BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Die Kroatische Zeitung "Jutarnji List" sagt dass nun Bosnien dran ist.

Erstellt von ooops, 11.10.2008, 14:40 Uhr · 40 Antworten · 11.321 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Das wäre der oberhammer hahahahahaha

  2. #32

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Pravda Beitrag anzeigen
    Also wenn man hier vordert, dass die Stimme der Serben aus Bosnien, bei der Entscheidung ob Kosovo seitens BiH anerkannt werden soll oder nicht einfach ignoriert werden soll, find ich das schon merkwürdig.
    können ja eh, keiner Zwingt sie es zu tun. verstehe nur nicht von welchem "Hass" redest du da? das ist ja Realitätsverlust

  3. #33

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Drobnjak Beitrag anzeigen
    Ihr albaner war immer mit okupations länder, mit fasschisten. Türken Osmanen haben euch albaner anfangs 17 jahrhundert gezügelt in Kosovo i Metohija. Vor 600 jahre ihr haben von Türken Osmanen islam bekommen. Ihr war früher katolisch. Jede albanische katolik die ih gefragt habe, sie haben mir gesagt, das ihr jetzt albanische moslemen islam uberkommen von türke. Und nahcher ihr war auf die seite Hitler fasischt. auch Italiener. in zweiten welt krieg. Ihr habt über 150.000 serben etnisch geseubärt, und 10.000 getötet. Und Hodza hat mit Tito 350.000 albaner von albaniene gezügelt in Kosovo. ihr habt Kosovo kolonisiert. Und Tito hat verboten an 150.000 serben zurück zu Heimort zukehren. Ihr habt viele Häuser, von Serben gratis bekommen und viele erde von Serben auch erde von Serbische Ortodoxischen Kirchen. vor allem in Metohija. In Pec, Prizren, Orahovac. Decani, Klina, Istok. usw.
    Und jetzt sind ihr mit Amerikaner. Amerikaner haben eine base gebaut in Urosevac. Das ist in der näche von mein heimats ort. Weisst du wieso haben amerikaner einen bonstil base gebaut?? Weil die amerikaner wollen das die Russen haben an. Amerikaner wollen kommen in der näche von Russland. Das ist Amerikanische interesse. Jao bist du eine plöfst du mit Amerikaner cuj cuj bomb bomb. Ihr wiesst genau das euch keine sanse haben ohne amerikaner. Wir wissen das 1998,1999j. Unda jetzt meint ihr ihr habt gegen Serben Krieg gewonnen??? Eh wenn Amerikaner nich wären ihr würden jetzt sicher über Prokletija sein.
    Es wird geglaubt, „die Serben kämpften gegen Hitlers Faschisten, während alle anderen auf der Seite der Nazis standen“. Deshalb betrachten sie alle Serben als progressiv, weil angeblich „nur die Serben gegen Hitler kämpften“. Bis heute werden Kroaten kollektiv mit der Ustascha gleichgesetzt und die Albaner mit der kleinen SS-Division Skanderbeg. Völlig ausgeblendet wird die reale historische und aktuelle Entwicklung, um am Schluß bei der Behauptung von guten und schlechten Nationen zu landen. Es wird einfach ignoriert: Es gab in der Zeit der Nazibesatzung Jugoslawiens zwei Marionettengebilde: Die Ustascha in Kroatien und das Regime des Generals Nedic in Serbien. Dennoch hat die philoserbische Haltung einiger deutscher „Linker“ reale Gründe. Die Gründe sind allerdings rein deutsch, demzufolge haben sie nichts mit objektiver Geschichtsbetrachtung gemein.

    Die serbischen Tschetniks einst und jetzt.


    die serben haben sich auch mit den osmanen verbündet und wien angegriffen.

    die serben haben auch gemeinsam mit den osmanen kroatien angegriffen.


    du kennst dich ja nicht mit deiner geschichte aus.

