BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 32 ErsteErste ... 17232425262728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 320

Neue Beweise gegen UCK

Erstellt von Amphion, 12.03.2009, 00:40 Uhr · 319 Antworten · 10.847 Aufrufe

  1. #261

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    844
    so... nach 2 stunden meiner abwesenheit, bin ich wieder da und.... siehe da - NICHTS NEUES

    oder doch ? ja klar, die albaner sind wieder in die opfer-rolle geschlüpft... haben den mord an 5 serbischen beamten gerechtfertigt. nicht nur das, sie haben die mörder noch bejubelt, und sie zu helden ausgerufen...

    traurig, einfach nur traurig... menschenverachtend !!!

    giebt es den hier keine moderatoren ? 90% der user hier haben einen BAN verdient wegen leugnung (obwohl es videobeweise giebt) von mord an beamten...

    ich hab ein paar der lächerlichsten meinungen der weltgeschichte gehört, die sind so absurd das es diejenigen die sie gschrieben haben wahrscheinlich selbst nicht glauben... und darüber lachen. trairig...

  2. #262

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Munja Beitrag anzeigen
    so... nach 2 stunden meiner abwesenheit, bin ich wieder da und.... siehe da - NICHTS NEUES

    oder doch ? ja klar, die albaner sind wieder in die opfer-rolle geschlüpft... haben den mord an 5 serbischen beamten gerechtfertigt. nicht nur das, sie haben die mörder noch bejubelt, und sie zu helden ausgerufen...

    traurig, einfach nur traurig... menschenverachtend !!!

    giebt es den hier keine moderatoren ? 90% der user hier haben einen BAN verdient wegen leugnung (obwohl es videobeweise giebt) von mord an beamten...

    ich hab ein paar der lächerlichsten meinungen der weltgeschichte gehört, die sind so absurd das es diejenigen die sie gschrieben haben wahrscheinlich selbst nicht glauben... und darüber lachen. trairig...
    serbische beamte vom internationalen kriegsverbrecher gericht wegen terrorismus, vergewaltigung, massaker, mord, vertreibung usw. verurteilt.

    Hohe Haftstafen für fünf Mitangeklagte

    Konnten im Februar 2008 nach jahrzehntelangem Ringen ihre Unabhängigkeit von Serbien feiern: Albaner im Kosovo

    Zu jeweils 22 Jahren wurden der frühere serbische Geheimdienstchef Sreten Lukic, der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident Jugoslawiens Niko Sainovic und der serbische Armee-Kommandeur Nebosa Pavkovic verurteilt. Gefängnisstrafen von 15 Jahren erhielten der frühere Verteidigungsminister Dragoljub Ojdanic und der Kommandeur Vladimir Lazarevic.

    Auch Milosevic war für diese Verbrechen vor dem UN-Tribunal angeklagt, jedoch 2006 in der Untersuchungshaft in Den Haag gestorben. Die Sozialistische Partei Milosevics in Belgrad verurteilte die Den Haager Urteile als "ungerecht". Die Angeklagten hätten nur ihr Land und ihr Volk gegen Aggressoren verteidigt.
    Tribunal spricht serbischen Ex-Präsidenten frei | Politik | Deutsche Welle | 26.02.2009

    uck sagt, die serbischen beamten waren terroristen
    ein internationales gericht sagt, eure beamten waren terroristen

    ihr sagt, der westen und die albaner sind die teroristen..

    ihr wurdet bombardiert, kosova wurde anerkannt (vom westen)...


  3. #263

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    844
    warte kurz, sollte ich lachen ? ich hab den anschluss verpasst....

    junge junge... weiss du überhaupt um was es in diesem thema geht ? mord an 2 beamten 1998, 1998 war uck alls terrororganisation eingestuft... INTERNATIONAL, oder will das nicht in eure köpfe rein ??? das thema hatt gar nix mit kosovo-kreig zu tun... es geht um einen mord an 5 beamten den ihr nicht verurteilen wollt !!! das ist traurig... obwohl alles auf video gehalten wurde (von den mördern)...

  4. #264
    Jehona_e_Rahovecit
    die uck its international anerkannt worden
    das gute ist dass eine befreiungsarmee die früher von serbien als terrororganisation eingestuft worden ist nun von der nato ausgebildet wird und bald mitglied der stärksten militärmacht wird.
    glückwunsch uck
    man sagt nicht um sonst dass die uck wi ein phoenix aus der asche aufgegangen ist

  5. #265

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    klar, die uck wurde gegründet eure beamten, oder wie wir albaner und der westen sagen=die terroristen, aus kosova zu vertreiben.
    auftrag erledigt!
    nato can do!

