BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 89

Mehrere bewaffnete Angriffe auf Serben

Erstellt von Dissention, 08.12.2015, 20:30 Uhr · 88 Antworten · 7.336 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Ich vernurteile das aufs schärfste, man kann doch nicht mit serbischen Mitteln die Serben vertreiben.
    Ist das ein indirektes gutheißen von Vertreibung von Serben?

  2. #22
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    2 Angriffe auf Serben bzw. "serbische Gebäude" in einem Ort Namens Srbobran
    Von wem? Sind das automatisch Albaner?

    Wenn das mal keine internationale Intervention auslöst...

    Jede Wette in Duisburg Marxloh ist heute mehr passiert. ...

  3. #23
    Mudi
    Wiki sagt zu Gorazhdec

    According to the 2011 census in Kosovo, the village had 570 people, of whom 255 were Serbs (44.7%), 148 were Albanians (25.9%), 139 Roma and Egyptians (24.4%), 26 Bosniaks (4.6%) and 2 others.

    Scheint eine gemischte Ortschaft zu sein. Sind die Täter schon bekannt?


    Die kosovarische Regierung verurteilt die Geschehnisse, wäre auch schlimm wenn nicht, denn wir sind kein Terrorstaat a la Jugoslawien/Serbien der 90er.

  4. #24
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Staatliche und gezielte Vertreibung von Serben und anderen minderheiten gab es nie im kosovo. Auf serbisches Niveau wird der Kosovo schon nicht fallen. Die Polizei wird ihre Sache machen. Wären wir jetzt unter Serbien, hätte die serbische Polizei wie damals beim Vorfall in Panda wahllos unschuldige albaner festgenommen und die ganze albanische Bevölkerung daraufhin massakriert und vertrieben.

    - - - Aktualisiert - - -

    According to the 2011 census in Kosovo, the village had 570 people, of whom 255 were Serbs (44.7%), 148 were Albanians (25.9%), 139 Roma and Egyptians (24.4%), 26 Bosniaks (4.6%) and 2 others.

    Scheint eine gemischte Ortschaft zu sein. Sind die Täter schon bekannt?
    Gemischte Ortschaften. Wie kann das sein ich dachte man hat alle nichtalbaner vertrieben wie die cedofraktion hier behauptet. Ironie off!

  5. #25
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.030
    In der RS passiert sowas nicht.

  6. #26
    Mudi
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Gemischte Ortschaften. Wie kann das sein ich dachte man hat alle nichtalbaner vertrieben wie die cedofraktion hier behauptet. Ironie off!
    Wenn geschrieben wird, dass alles "nicht albanische" vertrieben wurde und wird muss ich grinsen.

    Ein Beispiel:

    U dorëzohen çelësat e shtëpive 29 familjeve egjiptiane



    Njëzet e nëntë familjeve të komuniteteve, kryesisht të atij egjiptian, të lagjes “Ali Ibra”, u janë dorëzuar solemnisht çelësat e shtëpive të reja, në një ceremoni që është organizuar sot.


    Gjakovë, 25 tetor – Njëzet e nëntë familjeve të komuniteteve, kryesisht të atij egjiptian, të lagjes “Ali Ibra”, u janë dorëzuar solemnisht çelësat e shtëpive të reja, në një ceremoni që është organizuar sot. Në këtë mënyrë është përmbyllur faza e parë projektit, i cili ka përfshirë një numër të donatorëve, por edhe institucionet lokale dhe ato qendrore.


    Për ndërtimin e 29 shtëpive të para janë investuar 810 mijë euro.


    Projekti parasheh ndërtimin e 125 shtëpive, në të cilat do të strehohen 720 banorë.


    http://koha.net/?id=8&arkiva=1&l=74406

    In Gjakova wurden neue Häuser für die Egjiptian (Ägypter) gebaut.

    29 Familien bekamen die Schlüssel für die Häuser. Es sollen aber noch mehr Häuser für sie gebaut werden, 125 Häuser sollen es am Ende werden.

  7. #27
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Von wem? Sind das automatisch Albaner?
    Laut den cedos ja obwohl noch keiner gefasst wurde. Haben sich anscheinend schnell nach serbien verpisst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Bombe am Verfassungsgericht platziert.
    Wann soll das denn passiert sein?

    Für Terrorismus gibt es im Kosovo keinen Platz und wird auch nicht von Albanern ausgehen. Tödliche Anschläge im Kosovo gehen von serben aus wie hier indem Fall gegen einen eu-polizist.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/a...o/8817664.html

    Letztes Jahr wurde auch ein serbe in prishtina auf frischer Tat ertappt und ein Anschlag vereitelt.
    http://www.tt.com/home/9428001-91/po...stgenommen.csp

    Solche Taten ziehen unser Land in den Dreck und daran haben nur serben Interesse nicht wir.

