BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 26 ErsteErste ... 12181920212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 254

Kann Montenegros Rückzug der KS Anerkennung die Wende bringen im Kampf ums Kosovo?

Erstellt von Nemam pojma, 15.01.2011, 10:07 Uhr · 253 Antworten · 13.870 Aufrufe

  1. #211
    Hamëz Jashari
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    So ganz ohne wäre ein Rückzug der Anerkennung nicht. Immerhin ist Montenegro ein souveräner Staat und UN Mitglied, desweiteren sind sie direkter Nachbar des Kosovo was noch viel schlimmer wäre für Pristina. Dann könnten die Albaner mit Kosovo Pass nicht mehr über das Festland nach Westeuropa sondern nur noch durch Albanien, dann mit der Fähre nach Italien. Nicht einmal nach Kroatien könnten sie mit dem PKW.

    Auserdem wäre es für ein (selbstproklamierten) Staat die grösste Blamage wenn ein Land das sie anerkannt hat diese wieder zurückzieht. Ob Montenegro dann Länder folgen würden halte ich momentan für ausgeschlossen aber man weiss nie. Es wäre natürlich der Knaller schlechthin und eine schallende Ohrfeige für Thaci & co.
    Ihr Serben würdet wie kleine Mädchen vor Freude kreischen ich weiß
    aber leider bleibt das nur ein schöner Traum für euch :balkangrins:

  2. #212
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Pjeter Arbnori Beitrag anzeigen
    hals maul
    es hat einen grund ,dass ihr orthodox bleiben konntet ,das hat mit dem albanischem recht zu tun und damit ,dass die albaner aus dem gebirge sich viel länger und öfter widerstand geleistet haben ,als die serben vom flachland
    kein geheimnis(das hat mit dem albanischem recht zu tun) ,immerhin gab es viele albanische gebiete die immer autonom und /oder unabhängig waren

    und komisch ,dass grad ursprünglich katholische menschen konvertiert sind

    selbst der große serbische aufstand 1690 wurde von einem albaner ausgelöst ,pjeter bogdani und das war kein serbischer sondern multi-ethnischer aufstand

    crnojevic oder wie auch immer befand sich zu der zeit nämlich in belgrad und es waren auch "nur" 40 000 "menschen" aus ganz südserbien und darunter auch nicht-serben
    Hör mal zu Militärtaktiker, für den ganzen Stuss würde ich gerne paar Quellen sehen. Noch was, das Flachland ist schwerer, deutlich schwerer als gebirges Terrain zu verteidigen, das weiss jedes Kind und hat nix speziell mit euch albanischen Übermenschen zu tun. Des Weiteren waren die Leute aus dem Gebirge, wie auch das Gebirge selber für die Osmanen unintressant. Zeig mir mal, wie kannst auf Stein und kaum Erde, etwas anbauen oder Infrastruktur erstellen ? Wir haben halt Pech gehabt, dass der Großteil unseres Landes flach ist.

  3. #213
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Welch überflüssige Frage. Würde Montenegro solch eine Aksion auch nur in Betracht ziehen... man mag nichtmal daran denken..

  4. #214
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Historische Bedeutung ist für den geneigten Bürger ein romantisch verklärter Begriff. Für den Politiker ist das nebensächlich, solang der Rubel rollt und der Hintern fest im Erfolgs-Sessel schwitzt.
    Wie du siehst ist für Serbien der Kosovo wichtiger als die EU, wir werden abwarten müssen sofern ein Mandic oder Medejovic wirklich an die Macht kommen sollten, ob Kosovo oder EU mehr Priorität hat.

    Vielleicht geht auch beides, wenn bei ein Referendum entschieden wird das Kosovo Serbien ist, dann hat das weniger mit der Regierung zu tun sondern dann hat das Volk gesprochen. Sollte das montenegrinische Volk dafür auf die Strasse gehen und ein Referendum fordern, dann kann sich die Regierung nicht wiedersetzen sofern die Massen immer grösser werden.

    Das sind natürlich alles Spekulationen. Was genau kommt nach einen Regierungswechsel das müssen wir abwarten.


    ps: Wieso sollte Montenegro kein EU Weg gehen können auch wenn es mal so ein Referendum um den Rückzug der Anerkennng geben sollte? Das würde weder Montenegro noch direkt der EU schaden, die EU darf Montenegro mit so etwas nicht erpressen.


    Wie auch immer, wenn man ein Mandic von 2008 in Podgorica hört, dann ist so ein Referendum nicht ausgeschlossen sofern er an die Macht kommt. Hoffnung besteht!


