BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Die Lösung der albanischen Frage ist noch nicht vorbei

Erstellt von Kosova-Albo-USA, 15.07.2012, 14:27 Uhr · 47 Antworten · 1.891 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Amerikaner lieben euch nicht. Wahrscheinlich weiß der Otto-Normal-Ami nicht einmal, was ein Albaner ist.
    kümere dich um dein scheiss krümmelchen , euch liebt keiner , absolut kein mensch kann euch leiden..

  2. #12
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.667
    Oh der Joey mal wieder... dachte der ist schon von der politischen Bildfläche verschwunden...

  3. #13
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    kümere dich um dein scheiss krümmelchen , euch liebt keiner , absolut kein mensch kann euch leiden..
    Wieso kann keiner die Türken leiden? Dafür das sie 99 Flüchtlinge aufgenommen haben, für eine NATO Intervention waren, versucht haben Hilfsschiffe nach Gaza zu schicken und jetzt Syrische Flüchtlinge aufnehmen und medizinisch Versorgen? Und auch auf dem Balkan einiges an Investitionen getätigt haben? Also es gibt denke ich mal allen Grund sie gut "leiden" zu können.

  4. #14

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Er kümmert sich aber mehr um Innenpolitik, mehr als seine Vorgänger. Obama führt den Krieg den der Cowboy vor ihm angefangen hat zu Ende. Die Amis wird er auch bald aus Afghanistan abziehen.
    das haben die anderen auch getan, unter Clinton hatte amerika die beste innenpolitik aller zeiten, arbeitslosigkeit war sehr gering , und die innenpolitik war sehr stabil, du kannst recheschieren wenn du willst.. klar zieht er die amis aus afghanistan, genauso wie er die guantanamo geschlossen hat..

  5. #15
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    das haben die anderen auch getan, unter Clinton hatte amerika die beste innenpolitik aller zeiten, arbeitslosigkeit war sehr gering , und die innenpolitik war sehr stabil, du kannst recheschieren wenn du willst.. klar zieht er die amis aus afghanistan, genauso wie er die guantanamo geschlossen hat..
    Eben, das sind alles Pluspunkte für ihn. Am Ende kann er seine Wähler nur von Taten in der Innenpolitik beeindrucken und nicht mehr mit militärischen Interventionen. Dafür das George Wayne einen absoluten Scherbenhaufen hinterlassen hat, versucht Obama wenigstens die Amis wieder auf die richtige Spur zu kriegen.

  6. #16

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Eben, das sind alles Pluspunkte für ihn. Am Ende kann er seine Wähler nur von Taten in der Innenpolitik beeindrucken und nicht mehr mit militärischen Interventionen. Dafür das George Wayne einen absoluten Scherbenhaufen hinterlassen hat, versucht Obama wenigstens die Amis wieder auf die richtige Spur zu kriegen.
    seit dieser penner präsident ist ,geht dort alles den bach unter merkst du nicht man?

  7. #17
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    seit dieser penner präsident ist ,geht dort alles den bach unter merkst du nicht man?
    Das ist eher die Arbeit die sein Vorgänger hinterlassen hat. Bush war ja, wie jeder republikanische Präsident, geil darauf den Krieg den sein Vater angefangen hat zu Ende zu bringen und hat Milliarden für den sinnlosen Krieg im Irak verballert. Ich merke nur das Obama es schwierig hat Amerika auf Vordermann zu bringen, so wie es einst war. Und ich merke das nicht die Amis ein dummes Volk sind sondern die Republikaner samt ihren Anhängern. Beachte einmal die Gesundheitsreform die Obama durchgesetzt hat und wie das direkt als Kommunismus von den Affen der Republikanern abgestempelt wird.

  8. #18

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Das ist eher die Arbeit die sein Vorgänger hinterlassen hat. Bush war ja, wie jeder republikanische Präsident, geil darauf den Krieg den sein Vater angefangen hat zu Ende zu bringen und hat Milliarden für den sinnlosen Krieg im Irak verballert. Ich merke nur das Obama es schwierig hat Amerika auf Vordermann zu bringen, so wie es einst war. Und ich merke das nicht die Amis ein dummes Volk sind sondern die Republikaner samt ihren Anhängern. Beachte einmal die Gesundheitsreform die Obama durchgesetzt hat und wie das direkt als Kommunismus von den Affen der Republikanern abgestempelt wird.
    alles auf bush zu schieben ist doch absolut lächerlich...

  9. #19
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    alles auf bush zu schieben ist doch absolut lächerlich...
    Finde ich nicht. Er hat auf Paten gemacht und an zwei Fronten gekämpft, das hat Milliarden Steuergelder verschluckt, Geld das heute fehlt um die USA wirtschaftlich zu stabilisieren und Geld welches Obama heute fehlt um seine Ziele durchzusetzen.

  10. #20
    Kejo
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    kümere dich um dein scheiss krümmelchen , euch liebt keiner , absolut kein mensch kann euch leiden..
    Hast Du schon gemerkt, dass alles, was die Albaner sich für die Zukunft wünschen, nur mit fremder Hilfe zu bewältigen wäre?

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zur albanischen Geschichte
    Von Zurich im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 14:18
  2. Frage an die albanischen User
    Von Cigo im Forum Rakija
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 09:35
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 21:43
  4. Schreibers Lösung der Kosovo-Frage
    Von Schreiber im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 14:59
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 19:44