BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 76 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 758

Nachrichten aus der Republik Kosovo / Kosova

Erstellt von Aligatori, 12.12.2015, 23:49 Uhr · 757 Antworten · 44.328 Aufrufe

  1. #11
    Mudi
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    Was hat das Beispiel jetzt mit dem Eingangspost zu tun.. wir sprechen hier nicht alle albanisch.. müssen etwa alle Bürger im Kosovo ne Kosovo-Staatsbürgerschaft haben damit sie die Grenze passieren dürfen ??

    Und woher willst du wissen welchen Pass ich jetzt habe und welchen davor ??
    Es geht nicht um's einreisen, sondern um leben im Kosovo. Wenn du Bürger Kosovos bist, brauchst du im Normalfall einen kosovarischen Pass. Die serbischen werden in dieser Hinsicht nicht mehr akzeptiert. Auch in Deutschland gilt, dass man sich jederzeit gültig ausweisen muss.

  2. #12
    Avatar von Lorik

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    11.679
    Sehr gut so, wenns dennen ned passt. Ab in majka schrbija gehen.

  3. #13
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.026
    Kėshilli Evropian: Nuk ka liberalizim tė vizave pėr Kosovėn


    Sot Kėshilli i Bashkimit Evropian bėri publike konkluzionet e pakos sė zgjerimit. Mirėpo lajmet e mira tė pritura pėr Kosovėn nuk erdhėn. Sipas kėtyre konkluzioneve Kosova nuk ka pėrmbushur ende kriteret pėr liberalizimin e vizave.
    Nė raportin e Kėshillit Evropian pėrmendet rėndėsia qė Kosova tė pėrmbush tė gjitha standardet pėr liberalizimin e vizave. “Kėshilli Evropian inkurajon Kosovėn tė vazhdoj pėrpjekjet e saj nė mėnyrė qė tė bėjė pėrparim nė procesin e liberalizimit tė vizave”, thuhet ndėr tė tjera nė raportė. Ndėrkohė qė Kėshilli Evropian, ka pritur mirė lajmin pėr themelimin e dhomave tė veēanta pėr Gjykatėn Speciale.
    Ndėrkohė ka kritikuar situatėn aktuale politike nė vend duke bėrė thirrje qė ajo tė zgjidhet urgjentisht./Zeri/

    - - - Aktualisiert - - -

    EU lobt ihre Kosovo-Politik - trotz Chaos

    BEITRITT SERBIENS

    Die EU ist offensichtlich zufrieden mit ihrer jahrelangen Vermittlung im Kosovo. Als Belohnung für seine Kooperation dort darf Serbien die ersten Beitrittskapitel öffnen. Doch im Kosovo brennt es lichterloh.


    Es ist, als ob es zwei ganz verschiedene Filme, zwei ganz verschiedene Wirklichkeiten gäbe: Hier die EU, die immer neue angebliche Fortschritte bei der Lösung der Dauerkrise im Kosovo meldet. Dort das blanke innenpolitische Chaos und eine Opposition, die auch in dieser Woche das Parlament in Pristina wieder mit Tränengas lahmlegt. Die Polizei nimmt fünf Oppositionsabgeordnete fest, Demonstranten liefern sich Straßenschlachten mit der Polizei, stecken Fahrzeuge in Brand und bewerfen das Parlamentsgebäude mit roter Farbe.

    Das geht jetzt schon drei Monate so und lähmt das komplette politische Leben im Kosovo. Die Opposition will erreichen, dass die Regierung ein von der EU vermitteltes Abkommen zurückzieht, mit dem die serbische Minderheit großzügige Autonomierechte im fast nur noch von Albanern bewohnten Balkanstaat erhält. Das sei ein Staat im Staate und damit die Teilung des kleinen Landes, argumentiert die Opposition. Sie hat über 200.000 Unterschriften für ein Referendum über diese Frage gesammelt, doch die Regierung lehnt das ab.