  5. #215
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Nemam pojma Beitrag anzeigen
    Kennt ihr den brühmten ersten Domino Stein wenn er fällt? Was wäre wenn "angenommen" ein Land das bis her Kosovo anerkannt hat seine Anerkennung zurückziehen würde? Das muss nicht heissen das sofort alle zurückziehen würden es könnte jedoch einige Länder zum nachdenken bringen ob dieser einseitige Schritt vielleicht doch nicht das richtige war.

    Wer könnte da in Frage kommen:

    Ich denke wenn einer diesen ersten Schritt tun würde von den 73 Ländern die anerkannt haben dann Montenegro. Umfragen zufolge sind 75-80% des Landes strikt gegen eine Anerkennung des Kosovo trotzdem erkannte die Regierung von Milo Djukanovic Kosovo als Republik an, ob vom Druck des Westens oder wegen Stimmen sammeln gewisser Minderheiten dies ist hier nicht so wichtig. Es gab danach große Krawalle mit verletzten und großen Sachschäden in Montenegro nach der Anerkennung. Durch ganz Montenegro hörte man Kosovo ist das Herz Serbiens überall serbsiche Fahnen.

    Beispielsvideo das ich hier fand aus der Hauptstadt Montenegros an dem Tag wo die Regierung gegen den Willen des Volkes die serbische Provinz Kosovo anerkannt


    Nun ich denke so ein Schritt ist tatzächlich möglich dazu müsste man zu erst die jetzige Regierung stürzen, man muss kein Prophet sein das wenn mal eine andere Regierung kommen würde die Serbien freundlicher ist diese den Rückzug der Anerkennung im Parlament ansprechen würde. Auch könnte man wieder die 250.000 Montenegriner die in Serbien gemeldet sind wieder Stimmberechtigt machen was Djukanovic natürlich streng ablehnt da seine Regierung sofort die Mehrheit verlieren würde.

    Wir wissen alle das Serbien und Montenegro eine verbundene Geschichte haben eigentlich ist Kosovo nicht nur das Herz Serbiens sondern auch das Herz Montenegros und das haben die Bürger gezeigt nach dem Djukanovic den Kosovo als Staat anerkannt hat. Es gilt als das beschämenste Urteil der Montenegrinischen Geschichte.



    Wer könnte angenommen das Wunder würde geschehen Montenegro folgen? Die slawischen Länder Polen oder Tschechien? Auch dort ist die klare Mehrheitsbevölkerung gegen die illegal ausgerufene Republik Kosovo trotzdem erkannte die polnisch-tschechische Regierung an wahrscheinlich auch auf Druck des Westens.

    Wie auch immer habe so ein Thema hier nicht gefunden daher sprech ich es mal an, die Hoffnung stirbt ja zuletzt nur ist das mit Montenegro bei gutem Geschick und zusammenhalt gar nicht so unmöglich.


    Kann Montenegros Rückzug der KS Anerkennung die Wende bringen in Serbiens Kampf ums Kosovo?

    Ach Wo eigentlich ist das Kosovo das Herz des Balkans, nicht nur das von Serbien u. Montenegros, es ist das Herz des Balkans. wieso denn nicht gleich das Herz Europas, o. die Wiege der Menschheit ?

  6. #216
    Gast829627
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ach Wo eigentlich ist das Kosovo das Herz des Balkans, nicht nur das von Serbien u. Montenegros, es ist das Herz des Balkans. wieso denn nicht gleich das Herz Europas, o. die Wiege der Menschheit ?

    wo ist der witz???

  7. #217
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Wie du siehst ist für Serbien der Kosovo wichtiger als die EU, wir werden abwarten müssen sofern ein Mandic oder Medejovic wirklich an die Macht kommen sollten, ob Kosovo oder EU mehr Priorität hat.

    Vielleicht geht auch beides, wenn bei ein Referendum entschieden wird das Kosovo Serbien ist, dann hat das weniger mit der Regierung zu tun sondern dann hat das Volk gesprochen. Sollte das montenegrinische Volk dafür auf die Strasse gehen und ein Referendum fordern, dann kann sich die Regierung nicht wiedersetzen sofern die Massen immer grösser werden.

    Das sind natürlich alles Spekulationen. Was genau kommt nach einen Regierungswechsel das müssen wir abwarten.


    ps: Wieso sollte Montenegro kein EU Weg gehen können auch wenn es mal so ein Referendum um den Rückzug der Anerkennng geben sollte? Das würde weder Montenegro noch direkt der EU schaden, die EU darf Montenegro mit so etwas nicht erpressen.


