BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 52 von 96 ErsteErste ... 24248495051525354555662 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 954

Krim Und Kosovo wo liegt der Unterschied?

Erstellt von El Mero Mero, 16.03.2014, 02:41 Uhr · 953 Antworten · 40.092 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.489
    Zitat Zitat von Lalla Aisha Beitrag anzeigen
    Es ist schon so das viele aus Angst vor Rache flüchteten... und Racheakt gab es auch... das betraf auch Albaner und Roma die mit den Serben kollaboriert hatten... was genau alles geschah weissich nicht...


    und das Sprichwort von Regi meint eigentlich nicht "Ehre" wir wir es hierzulande verstehen, sondern Ehre als etwas was mit Versprechen/Wort halten zu tun hat und in der albanischen Kultur eines der wichtigsten Grundsätze darstellt.... Deshalb ist das Vertrauen futsch und wird so wies aussieht niemals wieder hergestellt... Einerseits betont dieses Sprichwort den kulturellen Unterschied (aus albanischer Sicht) und andererseits wurde es durch die Gräuel noch verfestigt...
    Ganz ehrlich Lalla, für jemanden aus dem Norden ist der "kulturelle Unterschied" zwischen Albanern und Serben aus dem Kosovo auffallend gering. Ist im Übrigen genauso bei den kroatischen oder bosnischen Serben.

    Dass man aber einem ganzen Kollektiv was auch immer für eine Eigenschaft unterstellt, das werde ich immer nur seltsam finden.


    Aber du hast sicherlich recht, wenn es darum geht, dass es zu einer Aussöhnung in näherer Zukunft sicher nicht kommen wird.

    Es kam immer wieder zu Vertreibungen, aber es geht mir nicht darum, Vorwürfe etc. zu machen, zumal es ja auch um Ereignisse geht, die Jahrhunderte zurückliegen - ich sehe das als einen Teil unserer gemeinsamen Geschichte.


    Auch ist es nicht so, dass immer bloß Serben geflüchtet sind, denn oft hat man Seite an Seite gekämpft, sogar bei der Schlacht am Amselfeld war das so. Genau das wird aber auch sehr gerne von (nationalistischen) Serben unterschlagen.

    Später genauso, das ist ja auch der Grund, warum sich so viele Serben in Kroatien (Krajna) niedergelassen haben, ebenso Albaner (in Kroatien....leben auch heute noch dort). Aber nicht nur dort.


    Im OR kam es immer wieder zu Aufständen, weil sich die Zustände für die "Nicht-Privilegierten" oft zuspitzten, unerträglich und unabhängig von Ethnie genau gleich schlecht waren. Außerdem haben sich damals die Menschen sowieso nicht nach Ethnie definiert.


    Hier ist ein kurzer geschichtlicher Überblick

    http://www.bundesheer.at/pdf_pool/pu...02_schmidl.pdf


    Ich vermeide wirklich jede Balkanquelle, wenn es um dieses Thema geht, weil auch Blakan-Historiker ziemlich unseriös sind (da sie sich politisieren lassen), die Zeitungen eher an Volksverhetzungsschriften erinnern und die Dichter nur enttäuschend sind. Leider auch Ismail Kadare.

    Wir standen immer unter Einfluss von wem auch immer. Keine einzige Grenze auf dem Balkan ist in den letzten 2 Jahrhunderten auf eigenem Gutdünken eines Volkes entstanden. Den Preis dafür zahlten aber immer die Menschen vor Ort (als Kollektiv).

  2. #512

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Lalla Aisha Beitrag anzeigen
    Deine Beiträge sind nicht nur einseitig.. was man ja ignorieren könnte... deine Beiträge verhöhnen die Opfer von Massakern und sind lügnerisch... sie stellen es so dar, bzw DU stellst es so dar, dass die Aggression immer wieder von den Albanern ausging und das ist eine Lüge! Dann bedienst du dir der aktuellen Situation der Albaner um deine Behauptungen zu untermauern so im Sinne von "Seht her Kosovo ist korrupt und die Ursache ist weil die Albaner schon immer so waren und deshalb können all die Zahlen der Opfer, all die Repression vor dem Krieg ja nur damit begründet werden dass Albaner schlecht sind"... genau das transportierst du rüber... Mit Kritik könnte man schon ungehen aber du kannst das scheinbar nicht...

    Siehst du? Deine Beiträge fangen direkt mit Lügen an...

    meine Verwandtschaft (Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins) flohen nach Monenegro relativ spät... warum sollten sie sich all die Geschichten die sie zuvor erlebt haben und erzählten erfunden haben? für ein unabhängiges Kosovo? davon hätte man zu dem Zeitpunkt ja noch nicht mal zu träumen gewagt... man sieht einfach dass du aus deinem Wirrwarr völlig den Bezug zur Realität verloren hast...