    EU-Beitrittsverhandlungen

    Auf der anderen Seite konnte Serbien am Montagabend in Brüssel die ersten zwei Kapitel der EU-Beitrittsverhandlungen öffnen. Bis 2019 will das Land Unionsmitglied werden, das hat sein Regierungschef Aleksandar Vucic als Leitlinie vorgegeben. Damit soll das wichtigste Land im westlichen Balkan offensichtlich für seine angeblichen Kompromisse in der Kosovo-Krise belohnt werden.
    Kritiker aus der serbischen Zivilgesellschaft, etwa der prominente Soziologe Jovo Bakic, werfen der EU schon lange vor, der serbischen Regierung in Sachen Korruption oder Medienknebelung freie Hand zu lassen. Einzig wichtig ist nach dieser Lesart, dass Serbien im Kosovo Zugeständnisse macht. Zwar hat Belgrad diese Zugeständnisse auch gemacht - aber nur auf dem Papier und nicht in der Praxis.


    Serbische Position verfestigt

    So hat die EU selbst am Montag noch einmal alles aufgelistet, was sie von Serbien im Kosovo verlangt. Nur: Die Erfüllung dieser Bedingungen wurden von Belgrad schon im Jahr 2013 bei einer EU-Vermittlung versprochen. In zentralen Punkten wie der Wasser- und Stromversorgung über die Grenztalsperre Gazivoda oder umstrittenen Eigentumsfragen hat sich die serbische Position nur noch verfestigt..
    Wie weit Theorie und Praxis auseinanderklaffen, wurde auch am Dienstag wieder deutlich. Seit Mitternacht akzeptiere die Kosovo-Grenzpolizei keine serbischen Personalausweise mehr, berichtete der zuständige Minister in der Belgrader Regierung, Marko Djuric. Serbischen Medien zufolge sind Gegenmaßnahmen zu erwarten. Zwar wären Angehörige der serbischen Minderheit im Kosovo damit künftig gezwungen, sich von den dortigen Behörden Papiere ausstellen zu lassen. Genau das war aber ohnehin schon vor langem vereinbart worden.
    http://www.tageblatt.lu/nachrichten/story/19450412

  4. #14
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    8.857
    Das Ziel ist es alle Kapitel abgearbeitet zu haben, nicht der Eu-Beitritt 2019.

    Ansonsten sidn die falschen Textpassagen markiert, aber das war ja klar.

    Die Menschen reisen übrigens weiterhin mit serbischen Papieren ein.

  5. #15
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Foto: Koha

    Rėnie e lehtė e ēmimeve tė importit nė Kosovė

    Agjencia e Statistikave tė Kosovės (ASK) ka publikuar Indeksin e Ēmimeve tė Importit pėr tremujorin e tretė 2015.

    Indeksi i tėrėsishėm i ēmimeve tė importit nė Kosovė pėsoi rėnie pėr -0.1% nė TM3 2015 krahasuar me TM2 2015.
    Rėniet mė tė mėdha tė ēmimeve ishin sipas sektorėve: te shtazėt e gjalla, produktet e shtazėve (-2.7%); pajisjet e makinerisė dhe pajisjet elektrike (-1.7 %); produktet minerale (-0.7 %); artikujt ushqimorė tė pėrgatitur, pijet dhe duhani (-0.5 %); produktet bimore (-0.2%); mjetet e transportit (-0.2%) dhe kėpucėt (-0.1%).
    “Rėnia u neutralizua kryesisht nga ngritja e ēmimeve sipas sektorėve, te: vajrat ushqyese (4.7%); plastika, kauēuku dhe artikujt e tyre (3.0%); tekstili dhe artikujt e tekstilit (2.6%); letrat dhe artikujt e saj (1.7%); artikujt e ndryshėm tė prodhuar (0.8%); produktet e industrive kimike (0.3%); instrumentet optike, fotografike, matėse, medicinale dhe muzikore dhe mekanizmat e orės (0.3%); druri dhe artikujt e drurit (0.1%) dhe artikujt e gurit, llaēit, produktet e qeramikės dhe tė qelqit (0.1%)”, njofton ASK.
    Krahasuar me vitin e kaluar, TM3 2014, ASK thotė se ēmimet e importit nė TM3 2015 pėsuan rėnie nė njė mesatare prej -0.7%.
    Rėniet mė tė mėdha, sipas sektorėve ishin te: produktet minerale (-15.3%); mjetet e transportit (-4.2%); kėpucėt (-2.8%); plastika, kauēuku dhe artikujt e tyre (-2.3%); metalet bazė dhe artikujt e metaleve bazė (-2.0%); druri dhe artikujt e tij (-1.0%); dhe shtazėt e gjalla dhe produktet e shtazėve (-0.5%).
    “Rėnia u neutralizua kryesisht nga ngritja e ēmimeve sipas sektorėve te: produktet bimore (16.5 %); vajrat ushqyese (12.3%); artikujt e ndryshėm tė prodhuar (9.7%); instrumentet optike, fotografike, matėse, medicinale dhe muzikore, si dhe mekanizmat e orės (7.8%), pajisjet e makinerisė dhe pajisjet elektrike (6.1%); letra dhe artikujt e saj (5.1%); artikujt e gurit, llaēit, produktet e qeramikės dhe tė qelqit (1.9%); artikujt ushqimorė, tė pėrgatitur, pijet dhe duhani (1.0 %); produktet e industrive kimike (0.6%) dhe tekstili dhe artikujt e tekstilit (0.6%)”, pėrfundon ASK njoftimin pėr media.