    Portali Qeveritar


  6. #266

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    serbien hat nun beweise, dass die uck serbische soldaten und polizisten angegriffen hat...

    oh nein...
    wie kann man in einem krieg nur die soldaten des feindes angreifen, diese verbrecher.
    serbische soldaten hätten anders gehandelt, hätten zivilisten geschändet und massakriert.-so führt man unter serbischer führung krieg....
    kennt man von HR, BiH und Kosova.

    Stellt sich jetzt die Frage,was Serbien bzw. SRJ mit BiH und CRO am Hut hatte????

  7. #267

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von Laureta_ Beitrag anzeigen
    Eigentlich isses so.
    Sein deutsch ist so schlecht gewessen das er anstat Albaner Lalbaner geschrieben hat, und da man eben ab und an sagt Lall nicht..
    Hat er so getan als würde er das damit meinen
    Immer diese verallgeimerungen..

    Mein Deutsch ist so schlecht gewessen-alles klar Lalbaner...

  8. #268
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Munja Beitrag anzeigen
    warte kurz, sollte ich lachen ? ich hab den anschluss verpasst....

    junge junge... weiss du überhaupt um was es in diesem thema geht ? mord an 2 beamten 1998, 1998 war uck alls terrororganisation eingestuft... INTERNATIONAL, oder will das nicht in eure köpfe rein ??? das thema hatt gar nix mit kosovo-kreig zu tun... es geht um einen mord an 5 beamten den ihr nicht verurteilen wollt !!! das ist traurig... obwohl alles auf video gehalten wurde (von den mördern)...

    Pusti ih, es gibt zu diesem Abschaum nichts mehr zu sagen. Einfach widerlich wie sich hier die User verhalten. Wehe aber, es wird ein Thread eröffnet, in dem es darum geht, dass UCKler getötet wurden. Huiiiii, dann wirst du hier aber was erleben.

    Es ist Fakt: für diese albanischen User sind Serben keine Opfer sondern Notwendigkeiten zum Weg zur "Freiheit", die sie ja heute trotzdem nicht haben.

    Hoffnungslos, erbärmlich und ein schlechtes Zeugnis für die albanische Gemeinschaft in der Diaspora.

  9. #269

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Generalstab Beitrag anzeigen
    Stellt sich jetzt die Frage,was Serbien bzw. SRJ mit BiH und CRO am Hut hatte????
    serbien hatte doch nichts mit den kriegen in HR, BiH und Kosova zu tun...,dass waren die jugoslawen und belgrad, die hauptstadt der jugoslawen.
    serbien hat sich nur rausgehalten, war praktisch neutral...



    Vukovar mit jugoslawischen cetniks


    sarajevo unter beschuss durch jugoslawische cetniks


    Prishtina, jugoslawische cetniks haben arbeit für die albaner gefunden


    serbien hatte nie was mit diesen verbrechen zu tun, sondern rest-jugoslawien....


  10. #270

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von Soulino Beitrag anzeigen
    ich warte immer noch auf dich.
    Ein kleiner Auzug aus dem Archiv im Prozeß gegen Slobodan Milosevic:


    Je mehr Zeugen der Anklage in Den Haag von Slobodan Milosevic ins Kreuzverhör genommen werden,desto deutlicher wird,daß das angebliche Massaker an Zivilisten in Racak inszeniert wurde,um den NATO-Aggressoren als Vorwand für die Entfesselung des Bombenkrieges gegen Jugoslawien zu dienen.

    Dies zeigte auch die Anhörung des kanadischen Generals Michel Maisoneuve,der Mitglied der OSZE-Verifikationsmission und Leiter des Regionalzentrums in Prizren war. Aus seiner Aussage war ersichtlich, dass eine der Schlüsselaufgaben der Anklage darin besteht,Racak als ein Verbrechen gegen Zivilisten zu präsentieren, um die NATO-Aggression zu rechtfertigen.Doch so sehr auch der General versuchte, auf die suggestiven Fragen der Anklage zu antworten und die Racak-Ereignisse als ein brutales Durchgreifen der Polizei gegen die örtliche Bevölkerung darzustellen, konfrontiert mit den Fragen von Milosevic,hatte er immer wieder einzuräumen,daß es ein Konflikt zwischen der Polizei und den UCK-Terroristen war.Schließlich hat die OSZE-Mission selbst bestätigt, dass unter den Toten UCK-Mitglieder waren.