    Wie auch immer, wenn man ein Mandic von 2008 in Podgorica hört, dann ist so ein Referendum nicht ausgeschlossen sofern er an die Macht kommt. Hoffnung besteht!

    Wo genau muss ich nochmal hingucken, um DAS sehen zu können? Der reelle Stand der Dinge ist vielmehr, dass sich Serbien Richtung EU orientiert, und das Thema Kosovo mehr und mehr an Relevanz verliert. Kosovo ist bestenfalls Wahlkampf-Instrument, kein ernstzunehmendes Vorhaben der serbischen Regierung. Entsprechend nichtssagend wäre eine Rücknahme der Anerkennung von montenegrinischer Seite.

  8. #218
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Wo genau muss ich nochmal hingucken, um DAS sehen zu können? Der reelle Stand der Dinge ist vielmehr, dass sich Serbien Richtung EU orientiert, und das Thema Kosovo mehr und mehr an Relevanz verliert. Kosovo ist bestenfalls Wahlkampf-Instrument, kein ernstzunehmendes Vorhaben der serbischen Regierung. Entsprechend nichtssagend wäre eine Rücknahme der Anerkennung von montenegrinischer Seite.
    Vielleicht hast du Recht, vielleicht sollte die Regierung abgewählt werden am 6 Mai. Nur ist klar das jeder Politiker der Kosovo anerkennt, sich schonmal ein Ort aussuchen kann wo er vergraben wird. Ich glaube das weisst du auch ganz genau.

    Über Nikolic kann man auch schlechtes nachsagen, aber er würde sicher keine Kompromisse wegen Kosovo machen. Die EU drängt Serbien dazu vom demokratischen Weg abzukommen mit ihrer Erpressung und daran ist nur die EU schuld und kein anderer.

  9. #219
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Vielleicht hast du Recht, vielleicht sollte die Regierung abgewählt werden am 6 Mai. Nur ist klar das jeder Politiker der Kosovo anerkennt, sich schonmal ein Ort aussuchen kann wo er vergraben wird. Ich glaube das weisst du auch ganz genau.

    Über Nikolic kann man auch schlechtes nachsagen, aber er würde sicher keine Kompromisse wegen Kosovo machen. Die EU drängt Serbien dazu vom demokratischen Weg abzukommen mit ihrer Erpressung und daran ist nur die EU schuld und kein anderer.
    Erpressung hin, Kosovo her. Wem würde es was nützen? Ehrlich? Hand auf´s Herz?

    Oder anders gefragt:

    Sollte man die Kraft und Energie des serbischen Staates dafür einsetzen, das Land in seinem Kern zu reformieren, oder doch "Gebiete zurück zu erobern"?

    Ich für meinen Teil kann da -wie aus der Pistole geschossen- ersteres bevorzugen.

  10. #220
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Erpressung hin, Kosovo her. Wem würde es was nützen? Ehrlich? Hand auf´s Herz?

    Oder anders gefragt:

    Sollte man die Kraft und Energie des serbischen Staates dafür einsetzen, das Land in seinem Kern zu reformieren, oder doch "Gebiete zurück zu erobern"?

    Ich für meinen Teil kann da -wie aus der Pistole geschossen- ersteres bevorzugen.

    Es geht hier einfach ums Prinzip, Kosovo ist historisch und völkerrechtlich Serbien und wenn man da nachlässt dann werden sie weiter gehen und Vojvodina zerstückeln verstehste.

    Entweder sie akzeptieren das wir Kosovo nicht anerkennen, was unser Recht nach allen UN Resolutionen ist und nehmen uns in die EU auf, oder sie lassen es. Aber erpressen lassen brauchen wir uns nicht. Ihr Serben die Kosovo aufgegeben haben vergressen, das es im Kosovo eine serbische Minderheit gibt die nicht aufgegeben werden will und die die ganze Zeit in ärmlichen Verhältnissen durchgehalten haben über das ganze Jahrzehnt.

    Denk mal drüber nach wo sich die Kosovo Serben gerade befinden...


    Sollte man sein Volk und seine heiligsten Kulturgüter aufgeben und sei es nur 120.000 Mann, für ein erpresserischen EU Beitritt?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 14:44
  2. Der Bosniakische Kampf um Anerkennung im 20 Jahrhundert!
    Von DZEKO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 14:49
  3. Wie ein Pastor die Welt gegen sich bringen kann
    Von Carolus im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 12:54
  4. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 01:37
  5. Kosovo: Drastische Wende
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 17:52