BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 18 ErsteErste ... 4101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 177

Wie lange will sich die Kfor noch von den Kosovo Serben verarschen lassen ?

Erstellt von KS.Rosu, 23.10.2011, 21:27 Uhr · 176 Antworten · 9.184 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von skenderbegi
    es hat keinen sinn....
    die meisten serben in kosova leben /lebten nicht an den grenzen serbiens....
    du bist ein verdreher von tatsachen!!!!
    Ich geh hier nur mal auf das ein!

    Im Kosovo leben laut albanischen Angaben 100.000 Serben. In den nördlichen Gebieten, die direkt an der Grenze liegen leben etwa 50.000 Serben. Hinzu kommen die serbischen Grenzgemeinden in Kamenica und Gnjilane. Mit weit mehr als 5000 Einwohnern.

    Ähm und das ist nicht die Mehrheit, dann bringe mir bitte nochmal das Einmaleins bei...!?

    In Pristina selber leben sehr sehr wenig Serben, obwohl es eine große Stadt ist.

    Ja der Süden liegt wirklich nicht an der Grenze zu Serbien, sondern zu Mazedonien, vielleicht wollen die Serben in Strpce ja zu Mazedonien gehören???

  2. #132
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Andersrum: Was hat Prishtinas Politik gegenüber dem Norden denn Kosovo gebracht?
    du genie....
    prishtina hat bis jetzt eigentlich allgemein nichts zu melden in ganz kosova.....
    erst seit 2008 wird versucht ein rechtsstaat aufzubauen!!!!


    somit kannst deine frage in den mistkübel werfen schau aber das selbst nicht reinfällst......

  3. #133
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Ich geh hier nur mal auf das ein!

    Im Kosovo leben laut albanischen Angaben 100.000 Serben. In den nördlichen Gebieten, die direkt an der Grenze liegen leben etwa 50.000 Serben. Hinzu kommen die serbischen Grenzgemeinden in Kamenica und Gnjilane. Mit weit mehr als 5000 Einwohnern.

    Ähm und das ist nicht die Mehrheit, dann bringe mir bitte nochmal das Einmaleins bei...!?

    In Pristina selber leben sehr sehr wenig Serben, obwohl es eine große Stadt ist.

    Ja der Süden liegt wirklich nicht an der Grenze zu Serbien, sondern zu Mazedonien, vielleicht wollen die Serben in Strpce ja zu Mazedonien gehören???
    du kannst weiter an deiner nase bohren oder dir die nasen-haare ausreissen....
    vorhin ging es darum das du von zahlen vor dem krieg gesprochen hast betreffend serben in kosova!!!!!

    der letzte satz zeugt mehr das du gar nichts bis nur wenig mit albanern zu tun haben willst!!!!

    wer so denkt muss sich nicht wundern ,dass er von der gegenseite keine liebe,respekt & anerkennung bekommt!!!!!!

  4. #134
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    du genie....
    prishtina hat bis jetzt eigentlich allgemein nichts zu melden in ganz kosova.....
    erst seit 2008 wird versucht ein rechtsstaat aufzubauen!!!!


    somit kannst deine frage in den mistkübel werfen schau aber das selbst nicht reinfällst......
    Weisst Du überhaupt, was ein Rechtsstaat ist, wenn Du schon das Wort verwendest? Und bevor Du Dich abschätzig über meine Intelligenz äusserst, solltest Du vielleicht Deine Rechtschreibung anschauen.

  5. #135
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Weisst Du überhaupt, was ein Rechtsstaat ist, wenn Du schon das Wort verwendest? Und bevor Du Dich abschätzig über meine Intelligenz äusserst, solltest Du vielleicht Deine Rechtschreibung anschauen.
    naja wenn du probleme mit deiner intelligenz hast darfst diese mir nicht zuschieben!!!!
    bezw. ich habe mir kein urteil davon gemacht !!!!!

    habe jeglich dir eine antwort auf deine frage gegeben......

    die so meine ich sehr gut und genau war!!!!

    meine rechtsschreibung ist absolut genügend in dieser form & für dieses forum.
    das ich auf klein&grossschreibung nichts gebe wissen alle hier.....
    die mich einwenig kennen.

  6. #136
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    naja wenn du probleme mit deiner intelligenz hast darfst diese mir nicht zuschieben!!!!
    bezw. ich habe mir kein urteil davon gemacht !!!!!
    Hehe und was sollte der Kommentar mit dem "Genie" sein?


    habe jeglich dir eine antwort auf deine frage gegeben......

    die so meine ich sehr gut und genau war!!!!
    War sie nicht. Genauso gut kann man sagen, dass sich Serbien auch erst seit 2008 um den Norden Kosovos bemüht. Entweder gilt das Argument in beide Richtungen oder gar nicht.

    meine rechtsschreibung ist absolut genügend in dieser form & für dieses forum.
    das ich auf klein&grossschreibung nichts gebe wissen alle hier.....
    die mich einwenig kennen.
    Von mir aus... ich habe es nur wegen dem "Genie"-Kommentar angesprochen.