    General Maisoneuve konnte beispielsweise auf Befragen von Milosevic nicht leugnen,daß die Verifikationsmission sich bemüht hatte,die UCK als eine legitime Seite in dem Konflikt zu bestätigen.Der General selbst war der Verfasser des von Milosevic zitierten Dokuments der Mission,in welchem eine solche Absicht explizit dargelegt wurde. Maisoneuve bemühte sich, dies als einen Versuch der Vertrauensbildung durch die Mission darzustellen.Auch versuchte er die Beschwerde zu rechtfertigen, die er und die Mission dagegen erhoben hatten,daß der Untersuchungsrichter, von der Polizei eskortiert,am folgenden Tag nach Racak kam.Als er allerdings gefragt wurde, ob dies bedeute, dass er und die Mission in Frage stellen wollten,daß Jugoslawien und Serbien über diesen Teil ihres Territoriums Souveränität ausübten und die rechtmäßigen staatlichen Behörden das Recht hatten,die gewaltsam für Sezession kämpfenden Terroristen auszuschalten, musste Maisoneuve einräumen,daß eine solche Haltung nicht zulässig gewesen wäre,und dass er nicht der Ansicht sei, dass dies die Aufgabe der Mission hätte sein sollen.

    Maisoneuve mußte eingestehen,daß bei allen Gelegenheiten,wo die Verifikateure der OSZE-Mission präsent waren,die Polizei korrekt und professionell handelte. Insoweit die Berichte der OSZE von brutalem Durchgreifen der serbischen Polizei gegen albanische Zivilisten sprachen, geschah dies nach Aussage des Zeugen nur aufgrund von Angaben von Albanern. Maisoneuve tat sich auch schwer, als er die in den Berichten der Mission aufgestellten Behauptungen erläutern sollte,daß es aus großer Distanz Panzer- und Artillerieangriffe der Armee auf zivile Wohnhäuser in Racak gegeben habe. Auf eine direkte Frage, ob es in Racak irgendwelche Opfer dieser Mörserangriffe gegeben habe, musste der Zeuge zugeben, daß dies nicht der Fall gewesen sei. Damit reduzierte er seine ganze Geschichte über eine Beteiligung der Armee darauf,daß einer seiner Verifikateure ihm berichtet habe, ein Panzer habe ein Haus getroffen. Auch war er durch das Kreuzverhör von Milosevic gezwungen zu verneinen, dass einzelne Armeeangehörige wegen der Intervention in Racak gegen die Polizei Vorwürfe erhoben hätten.

    Im übrigen ging es um die Racak-Opfer, von denen OSZE-Missionschef William Walker behauptet hatte,sie seien Zivilisten gewesen, die aus nächster Nähe an derselben Stelle getötet wurden, wo die Leichen am folgenden Tag gefunden worden sind. Nach dem Kreuzverhör dieses Zeugen, wie auch anderer zuvor, wurde ziemlich deutlich, dass diese Leute bei Kampfhandlungen umgekommen und an eine einzige Stelle verbracht worden waren, um alles so aussehen zu lassen, als ob sie hingerichtet worden seien.

    Milovevic hat nachgewiesen,daß es Kampfhandlungen zwischen der Polizei und UCK-Kräften, die um das Dorf herum in Gräben verschanzte waren, gegeben hat, und daß die Leichen herbeigeschafft und zusammengelegt worden sind, nachdem die Polizei und die OSZE-Verifikateure sich zurückgezogen hatten. Dies ergab sich aus der Lage der Leichen sowie aus den Befunden der gerichtsmedizinischen Untersuchungsgruppen.

    Nach einer Reihe von erfolglosen Versuchen,Walkers fabrizierte Geschichte über Racak durch Zeugenaussagen zu stützen,versuchte die Anklage, einen ihrer eigenen Ermittler als Zeugen auftreten lassen,insbesondere um dem Gericht eine "Zusammenfassung" von den Ereignissen in Racak zu präsentieren,die auf schriftlichen Aussagen "vieler Zeugen",die nicht vor Gericht erschienen sind, sowie auf Tonnen von durch die Anklage gesammelten "Dokumenten" basiert.Nach einer scharfen Beschwerde von Präsident Milosevic gegen diesen "indirekten Zeugen", entschied die "Kammer" das Zeugnis des Ermittlers der Anklage, Barney Kelly,nicht zuzulassen.Vielen schien dies die größte Niederlage der Anklage seit Beginn des "Verfahrens"

Ähnliche Themen

  1. Neue Morddrohungen gegen Tadic & co
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 22:37
  2. Türkei will 2009 neue Kampfflugzeuge gegen PKK einsetzen
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 13:19
  3. Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 14:35
  4. Anklage gegen Miloševic war ohne Beweise
    Von Kostantinopel im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 22:59
  5. CIA DNI gründen neue Abteilung gegen Menschenschmuggel
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 22:51