BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 105

Malisheva/ 1 Toter 2 Verletzte

Erstellt von Kusho06, 02.01.2011, 15:44 Uhr · 104 Antworten · 8.757 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    oje unser jurist wieder.....

    wie erklärst du dir dann ,dass die sp (partei) der schweiz als ihr primäres ziel den kapitalismus zu überwinden sieht?????
    eine partei & bewegung muss sich hohe ziel setzen....
    die ganzen grünen parteien & bewegungen wurden zubeginn auch belächelt!!!!
    aber viele ihrer forderungen sind heute aus dem alltag nicht mehr wegzudenken.


    und du bist und wirst immer gegen die unabhänigkeit bleiben egal wer in kosova das sagen hat&haben wird wenn`s von der albanischen mehrheit gewählt sind......

    bei deiner bildung könnte man meinen sollte eine differnzierte betrachtungsweise möglich sein.
    im sinne von einfach was labern ohne irgendwelchen gehalt dessen muss hinterfragt werden.
    Du kannst diese Grundsätze nicht vergleichen. Die Schweiz schuldet niemandem im Ausland Rechenschaft. Die SP kann eine Demokratisierung der Wirtschaft fordern, so viel wie sie will. Kosovo hingegen ist ein kleines, hilfloses Kalb, dass völlig abhängig ist und an der Zitze der internationalen Gemeinschaft saugt. V... richtet sich bewusst gegen die Institutionen, die sich für eine Loslösung Kosovos von Serbien eingesetzt haben und sie propagieren die gewaltsame "Wiedereingliederung" Nordkosovos nach Milosevic-Methoden. Mal sehen, wohin das führt...

    Ich habe mich auch davon verabschiedet hier irgendwelche Albaner mit Argumenten überzeugen zu wollen. Das funktioniert nicht. Selbst du, den ich eigentlich als Diskussionspartner schätze, wolltest mir aus Prinzip nicht zur Minderheitenfrage der Slawen in Albanien im 20. Jahrhundert antworten. Stattdessen kam irgendein Blödsinn, wie "geh doch selbst schauen und Griechen blabla"... Kennst den Thread sicher noch, aber er verschwindet bald in den Tiefen... Warum soll ich mich also beim Pöbel noch um irgendetwas bemühen, wenn selbst du keine Fähigkeiten zur differenzierten Betrachtungsweise besitzt? Für so eine Diskussion braucht es zwei und der einzige Albaner, der meiner Meinung nach in in diesem Forum dazu fähig ist, ist der Mulinho.

    Edit: Der illyrian_eagle kam mit den "Griechen", nicht du. Du hast also noch die Gelegenheit, hier eine differenzierte Stellungnahme abzugeben...

    Das leben in kosova.....

  2. #72

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Möge er und seine Familie über diesen schmerzhaften Tod eines Familienmitgliedes hinwegkommen. Mein Beileid.


  3. #73

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    der westen kann nicht gegen den willen des volkes handeln....

    der norden da bin ich mittlerweile auch davon abgekommen kann schon getauscht werden.ansonsten ist nix zu verhandeln.
    trepca bleibt bei kosova.

    und dein letzter satz zeigt wie ich immer gesagt habe deine chauvinistisches fratze wieder.

    einfach irgendwelche dinge zusammenzählen zuwollen zeugt einfach das du ein idiot bist welcher die geschichtlichen ereignisse nicht in unterscheiden weis.
    Der Westen hat schon gegen den Willen des serbischen Volkes und seiner staatlichen Integrität gehandelt, dies ohne UN-Mandat und entgegen dem Nato-Vertag. Was denkst du, macht die Albaner so besonders, dass der Westen den Volkswillen der Albaner respektieren wird? Die akzeptieren ihn so lange, wie er auch ihren Interessen entspricht.

    Denkst du ich mache mir hier noch irgendwelche Mühe? Ich weiss schon, wieso Albanien immer noch so arm ist. Aber dein lieber Freund Alb-Eagle hat das Gefühl, die Unabhängigkeit von Serbien wäre ein Allheilmittel. Die Enttäuschung wird um so grösser sein, wenn er in 20 Jahren herausfindet, dass das alles nicht so einfach funktioniert. Nimmt mich wunder, gegen wen sich der Hass dann richtet.

  4. #74
    Mulinho
    Es macht mich persönlich sehr traurig, dass viele Albaner nichts aus der Milosevic-Ära gelernt haben. Dass es solche Fäden bei uns noch gibt, ist einfach nur schade. Früher konnte man alles Jugoslawien in die Schuhe schieben, aber wer ist es heute??

    Ihr lieben Landsleute, sollt endlich mal anfangen eure Probleme selbst zu lösen, statt immer nur das schwarze Schaf zu suchen. Möglich ist es, dass die PDK-Leute Mist gebaut haben, aber dafür Leute umzubringen, andere Leute zu verletzen, ist einfach nur daneben.

    Statt vorwärts, macht ihr 2 Schritte zurück. Zum Teufel mit Thaqi, zum Teufel mit der VV und zum Teufel mit der Balkan-Politik!!