  7. #137
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    @skenderbegi
    Was für ein Interesse haben die Albaner im Kosovo eigentlich an den rein serbisch besiedelten Gebieten, wo wirklich auch nur Serben Zutritt haben???

    Liegen da irgendwelche heiligen albanischen Gräber?

    Klar wurden auch Albaner aus dem Norden vertrieben, aber wisst ihr wieviele Serben aus dem Kosovo vertrieben wurden und als Flüchtlinge in Serbien leben müssen?

    Kommt mir nicht mit irgendeiner Doppelmoral, mit der ihr meist kommt.

    Der Norden ist defacto schon abgespalten und großartig daran ändern kann Pristina nicht.

    Die Kroaten hatten für ihre Oluja immerhin Panzer und auch mittelschweres Kriegsgerät, vorallem waren sie gut ausgebildet und vorbereitet. Die kosovarischen Sicherheitskräfte würden an den Bauern im Norden mit ihren Mistforken schon scheitern. Mach dir nichts vor!
    Wusstest du eigentlich auch schon das die Milosevicpolitik damals sehr viele Serben (aus Serbien) nach Kosova regelrecht eingeladen hat?

    Viele Serben kamen damals aus Belgrad, Novi Sad, Nis und aus vielen anderen Gegenden aus Serbien nach KS. Man wollte Kosova somit "serbisieren" und komme mir jetzt nicht an ja wo steht das oder wo ist deine Quelle. Das sind für mich eh nur serbische Ausreden. Genauso wie die Kirchen. -.- Milosevic hat zu seiner Zeit zich orth. Kirchen/Klöster errichten lassen um der Welt zu zeigen "seht her wie serbisch KS doch ist."

    Bevor diese Milosevic Propaganda am 26.06.1989 stattfand hatten Serben nicht so ne große Klappe in KS. Doch bumms, kaum war Milosevic an der Macht- fingen Folter, Krieg und Vertreibung an.

    MfG

  8. #138
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    Wusstest du eigentlich auch schon das die Milosevicpolitik damals sehr viele Serben (aus Serbien) nach Kosova regelrecht eingeladen hat?

    Viele Serben kamen damals aus Belgrad, Novi Sad, Nis und aus vielen anderen Gegenden aus Serbien nach KS. Man wollte Kosova somit "serbisieren" und komme mir jetzt nicht an ja wo steht das oder wo ist deine Quelle. Das sind für mich eh nur serbische Ausreden. Genauso wie die Kirchen. -.- Milosevic hat zu seiner Zeit zich orth. Kirchen/Klöster errichten lassen um der Welt zu zeigen "seht her wie serbisch KS doch ist."

    Bevor diese Milosevic Propaganda am 26.06.1989 stattfand hatten Serben nicht so ne große Klappe in KS. Doch bumms, kaum war Milosevic an der Macht- fingen Folter, Krieg und Vertreibung an.

    MfG
    Jetzt argumentierst Du wie ein nationalistischer Serbe, der sagt, Kosovo sei schon immer serbisch gewesen nur haben die Albaner mit grossen Familien und vielen Kindern die Demographie umgedreht.

    Können wir hier auch normal reden?

  9. #139
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Jetzt argumentierst Du wie ein nationalistischer Serbe, der sagt, Kosovo sei schon immer serbisch gewesen nur haben die Albaner mit grossen Familien und vielen Kindern die Demographie umgedreht.

    Können wir hier auch normal reden?

    Nein, ich bin nie im Leben wie ein nationalistischer Serbe.
    Im Gegenteil. Ich finde KS gehört auch den Serben. Jedenfalls denen dessen Wurzeln in Kosova liegen und die schon immer dort gelebt haben.

    Ich weiß auch das es eine Menge Leute gibt (KS-Serben) die nicht so völlig gestört und geblendet sind vor Hass wie diese Psychos mit ihren Barrikaden.

    MfG

    p.s. KS gehört in Wahrheit den Albanern und den Serben.
    Unsere und deren Wurzeln liegen nun mal in diesem Land
    und da kann niemand was dran ändern.

  10. #140
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von LS_89
    Wusstest du eigentlich auch schon das die Milosevicpolitik damals sehr viele Serben (aus Serbien) nach Kosova regelrecht eingeladen hat?

    Viele Serben kamen damals aus Belgrad, Novi Sad, Nis und aus vielen anderen Gegenden aus Serbien nach KS. Man wollte Kosova somit "serbisieren"
    Was hat dieser Sachverhalt mit der aktuellen Lage im Kosovo zu tun???

    Aber mal rein gar nichts! Ich spreche von der Situation nach 1999, du sprichst von 1989 bis 1999. Wer trifft aktuelle Themen nicht?

    Fakt ist, dass sehr viele Serben massiv aus dem Kosovo seit der Autonomie des Kosovo abgewandert sind, oder wie erklärst du dir Fall des Anteils der Serben an der Gesamtbevölkerung des Kosovo von 23,5% auf etwa 5%???

