BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Das Leben im Kosovo

Erstellt von Sazan, 09.05.2011, 11:23 Uhr · 52 Antworten · 5.712 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Bei dem von Sazan geposteten Video handelt es sich um ein albanisches Video, bzw eine albanische Produktion! Zu sehen im vierten Teil bei 9:05!Das ist kein deutsch, russisch, englisch oder ne andere europäische Sprache, sondern eindeutig albanisch.

    Deswegen sorry wenn ich es nicht als neutral akzeptieren kann, genauso wenig erwarte ich von einem Kosovoalbaner das er ein rein serbisches Video akzeptiert!

  2. #42
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Bei dem von Sazan geposteten Video handelt es sich um ein albanisches Video, bzw eine albanische Produktion! Zu sehen im vierten Teil bei 9:05!Das ist kein deutsch, russisch, englisch oder ne andere europäische Sprache, sondern eindeutig albanisch.

    Deswegen sorry wenn ich es nicht als neutral akzeptieren kann, genauso wenig erwarte ich von einem Kosovoalbaner das er ein rein serbisches Video akzeptiert!
    du brauchst dich doch dafür nicht zu entschuldigen! verblendete menschen gibt es genug..
    die wahrheit tut weh.. ich bin eigentlich nur durch einen freund, welcher kein albaner oder "balkaner" ist, auf dieses video gestoßen. er meinte zu mir wortwörtlich "wäre ich ein serbe, würde ich mich für mein eigenes volk schämen.." ..."wenn ich wüsste, dass mein land solche verbrechen verübt hätte, würde ich nie wieder mit stolz sagen können, dass meine wurzeln dort liegen..."

  3. #43

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    du, wenn du die 2000 montenegriner in nordalbanien meinst, denen geht es gut.. sie haben etwas unter enver hoxha gelitten, wie auch die albaner, aromunen, griechen, mazedonier usw.. aber getötet und vertrieben wurden sie nicht.. zumindest nicht aufgrund ihrer herkunft.

    aber das ist hier auch gar nicht das thema mein lieber.. albanien, bzw enver hoxha, war ein schwein.. wer nicht davor zurückscheut sein eigenes volk zu unterdrücken und zu terrorisieren, der tut dies auch bei anderen völkern.
    Jaja, das ist ist nämlich NIE ein Thema. Weil auch du wie ich oben beschrieben habe, die klassische albanische "double standards policy" verfolgst.

    Lustiges Kerlchen. In Albanien ist es also dann nur Hoxha, der so böse war? Man kann also alle Schuld auf eine Person schieben? Während es in Jugoslawien immer DIE SERBEN waren, DIE SERBEN! Selbstverständlich immer im Kollektiv, das ganze Volk.

    Du zeigst mit deiner Antwort nur deine völlige Unwissenheit. Infomier dich mal ein wenig, denn was du von dir lässt sind nichts weiter als Spekulationen und Mutmassungen.

    Ich verstehe, wenn die Albaner im Kosovo 1981 nationalistisch auftreten und ihre Republik fordern und die Flagge Albaniens schwenken, sind es die bösen Serben, die das unterdrücken und es war auf keinen Fall systembedingt? Denkst du nur bei den Albanern wurden kontrarevolutionäre Tätigkeiten bestraft? Was wäre denn mit einem Serben passiert, der in Bosnien seine Republik geforderte hätte?

    Lies mal diesen Artikel der UN hier:

    Note verbale from the Permanent Mission

    The Yugoslav national minorities do not enjoy even those rights otherwise granted to other national minorities. So, for instance, despite occasional attempts to restrict its rights as well, the Greek national minority enjoys much broader rights and is much more adequately represented in the administration, legislature and the judiciary, while the local government in the regions in which it is the majority population is in its hands. The difference in the level of rights enjoyed by the Greek and the Yugoslav national minorities is very evident in the field of education: the Greek national minority has its own elementary and secondary schools in the Greek language in a number of districts and the Pedagogical Academy in Gjirokastro, preparing students to teach in this language.
    Von wegen alle wurden gleich behandelt...

    2. The members of Yugoslav national minorities in Albania are denied the possibility to use their mother tongue in education, culture, information, publishing activities and in proceedings before State organs. There are no elementary and secondary schools in Albania with Serbian as the language of tuition in which Yugoslav minorities' children would be taught the history, culture, customs, traditions and life of their mother nation. On 10 February 1991, the Association of Serbs and Montenegrins "Suzivot i Sloga" ("Coexistence and Harmony") submitted a request to the Albanian Ministry of Education for a Serbian school at Vraka, but received no official reply. The request was justified also in view of the fact that the Serbian population in the Albanian territory had had one of the oldest schools in the Balkans established in Shkoder in 1828, much before the Albanian State itself was established in 1912, and closed down by the Albanian authorities in 1933.
    There are no publications, newspapers or television programmes in Serbian in Albania. There is no library with books and publications from Yugoslavia. Serbian is not in official use in any of the municipalities in which members of the Yugoslav national minorities live.

    The only exception is the 15-minute propaganda programme broadcast in Serbian twice a day by Radio Tirana for foreign listeners. The same programme is broadcast also in other languages (English, French, Italian, Greek, Turkish, etc.) and is not intended to inform Yugoslav national minorities in Albania.