  4. #34
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    Es wird geglaubt, „die Serben kämpften gegen Hitlers Faschisten, während alle anderen auf der Seite der Nazis standen“. Deshalb betrachten sie alle Serben als progressiv, weil angeblich „nur die Serben gegen Hitler kämpften“. Bis heute werden Kroaten kollektiv mit der Ustascha gleichgesetzt und die Albaner mit der kleinen SS-Division Skanderbeg. Völlig ausgeblendet wird die reale historische und aktuelle Entwicklung, um am Schluß bei der Behauptung von guten und schlechten Nationen zu landen. Es wird einfach ignoriert: Es gab in der Zeit der Nazibesatzung Jugoslawiens zwei Marionettengebilde: Die Ustascha in Kroatien und das Regime des Generals Nedic in Serbien. Dennoch hat die philoserbische Haltung einiger deutscher „Linker“ reale Gründe. Die Gründe sind allerdings rein deutsch, demzufolge haben sie nichts mit objektiver Geschichtsbetrachtung gemein.

    Die serbischen Tschetniks einst und jetzt.


    die serben haben sich auch mit den osmanen verbündet und wien angegriffen.

    die serben haben auch gemeinsam mit den osmanen kroatien angegriffen.


    du kennst dich ja nicht mit deiner geschichte aus.
    Lern erstmal deine eigene!
    ...........................................
    Erneut stand Deutschland mit dieser Position allein in der Welt. Erneut galt die deutsche Schützenhilfe einer Bewegung mit nationalsozialistischem Hintergrund, einer Bewegung nämlich, die sich zu einem Großteil aus Kindern und Enkeln derjenigen Männer rekrutiert, die 1944 Mitglied der von den Nazis etablierten und in Prizren stationierten SS-Division "Skanderbeg" gewesen sind. Die "Nationale Front" Albaniens ("Balli Kombetar"), die 1943/44 mit den Nazis kollaborierte, prahlt heute noch mit ihrem Einfluß in der UCK, die nicht nur mit bestimmten Gebräuchen, sondern auch mit ihren völkischen Utopien an die gelobten Zustände während der Nazi-Besatzungszeit unmittelbar anknüpft. 13)

    Denn das Programm der "ethnischen Säuberung", das Deutschland 1941 nach Jugoslawien exportierte, ist seither das Programm des radikalen kosovo-albanischen Nationalismus, das seit 1943/44 und während der ganzen 80er Jahre hindurch aus nur zwei zentralen Punkten bestand: "Das zu etablieren, was sie eine ethnisch gesäuberte Albanische Republik nennen, um sich anschließend mit Albanien zur Bildung eines Großalbanien zu vereinen" - so im Jahre 1982 die New York Times.14) Niemand konnte 1999 ernsthaft überrascht sein, dass nun, unter der Herrschaft der UCK, die mörderischen völkischen Exzesse gegen alle sogenannten "Nicht--Albaner" blutiger Alltag geworden sind. Die Kritik an der deutschen Förderung der UCK, die für sich genommen berechtigt genug ist, bleibt unvollständig, sofern sie diesen Zusammenhang, diese fatale und für die Minderheiten im Kosovo damals wie heute todbringende Kontinuität nicht erfasst.

    Kosovo-Krieg (Friedensratschlag)

  5. #35

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Lern erstmal deine eigene!
    ...........................................
    Erneut stand Deutschland mit dieser Position allein in der Welt. Erneut galt die deutsche Schützenhilfe einer Bewegung mit nationalsozialistischem Hintergrund, einer Bewegung nämlich, die sich zu einem Großteil aus Kindern und Enkeln derjenigen Männer rekrutiert, die 1944 Mitglied der von den Nazis etablierten und in Prizren stationierten SS-Division "Skanderbeg" gewesen sind. Die "Nationale Front" Albaniens ("Balli Kombetar"), die 1943/44 mit den Nazis kollaborierte, prahlt heute noch mit ihrem Einfluß in der UCK, die nicht nur mit bestimmten Gebräuchen, sondern auch mit ihren völkischen Utopien an die gelobten Zustände während der Nazi-Besatzungszeit unmittelbar anknüpft. 13)

    Denn das Programm der "ethnischen Säuberung", das Deutschland 1941 nach Jugoslawien exportierte, ist seither das Programm des radikalen kosovo-albanischen Nationalismus, das seit 1943/44 und während der ganzen 80er Jahre hindurch aus nur zwei zentralen Punkten bestand: "Das zu etablieren, was sie eine ethnisch gesäuberte Albanische Republik nennen, um sich anschließend mit Albanien zur Bildung eines Großalbanien zu vereinen" - so im Jahre 1982 die New York Times.14) Niemand konnte 1999 ernsthaft überrascht sein, dass nun, unter der Herrschaft der UCK, die mörderischen völkischen Exzesse gegen alle sogenannten "Nicht--Albaner" blutiger Alltag geworden sind. Die Kritik an der deutschen Förderung der UCK, die für sich genommen berechtigt genug ist, bleibt unvollständig, sofern sie diesen Zusammenhang, diese fatale und für die Minderheiten im Kosovo damals wie heute todbringende Kontinuität nicht erfasst.