    Demographics of Kosovo - Wikipedia, the free encyclopedia


    Ob die Abwanderung der wirtschaftlichen Lage oder Repressionen durch die albanische Provinzverwaltung verschuldet waren, das lasse ich jetzt mal dahingestellt sein.

    Ist es dann verwunderlich, wenn eine Regierung versucht eine Region zu stärken? Genau das Gleiche machen alle Regierungen der Welt, besonders zu sehen im Osten Deutschlands, hier versucht die Regierung der massiven Abwanderungswelle mit einigen Mitteln zu begegnen. Und solange dies auf freiwillliger Basis geschieht mit finanziellen lockmitteln, so ist das ok.

    Vorallem lässt du eine Tatsache außer acht, nämlich die vielen Kriegsflüchtlinge aus Kroatien und Bosnien, brauchten damals eine neue Heimat und sie sind wie Fliegen über Serbien geschwemmt worden. Viele Serben haben in ihren Häusern Kriegsflüchtlinge aufgenommen, manchmal freiwillig, manchmal unfreiwillig. Und du willst mir sagen das gerade das Kosovo als einizigste Region von Kriegsflüchtlingen ausgenommen werden sollte? Natürlich haben sich auch viele serbischen Kriegsflüchtlinge im Kosovo niedergelassen und wurden auch von der Regierung in Belgrad da hin gebracht. Aber der Anstand und die Moral gebietet die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen.

    Original von LS_89
    Milosevic hat zu seiner Zeit zich orth. Kirchen/Klöster errichten lassen um der Welt zu zeigen "seht her wie serbisch KS doch ist."
    Ja und genau deswegen werden die meisten serbischen Kirchen und Klöster auf mehrere Jahrhunderte geschätzt! Hat sich Milosevic in der Zeit zurückbeamen lassen und im Mittelalter die Kirchen aufgebaut?

    Original von LS_89
    und komme mir jetzt nicht an ja wo steht das oder wo ist deine Quelle. Das sind für mich eh nur serbische Ausreden.
    Wenn ich dir nicht mit Argumenten oder Quellen kommen soll, wieso diskuttierst du dann hier im Forum? Denkst du deine Meinung und Realität ist die einzig Wahre und Gottgegeben?

    Also ist alles was kritisch reflektierend zum Kosovo ist serbische Propaganda? Schön das du so offen bist!

    Original von LS_89
    Bevor diese Milosevic Propaganda am 26.06.1989 stattfand hatten Serben nicht so ne große Klappe in KS. Doch bumms, kaum war Milosevic an der Macht- fingen Folter, Krieg und Vertreibung an.
    Vertreibung und Folter begangen nicht 1989, das vergisst du hier zu sehr!

    Milosevic hat zuerst die Selbstverwaltung abgeschafft im Kosovo, das war ein rein politisches Mittel, nicht verbunden mit Gewalt oder Folter.

    Ich bin mir sicher das Geheimpolizei und Geheimdienst gefoltert und getötet haben, aber das haben auch kosovoalbanische Mafiagruppen zu der Zeit!

    Gewalt und Folter schaukelten sich dann im Kosovo in den 90er Jahren hoch, sie kamen nicht auf einen Schlag mit Milosevic, insoweit ist es ein Fehler die Problematik nur auf Milosevic zu fixieren, da es genug radikale Kräfte auch bei den Albanern gab.

    Ich gebe mal zu bedenken...
    Der Kosovo war zu Aktivitätszeiten der UCK zu 2/3 in der Hand eben dieser UCK, wie soll der serbische Staat zu dem Zeitpunkt in großen Stile vertrieben und unterdrückt haben, wenn die Kosovoalbaner doch auf weiten Gebieten des Kosovo eigene Parallelstrukturen hattet. Ende der 90er Jahre ging es dann aber massiv los mit der Gewalt und der serbische Staat hat mit unverhältnismäßiger Härte zugeschlagen.

    Meiner persönlichen Meinung hätte der serbische Staat niemals mit dieser Härte gegen die UCK vorgehen sollen, denn dabei wurde die Zivilbevölkerung in starke Mitleidenschaft gezogen. Mir tut der ganze Scheiß Konflikt leid, aber ich kann jetzt auch nichts an den gegenwärtigen Tatsachen ändern und denke an die Zukunft meiner Familie und Bekannten!

    Original von LS_89
    Ich weiß auch das es eine Menge Leute gibt (KS-Serben) die nicht so völlig gestört und geblendet sind vor Hass wie diese Psychos mit ihren Barrikaden.
    Es sind keine Psychos, sie wollen politisch etwas durchsetzen und greifen zu friedlichen Mitteln! Wieso respektiert kein Albaner diese Mittel des friedlichen Protestes, geilt ihr euch an schießwütigen Serben auf und sagt "so sind sie in Wahrheit, ich wusste es immer". Die Barrikaden und der Protest sind ok, nichts anderes haben die Castorgegener bei den Antiatomdemos gemacht!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 03:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 17:38