BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 114

Das leben in kosova.....

Erstellt von skenderbegi, 26.12.2010, 09:47 Uhr · 113 Antworten · 5.249 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    Echt gute Dokumentation.
    Leider haben wir (Albaner) schnell vergessen
    wie es wirklich damals gewesen ist...
    Wir sollten anfangen stärker an unseren
    Zusammenhalt zu arbeiten als das man sich
    ständig Sorgen macht "welche Partei nun KS"
    regieren soll...

    die EULEX regiert unser Land... nicht die Albaner -.-
    bis in den späteren 90er jahren war der zusammenhalt tatsächlich besser...

    wie singt/rap doch unikkatil bei qendro warum geben sich nicht damals rugova/thaci die hände und beginnen mit der arbeit fürs volk.....

  2. #22
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Ach wenn dann einige Milchbubis hier ankommen und vonTerroristen und so weiter erzaehlen.
    Wenn so ein Stinker wie Zuerich ankommt und behauptet, die Albaner haetten Jusolawien zerstoert...

    Selbst diese Doku wiederspiegelt nicht ganz die Wahrheit, denn die war noch schlimmer.

  3. #23

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    diese doku kann auch nicht die ganze geschichte erzählen sondern nur teile davon wiedergeben!!!!!

    jedoch ändert dies nicht an der tatsache das der serbische staat den albaner gegenüber stets nicht gut gestimmt war.......

    du kannst gerne andere dokus präsentieren welche das gegenteil beweisen....

    für dich die frage hat es rankovic/cubrilovic und dessen politik gegeben oder nicht???


    ist es nicht wahr das serbische anschuldigungen betreffend vergewaltigungen seitens von albaner beispielsweise selbst durch serbische experten wiederlegt wurden.....
    in kosova wurden im durchschnitt vom ganzen ehemaligen jugoslawien am wenigsten fälle gemeldet.
    -------------------------------------------

    Bosiljka Schedlich: Es ging schon in den 80ern los. Ich erinnere mich an eine Serbin, die aus dem Urlaub zu Hause zurückgekommen ist.
    Sie sagte:
    Die Albaner vergewaltigen serbische Frauen im Kosovo. Sie gehörte wie ich zu einer Gruppe von Arbeitsmigrantinnen, die bis dahin ganz harmonisch funktionierte.

    Dabei haben serbische Soziologen bewiesen,
    dass Kosovaren im jugoslawischen Vergleich am wenigsten vergewaltigen und die Serbinnen somit auch die wenigsten Opfer darstellen.


    wie menschen manipuliert wurden....

    du kannst nicht eine doku klein reden ,weil es dir die art der aufmachung nicht gefällt.....
    Die Doku stellt aber alleine schon mit dem Titel den Anspruch, hier etwas umfassendes präsentieren zu wollen. Habe sie mir rein gezogen und sie hat meine Ansichten bestätigt. Viel möchte ich dazu gar nicht sagen, übliche einseitige Opfer-Täter Schwarzweiss Propaganda ohne jeglichen wissenschaftlichen Wert. Es bestätigt einfach den, der sowieso schon davon überzeugt war. Man findet kein einziges kritisches Wort. Jeder Satz wird verzerrt wiedergegeben und ist tendenziös, alles Positive wird höchstens zu "weniger schlimm".

    Die jugoslawischen Albaner werden von Beginn weg entgegen allen völkerrechtlichen Definitionen und Politischen Realitäten als "Volk" bezeichnet, obwohl sie das Volk Albaniens sind und in Jugoslawien eine ethnische Minderheit waren. Und auf diesem Fundament baut dann die ganze Doku ihr Selbstverständnis auf, welches man in dieser Form getrost in die Tonne schmeissen kann.

    Und ja, die Studien des Cubrilovic über die Arnauten hat es selbstverständlich gegeben. Wird das in Serbien geleugnet? Ich weiss es nicht. Ich dachte, das sei Allgemeinwissen. Ich glaube aber nicht, dass die umgesetzt wurden. Und die Politik Rankovics war bis in die 60er Jahre Realität. Der Umgang mit den Albanern in EX-YU war bis zu seiner Absetzung Katastrophal. Da gibt es nichts schön zu reden. Als sich aber echte Fortschritte einstellten, wurden diese von beiden Seiten wieder kaputt gemacht. Obwohl YU mit dem Mutterland der Albaner verfeindet war, forderten die Kosovoalbaner innert kurzer Zeit immer mehr, anstatt sich zuerst mit dem erreichten zufrieden zu geben und zu arrangieren. Und die serbischen Nationalisten taten alles, um den Albanern auch dass bisherige wegzunehmen.

  4. #24

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    das sind ganz primitive hetzerrische homemade propaganda filmchen.

  5. #25
    Feuerengel
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Ach wenn dann einige Milchbubis hier ankommen und vonTerroristen und so weiter erzaehlen.
    Wenn so ein Stinker wie Zuerich ankommt und behauptet, die Albaner haetten Jusolawien zerstoert...

    Selbst diese Doku wiederspiegelt nicht ganz die Wahrheit, denn die war noch schlimmer.
    Tja, Leute wie er haben nun mal diese große Fresse im I-Net
    und wenn es darauf ankommt ziehen sie den Schwanz ein, deshalb
    kann er tun und lassen was er will...

  6. #26
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Die Doku stellt aber alleine schon mit dem Titel den Anspruch, hier etwas umfassendes präsentieren zu wollen. Habe sie mir rein gezogen und sie hat meine Ansichten bestätigt. Viel möchte ich dazu gar nicht sagen, übliche einseitige Opfer-Täter Schwarzweiss Propaganda ohne jeglichen wissenschaftlichen Wert. Es bestätigt einfach den, der sowieso schon davon überzeugt war. Man findet kein einziges kritisches Wort. Jeder Satz wird verzerrt wiedergegeben und ist tendenziös, alles Positive wird höchstens zu "weniger schlimm".

