BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Mitrovica - Die Vertreibung der Albaner nach der Befreiung des Kosovo

Erstellt von Gentos, 19.06.2011, 21:24 Uhr · 52 Antworten · 4.673 Aufrufe

  1. #41
    Mulinho
    Zitat Zitat von Gentos Beitrag anzeigen
    Der Mitrovica-Konflikt betrifft nicht nur Mitrovica sondern alle Albaner auf der gesamten Welt.

    Wenn wir weiterhin so egositisch denken, werden wir auch Mitrovica verlieren wie Manastir,Cameria und Molla e Kuqe.
    Egoistisch, gutes Stichwort. Dass Albaner in der grösseren Zahl vom Konflikt betroffen ist - und zwar in Opferzahlen - ist richtig. Aber es gibt auch unschuldige andere Angehörige, die darunter leiden.

    Wenn du den Thread so umgestalten könntest, dass du alle Betroffenen miteinbeziehen könntest, würden sich die anderen User hier ein besseres Bild malen können. Was bringt es dir, wenn du rechtsgerihtete Albaner überzeugst? Sind sie es nicht schon? Das ist nur Zeitverschwendung. Versuche auch andere Leute aufzuklären, auch wenn es dir schwer fällt Opferzahlen unter Serben und Roma zu nennen, aber wie du ja schon sagst: Albaner haben mehr verloren. Also ist die Sache ja ohnehin klar. Wer mehr gelitten hat, hat gewonnen.

  2. #42

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von triumf Beitrag anzeigen
    ich war im sommer in norden mit meinem auto ks kennzeeichen, habe schön voll getankt und wieder zurück, keiner hat was gesagt, ein paar verachtende blicke waren schon dabei aber das ist normal..
    Die Regierung sagte doch, man sollte nicht in den Norden gehen, und dort volltanken, weil man damit die mafiosen Parallelstrukturen unterstützt.

  3. #43
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von triumf Beitrag anzeigen
    ich war im sommer in norden mit meinem auto ks kennzeeichen, habe schön voll getankt und wieder zurück, keiner hat was gesagt, ein paar verachtende blicke waren schon dabei aber das ist normal..
    ja diese dokus übertreiben es richtig
    ich stamme mütterlichseits aus dem norden eig alles ganz ruhig dort
    wir haben sogar die ruinen von unserem haus besuchen können(es steht schon wieder) rein gar nichts ist passiert

  4. #44
    Sonny Black
    Ich war sowohl im Norden als auch im Süden und erlichgesagt hab ich keinen Unterschied gemerkt..
    Ich bin auch nicht über diese Brücke gefahren (obwohl ich da schon immer hinwollte) sondern das war ne andere.

    Der einzige Unterschied halt war das es im Norden serbische Flaggen gab und im Süden die albanischen und die albanischen Namen auf den Läden, mehr aber auch nicht.

    Ach ja, und es soll im Norden billigen Benzin geben, aber die Qualität ist fraglich.. Viele Sandzos gehn in den Norden um in Flaschen den Sprit hier zu verkaufen.

  5. #45

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Die Albaner wurden während dem Krieg umgebracht und vertrieben. Nach dem Krieg schaut die KFOR, UNMIK zu, wie Albaner in Grenzgebieten, in Gebieten wo die Bevölkerungsethnien sich mischten, vertrieben wurden.

  6. #46

    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    4.414
    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Die Regierung sagte doch, man sollte nicht in den Norden gehen, und dort volltanken, weil man damit die mafiosen Parallelstrukturen unterstützt.
    die Regierung? das sind doch die größten mafia banden und verbrecher die es gibt, auf die höre ich schon mal gar nicht.

  7. #47

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von EastsideArbnor Beitrag anzeigen
    ja diese dokus übertreiben es richtig
    ich stamme mütterlichseits aus dem norden eig alles ganz ruhig dort
    wir haben sogar die ruinen von unserem haus besuchen können(es steht schon wieder) rein gar nichts ist passiert
    Ja du lebst doch im Westen, also bist du denen sowieso kein Dorn im Augen.
    Aus 48% vor dem Krieg, leben heute noch 10-15% Albaner.

  8. #48

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Egoistisch, gutes Stichwort. Dass Albaner in der grösseren Zahl vom Konflikt betroffen ist - und zwar in Opferzahlen - ist richtig. Aber es gibt auch unschuldige andere Angehörige, die darunter leiden.

    Wenn du den Thread so umgestalten könntest, dass du alle Betroffenen miteinbeziehen könntest, würden sich die anderen User hier ein besseres Bild malen können. Was bringt es dir, wenn du rechtsgerihtete Albaner überzeugst? Sind sie es nicht schon? Das ist nur Zeitverschwendung. Versuche auch andere Leute aufzuklären, auch wenn es dir schwer fällt Opferzahlen unter Serben und Roma zu nennen, aber wie du ja schon sagst: Albaner haben mehr verloren. Also ist die Sache ja ohnehin klar. Wer mehr gelitten hat, hat gewonnen.
    Es geht hier nicht um unseren nationalen Leidensweg - sondern das wir in der Zukunft solches verhindern sollten.

    Wie der Titel dieses Thema schon sagt, es geht um die albanische Bevölkerung die nach der "Befreiung" 1999 gewaltsam aus Mitrovica vertrieben worden ist.

    Mit den Opferzahlen der Serben und Roma kenne ich mich nicht aus. Aber nicht Albanien besetzte Teile Serbiens sondern Serbien Teile Albaniens.

    Hier geht es um die Verhöhnung der Opfer durch linke Albaner, die ein Zusammenleben in Mitrovica unterstützen und damit die Slawisierung der Stadt sowie des gesamten Kosovo fordern. Solche linke Albaner fordern auch albanische Opfer in Mazedonien,Ostkosovo und Montenegro.

  9. #49
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Ja du lebst doch im Westen, also bist du denen sowieso kein Dorn im Augen.
    Aus 48% vor dem Krieg, leben heute noch 10-15% Albaner.
    nein ich war da mit meinem onkel meinen großeltern und und und
    mein onkel hat uns dahin gefahren -mit seinem auto natürlich das ein besonders großes ks zeichen ziert^^

  10. #50
    Mulinho
    Zitat Zitat von Gentos Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um unseren nationalen Leidensweg - sondern das wir in der Zukunft solches verhindern sollten.

    Wie der Titel dieses Thema schon sagt, es geht um die albanische Bevölkerung die nach der "Befreiung" 1999 gewaltsam aus Mitrovica vertrieben worden ist.

    Mit den Opferzahlen der Serben und Roma kenne ich mich nicht aus. Aber nicht Albanien besetzte Teile Serbiens sondern Serbien Teile Albaniens.

    Hier geht es um die Verhöhnung der Opfer durch linke Albaner, die ein Zusammenleben in Mitrovica unterstützen und damit die Slawisierung der Stadt sowie des gesamten Kosovo fordern. Solche linke Albaner fordern auch albanische Opfer in Mazedonien,Ostkosovo und Montenegro.
    Ich versteh nicht richtig. Also deine Zielgruppen sind und bleiben rechtsgerichtete Albaner? Dann hats sowieso keinen Sinn...

    Bin dann raus.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vertreibung von Albanern aus Mitrovica!
    Von FloKrass im Forum Kosovo
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 17:57
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 23:02
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 22:25