BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 32 ErsteErste ... 18242526272829303132 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 315

Werden Muslime Albaner als Verräter der albanischen Geschichte angesehen?

Erstellt von Der_Buchhalter, 27.06.2011, 17:54 Uhr · 314 Antworten · 20.048 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von -BS- Beitrag anzeigen
    1. Lächerlich, Skenderbeu kann gar nicht Katholisch gewesen sein weil er in der albanisch-orthodoxen Kirche seine Frau heiratete und dazu müssen BEIDE Orthodox sein, anders geht es nicht. Albanische Propaganda nenn ichd as deinerseits, blos nicht zugeben das der grösster albanische Held Orthodox war, die bösen Serben sind ja auch Orthodox.

    2.Das hört man komischerweise nur von Muslime Albaner. Schlechtes Gewissen? Braucht ihr nicht haben, du kannst nichts dafür das deine Vorfahren zu den Osmanen überliefen. Für christliche Albaner allgemein kommt nichts über Gott und so muss es auch sein. Zu erst Jesus dann das Albanertum und alles andere.


    3:Kann sein das es Verfeindungen gab, aber an sich waren das serbische und albanische Volk nicht verfeindet bis zu den Osmanen. Das ist Propaganda national,istischer ALbaner, die das Feindbild aufrecht erhalten wollen "man wäre angeblich schon immer verfeindet" blabla. Man kämpfte für eine Sache und gegen die Osmanen bis der Grossteil nicht übergelaufen ist, klar gab es das auch bei Serben (siehe heutige Sandzaklije) oder auch in Bosnien Muslime.

    1. Skenderbeg war Ghege, und Ghegen waren traditionell katholisch. Er wurde auch in einer katholischen Kirche in Lac (katholisch) begraben. Seine grössten Verbündeten waren die kath. Kirche und König Neapel von Aragon. Sein Helm ist ein Geschenk des Vatikans an ihn und er wurde vom Vatikan zum Athleta Christi gekührt. Er heiratete in einer orth. Kirche, weil seine Frau Toskin war und somit traditionell Orthodox.

    2. Ich bin katholischer Albaner, dass muss man spätestens bei meinem Avatar und dem Spruch unten checken. An Gott glauben heisst nicht sein Wurzeln vergessen. Religion ist was seelisches. Du glaubst mit dem Herzen. Es ist kein T-Shirt das man trägt.

    3. Wie gesagt war Brankovic ein Verbündeter der Osmanen. Er war genau so verblendet wie Venedig. Politisch gesehen waren Albaner und Serben im 15 Jahrhundert verfeindet. Im 14 Jahrhundert kämpfte man wiederrum zusammen gegen die Osmanen.

  2. #272
    Pejan
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Über die Identiät der Ballsha streiten sich Albaner und Serben heute noch.


    Nein lass ihn er hat schon recht. Die Dukagjinis hießen zwar so aber kamen ursprünglich sicher aus Cameria. Und davor kamen sie aus dem Kaukasus.
    Vielleicht sind wir Dukagjin Albaner albaniserte Serben.

  3. #273
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Über die Identiät der Ballsha streiten sich Albaner und Serben heute noch.


    Nein lass ihn er hat schon recht. Die Dukagjinis hießen zwar so aber kamen ursprünglich sicher aus Cameria. Und davor kamen sie aus dem Kaukasus.

    Lek Dukagjinis Vorfahren kamen Ursprünglich aus Frankreich sagt man.

  4. #274
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    1. Skenderbeg war Ghege, und Ghegen waren traditionell katholisch. Er wurde auch in einer katholischen Kirche in Lac (katholisch) begraben. Seine grössten Verbündeten waren die kath. Kirche und König Neapel von Aragon. Sein Helm ist ein Geschenk des Vatikans an ihn und er wurde vom Vatikan zum Athleta Christi gekührt. Er heiratete in einer orth. Kirche, weil seine Frau Toskin war und somit traditionell Orthodox.

    2. Ich bin katholischer Albaner, dass muss man spätestens bei meinem Avatar und dem Spruch unten checken. An Gott glauben heisst nicht sein Wurzeln vergessen. Religion ist was seelisches. Du glaubst mit dem Herzen. Es ist kein T-Shirt das man trägt.

