BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 170

News zum KFOR Einsatz an den Barrikaden im Nordkosovo

Erstellt von Carl Marks, 20.10.2011, 08:34 Uhr · 169 Antworten · 9.572 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Ich bin halber Kosovoserbe und halber Deutscher und wahrscheinlich habe ich das Kosovo öfters besucht als du!

    Wie alt bist du? Vielleicht 19??? Ich geh auf die 40 zu und habe vom Leben und vorallem vom Leben unten im Kosovo ein bischen mehr gesehen als du.

    Wie kann ich stolz sein, auf etwas das ich oder Familienangehörige nicht geschaffen haben??? Aber ich lebe glücklich in Deutschland und genauso erfüllt es mich jedesmal mit Freude, wenn ich nach Serbien reise und meine Familie sehe.

    Mir geht es nicht um das Schicksal des serbischen Volkes im Allgemeinen, denn die serbische Führung unter Milosevic hat auch viel Mist gebaut. Mir geht es ganz konkret um die Sicherheit und die Zukunft meiner Familienangehörigen und Bekannten, die dort unten um ihr Existenz und ihr Leben bangen müssen!

    Jetzt kommen wir mal zu deinen Identifikationsproblemen
    Du schreibst relativ gut deutsch, dh. das du schon ein Weilchen in Deutschland, der Schweiz oder Österreich lebst. Wieso identifizierst du dich eigentlich mit dem Kosovo und versucht dich nicht in die neue Gesellschaft zu integrieren??? Mal genau andersherum gefragt
    Mir willst du jegliches Recht absprechen, aber selber nimmst du dir jedes Recht der Welt heraus einen auf rechthaberischen Chauvi zu machen und deinen senf zum Kosovo abgeben zu dürfen.

    So einen dämlichen Vergleich kannst auch nur du ziehen! Die Ausgangslage ist eine völlig andere.

    Und wenn nationalistische Albaner meinen sie müssten eine Oluja durchziehen, dann sollen sie kommen, es gibt gewisse Kräfte die nicht stillhalten werden.
    Und wenn es Kräfte gibt die nicht stillhalten werden gibt es auch immer andere Kräfte die dann auch nicht stillhalten werden.

    gez. Nato-Kommandant:

  2. #152

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    So wie es aussieht will die Kosovoregierung wieder ein bischen provozieren und die Situation an den Rand der Eskalation bringen!

    Nach Angaben von Bajram Rexhepi planen kosovarische Sicherheitskräfte und Behörden bald gegen die Blockaden im Norden des Kosovo aktiv vorzugehen. Mittel und Zeitpunkt werden nicht genannt, nur das man es bald machen will und in mehreren Stufen.

    B92 - Vesti - Redžepi: Planiramo akcije na severu

    Und das Ganze auf englisch!

    B92 - News - “We’re preparing operations in northern Kosovo”

    Sehr gefährlich das ganze Vorhaben. Ich hoffe das es nur bei großmundigen Versprechungen bleibt, denn das kommt der kompletten Eskalation dann doch sehr nahe, vorallem da die Serben und die KFOR doch relativ friedlich geblieben sind bisher.


    Also findest du es schön wie es momentan ist?
    Die Barrikaden bleiben und die Serben trinken ne Runde Caffee mit der Kfor^^
    Das passt euch vielleicht, aber uns nicht, deswegen wird die Kosovo-Regierung die Barrikaden räumen müssen, ob die Serben wollen oder nicht.

  3. #153
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Adem
    Das passt euch vielleicht, aber uns nicht, deswegen wird die Kosovo-Regierung die Barrikaden räumen müssen, ob die Serben wollen oder nicht.
    Na klar, dir passt es nicht und das ist schonmal der wichtigste Grund auf der ganzen Welt. Obama wird sicherlich Rücksicht nehmen, weil es DIR nicht PASST!

    Ach und weil es der Kosovoregierung unter dem Organhändler Thaci nicht passt, wird die Privatarmee von Thaci, die NATO, mal kurzerhand in Bewegung gesetzt. NATO-Oberbefehlshaber Thaci hat ja die Strippen in der Hand!

    Wie du aber siehst ist die KFOR gar nicht auf Gewalt gegen Serben aus. Och was für eine Enttäuschung für dich, musst du deine perversen sodomistischen Triebe anders ausleben...

  4. #154

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Na klar, dir passt es nicht und das ist schonmal der wichtigste Grund auf der ganzen Welt. Obama wird sicherlich Rücksicht nehmen, weil es DIR nicht PASST!