    Und über Verbrechen an den Albanern während YU braucht man mit dir gar nicht erst anfangen... Diese Albaner die Jugoslawien gut fanden waren, vergleichen diese Zeit natürlich mit der Zeit danach... Besser heisst nicht gut! Ich fände es auch besser Diabetes zu haben als Bauchspeicheldrüsenkrebs... aber noch lieber binich gesund
    Siehst du, da unterstellst du mir einfach Aussagen, die ich nicht getätigt habe. Auch veröhne ich keine Opfer. Und dein Widerspruch ist eben der, dass ich, wenn ich Opfer verhöhnen würde, ja nicht lügen würde, da eine Verhöhnung der Opfer implizieren würde, dass ich diese Tatsache, dass Serben bei diesem Konflikt auch Täter waren, als Fakt betrachte. Dem ist auch so. Auf beiden Seiten gibt es Täter und Opfer. In all den Punkten habe ich also nicht gelogen. Ich habe nur darauf gewartet, dass ihr genauso reflexartig reagiert und eure einseitige Sicht zum Besten gebt. Und genau das verft ihr eben der anderen Seite vor.

    Entweder: Ihr seid immer Opfer, immer unschuldig, die anderen sind immer Täter und schuldig.
    Die andere Seite: Wir sind immer Opfer, ihr immer Täter......usw usw usw. Ein Ewiger Kreislauf des Täter-Opfer-Zirkus!
    Aber das kennt man eben auf dem Balkan.

    Die Hebamme in Pristina, die christliche Babys ermordete und danach noch sagte, dass sie ihre Aufgabe erfüllt hat, nachdem man ihr die Morde nachgewiesen hat, sie reiht sich mit ein in die Geschichte des Hasses, des kulturellen und religiösen Krieges.
    Denkt ja nicht, dass der Balkan nicht wüsste, dass "ihr" euch niemals was zu schulden kommen lassen habt und das "ihr" alle unschuldige Engel seid. Der ganze Balkan weiß, das "ihr" die frommsten und friedlichsten und liebevollsten Menschen seid, die es gibt auf der Welt.

    Man kann sich die ganze Scheisse halt ewig hin und herschieben und meinen, man selbst sei ein Engel auf Erden. Es bleibt aber immer Scheisse die man sich gegenseitig zuschiebt, es stinkt immer.
    Genauso stinkt es, das du behauptest, ich hätte gesagt, die Aggression würde immer von Albaner ausgehen. Hab ic nie behauptet.
    Riechst du diesen Gestank denn nicht? Naja, meist ist es ja so, dass derjenige, der den Gestank verbreitet, ihn selber nicht riecht.

  3. #513
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    1.137
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Siehst du, da unterstellst du mir einfach Aussagen, die ich nicht getätigt habe. Auch veröhne ich keine Opfer. Und dein Widerspruch ist eben der, dass ich, wenn ich Opfer verhöhnen würde, ja nicht lügen würde, da eine Verhöhnung der Opfer implizieren würde, dass ich diese Tatsache, dass Serben bei diesem Konflikt auch Täter waren, als Fakt betrachte. Dem ist auch so. Auf beiden Seiten gibt es Täter und Opfer. In all den Punkten habe ich also nicht gelogen. Ich habe nur darauf gewartet, dass ihr genauso reflexartig reagiert und eure einseitige Sicht zum Besten gebt. Und genau das verft ihr eben der anderen Seite vor.

    Entweder: Ihr seid immer Opfer, immer unschuldig, die anderen sind immer Täter und schuldig.
    Die andere Seite: Wir sind immer Opfer, ihr immer Täter......usw usw usw. Ein Ewiger Kreislauf des Täter-Opfer-Zirkus!
    Aber das kennt man eben auf dem Balkan.

    Die Hebamme in Pristina, die christliche Babys ermordete und danach noch sagte, dass sie ihre Aufgabe erfüllt hat, nachdem man ihr die Morde nachgewiesen hat, sie reiht sich mit ein in die Geschichte des Hasses, des kulturellen und religiösen Krieges.
    Denkt ja nicht, dass der Balkan nicht wüsste, dass "ihr" euch niemals was zu schulden kommen lassen habt und das "ihr" alle unschuldige Engel seid. Der ganze Balkan weiß, das "ihr" die frommsten und friedlichsten und liebevollsten Menschen seid, die es gibt auf der Welt.

