BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 80

Mitrovica : Albaner & Selbstverteidigung

Erstellt von Ciciripi, 12.04.2012, 10:27 Uhr · 79 Antworten · 4.753 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Freakylol

    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.257
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    albanien ist wenigstens NATO-mitglied und die zahl aller albaner auf dem balkan ist fast so groß wie die der serben.. glaub nicht, dass albanien diesmal einfach weggucken würde, wenn irgendwelche durchgeknallten serben meinen, sie müssten in ks einmarschieren.
    Da wäre ich mir nicht so sicher Sazan die haben euch in KS schon mal bluten lassen....und einige haben ihre leben verloren. Getötet von Vaterland.

  2. #62

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    335
    ALSAT-M - Fazli Veliu i gatshëm për Mitrovicë

    antwort der uck-veteranen aus ilirida zum mitrovica-problem

  3. #63
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    das beste wäre die serben südlich des ibars in den norden verfrachten und die albaner nördlich davon in den süden, und denn norden mit presevo und co. austauschen.

    die serben hätten ihr ethnisch reines serbien und wir endlich ein gelobtes land ohne serben.......und auch dürften wir endlich diese urhässlichen orthodoxen kirchen abbreissen.

    Der Duennschisch den du da von dir laesst zeigt nur, was fuer ein rassischtisches Drecks Arschloch du doch bist !! Verzieht euch in euer gelobtes Land,wenn du es reinrassig haben moechtest.

    Serbien ist ganz sicher nicht rein Serbisch, es leben sehr sehr viel Ethnien dort, alle friedlich , bis auf die Albaner !! Und neuerdings auch Muftijas Stricherbande !

  4. #64
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Freakimwahn Beitrag anzeigen
    Da wäre ich mir nicht so sicher Sazan die haben euch in KS schon mal bluten lassen....und einige haben ihre leben verloren. Getötet von Vaterland.
    in albanien herrschte 1997 chaos, deswegen waren sie nicht in der lage uns zu unterstützen. diesmal würde das ganze anders ablaufen, das kannst du mir ruhig glauben. viele albaner in ks sind mittlerweile bewaffnet und kampferprobt. ich hoffe es kommt zu keinem krieg mehr, aber sollte es dennoch zu einem kommen, werden die serben nicht nur mit nem blauen auge davon kommen.

  5. #65
    Avatar von Freakylol

    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.257
    Sazan Chaos hin oder Chaos her was die damals mit ein paar leute gemacht haben ist Verrat an unsere Nation und nach so viele Jahren wurde erst der fall von Remzi Hoxha geklärt.

    Stimmt das hat man in MKD gesehen alleine ein paar erfahrene Kämpfer aus KS haben den Krieg gewonnen.

  6. #66
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Langsam aber stetig heizt sich die Lage zwischen Albanern und Serben im Kosovo wieder auf. Mord, Verhaftungen auf beiden Seiten und die Drohung mit Spezialpolizei sorgen für Unruhe. Die von der Nato geführte KFOR schaut hilflos zu.

    Pristina/Belgrad (dpa) - Nach Monaten oberflächlicher Ruhe schaukelt sich die Dauerkrise im Kosovo wieder auf. Am Sonntag wurde ein Albaner in der Stadt Mitrovica ermordet. Serben vertrieben einen Tag später mit Gewalt Beamte der albanisch kontrollierten Kosovo-Polizei, die das Attentat mit Sprengstoff untersuchen wollten. Daraufhin verlangt die mächtige Opposition die Einführung des Ausnahmezustandes. Schließlich kündigt der stellvertretende Kosovo-Regierungschef den Einsatz von Sonderpolizei gegen die Serben im Norden des Landes an.

    Die NATO-geführte Schutztruppe KFOR und die EU-Rechtsstaatsmission (EULEX) schauen hilflos zu und sind zwischen alle Stühle geraten. Erst in dieser Woche hatten in Mitrovica wieder mehrere Hundert Albaner die EULEX-Polizisten beschimpft, die die Brücke über den Ibarfluss gesperrt hatten, um Zusammenstöße mit Serben zu verhindern. «Haut ab!, Geht nach Hause!, Seht ihr nicht, dass ihr die Stimmung nur noch anheizt?», hatte ein ranghoher Kosovo-Polizist die EULEX-Vertreter angefahren. Kurz zuvor hatten die Serben EULEX vorgeworfen, sie seien unfähig, die Albaner in Schach zu halten.

    Vor zwei Tagen hatte der Chef der oppositionellen «Vetevendosje»-Partei, Albin Kurti, an NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen und den deutschen KFOR-Kommandeur Erhard Drews geschrieben. Die Truppe müsse endlich ihren Auftrag erfüllen und für Bewegungsfreiheit auch im Norden sorgen, war die zentrale Botschaft. Dort blockieren Serben seit dem letzten Sommer wichtige Transitrouten. EULEX-Fahrzeuge werden alle zwei bis drei Tage festgesetzt und müssen unverrichteter Dinge wieder in ihre Standorte zurückkehren.