    Rėnie e lehtė e ēmimeve tė importit nė Kosovė ? KOHA

  6. #16
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    8.857
    Kosovo suspendovalo uredbu o srpskim li?nim kartama | Dru?tvo | Novosti.rs

    Seit heute dürfen die Menschen auch offiziell wieder mit ihren gewohnten serbischen Papieren einreisen

  7. #17
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    News aus serbischen Zeitungen haben hier nichts verloren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Unsere türkischen "Freunde"






    Turqia e ndalon me Kushtetutė mėsimin e gjuhės shqipe /VIDEO

    Publikuar nė 20:11, 16 Dhjetor, 2015 nga Syri.net


    Pėr mos lejimin e pėrdorimit tė gjuhės shqipe nga komuniteti shqiptar nė Turqi, ministri i Kosovės, Mahir Yagcilar, e ka njė arsyetim!
    Nė emisioni ‘Republika’ nė “Tribuna Channel, Yagcilar ka thėnė se Kushtetuta e Turqisė ėshtė krijuar para 100 viteve dhe se, sipas tij, ani pse ky shtet respekton tė drejtat e minoriteve, nuk u jep tė drejtėn qė gjuha shqipe tė pėrdoret nė shkollė dhe administratė.
    “Krijimi i shteteve ndodh ma ndryshe, nė bazament ndryshe ligjor… Nė kėtė moment me kėtė Kushtetutė situata ėshtė kėtu”, ka thėnė ai, ndonėse Kushtetuta nuk e pėrmend shqipen.

    Turqia e ndalon me Kushtetutė mėsimin e gjuhės shqipe /VIDEO | Syri.Net





  8. #18

    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    873
    Srpska uvek uz bra?u sa KiM! | Republika Srpska | Novosti.rs
    Die Vereinigung Bozur RS organisiert Geschenke für die Serben aus Kosovo und Metochien zum heiligen Nikolaus am 19. Dezember

  9. #19
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.740
    Zitat Zitat von Inat Beitrag anzeigen
    Srpska uvek uz bra?u sa KiM! | Republika Srpska | Novosti.rs
    Die Vereinigung Bozur RS organisiert Geschenke für die Serben aus Kosovo und Metochien zum heiligen Nikolaus am 19. Dezember
    Laut dem neuen Referendum ist das Bestechung und das wird im Kosovo nicht geduldet.

  10. #20
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Kosovo und Albanien wollen für die Stärkung und die Versorgung von Strom ihre Verbindungsleitung zueinander ausbauen


    Kosova dhe Shqipėria me linjė interkonektive pėr energji elektrike

    Kosova dhe Shqipėria tanimė kanė marrė obligime, por edhe po krijojnė kushte pėr fuqizimin dhe furnizimin e sistemit me energji elektrike. Po krijojnė kushte pėr standard mė tė lartė dhe arritjen e standardeve tė vendeve tė zhvilluara si tė prodhimit, transmisionit dhe tė shpėrndarjes te konsumatorėt, kėshtu u tha gjatė inaugurimit tė projektit “Rregullimi sekondar, Frekuencė-Fuqi, Kosovė-Shqipėri” dhe pėrfundimi i punimeve nė linjėn interkonektive 400 Kv deri nė kufirin me Shqipėrinė.