    Ach und weil es der Kosovoregierung unter dem Organhändler Thaci nicht passt, wird die Privatarmee von Thaci, die NATO, mal kurzerhand in Bewegung gesetzt. NATO-Oberbefehlshaber Thaci hat ja die Strippen in der Hand!

    Wie du aber siehst ist die KFOR gar nicht auf Gewalt gegen Serben aus. Och was für eine Enttäuschung für dich, musst du deine perversen sodomistischen Triebe anders ausleben...
    Apropo Obama:
    Er sagte gestern, dass er den Kfor Einsatz im Kosovo unterstützt und die Barrikaden entfernt werden müssen^^

    Ich weiß nicht was du genommen hast, aber nimm weniger davon.
    Erstens ist Thaci kein Organhändler.
    Dann ist die Nato nicht seine Privat-Armee, denn wenn es so wäre würde Belgrad wieder bombardiert werden.
    Ich möchte auch keine Gewalt gegen die Serben, aber gegen serbische Extremisten die dort ihre Mafia aufbauen möchten.

  5. #155
    GregorSamsa

  6. #156
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    warum müssen serbische user eigentlich nie eine übersetzung liefern während bei albanischen meldungen sofort alarm ausgelöst wird?

  7. #157

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    2.419
    Serbët e Kosovës të zhvendosen në Serbinë lindore
    Sociologu dhe analisti politik serb, Milan Nikoliq, i sugjeroi presidentit Boris Tadiq që serbët e Kosovës t’i zhvendos në Serbinë lindore, ku ata mund të merren me livadhet e lëna pas dore.

    Ai ka thënë se lidershipi serb duhet të jetë i ndërgjegjshëm dhe të thotë se Kosova është e humbur dhe serbët e Kosovës duhet të vendosen në zonat rurale, transmeton Telegrafi lajmin e B92.

    “Të gjithë ata që jetojnë atje duhet të vijnë në Serbi. Ne kemi pjesë të tëra të zbrazëta të Serbisë lindore, kemi sipërfaqe të mëdha bujqësore që mund të punohen e tash janë të lëna pas dore...”, ka thënë Nikoliq në një emision televiziv të B92, duke theksuar se vetë e ka prejardhjen nga Kosova.



    Serbët e Kosovës të zhvendosen në Serbinë lindore

  8. #158
    Feuerengel
    @ Carl Marks,

    du weißt ja irgendwie eh immer alles besser.
    Du bist älter als wir und hast somit auch mehr Lebenserfahrung.
    Soweit so gut. Aber du musst dich jetzt nicht damit brüsten und
    uns stets vorwerfen wir wüssten rein garnichts was in KS vorher
    ablief und was jetzt abläuft.

    Jeder Mensch hat nun mal seine Meinung. Du hast deine und ich
    meine.

    Schön und gut. Die Kirchen in KS sind viele Jahrhunderte alt.
    Das bezweifle ich nicht. Aber ich bezweifle auch nicht das vor
    der Islamisierung die Albaner vorher christlich sogar mehrheitlich
    orthodoxe Christen gewesen sind. Man muss jetzt nicht sofort meinen
    nur weil da orth. Kirchen stehen, diese gleich schon immer serbisch
    waren. Und es stimmt, das wärend der Milosevic-Ära viele neue Kirchen
    errichtet worden sind diese aber in den März-Unruhen 2004 mehrheitlich
    zerstört wurden. Historische Klöster wurden jedoch nicht angegriffen.

    Du kommst mir jetzt mit "die serbische Armee hat dies und das gemacht" aber die "Albanische Mafia hat nichts anderes gemacht". Schön und gut, was hat aber jetzt Staatsterror mit organisierten Verbrechen zu tun? Die Gewalt eines Staates gegenüber einer anderen Ethnie ist nicht zu vergleichen mit der Gewalt der Mafia. Oder sehe ich das falsch?

    Du versuchst nur die Albaner als Schuldige darzustellen aber leugnest die Verbrechen des serbischen Staates gegen das albanische Volk und anderen Völkern des Balkan. Du siehst die Serben als Opfer und die anderen als Täter. Das ist aber nicht richtig.

    Ich versuche mich selbst zu beherrschen um nicht auszuticken aber bei dir merke ich immer wie wütend du eigentlich bist wenn du zurückpostest. Man spürt vörmlich deine Verachtung und deinen Hass.

    Natürlich geht es mir nicht anders. Auch ich habe meine Meinung und bin natürlich pro-albanisch. Ich stehe zu meinem Volk und jeder der ein bisschen Funken Verstand, Menschlichkeit und Moral mit sich bringt tendiert eher darauf dem albanischen Volk sein Gehör zu schenken als dem serbischen.