    Kosovo-Krieg (Friedensratschlag)

    das hier ist glaubwürdiger.
    Kosovo: Krieg, Vertreibung, Massaker - Ein Bericht der Gesellschaft für bedrohte Völker August 1998 (Zusammenfassung)



    und dann nochmal,bitte lesen.
    Max Brym, Die serbischen Tschetniks einst und jetzt, Anmerkungen zur Geschichte der serbischen Rechten


    serbien hat gemeinsam mit den osmanen kroatien und wien angegriffen.

    und dann sagt man,nur wir kämpften gegen die osmanen und nazis.
    von wegen,die welt kennt diese lügen schon.
    hinterlistiger cetnik

  6. #36
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von Semberac Beitrag anzeigen
    meint ihr das die bih serbischen politiker dem je zustimmen würden
    Es reicht wenn zwei Mitglieder des Präsidiums zustimmunen, oder mehr als die Hälfe der Mitglieder im Parlament. In jedem Punkt sind die Serben im Nachteil.

  7. #37
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    [h1]Kosovo: Eine Kriegslüge nach der anderen entlarvt - doch Berlin schweigt[/h1]
    [h2]Interview mit OSZE-Wimmer (CDU), STERN-Artikel und Aktuelle Stunde im Bundestag[/h2]

    NATO-Krieg gegen Jugoslawien, Kosovo-Krieg, Kriegslügen (Friedensratschlag)


    [h3]Die verschwundenen Toten von Racak[/h3]
    [h4]OSZE-Berichte über das "Massaker" verschweigen gefallene UCK-Kämpfer[/h4]


    Die verschwundenen Toten von Racak : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv

  8. #38

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    121
    Hinterlistige Albaner und Serben wohl eher Streitet euch über euer Kosovo auf der Straße hier gehört das nicht hin. Nehmt eure Keulen und geht in den kosovo und kämpft um "euer" Land(check jetztz gar nicht wem das gehört den Amerikanern,Serben oder Albanern hmmmm)...... Ihr benehemt euch typisch "bosnisch".....jeder geht auf den anderen los-.-'

  9. #39
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    So lange die Verfassung nicht geändert wird, und die drei Ethnien ein Veto-Recht haben, ist diese ganze Disskussion sinnlos.
    Wenn die Verfassung geändert wird, dann könnten wir über dieses Thema reden und sonst lasst es. Alles nur sinnlose Provokationen.

  10. #40

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    [h1]Kosovo: Eine Kriegslüge nach der anderen entlarvt - doch Berlin schweigt[/h1]
    [h2]Interview mit OSZE-Wimmer (CDU), STERN-Artikel und Aktuelle Stunde im Bundestag[/h2]

    NATO-Krieg gegen Jugoslawien, Kosovo-Krieg, Kriegslügen (Friedensratschlag)


    [h3]Die verschwundenen Toten von Racak[/h3]
    [h4]OSZE-Berichte über das "Massaker" verschweigen gefallene UCK-Kämpfer[/h4]


    Die verschwundenen Toten von Racak : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv

    www.weltverschwörung.de

    alles lüge,keine krieg in bosnien,kroatien,kosova,nein serbien nix gemacht krieg,alles propaganda.

    ekelhaft hinterlistiger cetnik

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Novi jutarnji program "Uzdizanje"
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 18:00
  2. "Jutarnji":Turnir ?etvorke, za malo
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 12:00
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 22:23
  4. “Jutarnji list“ kritikuje Keruma
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 13:30
  5. Kroatische Sprache?? ""Ukrali ste nam jezik i jos ste ga unistili""
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 04:50