    Man kann sich die ganze Scheisse halt ewig hin und herschieben und meinen, man selbst sei ein Engel auf Erden. Es bleibt aber immer Scheisse die man sich gegenseitig zuschiebt, es stinkt immer.
    Genauso stinkt es, das du behauptest, ich hätte gesagt, die Aggression würde immer von Albaner ausgehen. Hab ic nie behauptet.
    Riechst du diesen Gestank denn nicht? Naja, meist ist es ja so, dass derjenige, der den Gestank verbreitet, ihn selber nicht riecht.
    Immer, wenn du merkst, dass du Scheisse erzählt hast, redest du am Thema vorbei

  4. #514
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    6.792
    Lubenicas Beiträge lesen sich wie das verrückte Gesabbel von so einem schizophrenen Obdachlosen.

  5. #515

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Ich glaub du würdest selbst den Serben hier ein großen Gefallen tun, wenn du aufhören würdest weiter zu schreiben. Ich mein, selbst die wissen, dass deine Geschichten völliger Schwachsinn sind und das obwohl sie Interesse gehabt hätten, wenn jemand was in der Richtung schreibt.

    Wenn nicht mal Serben in Belgrad leben wollen, was glaubst du hält dann einen jugendlichen Serben im Kosovo? Serbische Dörfer sind nicht geflohen, sie sind schlichtweg ausgestorben. Vor 10 Jahren lag das Durchschnittsalter der Serben im Kosovo bei katastrophalen 58 (!) Jahren. Ich will nicht wissen, wie hoch die Zahl heute ist. Das Volk vergreist schlicht und weg. Das ist kein Problem des Kosovos, denn schon heute übertrifft in nur acht von 168 Kommunen die Geburtenrate die Sterbeziffer in Serbien. Was für acht Kommunen das in Serbien sind kann sich jeder selbst überlegen.

    Ich weiß auch gar nicht, weshalb du die Religion der Serben derart betonst, als ob religiös zu sein automatisch bedeutet unschuldig zu sein. Hier mal ein Beitrag zur glorreichen serbischen Kirche:

    https://www.gfbv.de/de/news/serbisch-orthodoxe-kirche-unterstuetzte-genozid-an-bosniern-2780/

    Aber wahrscheinlich ist das auch albanische Propaganda.

    Die Albaner im Kosovo hätten das Recht gehabt bereits von 1950-1966 die Unabhängigkeit auszurufen. Damals war die weltweite politische Situation noch anders. In der Ära Rankovic wurden über 100 Albaner ermordet und über 80.000 Albaner allein aus Mazedonien in die Türkei getrieben. Stattdessen sabbert man hier von einer UCK, die nach serbischen Quellen (!) für ganze 300 Tote verantwortlich ist und von Ereignissen, die vor über 500 Jahren geschehen ist. Geschichte, die vor dem 20. Jahrhundert geschehen ist, ist ohnehin absolut irrelevant für die heutige Zeit.

    Auch sollte man sich vor Augen halten, dass nicht mal die Montenegriner in einem gemeinsamen Staat mit Serbien leben wollten. Es gibt daher keinen einzigen logischen Grund, weshalb das Kosovo weiterhin Bestandteil Serbiens bleiben sollte. Grönland und die Färöer gehören de facto zu Dänemark. Die Dänen kümmern sich sehr um beide Völker dieser Länder. An dem Tag, an dem der Däne die Waffe gegen einen von ihnen hält, rufen die Menschen aus Grönland oder Färöer die Autonomie aus. Die Serben hingegen haben sich keinen einzigen Tag in ihrer Geschichte um das Wohl der Albaner gekümmert. Und jetzt guckt man dumm in die Luft und meint mit Massenmorde und zahlreichen Kriegsverbrechen lediglich etwas verbockt zu haben
    Ich antworte dir nachher ausführlicher. Ich wollt nur kurz zu Rankovic was sagen. Das war damals politisch gesteuert und es gab ein Abkommen. Die muslimischen Albaner, eigentlich waren es eher Türken in der Mehrzahl, wollten in die Türkei und es gab ein Abkommen. Meine Familie kennt sogar einen Türken, der damals auch gegangen ist, er war ein Ringer aus Strumica, er war Europamaeister seiner Klasse im Freistil-Ringen. Ein cooler Typ. Seine ganze Familie ist zurück in die Türkei. Die ganze Familie war bekannt und beliebt, in ganz Strumica. Also laber nicht von Vertreibung etc. das war damals anders.

    Nicht schlecht wie man hier plötzlich aus Türken, die sich entschieden hatten, in die Türkei überzusiedeln, Albaner macht, die man vertrieben und ermordet hätte. Wow.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Lubenica ist ein kranker Linksfaschist der sich auf Massenmörder einen runterholt. In interessieren keine 100 000 Millionen toten da sie sie der Ideologie nicht entsprechen.
    Alter, läufst du wieder auf LSD durch Fantasialand!