    Die jugoslawischen Albaner werden von Beginn weg entgegen allen völkerrechtlichen Definitionen und Politischen Realitäten als "Volk" bezeichnet, obwohl sie das Volk Albaniens sind und in Jugoslawien eine ethnische Minderheit waren. Und auf diesem Fundament baut dann die ganze Doku ihr Selbstverständnis auf, welches man in dieser Form getrost in die Tonne schmeissen kann.

    Und ja, die Studien des Cubrilovic über die Arnauten hat es selbstverständlich gegeben. Wird das in Serbien geleugnet? Ich weiss es nicht. Ich dachte, das sei Allgemeinwissen. Ich glaube aber nicht, dass die umgesetzt wurden. Und die Politik Rankovics war bis in die 60er Jahre Realität. Der Umgang mit den Albanern in EX-YU war bis zu seiner Absetzung Katastrophal. Da gibt es nichts schön zu reden. Als sich aber echte Fortschritte einstellten, wurden diese von beiden Seiten wieder kaputt gemacht. Obwohl YU mit dem Mutterland der Albaner verfeindet war, forderten die Kosovoalbaner innert kurzer Zeit immer mehr, anstatt sich zuerst mit dem erreichten zufrieden zu geben und zu arrangieren. Und die serbischen Nationalisten taten alles, um den Albanern auch dass bisherige wegzunehmen.
    mit diesem teil vom beitrag zeigst du dein wahres gesicht eines chavinisten.....

    und der letzte teil ist der lebende beweis,dass du genau ein gleiches arschloch wie allen anderen jugos/serbe was immer du bist.

    weil du die ganze geschichte tatsächlich darauf beschränkst das die albaner eingewanderte wären und nicht die slawen auf dem balkan.

    mit dem argument ,weil man gewisse rechte bekommen hat jedoch auf die anderen zu verzichten ist kolonialismus .......

    und so einer will hier ein zukünftiger jurist werden/sein......
    die welt muss sich auf was gefasst machen.

    du wirst bald als FAKE auffliegen und dich aus dem busch zeigen müssen.

  7. #27
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Der serbische Staat war den Albanern seid der osmanischen Okkupation nie wieder friedlich gesinnt, doch man sollte auch anmerken, dass die albanische Minderheit Jugoslawiens relativ viele Rechte genießen konnte. Jospi Broz ermöglichte den Albanern Bildung, Reichtum und weitere viele Freiheiten.

    Was ist jetzt genau das Thema des Threads ?

  8. #28

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    diese art von berichterstattung ist total einseitig.
    warum wird nix von der ss division skenderbeg erzählt?
    die albaner haben sich indem sie das demographische gleichgewicht im kosovo bewusst zerstörten,unbeliebt gemacht.
    die deutschen mögen auch keine moslems die 10 verwahrloste kinder in deutschland auf die welt bringen.

  9. #29
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Der serbische Staat war den Albanern seid der osmanischen Okkupation nie wieder friedlich gesinnt, doch man sollte auch anmerken, dass die albanische Minderheit Jugoslawiens relativ viele Rechte genießen konnte. Jospi Broz ermöglichte den Albanern Bildung, Reichtum und weitere viele Freiheiten.

    Was ist jetzt genau das Thema des Threads ?
    thema könnte sein warum man nicht gleich behandelt wurde obwohl man als ethnie die 3.grösste kraft im lande war????

    warum haben die anderen republiken sich nicht früher beim konflikt eingeschaltet.???

    hatte serbien nicht zuviel macht im ehemaligen jugoslawien?

    die befürchtungen der albaner nach titos tot haben sich als wahr erwiesen!!!!

  10. #30

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    mit diesem teil vom beitrag zeigst du dein wahres gesicht eines chavinisten.....

    und der letzte teil ist der lebende beweis,dass du genau ein gleiches arschloch wie allen anderen jugos/serbe was immer du bist.

    weil du die ganze geschichte tatsächlich darauf beschränkst das die albaner eingewanderte wären und nicht die slawen auf dem balkan.

    mit dem argument ,weil man gewisse rechte bekommen hat jedoch auf die anderen zu verzichten ist koloialismus .......

    und so einer will hier ein zukünftiger jurist werden/sein......
    die welt muss sich auf was gefasst machen.

    du wirst bald als FAKE auffliegen und dich aus dem busch zeigen müssen.
    Oh nein, du hast mich enttarnt, verdammt Weil ich sage, dass es politisch nicht geschickt war, dass die albaner sofort mehr gefordert haben, als sie nach 70 jahren das erste mal richtige rechte erhalten haben, bin ich ein chauvinist? haha...

    Du hast gefragt, was an der Doku scheisse ist. Ich hab sie extra geschaut und dir gesagt, was nicht gut ist und warum es nicht gut ist. Die Doku hat wirklich nicht mal diesen Namen verdient. Aber du kannst andere Meinungen einfach nicht akzeptieren. Finde dich damit ab, dass nicht alle Personen nur in Schwarz / Weiss denken.

    Übrigens: Von dir habe ich noch nie etwas kritisches gehört, wenn es um Albaner geht. Und so einer will jemand anderem Chauvinismus vorwerfen. Küss die Fahne und leg dich ein wenig hin, wird dir gut tun.

Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. das Leben...
    Von Ionian Boy im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 12:28
  2. Das ist das Leben man !!
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 10:37
  3. Leben!?
    Von FReitag im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 20:02
  4. kosova-Kontaktgruppe:Kosova nie mehr zu serbien!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 15:30