    3. Wie gesagt war Brankovic ein Verbündeter der Osmanen. Er war genau so verblendet wie Venedig. Politisch gesehen waren Albaner und Serben im 15 Jahrhundert verfeindet. Im 14 Jahrhundert kämpfte man wiederrum zusammen gegen die Osmanen.
    Du Lügner! Ihr Albaner lügt immer.

  5. #275
    Pejan
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Lek Dukagjinis Vorfahren kamen Ursprünglich aus Frankreich sagt man.
    Es geht darum, dass sich ebendieses albanische Fürstentum über die ganze westliche Hälfte des Kosovos erstreckt hat. Dukagjini war ein Adeliger. Natürlich war ein Teil der Familie der Dukagjini auch nicht-albanisch

  6. #276

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Über die Identiät der Ballsha streiten sich Albaner und Serben heute noch.
    Jetzt bezeichnet man serbische Fürstentümer noch als albansiche. Komisch das diese Fürstentüm Balšić sich über serbische Siedlungsgebiete erstreckte. ^^ Balisici herrschten über Zeta, Zeta war im 10 Jahrhundert das serbische Fürstentum im heutigen Montenegro.




    Auserdem Leute, dieses Buch sagt doch nichts aus, das serbische Kosovo war doch zur Zeit Skenderbeus schon Jahrzehnte nicht mehr in serbischer Hand, jedoch 98% von Serben besiedelt laut Osmanen, die Bevölkerung konnt man ja nicht ausradieren, das kam über Jahrhunderte. Bis ins 17/18 Jahrhundert lebten Serben noch mehrheitlich im Kosovo.




    Zitat Zitat von Pejan Beitrag anzeigen
    Es geht darum, dass sich ebendieses albanische Fürstentum über die ganze westliche Hälfte des Kosovos erstreckt hat. Dukagjini war ein Adeliger. Natürlich war ein Teil der Familie der Dukagjini auch nicht-albanisch
    Auch wenn da einer über was geherrscht hat über kurze Zeit, das war doch weit nach dem Untergang des Carenreich Serbien.

  7. #277
    Bendzavid
    Zitat Zitat von -BS- Beitrag anzeigen
    Jetzt bezeichnet man serbische Fürstentümer noch als albansiche. Komisch das diese Fürstentüm Balšić sich über serbische Siedlungsgebiete erstreckte.




    Auserdem Leute, dieses Buch sagt doch nichts aus, das serbische Kosovo war doch zur Zeit Skenderbeus schon Jahrzehnte nicht mehr in serbischer Hand, jedoch 98% von Serben besiedelt laut Osmanen, die Bevölkerung konnt man ja nicht ausradieren, das kam über Jahrhunderte. Bis ins 17/18 Jahrhundert lebten Serben noch mehrheitlich im Kosovo.
    Tooooo brate, gibs den Siptars.

  8. #278
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Du Lügner! Ihr Albaner lügt immer.
    Ja, ich bin auch wirklich gut darin.

  9. #279
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Pejan Beitrag anzeigen
    Es geht darum, dass sich ebendieses albanische Fürstentum über die ganze westliche Hälfte des Kosovos erstreckt hat. Dukagjini war ein Adeliger. Natürlich war ein Teil der Familie der Dukagjini auch nicht-albanisch

    Aha, ja das stimmt, aber lassen wir doch lieber die Thesen von den Serbien gelten, wo bis zur verlorenen Amselfeldschlacht Velika Srbija bis Durres reichte.

  10. #280
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Ja Deki, gibs den bösen Siptars.... SUMADIJA MILWAUKEE POWER CCCC

Ähnliche Themen

  1. Warum werden behinderte Menschen noch immer als Last angesehen...
    Von Synonym im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 15:41
  2. Bilder aus der ehrenvollen albanischen Geschichte
    Von IbishKajtazi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 20:27
  3. Wie werden Romas in Balkan angesehen?
    Von Toni Maccaroni im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 17:31
  4. Frage zur albanischen Geschichte
    Von Zurich im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 14:18
  5. Werden wir Ausländer immer pauschal als schuldig angesehen?
    Von Samoti im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 17:23