BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Im neuen Kosovo kein Platz für Hass und Gewalt

Erstellt von Bloody, 19.03.2009, 02:00 Uhr · 4 Antworten · 454 Aufrufe

  1. #1
    Bloody

    Ausrufezeichen Im neuen Kosovo kein Platz für Hass und Gewalt

    Übersetzung einer Erklärung der Regierung des Kosovo betreffend den sogenannten "März-Unruhen" vom Jahre 2004, in deutscher Sprache:

    Prishtina – Die tragischen Ereignisse vom März 2004 verzeichnen die dunkelsten Episoden in unserer frühen Geschichte. Die Bürger und die Institutionen des Kosovo haben sowohl damals als auch heute die Angriffe an jenem Tag verurteilt. Während wir uns an diese Geschehnisse erinnern, wiederholen die kosovarische Bevölkerung und Regierung erneut ihre Solidarität mit all jenen, die von den schrecklichen Geschehnissen berührt wurden.


    Wir verpflichten uns zur Reparatur der Schäden und insbesondere zur Renovierung und zum Neubau und bieten zusätzlich den serbisch, orthodoxen Kirchen unseren Schutz an. Aus diesem Grund schützt die kosovarische Polizei heute verstärkt die serbisch orthodoxen Kirchen im Kosovo. Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber wir können alles in unserer Macht stehende tun, damit sich derartige Geschehnisse nicht wiederholen und dass alle Volksgruppen im Kosovo die gleichen garantierten Rechte erhalten und sich sicher und frei fühlen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Bestimmungen in der Verfassung des Kosovo und die vollständige Umsetzung des Ahtisaari-Planes uns bei unserem Ziel weiterhin behilflich sein werden. Darüber hinaus müssen alle Faktoren der Gesellschaft im Kosovo darauf vorbereitet sein, auf alle Herausforderungen in Politik und Sicherheit, die in der Zukunft auftreten könnten, mit Vernunft und Sachlichkeit zu antworten. Heute, während wir den schmerzlichen Geschehnissen vom März 2004 gedenken, laden wir alle Bürger des Kosovo dazu ein, gemeinsam mit unserem starken Engagement die Errichtung eines demokratischen Staates, der auf Gesetz, Toleranz und dem gegenseitigen Respekt basiert, fortzusetzen. In dem neuen Kosovo wird es keinen Platz für Hass und Gewalt geben.


    Im neuen Kosovo kein Platz für Hass und Gewalt

  2. #2

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    das blödeste was je passieren kann. in der Zeit habe ich selber jedes mal so eine art Depression gespürt, wie den Serben von UNMIK alles erlaubt wird und die Albaner nichts zu melden hatten.

    das blöde dabei war dass die Serben nichts dafür konnten, schuld war UNMIK und diese Demos sollten ausschließlich gegen UNMIK gerichtet werden und nicht gegen Serben.
    aber seit dem die Politik UNMIK's hat sich sehr geändert.

  3. #3

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    191
    Das was damals passiert ist, ist nicht zu entschuldigen. Nur man solle nicht vergessen, das die Menschen in Kosovo einfach nur frustriert waren, wie die internationale Gemeinschaft gemeinsam mit unseren Politikern umgegangen ist. Die Menschen fühlten sich einfach nur verarscht. Die zuständigen Politiker sahen oder wollten es nicht sehen, das ein Volk was Jahrzehntelang unterdrückt worden ist und fünf Jahre davor Massenmord sowie Vertreibung miterleben musste imstande war selbst die Sache in die Hand zu nehmen. So kam es zum berühmten Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachten. Seit diesen Unruhen, hatte sich die Politik gegenüber den Albanern massiv geändert, was auch notwendig war.

  4. #4
    Avatar von Bubulina

    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.049
    Es war noch so nah. Die Wunden waren zu frisch!
    • das Gerücht der ermordeten Albaner
    • die Ahnungslosigkeit über den Status unseres Landes
    • drei UCK-Kämpfer (Fatmir Limaj, Isak Musliu und Haradin Balaj) standen vor dem internationalen Gericht
    Ich bin trotzdem der Meinung, dass solche extremen Unruhen in der Zukunft nicht passieren werden. Das wichtigste Problem (Status) ist mittlerweile geklärt. Solange sich die Serben in Kosove integrieren (ihnen werden ja jegliche Türe offen gehalten) und somit Kosove als Staat anerkennen, seh ich optimistisch in die Zukunft!

  5. #5
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Das Problem ist, dass gar nichts geklärt wurde. Man bemüht sich nur um Stabilität, aber das muss nicht zwangläufig Frieden bedeuten! Das bedeutet nicht Entwicklung und schon gar nicht SELBSTBESTIMMUNG!

    Die März-Unruhen sind scharf zu verurteilen, aber die Internationale Gemeinschaft hat absolut nichts daraus gelernt. Denn durch den Athisaar- Plan in Kombination mit der R1244, hat man den Frust noch tiefer gegraben. Die Länder Bosnien/ Kosova stehen unter einem Protektorat und nicht der Staat, der dafür verantwortlich ist!

    Die einfache Bevölkerung (Albaner, Serben…usw.) steckt in einem dreckigen Spiel der Grossmächte, dass es nur traurig ist. Die Situation ist prekär, den die Armut steig täglich, der Kapitalismus hat sich in allen Wickeln breit gemacht und kennt keine Gnade!

    Unsere Politiker spielen nach ihren dreckigen Regeln und bereichern sich von armen Menschen. Dann haben sie noch die Frechheit, sich ein als Teil der „glorreichen Geschichte des Freiheitskampfes“ zu deklarieren. Dabei missbrauchen sie all die Ideologien der letzten Generationen.

    Anstatt Architekten, Ärzte usw. in Kosova zu schicken, sendet man Einheiten, die speziell für Bekämpfung von Demonstrationen ausgebildet sind. Obwohl Demonstrationen ein Akt der Demokratie sind. Was für eine Ironie, was für eine Doppelmoral!

    Ich weiss, ich bin vom Thema abgewichen, aber es häng alles zusammen und somit kann man kein Problem unabhängig von anderen lösen. Die Politiker antworten auf ihr Versagen mit nationalistischen Parolen. So blind ist unsere Gesellschaft geworden. Mit unserer Gesellschaft meine ich übrigens den ganzen Balkan!

Ähnliche Themen

  1. Hass und Tod im Kosovo : Dokumentation
    Von donnie_yen im Forum Kosovo
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 03:08
  2. Kosovo: Die Gewalt nicht belohnen
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 18:30
  3. Pulverfass Kosovo Leben mit dem Hass
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 12:14
  4. Desinformationen über Kosovo schüren Hass
    Von Taulle im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 15:53
  5. Kosovo - Zwischen Hass und Hoffnung
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 13:54