    Die Liste der ungelösten Probleme von EULEX und KFOR ist lang. Die grassierende Kriminalität im Norden mit serbischer Mehrheit blüht auch nach Jahren wie eh und je. Das von Serben blockierte Kreisgericht in Mitrovica arbeitet immer noch nicht und sorgt damit für einen rechtsfreien Raum in Nordkosovo. Die KFOR hatte zwar angekündigt, die serbischen Schleichwege über die grüne Grenze zur Umgehung der gesicherten Grenzübergänge zu schließen. Doch sie traut sich nicht, diese Anordnung des NATO-Kommandos in Neapel auch umzusetzen.

    Ein Jahr verhandelten Serben und Albaner unter EU-Vermittlung in Brüssel, um das tägliche Leben beider Völker zu erleichtern. Doch das Gegenteil ist der Fall. Am wichtigsten Grenzübergang Merdare verlangen beide Seiten jetzt eine Art Eintrittsgeld. Serbien erhebt 100 Euro «Autoversicherung» für einen Monat, Kosovo will für zwei Wochen 60 Euro haben. Und das bei Monatseinkommen von 350 Euro. Die Folge: Chaos und stundenlanges Warten.

    Es reicht ein Funke, um das Pulverfass wieder einmal explodieren zu lassen. Mit der Ankündigung serbischer Wahlen im Kosovo ist auch schon die Lunte gelegt. Die Kosovo-Regierung will solche Abstimmungen als «Angriff auf die Souveränität» selbst mit Gewalt verhindern. Als Reaktion will Pristina Kommunalwahlen auch unter den Serben im Norden durchführen, wo die Kosovo-Regierung bisher nichts zu sagen hatte. Das wiederum wird in Belgrad als unverschämte Provokation verstanden.


    Im brodelnden Kosovo gerät die KFOR zwischen die Fronten | EUROPE ONLINE

  7. #67
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Leute , es ist zur Selbstverteidigung.

    Wir verhindern nur , dass die restlichen Albaner dort auch noch verschwinden.

    Ich persönlich würde dort die Verteidigung organisieren um diese effektiv zu machen.
    Sollte einer das Grundstück des anderen betreten , so sollte scharf gschossen werden.

    Ist wie in Texas und Albaner wollten doch im AMI-Style leben.

    Man lernt z.B. nicht Karate um jemanden anzugreiffen sondern um sich zu verteidigen.

  8. #68
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Dragonfire , Opfer nr. 1 hier im BF.

    Kosovo war nie serbisch!

    Der ganze Balkan wurde z.B. von Türken besetzt , aber er war nie türkisch.

    Weil da noch viele andere Staaten waren.

    Und denken die Serben jetzt tatsächlich daran , dass , falls es zu einem Krieg kommt , die Albaner endgültig zu vertreiben oder träumt nur dragonfire davon?

    Leute , diesmal sind wir diejenigen die die Lunte und das Feuerzeug in der Hand haben.
    Mittlerweile sind die Albaner in KS bis an die Zähne bewaffnet , von wegen Entwaffnung nach dem Krieg , das glaubt ihr doch selber nicht.

    Ich kenne keinen , der nicht eine Waffe in seiner "Oda" hat oder in seiner Garage.
    Sollte es zum Krieg kommen , steht das Volk auf.
    Wir wissen wie es ist , in eienem Krieg zu sein , wir sind kampferprobt , wir haben ausgebildete Soldaten und wir sind um einiges besser bewaffnet als die UCK.

    Doch unsere stärkste Waffe ist der Wille unser Vaterland zu verteidigen.

    @dragonfire

    du redest immer davon , dass der Westen am Arsch sei

    Wusstest du dass man das in der Wirtschaftskrise 2008 auch gesagt hat. Damals hieß es , die USA gehen pleite.
    Man sagte auch Griechenland geht pleite , aber es hält sich immer noch über Wasser.
    Eher besiedeln Menschen den Jupiter , als dass der Westen abkackt.

  9. #69
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021

  10. #70
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Wurde auch Zeit , dass sie zur Waffe greifen um ihren Boden zu verteidigen.

    Und wenn nötig , sollten sie diese einsetzen können.


    Ich vermute in den nächsten Tagen wird es eine Intervention der ROSU geben.

    Alle in Prishtina haben dies vorrausgesagt und ich bin völlig dafür , dass man diesen Kriminellen Hooligans im Norden den Hahn abdreht und dort mal aufräumt.
    Sollte es Tote geben , dann wird das sicher nicht nur auf unserer Seite so sein.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 18:28
  2. Serben terrorisieren Albaner in Mitrovica
    Von CrazyDardanian im Forum Kosovo
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 18:47
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 01:38