  5. #75

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    An Stelle des serbischen Staats würde ich V... finanziell unterstützen.

    Wirst ja sehen, was passiert, wenn Vetevendosje ihr Programm gegen den Willen des Westens versucht durchzuziehen... Und das haben sie ja vor.

    Was willst du mit dem Norden, wenn nur wenige Albaner in der Gegend leben und die Serben dort nicht zum albanischen Staat Kosovo gehören möchten?

    Nach deiner Logik müsste Albanien jetzt stark sein. Dort gibt keinen serbischen Einfluss.
    Wo hat sich der Westen gegen Vetevendosje ausgesprochen?

  6. #76
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Du kannst diese Grundsätze nicht vergleichen. Die Schweiz schuldet niemandem im Ausland Rechenschaft. Die SP kann eine Demokratisierung der Wirtschaft fordern, so viel wie sie will. Kosovo hingegen ist ein kleines, hilfloses Kalb, dass völlig abhängig ist und an der Zitze der internationalen Gemeinschaft saugt. V... richtet sich bewusst gegen die Institutionen, die sich für eine Loslösung Kosovos von Serbien eingesetzt haben und sie propagieren die gewaltsame "Wiedereingliederung" Nordkosovos nach Milosevic-Methoden. Mal sehen, wohin das führt...

    Ich habe mich auch davon verabschiedet hier irgendwelche Albaner mit Argumenten überzeugen zu wollen. Das funktioniert nicht. Selbst du, den ich eigentlich als Diskussionspartner schätze, wolltest mir aus Prinzip nicht zur Minderheitenfrage der Slawen in Albanien im 20. Jahrhundert antworten. Stattdessen kam irgendein Blödsinn, wie "geh doch selbst schauen und Griechen blabla"... Kennst den Thread sicher noch, aber er verschwindet bald in den Tiefen... Warum soll ich mich also beim Pöbel noch um irgendetwas bemühen, wenn selbst du keine Fähigkeiten zur differenzierten Betrachtungsweise besitzt? Für so eine Diskussion braucht es zwei und der einzige Albaner, der meiner Meinung nach in in diesem Forum dazu fähig ist, ist der Mulinho.
    eulex ist nicht für die unabhängigkeit.....
    natürlich kann ich dies durchaus damit vergleichen haben nur reiche menschen das recht auf forderungen !!!!
    einwenig komisch dein verständniss für demokratie.
    auf die anderen beispiele bist natürlich nicht eingegangen.
    und das geld welches in kosova eingeschossen wird ist nichts im vergleich mit anderen ländern in der region.
    und diese waren zum teil nicht in einem krieg beteiligt.

    glaube mir die internationalen institutionen verdienen mehr als es dem volk gegeben wird.
    das ist ein teurer apparat welcher da aufgezogen wurde....
    und es will niemand mit gewalt gegen das serbische volk im norden vorgehen.
    deine unterstellungen sind nichts als schwarz-malerei und rechtfertigungs-versuch sich gegen die unabhängigkeit zu stelllen.
    im kosova leben&überleben die leute dadurch das die meisten über irgendwelche ecken leute im ausland haben.
    vom staat selbst ist und kann noch nicht viel unterstützung erwartet werden.
    habe selbst auch nie die unabhängigkeit als das allheilmittel betrachtet.
    natürlich muss die demokratie noch wachsen.
    dafür braucht es aber noch mehr zeit und eine jugend welche durch bildung für ein besseres miteinander einsteht.

    und ja habe mich nicht gemeldet ,weil ich zuwenig darüber weis/wusste....
    natürlich bin ich dafür das die minderheiten ihr recht auf sprache&kultur sowie selbstverwaltung in der region ausüben können.
    nur sollte man in betrachtung ziehen das albanien kommunistisch war und vom hoxha selbst das albanische volk gefangen war.

  7. #77

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Wo hat sich der Westen gegen Vetevendosje ausgesprochen?
    Warum sollte der Westen jetzt schon offen gegen Vetevendosje poltern? So lange sie keine Veränderungen einleiten und wenig Einfluss haben, wird der Westen schön so tun, als akzeptieren sie die demokratische Vielfalt in Kosovo...

  8. #78
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    im norden leben nicht mehr serben als albaner .....

    vor dem krieg lebten etwa 80000-85000 albaner in mitrovica von den knapp 120000 menschen....

    deiner meinung nach müssten also heute über 100000 serben im norden leben wenn doch die gesamte zahl sich auf 100000 beläuft!!!!