    Aber ich weiß (habe dies auch im vorherigen Beitrag geschrieben) das es auch viele Serben gibt die, die Wahrheit erkennen.

    Ich selbst komme aus Mitrovica und mein Vater erzählte mir von einen seiner Nachbarn (Serbe). Dieser Junge war stolz auf das was er war. Er kam mit allen klar; mit Albanern, Bosniern, Zigeunern. Eines Tages musste dieser Junge zum Bund. Nach seiner Rückkehr hatte er sich verändert. Er redete oft davon wie schlecht Albaner behandelt wurden weil viele die serbo-kroatische Sprache nicht wirklich beherrschten. (Was mein Vater und viele andere ja schon vorher wussten) Viele (zukünfitge Offiziere) wurden auf mysteriöser Art und Weise umgebracht einige nahmen sich auch selbst das Leben weil sie dem Druck nicht stand hielten. Während des KS-Krieges (1999)holte er meinen Onkel und seine Familie zu sich nach Hause damit diese nicht umgebracht werden. Er konnte sie eine Woche lang verstecken und danach hat er sie zur KS-MK Grenze gebracht. Mein Vater war im Sommer 2000 dann in Kosova und hat diesen einen Serben gesucht um ihm dafür zu danken, dafür das er seinen Bruder und dessen Familie beschützt hat. Doch er fand nur seine Mutter (in Nord-Mitrovica) die ihm erzählte: Das sein Sohn sich das Leben mit einer Kalashnikov genommen hatte als er einen Brief von der Armee erhielt in dem stand das er zum Dienst antreten soll.

    Merkst du was? Dieser Mann hatte Menschlichkeit im Herzen und hat sich durch die Grausamkeit und Unmenschlichkeit vieler seiner Landsleute sein Leben genommen. Aber er war bestimmt nicht der einzigste. Solche Menschen brauchen wir. Menschen mit Moral aber diesen Leuten schenkt ja eh keiner Aufmerksamkeit. Diese werden einfach ignoriert und als schwach abgestempelt.

    MfG

  9. #159
    Avatar von Piro

    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Na klar, dir passt es nicht und das ist schonmal der wichtigste Grund auf der ganzen Welt. Obama wird sicherlich Rücksicht nehmen, weil es DIR nicht PASST!

    Ach und weil es der Kosovoregierung unter dem Organhändler Thaci nicht passt, wird die Privatarmee von Thaci, die NATO, mal kurzerhand in Bewegung gesetzt. NATO-Oberbefehlshaber Thaci hat ja die Strippen in der Hand!

    Wie du aber siehst ist die KFOR gar nicht auf Gewalt gegen Serben aus. Och was für eine Enttäuschung für dich, musst du deine perversen sodomistischen Triebe anders ausleben...
    jetzt mal im ernst.
    ich bin mir 100% sicher du hast persöhnlichkeitsstörungen.
    halber serbe. stolzer halber serbe.
    viele kinder die von mischehen stammen wie der jenige der sich carl marks nennt, wissen nicht so recht, ob sie das eine oder das andere ist.
    carl marks bestätigt dies.

    oh ja du kennst ja nord kosovo so gut.
    vorhin hast du tatsählich behauptet jeder kosovo serbe kriegt 4000 euro pro monat.
    absoluter käse mein freund. ich war dises jahr im norden kosovos unnd die leute leben auf spartanischen verhältnissen. ihre häuser bestehen zum teil aus kasten wie wir sie im mittelalter kennen.

    nur weil du 40 bist und wir jünger sind bist du nicht etwas klügeres.

    alter schützt vor dummheit nicht.

  10. #160
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von LS_89
    du weißt ja irgendwie eh immer alles besser.
    Du bist älter als wir und hast somit auch mehr Lebenserfahrung.
    Soweit so gut. Aber du musst dich jetzt nicht damit brüsten und
    uns stets vorwerfen wir wüssten rein garnichts was in KS vorher
    ablief und was jetzt abläuft.
    Ich bin zwar älter und habe wirklich mehr Lebenserfahrung als viele User hier, dass heißt aber nicht das ich alles besser weiß.

    Im Kosovo lief vieles schief, es ist ein multiethnisches Gebilde auf dem Papier gewesen, aber in Realität haben die Volksgruppen aneinander vorbeigelebt. Es wird immer der Standpunkt der "armen Albaner" beleuchtet und klar wurden Albaner aus serbischer Sicht verachtenswert betrachtet, aber andersrum lief es genauso, nur das will hier keiner schreiben!

