BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Die Lösung liegt wohl auf der Hand

Erstellt von Zurich, 05.12.2011, 16:40 Uhr · 52 Antworten · 3.571 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Daumen hoch Die Lösung liegt wohl auf der Hand

    Die Lösung liegt wohl auf der Hand. Und es ist wohl die einzige Lösung.



    Zu erst mal ein paar Fakten:



    Zu erst mal an die Albaner:

    Die Kosovo-Albaner (jedenfalls die Mehrheit) sehen sich in erster Linie als Albaner an und nicht als Kosovaren. Ihr Herz schlägt rot und schwarz und nicht blau-gelb. Sie tragen im Herzen den albanischen Doppelkopf-Adler und nicht die multikulti-Eulex-Flagge. - Ich weiss das, weil es mir so gut wie alle Albaner bestätigt haben.

    Das Kosovo, jetzt als Staat, Halbstaat oder wie man es auch nennen mag, ist blockiert. Und das wird auch so bleiben. Nicht nur wegen Serbien, sondern vor allem wegen ihren befreundeten Veto-Mächten Russland und China, welche in der Welt immer mehr und mehr an Macht gewinnen. Kosovo ist...... und falls es sich nichts ändert, wird es in der Blockade bleiben und das in unzähligen internationalen Institutionen. Da haben selbst die Palästinenser die viel besseren Karten. Das ist fakt. Und ich rede nicht nur von der UNO.



    Zu den Serben:

    Das Kosovo ist weg (und hier meine ich Kosovo, als Ganzes). Das wird sich nie und nimmer rückgängig machen lassen. Selbst wenn die EU und USA untergehen würden und Russland und China die alleinigen Weltmächte wären, wäre Kosovo kaum zu retten oder unter serbischen Hut zu bringen. Es würde endlose Probleme. Rebellion, Chaos, Last, Last, Last und nichts als puure Last für Serbien ergeben. Das ist fakt! Und soviel Last und Probleme verträgt kein Volk der Welt, schon gar nicht die Serben.



    Zurück zu den Albaner:

    Analog zu dem, was ich gerade eben geschrieben habe, gilt es auch im umgekehrten Fall für den Nord-Kosovo. Aber genau gleich! Die würden es den Albaner (im oberen Fall) genau so nachmachen und nie aufgeben, koste es was es wolle.






    Da die Kosovo-Albaner zu Albanien wollen, und die Kosovo-Serben zu Serbien wollen, und die Tatsache, dass der jetzige Status Quo, aus den oben genannten Gründen, eine ruhige Zukunft verunmöglicht (für beide Seiten geltend), gibt es nur eine einzige Lösung:

    Das Kosovo muss zwischen Serbien und Albanien aufgeteilt werden. Zudem müsste evtl. Serben auf das Presevo-Tal ebenfalls verzichten und die Albaner müssten einige kleine Mini-Enklaven für die Verwaltung serbische Klöster den Serben überlassen. - Nur so könnte man ein Höchstmass an gegenseitiger Zufriedenstellung erreichen. 100% auf einer Seite wohl kaum, dass ist mir schon klar, aber hier muss nach dem Optimum gesucht werden, auch wenn es eine 100%-Win-Win-Situation für beide Seiten nicht gibt. Aber es wäre die optimalste und höchst-mögliche Win-Win-Situation.




    Zu den kleinen Enklaven zu Erklärung:
    1.) Man würde sie auf der Karte kaum sehen. Weil es nicht viele und nur die für die Serben wichtigsten Geografischen Punkte wären.
    2.) Unzählige europäische Staaten haben viele Solche gegenseitige Enklaven in der Nähe von Grenzen. Ich rede da nicht von Armenien/Aserbeidschan, deren Grenzverlauf einem Schweizer-Käse gleicht, sonder hier in West-Europa. In der Schweiz gibt es italienische und Deutsche Enklaven. Und Holland/Belgien haben ein "Eklavenissmima" an ihren Grenzen. Hier nur ein kleines Beispiel:
    Baarle (auf Google-Earth sieht das noch viel krasser aus)
    3.) Die serbischen Enklaven würden viel weniger dramatisch ausfallen.

    Der Vorteil von dem Ganzen: Die Albaner hätten über 90% des Kosovos, also den ganz grossen Teil vom Kuchen. Die Serben würden sich nicht mehr so beraubt fühlen um ihre geschichtlichen Bauten.





    Das grösste Problem würde aber hier die Balkanmentalität stellen, wo Kompromissbereitschaft, ja Kompromiss generell, alles Fremdwörter sind. Lieber kämpft man um alles oder nichts und geht so lieber gemeinsam ins Elend. Das ist traurig und das muss man ändern. Zudem müssen die Balkaner lernen, nicht etwas von der anderen Seite zu verlangen, was sie im umgekehrten Fall nie und nimmer akzeptieren würden.

  2. #2
    Baader
    Studenten.

    Ich hasse sie.

  3. #3
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Ja, im Prinzip hast Du vollkommen recht, ist alles richtig, was Du geschrieben hast.

    Leider auch der letzte Absatz.

  4. #4
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.419
    Bla-blub.

  5. #5

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Abgelehnt.

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die Lösung liegt wohl auf der Hand. Und es ist wohl die einzige Lösung.