    Kryeministri i Kosovės Isa Mustafa tha se autostrada energjetike jo vetėm qė do tė pėrmirėsojė sistemin e energjisė tė Kosovės dhe Shqipėrisė, por po ashtu do tė krijojė njė lidhje tė veēantė nė mes dy vendeve dhe nė mes Bashkimit Evropian, transmeton ksp.
    Ai tha se qėllimet e tyre janė tė arrijnė njė nivel tė lartė tė cilėsisė sė furnizimit, tė liberalizimit tė tregut tė energjisė elektrike dhe njė mjedis tė pastėr tė prodhimit tė energjisė elektrike.
    Mustafa ka falėnderuar autoritetet e Shqipėrisė pėr bashkėpunimin e ofruar nė kėtė drejtim dhe Qeverinė Gjermane dhe Bankėn pėr Zhvillim qė kanė ndihmuar realizimin e kėtij projekti.
    Kryeshefi ekzekutiv nė Operatorin e Sistemit, Transmisionit dhe Tregut(KOSTT), Mustafė Hasani tha se projekti energjetik ėshtė madhor dhe historik pėr sistemin energjetik pėr Kosovėn e Shqipėrinė.
    Ai tha se linja 400 kilovatė qė sot po vihet nė funksion dhe projekti i rregullimit sekondar me njė kosto kapitale 33.5 milionė euro janė projektet mė tė rėndėsishme dhe nga mė tė mėdhatė pas luftės nė Kosovė.
    Ndėrsa ministri i Zhvillimit Ekonomik Blerand Stavileci pėr kėtė projekt tha se ėshtė njė kapitull i ri nė sektorin energjetik tė vendit tonė, njė kapitull me tė cilin MZHE pėrfundimisht do ta transformojė pėr t’u bėrė gati pėr zhvillimet e ardhshme.
    Nė anėn tjetėr, zėvendėsministri i Energjetikės dhe Industrisė sė Shqipėrisė Ilir Bejtja tha se me linjėn interkonketive ecin sė bashku njė hap pėrpara me sistemet energjetike pėr tė qenė pjesė e Bashkimit Evropian dhe nė tė njėjtėn kohė pėr t’i parapri nė mėnyrė ekonomike bashkimeve politike tė tė dy vendeve brenda hapėsirės evropiane
    “Nė kėtė mėnyrė tė ecim sė bashku njė hap pėrpara qeverive, sistemet energjetike pėr tė qenė pjesė e Bashkimit Evropian dhe nė tė njėjtėn kohė t’i paraprijmė nė mėnyrė ekonomike bashkimeve politike tė tė dy vendeve brenda hapėsirės evropiane nė tė ardhmen shpresojmė sa mė shpejt e cila varet gjithmonė vetėm nga ne”, tha Bejtja.
    Ky projekt modern energjetik hap perspektivė tė jashtėzakonshme nė bashkėpunim tė drejtpėrdrejtė nė mes tė Shqipėrisė dhe Kosovės, ndėrsa projekti me Shqipėrinė pritet tė pėrfundojė autostrada energjike nė pranverėn e vitit tė ardhshėm.

    Kosova dhe Shqipėria me linjė interkonektive pėr energji elektrike ? KOHA



Seite 2 von 76 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus der Serbischen Republik (Republika Srpska)
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 10:16
  2. Schöne Bilder aus der REPUBLIK MAKEDONIEN
    Von Kumanovac im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 00:26
  3. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 00:34
  4. Serben holen ihre Toten aus der Provinz Kosovo
    Von Te-Town im Forum Politik
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 16:19
  5. Bilder aus der Geschichte Kosovo i Metohija
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 254
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 17:11