte sich Südossetien als Demokratische Sowjetrepublik erneut unabhängig. Georgische Milizen marschierten in das Gebiet ein. In Zchinwali wurden von Georgiern Häuser angezündet. Russland entsandte Truppen, die auf Seiten der Südosseten eingriffen. Die Kämpfe forderten etwa 2000 Tote auf beiden Seiten
    auch hier hat russland fremdes land besetzt.

    mit bergkarabach und abchasien sind zwei weitere gebiete die direkt und indirekt durch moskau und seinen verbündeten völkerrechtswidrig besetzt.......und das liebe putin-fetischisten ist alles vor 1999 passiert.

  8. #378
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Was hat Putin überhaupt davon, so kleine abtrünnige Gebiete zu besetzen? Ich meine, Südossetien, Transnistrien, Abchasien, die Krim usw.? Diese Gebiete sind zusammen kleiner als Österreich oder so...

  9. #379
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Putin ging es in erster Hinsicht um die Sicherung seiner Schwarzmeer-Flotte und dem Zugang zum Schwarzen Meer, dafür hat er auch viele Millionen als Pacht an die Ukraine abgedrückt und für die nächsten 30 oder 40 Jahre vertraglich gesichert.
    Er sah durch die neue Pro-westliche Regierung diese Geschichte als bedroht an und ein potenzieller Nato-Hafen auf der Krim vor die Türen Russlands wollte er nicht riskieren, die breiten sich ja eh schon um Russland aus und stellen trotz Wortbruch nach der Mauerfall, sich nicht im Osten auszudehnen (NATO), dessen Raketenabwehrschirm gegen Russland auf (nur Schwachköpfe denke das es gegen Iran ist). Bekanntlich dient der Schirm für einen potenziellen atomaren Erstschlag. Außerdem dient der Hafen dort um Handelswege an Rohstoffe zu sicher.
    Klar das sich Russland iwann bedroht sieht, ist ja ein Land indem ordentlich an Bodenschätzen zu holen ist, so ne Nato vor der Tür zu haben sorgt ja nicht gerade für mehr Sicherheit des Landes.
    Nicht umsonst dürfen Öl, Gas und andere netten Dingen das der russische Boden anbietet auch nur von russischen Firmen gefördert werden und nicht von Gigangen wie BP, das hat ja der nettwirkende Chodorkowski versucht die Dinge an BP zu verticken. Es geht wie immer um Rohstoffe und wie man daran kommt, selbst Griechenland musste dran leiden und wurde gezielt destabilisiert, da neue Gasquellen dort wie auch in Zypern entdeckt worden sind, die Europa über Jahrzehnte versorgen könnte. Der Haken an der Geschichte war, dass Kosta Karamanlis schon mit Putin in Verhandlungen war wegen dieser Quellen und kurz darauf gab es selbst Anschlagspläne auf den Kosta. Ebenso kurz nachdem man ebenso in Syrien Gasquellen entdeckt hat, tobte dort auch der Bär.
    Also es geht mehr oder weniger immer um Rohstoffe oder hier und da um die Stabilität des Dollars. Merkt euch eins, die Amis und auch sonst wer bewegt nirgendswo seine Truppen um Menschenrechte durchzusetzen, Demokratie oder sonstiges, es geht immer um eigene Interessen, merkt euch bitte das!!!
    Ghaddafi wollte den Öl statt mit Dollar, mit Gold handeln, Hussein hatte auch andere Vorstellung vom Handel mit den Öl und lies zur Provokation seine Truppen auf dessen Militärparade auf Dollarscheinen maschieren. Ohne den internationalen Handel mit Rohnstoffen das sich meist auf Dollar beruht, würde die Währung stark den Bach runter gehen.
    Chavez hat es hier und da auch versucht....schwups, hatte er nen versuchten Putsch vor der Haustür.
    Diesbezüglich kann ich die Doku empfehlen:



    So, zu der Quelle gibt es auch einiges was man mitn roten Stift korrigieren muss.
    In Sommer 1998 war der Luftangriff bereits als Operation abgeschlossen und durch Medien berichtet, die nicht der Lage entsprach, also war bereits von lange Hand geplant. Laut OSZE-Berichten gab es keine Tendenzen zu ethnischen Säuberungen.

    Da kann ich euch dieses Empfehlen für nähere Informationen, da der ehemalige Oberstleunant der Bundeswehr direkt an der Quelle der Geschehnisse war und nicht iein Pfeiffenkopf von Journalist, der sich iwo im Büro der Eier krauelt.


    Ansonsten wäre dies vorher hinzuzufügen
    Wohin steuert die Ukraine?

  10. #380
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Unsere "pro-Russland-Junkies" hier werden das aber nicht wahrhaben wollen. Alles vermutlich als Propaganda abtun und das übliche Gesudere von sich geben.




    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Was hat Putin überhaupt davon, so kleine abtrünnige Gebiete zu besetzen? Ich meine, Südossetien, Transnistrien, Abchasien, die Krim usw.? Diese Gebiete sind zusammen kleiner als Österreich oder so...
    Krim Schwarzmeerflotte ?


    Die Schwarzmeerflotte (russisch Черноморский Флот; transkribiert Tschernomorski flot) ist der Teil der Seestreitkräfte Russlands bzw. der UdSSR, der im Schwarzen Meer und im Mittelmeer operiert. Sie ist in verschiedenen Häfen des Schwarzen und des Asowschen Meeres stationiert. Ihr Hauptstützpunkt ist seit dem 18. Jahrhundert die heute zur Ukraine gehörende Hafenstadt Sewastopol an der Südwest-Spitze der Krim. Die fortdauernde Nutzung dieser Marinebasis führte in den vergangenen Jahren wiederholt zu Irritationen in den russisch-ukrainischen Beziehungen. 2010 zählten mehr als 16.000 Soldaten und über 40 Schiffe zur Flotte.[2]
    Russische Schwarzmeerflotte ist ein Staat im Staate

    Es geht Moskau nur vordergründig darum, die Krim aus der Ukraine herauszulösen. Wichtiger dürfte für Russland Sewastopol sein, denn hier liegt der strategisch wichtige Hafen der Schwarzmeerflotte.



    Kampf um die Krim : Russische Schwarzmeerflotte ist ein Staat im Staate - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 01:56
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 11:15
  3. Was ist der Unterschied von einen Türken und einen Sachsen
    Von Albanesi2 im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 08:56
  4. Was ist der Unterschied einer Frau und eines Fahrrads?
    Von Memedo im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 21:39