  9. #79

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    eulex ist nicht für die unabhängigkeit.....
    natürlich kann ich dies durchaus damit vergleichen haben nur reiche menschen das recht auf forderungen !!!!
    einwenig komisch dein verständniss für demokratie.
    auf die anderen beispiele bist natürlich nicht eingegangen.
    und das geld welches in kosova eingeschossen wird ist nichts im vergleich mit anderen ländern in der region.
    und diese waren zum teil nicht in einem krieg beteiligt.

    glaube mir die internationalen institutionen verdienen mehr als es dem volk gegeben wird.
    das ist ein teurer apparat welcher da aufgezogen wurde....
    und es will niemand mit gewalt gegen das serbische volk im norden vorgehen.
    deine unterstellungen sind nichts als schwarz-malerei und rechtfertigungs-versuch sich gegen die unabhängigkeit zu stelllen.
    im kosova leben&überleben die leute dadurch das die meisten über irgendwelche ecken leute im ausland haben.
    vom staat selbst ist und kann noch nicht viel unterstützung erwartet werden.
    habe selbst auch nie die unabhängigkeit als das allheilmittel betrachtet.
    natürlich muss die demokratie noch wachsen.
    dafür braucht es aber noch mehr zeit und eine jugend welche durch bildung für ein besseres miteinander einsteht.

    und ja habe mich nicht gemeldet ,weil ich zuwenig darüber weis/wusste....
    natürlich bin ich dafür das die minderheiten ihr recht auf sprache&kultur sowie selbstverwaltung in der region ausüben können.
    nur sollte man in betrachtung ziehen das albanien kommunistisch war und vom hoxha selbst das albanische volk gefangen war.
    Ich stimme dir grossmehrheitlich zu. Kosovo ist diesbezüglich auch mit Bosnien-Herzegowina vergleichbar. Die Mitarbeiter der internationalen Institutionen im Kosovo sind vermutlich zufrieden so, wie es jetzt ist. Es soll einerseits keinen Krieg geben, andererseits aber auch keinen Wohlstand. Die ausländischen Delegierten und Beamten verdienen und leben bestimmt gut, können im Kosovo ein wenig Machthaber spielen, während sie in ihrer Heimat irgendwelche "Niemande" wären... und sie wollen dieses Mandat so lange wie möglich hinauszögern um sich ihre Krümel einzusammeln. Die Zeche bezahlt das albanische Volk im Kosovo indirekt, indem sie in diesem Zustand verharren. Gleichzeitig kostet das Kosovoabenteuer die europäischen Steuerzahler natürlich auch einen grossen Happen. Aber dass interessiert die EULEX nicht. Das wichtigste für sie ist ein Zustand, mit dem sie ihr Mandat rechtfertigen kann.

    Man kann das auch mit einem Pharmaunternehmen vergleichen: Am besten eignen sich chronische, nicht tödliche Krankheiten. Nichts wäre schlimmer, als wenn es keine Krankheiten mehr gäbe.

    Da setzt Vetevendosje an. Da die Angestellten der EULEX ihr Mandat nicht verlieren wollen, werden sie eine vollständige Unabhängigkeit blockieren und sich gegen Vetevendosje stellen. Ich sehe da also keinen einfachen Ausweg. Auch die Verfassung macht die Forderungen nach Vetevendosje-Art unmöglich ohne eine Änderung. Jemand hat behauptet, die Verfassung sei provisorisch bis 2013, aber Quellen wurden nie geliefert. Also glaube ich das nicht. Von daher kann Vetevendosje nur über eine Revolution bzw. einen Umsturz zu ihren Zielen kommen. Rechtsstaatlich und gegen den Willen der EULEX wird das nicht möglich sein.

    Falls es dich wirklich interessiert, wie es Jugoslawen und Serben in Albanien ging:

    Note verbale from the Permanent Mission

    Ein seriöser Bericht der UNHCR. Unter diesem Gesichtspunkt schaut man vielleicht auch ein wenig differenzierter nach Serbien.

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    im norden leben nicht mehr Serben als albaner .....

    vor dem krieg lebten etwa 80000-85000 albaner in mitrovica von den knapp 120000 menschen....

    deiner meinung nach müssten also heute über 100000 serben im norden leben wenn doch die gesamte zahl sich auf 100000 beläuft!!!!
    Auf den Karten ist der nördliche Zipfel als mehrheitlich serbisch eingezeichnet... Ich orientiere mich daran. Ich denke, dass mir da keiner vorwerfen kann, ich würde Propaganda verbreiten.

  10. #80
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    wollte nur noch klarstellen ,dass diese taten zu verurteilen ......

    nur jetzt auf indizien-basierend irgendwelche anschuldigungen zu machen ist zu früh.

    dazu hat diese tat absolut nichts mit dem thema unabhängigkeit zutun.

    wenn sich irgendwelche leute aus familieren-gründen die von politischen ansichten unterscheiden mit blut sich die hände beschmutzen.

    und natürlich ist alles besser als unter serbien zu sein.
    nur davon auszugehen das in kosova jetzt alles glänzt ist falsch.....
    jedoch gibt es leute welche durchaus mit der macht nicht umgehen zu wissen.

    und aus der psychologie wissen wir das menschen ,welche gewalt erfahren haben auch eher zu gewalt-taten neigen.

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Explosion im Norden: 1 Toter 10 verletzte
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 13:52
  2. Griechenland: Ein Toter und drei Verletzte nach Schießerei...
    Von ***Style*** im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 15:41
  3. Kusho - Malisheva
    Von Mbreti im Forum Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 02:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2005, 11:45