BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 136 von 587 ErsteErste ... 3686126132133134135136137138139140146186236 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.351 bis 1.360 von 5863

Länder, die Kosova anerkennnen

Erstellt von FREEAGLE, 19.02.2008, 12:39 Uhr · 5.862 Antworten · 492.054 Aufrufe

  1. #1351

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    kleiner tip: Banken


    ne die nich aber so manch grcku bussinessman


    ich glaube,jetzt dreht ihr würklich durch jungs.

  2. #1352

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich glaube,jetzt dreht ihr würklich durch jungs.
    neee, wir sind nicht albaner, wir wissen wo wir herkommen und was unser ist.

  3. #1353
    Cvrcak
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    kleiner tip: Banken


    ne die nich aber so manch grcku bussinessman
    ACH SO, das habt Ihr ja geschickt eingefaedelt
    Ja aber was ist jetzt mit der Finanz-Krise und Opel?

  4. #1354

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    natürlich nichts,aber könnte mir vorstellen dass da eine gewisse rivalität ist,wen die könne warum können wir nicht.so i etwa.


    und warum fantasie?
    Auch wenn Griechenlands Politik eine Art ''Kindergarten'' ist, ist sowas nicht realistisch..

  5. #1355

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    neee, wir sind nicht albaner, wir wissen wo wir herkommen und was unser ist.


    von wo kommt ihr den her???

  6. #1356

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    nicht von mir natuerlich, copy/paste
    Die Frage, ob man überhaupt von Investitionen sprechen solle, wenn jederzeit ein neuer Konfliktherd in der Region entstehen könne, stellte der Präsident des Nordgriechischen Industrieverbandes (SBBE), Vassilis Takas, fest. Er forderte die griechische Regierung auf, ihren Wiederaufbauplan, der sich zwei Jahre lang hinausgezögert habe, unmittelbar zu realisieren. Auch sollte sich die Regierung bei der EU einsetzen, um den Integrationsprozeß aller Länder der Region durch eine Zollunion der Balkan-Länder mit der EU zu beschleunigen.

    Der Präsident des Griechischen Industrieverbandes (SEB), Othon Kyriakopoulos, erwartet, dass sich die griechischen Investoren in der nächsten Zukunft Bulgarien und Serbien zuwenden werden. Bulgarien habe in den letzten Jahren "riesige Fortschritte" erzielt und biete noch immer niedrige Arbeitskosten. Serbien weise einen enormen Bedarf auf und werde sich rasch entwickeln, nachdem es mit riesigen Schritten zu Privatisierungen und zur Anwerbung ausländischer Investitionen schreite.
    Für den Präsidenten der IHK Thessaloniki, Dimitris Bakatselos, liegt das Problem der Region "nicht im Geld, sondern im schlechten Klima".

    Die griechischen Investitionen in der Region und die Kooperation nordgriechischer Unternehmen mit Unternehmen der Nachbarländer hätten einen neuen Weg eröffnet. Laut Karamanlis überschreiten die griechischen Investitionen auf dem Balkan die Höhe von 2,5 Mrd Euro. Über 5.500 Unternehmen seien in der Region mit griechischer Beteiligung gegründet worden. Allein in Skopje böten sie mehr als 5.000 Menschen Arbeit. Karamanlis sprach von "Überschneidungen von Kompetenzen" zwischen der Wiederaufbauagentur und dem Stabilitätspakt, von "Konkurrenzerscheinungen" und "bürokratischer Starrheit". Er schlug ferner vor, eine neue Dienststelle des Außenministeriums für internationale Kooperation und eine europäische Universität für die Balkan-Länder in Thessaloniki einzurichten. In Nordgriechenland solle ein technologischer Park entstehen.

    Fast mehr investitionen als das BIP kosovos

  7. #1357

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    nicht von mir natuerlich, copy/paste
    Die Frage, ob man überhaupt von Investitionen sprechen solle, wenn jederzeit ein neuer Konfliktherd in der Region entstehen könne, stellte der Präsident des Nordgriechischen Industrieverbandes (SBBE), Vassilis Takas, fest. Er forderte die griechische Regierung auf, ihren Wiederaufbauplan, der sich zwei Jahre lang hinausgezögert habe, unmittelbar zu realisieren. Auch sollte sich die Regierung bei der EU einsetzen, um den Integrationsprozeß aller Länder der Region durch eine Zollunion der Balkan-Länder mit der EU zu beschleunigen.

    Der Präsident des Griechischen Industrieverbandes (SEB), Othon Kyriakopoulos, erwartet, dass sich die griechischen Investoren in der nächsten Zukunft Bulgarien und Serbien zuwenden werden. Bulgarien habe in den letzten Jahren "riesige Fortschritte" erzielt und biete noch immer niedrige Arbeitskosten. Serbien weise einen enormen Bedarf auf und werde sich rasch entwickeln, nachdem es mit riesigen Schritten zu Privatisierungen und zur Anwerbung ausländischer Investitionen schreite.
    Für den Präsidenten der IHK Thessaloniki, Dimitris Bakatselos, liegt das Problem der Region "nicht im Geld, sondern im schlechten Klima".

    Die griechischen Investitionen in der Region und die Kooperation nordgriechischer Unternehmen mit Unternehmen der Nachbarländer hätten einen neuen Weg eröffnet. Laut Karamanlis überschreiten die griechischen Investitionen auf dem Balkan die Höhe von 2,5 Mrd Euro. Über 5.500 Unternehmen seien in der Region mit griechischer Beteiligung gegründet worden. Allein in Skopje böten sie mehr als 5.000 Menschen Arbeit. Karamanlis sprach von "Überschneidungen von Kompetenzen" zwischen der Wiederaufbauagentur und dem Stabilitätspakt, von "Konkurrenzerscheinungen" und "bürokratischer Starrheit". Er schlug ferner vor, eine neue Dienststelle des Außenministeriums für internationale Kooperation und eine europäische Universität für die Balkan-Länder in Thessaloniki einzurichten. In Nordgriechenland solle ein technologischer Park entstehen.



    das ist mal was positives.
    hat zwar nichts mit dem thema zu tun aber egal,positiv ist positiv.

  8. #1358

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790

    Böse

    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    neee, wir sind nicht albaner, wir wissen wo wir herkommen und was unser ist.
    Grieche halt die Schnauze. 7 von deinen 10 Beiträgen sind gelogen oder zusammengeträumt.

  9. #1359

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    das ist mal was positives.
    hat zwar nichts mit dem thema zu tun aber egal,positiv ist positiv.
    natuerlich ist es positiv.
    Es hat mit dem wirtschftlichen Aspekt der Region zu tun. Unter anderem sagt dieses das GR nicht so schnell Kosovo anerkennt. Investitionen baby.

  10. #1360

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen
    Grieche halt die Schnauze. 7 von deinen 10 Beiträgen sind gelogen oder zusammengeträumt.
    Dank danke, noch ein lieber Fan von mir.

    Haetest woll gerne


Ähnliche Themen

  1. Schweizer Länder Umfrage: Länder-Sympathien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 02:20
  2. korrupteste länder
    Von Tiraner im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 16:39
  3. kosova-Kontaktgruppe:Kosova nie mehr zu serbien!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 15:30