  6. #516
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    6.792
    Pissention und Glupenica, die zwei netten serbischen Nationalisten von neben an.

  7. #517

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Lubenicas Beiträge lesen sich wie das verrückte Gesabbel von so einem schizophrenen Obdachlosen.
    Genau, jetzt habt "ihr" das Kosova und jetzt hauen alle aus dem Kosovo ab weil es da einfach mega supi ist!

    Und jetz frag dich mal was so schizo daran ist.

  8. #518
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    6.792
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Genau, jetzt habt "ihr" das Kosova und jetzt hauen alle aus dem Kosovo ab weil es da einfach mega supi ist!

    Und jetz frag dich mal was so schizo daran ist.
    Ich wünschte ja die Serben würden wegziehen, aber leider bleiben sie

  9. #519
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.130
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Ich glaub du würdest selbst den Serben hier ein großen Gefallen tun, wenn du aufhören würdest weiter zu schreiben. Ich mein, selbst die wissen, dass deine Geschichten völliger Schwachsinn sind und das obwohl sie Interesse gehabt hätten, wenn jemand was in der Richtung schreibt.

    Wenn nicht mal Serben in Belgrad leben wollen, was glaubst du hält dann einen jugendlichen Serben im Kosovo? Serbische Dörfer sind nicht geflohen, sie sind schlichtweg ausgestorben. Vor 10 Jahren lag das Durchschnittsalter der Serben im Kosovo bei katastrophalen 58 (!) Jahren. Ich will nicht wissen, wie hoch die Zahl heute ist. Das Volk vergreist schlicht und weg. Das ist kein Problem des Kosovos, denn schon heute übertrifft in nur acht von 168 Kommunen die Geburtenrate die Sterbeziffer in Serbien. Was für acht Kommunen das in Serbien sind kann sich jeder selbst überlegen.

    Ich weiß auch gar nicht, weshalb du die Religion der Serben derart betonst, als ob religiös zu sein automatisch bedeutet unschuldig zu sein. Hier mal ein Beitrag zur glorreichen serbischen Kirche:

    https://www.gfbv.de/de/news/serbisch-orthodoxe-kirche-unterstuetzte-genozid-an-bosniern-2780/

    Aber wahrscheinlich ist das auch albanische Propaganda.

    Die Albaner im Kosovo hätten das Recht gehabt bereits von 1950-1966 die Unabhängigkeit auszurufen. Damals war die weltweite politische Situation noch anders. In der Ära Rankovic wurden über 100 Albaner ermordet und über 80.000 Albaner allein aus Mazedonien in die Türkei getrieben. Stattdessen sabbert man hier von einer UCK, die nach serbischen Quellen (!) für ganze 300 Tote verantwortlich ist und von Ereignissen, die vor über 500 Jahren geschehen ist. Geschichte, die vor dem 20. Jahrhundert geschehen ist, ist ohnehin absolut irrelevant für die heutige Zeit.

    Auch sollte man sich vor Augen halten, dass nicht mal die Montenegriner in einem gemeinsamen Staat mit Serbien leben wollten. Es gibt daher keinen einzigen logischen Grund, weshalb das Kosovo weiterhin Bestandteil Serbiens bleiben sollte. Grönland und die Färöer gehören de facto zu Dänemark. Die Dänen kümmern sich sehr um beide Völker dieser Länder. An dem Tag, an dem der Däne die Waffe gegen einen von ihnen hält, rufen die Menschen aus Grönland oder Färöer die Autonomie aus. Die Serben hingegen haben sich keinen einzigen Tag in ihrer Geschichte um das Wohl der Albaner gekümmert. Und jetzt guckt man dumm in die Luft und meint mit Massenmorde und zahlreichen Kriegsverbrechen lediglich etwas verbockt zu haben
    Die Montenegriner wollten mehrheitlich, die Mehrheit der Bosnjaken und Albaner entschied dagegen.

  10. #520

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Ich wünschte ja die Serben würden wegziehen, aber leider bleiben sie
    Lorne Schwalbo dann komm hier

    UCK Spendenkonto Deutschland

    BIC : UCKKILLAKOMANDO

    IBAN: DE 666 098 482 783 0251

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 01:56
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 11:15
  3. Was ist der Unterschied von einen Türken und einen Sachsen
    Von Albanesi2 im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 08:56
  4. Was ist der Unterschied einer Frau und eines Fahrrads?
    Von Memedo im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 21:39