    [/B]
    zürich reizt dich das thema kosova immer noch....

    in der schweiz gibt es keine entklaven sondern regionen mit verschiedenen sprachen!!!

    solltest du dich in der geschichte auskennen weist auch wie die schweiz zusammengefunden hat!!!

    woher nimmst dir das recht den albaner (allen) zu unterstellen diese würden zu albanien gehören wollen!!!!

    abgesehen davon das nicht die serbische politik uns dazu nicht drängen kann.
    das ist nichts als serbischer chauvinismus um hinterher sagen zu können wir haben es immer gewusst!!!


    im überigen hast zu diesem thema schon 2 oder 3 andere ähnliche threads eröffnet!!!

    kosova kann und darf nicht geteilt werden um serbien`s politik eine gesichtswarung zu ermöglichen.


    das schafft nur mehr probleme auf dem balkan als es lösen würde.
    da kannst bosnien & mazedonien gleich aufteilen!!!


    mit den jetzigen grenzen zu albanien ist es wie wenn wir vereint wären...
    haben eigenen meereszugang.

    du verhälst dich im forum als seist du als kleiner junge in einem grossen fass der erkenntnis eingetaucht und für alle probleme du alleine die lösung bereit hättest.lol

  7. #7
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    nachtrag;

    zürich die zeiten wo serben & serbien über kosova entscheiden sind für alle zeit vorbei....

    alles andere sind nichts als wunsch denken bezw. schadensbegrenzungsversuch von serbischer seite!!!!

  8. #8
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    skenderbegi, was Du meinst, sind Kantone und Sprachregionen, aber es gibt durchaus Enklaven. In Falle Schweiz aber meist aus topografischen Gründen.

    Ansonsten erfüllt der Thread meine Erwartungen.

  9. #9
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    zürich reizt dich das thema kosova immer noch....
    Ehrlich gesagt nicht so sehr. Aber in der letzen Zeit wird hier sehr viel darüber geschrieben, gestritten,...etc... Wollte mal was Konstruktives zum Thema bei bringen. Es scheint wieder das aktuellste Thema im Forum zu werden.



    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    in der schweiz gibt es keine entklaven sondern regionen mit verschiedenen sprachen!!!

    solltest du dich in der geschichte auskennen weist auch wie die schweiz zusammengefunden hat!!!
    Doch... Ich meine jetzt nicht nur Kantonale (die gibt es zu hauf!) sondern oben habe ich staatliche gemeint. Es gibt in der Schweiz Gebiete, die nicht zur Schweiz gehören, aber komplett von der Schweiz umgeben sind. Zum Beispiel das Campione d'Italia im Tessin (gehört zu Italien) oder Büsingen am Hochrhein im Schaffhausen, welches zu Deutschland gehört.



    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    woher nimmst dir das recht den albaner (allen) zu unterstellen diese würden zu albanien gehören wollen!!!!
    Das habe ich geschrieben, woher ich das weiss. Ich kenne viele Albaner, und auch war es mal Thema hier im Balkanforum und die Abstimmung viel überdeutlich aus. Fast alle entschieden sich für Albanien, für rot-schwarz, für den albanischen Doppelkopf-Adler.



    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    kosova kann und darf nicht geteilt werden um serbien`s politik eine gesichtswarung zu ermöglichen.
    Das ist deine Meinung. Ich habe Argumente aufgezählt, wieso diese Situation keinem was bringt (schon gar nicht den Kosovo-Albanern) und warum eine solche Lösung sinnvoll wäre und eine Win-Win-Situation. Ich habe alle Argumente aufgezählt und ich habe das wirklich gutmütig gemeint!
    Natürlich akzeptiere ich auch Gegenmeinungen, sofern diese nicht nicht-konstruktiv sind und nicht radikal-sturer Natur und vor allem wenn konstruktive Gegenargumente vorliegen. Ich debattiere sehr gerne da (aber im friedlichen Rahmen).



    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    das schafft nur mehr probleme auf dem balkan als es lösen würde.
    da kannst bosnien & mazedonien gleich aufteilen!!!
    Natürlich müsste ein Solcher Lösungsprozess mit der Zustimmung der beiden ethnischen Gruppen aus Mazedonien, erfolgen. Dass sie es als Sonderfall anerkennen, und er nicht übertragbar auf andere Staaten ist.
    Zumal es sich hier um einen friedlichen Prozess zweier Parteien bzw. zweier Staaten handeln würde und nicht einer einseitigen Aktion. Somit kann es ja eh nicht als Vorbild für eine andere Separationsgruppen dienen.
    Bei Bosnien ist es ein ganz anderes Problem, das ganz andere Lösungen braucht. Dort stehen Kroatien und Serbien mehr in der Pflicht. Aber das ist ein völlig anderes Thema. Natürlich sehe ich auch dort Lösungen, aber die sind vollkommen anderer Natur.



    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    mit den jetzigen grenzen zu albanien ist es wie wenn wir vereint wären...
    haben eigenen meereszugang.
    Das denkst du. Leider nicht die Mehrheit. Ihr seid nicht vereint, und das ist fakt. Es gibt kein "wie wenn". Deshalb wünschen sich die meisten Albaner eine Vereinigung (gab sogar mal eine Umfrage im Kosovo, und das sogar kürzlich, wurde auch im BF erwähnt). Laut deinem Argument, hätten sie gar keinen Grund dazu, da es eh schon fast so wie vereint ist. - Ist es aber nicht. Deshalb sehnen sie sich danach.

  10. #10
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Nie und nimmer geben wird en Norden auf.

    Könnt Preshevo ruhig haben , nehmt es von mir aus als Gesiel , aber den norden werdet ihr nie bekommen.

    Nicht mal in Tadic´s feuchtem Traum.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo bitte liegt - und was ist der „Balkan“?
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 00:46
  2. Woran liegt das ?.....
    Von angelusGabriel im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 18:31
  3. Kosovos Zukunft liegt in der EU
    Von Dardania im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 15:00
  4. Kroatien: Was vor der Haustür liegt
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 09:18