    3. Ever since 1945, the Yugoslav national minorities have been the target of continued assimilation, denationalization and resettlement and deprived of the possibility to freely express their national, ethnic and cultural identity.
    Although no discriminatory law from the time of Enver Hoxha** 1. Decree on the Prohibition of Religion (1967).
    2. Decree on the Change of Personal Names (1975).
    3. Decree on the Change of Geographical Names with Religious Content (1975).
    Und jetzt schau dir mal diese Zusammenhänge an.

    1974 kriegen die Kosovoalbaner eine umfassende Autonomie.

    1975 wurden in Albanien alle slawischen Namen zwangsalbanisiert.

    In practice, Albania does not recognize the existence of Yugoslav national minorities. The 1989 Albanian census officially "established" that ONE HUNDRED Serbs and Montenegrins lived in Albania, which is a "statistical genocide" of sorts testifying to the policy aimed at drastically reducing the number of members of Yugoslav national minorities in Albania.

    Albania's double standard policy towards the minority question is evinced by its attempt to internationalize the question of the status of the Albanian minority in the Federal Republic of Yugoslavia and its continued encouragement of separatism in the Yugoslav Autonomous Province of Kosovo and Metohija, while it continues to deny the existence of Yugoslav national minorities in Albania and of their basic human rights and fundamental freedoms.
    Wo war Hoxha eigentlich 1989? Die jugoslawischen Ethnien werden übrigens erst seit 2000!! überhaupt als Minderheit anerkannt. Da war Hoxha schon 15 Jahre unter der Erde.

  4. #44

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    du brauchst dich doch dafür nicht zu entschuldigen! verblendete menschen gibt es genug..
    die wahrheit tut weh.. ich bin eigentlich nur durch einen freund, welcher kein albaner oder "balkaner" ist, auf dieses video gestoßen. er meinte zu mir wortwörtlich "wäre ich ein serbe, würde ich mich für mein eigenes volk schämen.." ..."wenn ich wüsste, dass mein land solche verbrechen verübt hätte, würde ich nie wieder mit stolz sagen können, dass meine wurzeln dort liegen..."
    Apropos neutrale Videos:

    Ich wette man könnte, wenn man wollte, auch einen überzeugenden Doku-Film drehen, in dem Nazi-Deutschland als völliges Opfer ohne eine einzige eigene grausame Tat da steht. Und zwar alles nur mit Fakten!

    Man muss einfach nur genügend negative Fakten weglassen. Im Fall mit Nazi-Deutschland wären das natürlich sehr sehr sehr sehr viele Fakten.

  5. #45
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von Dante Beitrag anzeigen
    Apropos neutrale Videos:

    Ich wette man könnte, wenn man wollte, auch einen überzeugenden Doku-Film drehen, in dem Nazi-Deutschland als völliges Opfer ohne eine einzige eigene grausame Tat da steht. Und zwar alles nur mit Fakten!

    Man muss einfach nur genügend negative Fakten weglassen. Im Fall mit Nazi-Deutschland wären das natürlich sehr sehr sehr sehr viele Fakten.
    Ja stimmt. Das können die Serben am besten.
    Man glaubte in Serbien bis spät, das Albaner Affenmenschen wären und sich von Baum zu Baum bewegen.

  6. #46
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Und kein einziger albanischer User hier schaffte es auf meine ernst gemeinten Fragen einzugehen!!

    Traurig das sagt mehr aus als man sich vorstellen kann! Das ist ein Armutszeugnis!!!

    Opfer gibt es also nur auf der einen Seite!?

    Vielleicht schafft es sich ja noch einer sich zu äußern?

  7. #47
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Und kein einziger albanischer User hier schaffte es auf meine ernst gemeinten Fragen einzugehen!!

    Traurig das sagt mehr aus als man sich vorstellen kann! Das ist ein Armutszeugnis!!!

    Opfer gibt es also nur auf der einen Seite!?

    Vielleicht schafft es sich ja noch einer sich zu äußern?
    Was für eine Frage?

  8. #48
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Und kein einziger albanischer User hier schaffte es auf meine ernst gemeinten Fragen einzugehen!!

    Traurig das sagt mehr aus als man sich vorstellen kann! Das ist ein Armutszeugnis!!!

    Opfer gibt es also nur auf der einen Seite!?

    Vielleicht schafft es sich ja noch einer sich zu äußern?
    stimmt da hast du vollkommen recht

    und selbst wenn was hättest du eig davon ?

  9. #49
    Bendzavid
    hej Karl Arsch: da du schon so weit in die geschichte gehst, geh ich mal noch weiter zurück Thomas Preljubovi lies du hure lies

  10. #50
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    hej Karl Arsch: da du schon so weit in die geschichte gehst, geh ich mal noch weiter zurück Thomas Preljubovi lies du hure lies
    Dank den Serben kammen die Osmanen also an die Macht.
    Danke für den Link.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 12:20
  2. Kosovo: Wo Albaner und Serben friedlich zusammen leben
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 19:42
  3. Pulverfass Kosovo Leben mit dem Hass
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 12:14
  4. Annan: Serben im Kosovo leben in Angst
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 10:41