  8. #28

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von MUDI Beitrag anzeigen
    Wiki sagt zu Gorazhdec

    According to the 2011 census in Kosovo, the village had 570 people, of whom 255 were Serbs (44.7%), 148 were Albanians (25.9%), 139 Roma and Egyptians (24.4%), 26 Bosniaks (4.6%) and 2 others.

    Scheint eine gemischte Ortschaft zu sein. Sind die Täter schon bekannt?


    Die kosovarische Regierung verurteilt die Geschehnisse, wäre auch schlimm wenn nicht, denn wir sind kein Terrorstaat a la Jugoslawien/Serbien der 90er.
    Jugoslawien war kein Terrorstaat. Dort haben alle friedlich miteinander leben können, bis dann die Nationalisten und die religiös Ideologisierten sich selbst gegenseitig und andere aufgestachelt haben. Und der Westen, die Nato , hat da einiges vorbereitet und ordentlich mitgezündelt.
    Gibt auch viele ethnische Albaner, egal ob in Mazedonien oder Kosovo , die wünschen sich so etwas wie Jugoslawien zurück. Besonders den Menschen im Kosovo ging es besser, bevor diese ganze Scheiße da angefangen hat.

  9. #29
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Die Zeitung "Koha" verfügt über gesicherte Quellen durch die Ermittlungsbehörden, die darauf hindeuten, dass es sich bei beiden Fällen (Im Dorf Gorazhdevc bei Peje und Dorf Srbobran in Istog) um einfache kriminelle Taten ohne ethnisch motivierten Hintergrund oder um abischtlich inszenierte Vorfälle handelt, die für politische Zwecke dienen sollen.Vucic kündigte zuvor seine Reise in den Kosovo an, die in Kürze stattfinden soll. Der erste Angriff in Gorazhdevc wurde auf einen kosovarischen Staatsbürger mit serbischem Hintergrund verübt, der durchgehend freundschaftliche Kontake zu albanischen und bosniakischen Mitbürgern hat und von dem man weiß, dass er Alkoholiker ist und Kontakt zu Personen hat, die illegalen Aktivitäten nachgehen.
    Auch bei dem zweiten Angriff auf ein Geschäft im Dorf Srbobran geht aus den Quellen hervor, dass sich dort verdächtige Personen aufgehalten haben und dessen Inhaberin ebenfalls in gesetzeswidrige Machenschaften verwickelt war. Also könnte es sich hier allem Anschein nach um Taten handeln, die jedoch mit dem kriminellen Hintergrund der Betroffenen zu tun haben.
    Die Polizei sagt, dass man diese Angriffe nicht als ethnisch motiviert bezeichnen kann solange man keine Verdächtigen gefasst hat und nicht ihre Nationalität kennt.Für diese zwei Dörfer hat die Polizei einen besonderen Plan für dessen Sicherheit vorgenommen. Der endgültige offizielle Bericht wird im Januar nächsten Jahres veröffentlicht und die soeben genannten Informationen bestätigt werden. Auch der "Rat zum Schutz der Rechte und Freiheiten" (KMDLNJ) meinte,dass man diese Angriffe nicht von vorneherein als ethnisch oder politisch motiviert bezeichnen sollte.
    Der erste Angriff ereignte sich in Gorazhdevc genau an dem Tag als Serben den Grenzübergang in Jarinje im Norden des Kosovo blockierten. Grund für diese Blockade ist, dass Prishtina die Bestimmung für den Zollwert für serbische Waren beantragt hat.
    Am 14. Dezember 1998 wurden im Lokal "Panda" in Peje sechs Serben geötet. Serbien hat die Schuld für diese Tat den Albanern zugewiesen. Jedoch hat der ehemalige Chef des serbischen Sicherheitsdienstes (DB) anfang letzten Jahres ausgesagt, dass Legijas Einheit für diesen Mord verantwortlich ist.Der ehemalige Kommandant der JSO(Einheit für besondere Operationen) vom serbischen Innenministerium beschuldigte hingegen,dass diese Tat vom Sicherheitsdienst(DB) mit Radomir Markovic an der Spitze befohlen wurde. Wie auch immer es ist bewiesen worden und es besteht keine Zweifel, dass diese Tat von SERBEN BEGANGEN WORDEN IST.
    Incidentet në Gorazhdec dhe Serbobran, akte kriminale të inskenuara ? KOHA

  10. #30
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    Und was hat das 1998 mit dem Thema zu tun?

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 23:33
  2. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 12:54
  3. Angriff auf Serben bei Benkovac
    Von SAmo_JoSip im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 16:58
  4. Wieder Angriff auf Serben im Kosovo.
    Von Najed im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.10.2005, 12:33