    Es ist zum Beispiel gelogen, wenn wie so oft behauptet wird, dass die Albaner ihre Schrift, Sprache und Kultur nicht ausleben durften. Zu Zeiten der Selbstverwaltung wurde albanisch gleichberechtigt mit serbokroatisch gelehrt und viele Kosovoserben haben auch albanisch gelernt. Ich meinerseits habe in Deutschland serbokroatisch gelernt, es wäre sicherlich für mich eine Bereicherung gewesen auch noch albanisch gelernt zu haben, doch die Chance hatte ich in Deutschland nie.

    Aus Gründen falschen Nationalstolzes, den die Albaner damals im Kosovo hatten, ist ihnen jedoch viel Potenzial im damaligen Jugoslawien verlorengegangen. Ich kann die Lage nur noch mit 2 Migrantengruppen in Deutschland vergleichen, den türkischen Einwanderern und den Einwanderern aus Fernostasien, während sich die Türken nur sehr schwer mit der deutschen Gesellschaft tun, so gelingt den Asiaten die Integration in Deutschland mühelos und das obwohl sie dabei nicht mal ihre Identität aufgeben. Also ist das Problem der mangelnden Integration in Jugoslawien auch ein selbstverschuldetes albanisches Problem gewesen. Schaut euch doch mal die Slowenen an, die haben was erreicht und niemanden hat ihnen nonstop Puderzucker in den Hintern geblasen, während das Kosovo auch heute noch eine Region der Armut ist.

    Serben und Albaner verbindet sehr viel im Kosovo, für Außenstehende ist sogar die Kultur und Musik gleich, beides sieht gleich komisch aus und hört sich ähnlich schepp an. Doch es gibt ein paar Unterschiede...

    Wenn ich im Kosovo bin und meine Familie besuche, so gibt es von der Lebenseinstellung der Menschen wenig Unterschiede zu Westeuropäern. Bei den Albanern herrschen jedoch noch sehr sehr traditionelle und chauvinistische Werte vor. Der Kanun als Beispiel!!! Heute halten sich nur noch wenige Albaner an den Kanun, das sah jedoch wahrscheinlich in den 60ern und 70ern noch anders aus. Zwar war der Kanun offiziell verboten, jedoch hat man sich an die Werte gehalten und wenn man die Familie eines Albaners grundlegend "beleidigt" hatte, musste man damit rechnen getötet zu werden. Oder andere Gründe in denen die Blutrache gepflegt wurde und so völlig unbeteiligte Serben ums Leben kamen. Hier stießen zwei komplett unterschiedliche Lebensweisen aufeinander.

    Mir selber hat jeder Kosovoserbe tausendmal verdeutlicht, dass man mit einem Serben diskutieren und schimpfen kann wie man will, die größte Konsequenz ist ein Schlag in die Fresse, bei einem Albaner ist es aber etwas Schwerwiegender, den er könnte das Messer oder eine Pistole zücken.

    Wo bitte ist das Hinterfragen des mangelnden albanischen Integrationswillens und des Festhalten an den Kanun?

    Hier ein paar Beispiele von gescheitertem Zusammenleben...
    Als ich unten war meine Familie besuchen (Anfang der 80er) und mit ein paar Familienanghörigen im Bus ein paar Ortschaften weiterfahren wollte, so war doch wirklich an einer Gemeinde ein Albaner der mit einer Ziege in einen Linienbus einsteigen wollte. Er wollte sie auf einem Markt ein paar Dörfer weiter verkaufen, jedoch haben sich der Busfahrer und viele Fahrgäste echauffiert und wirklich aufgeregt. Die haben echt minutenlang diskuttiert. Der Bauer meinte es nicht böse, aber ich habe wirklich noch nie in einem zivilisierten Land mitbekommen, das man Nutzvieh mit einem Linienbus transportieren will ;-D
    Hier haben sich die meisten Serben wohl gedacht, "boah, die Albaner sind so primitiv"

    Ich erinnere mich an einen Vorfall, wo man für einige Linien des Kosovo neue Busse eingesetzt hat, diese waren innerhalb weniger Wochen komplett von der Inneneinrichtung zerstört. Ich meine nicht verschmiert und beklebt wie die Belgrader Busse, sonder richtig mit komplett aufgeschlitzten Sitzen und alles abgerissen. Die Folge war das wieder Uraltbusse auf den Linien dort fuhren, dies haben die Albaner aber als benachteiligung gesehen...sehr komplex das Ganze!

    Jetzt kommen wir zu den haarigen Sachen. Nämlich der Armee...
    Genau diese Stories mit "aus Versehen" getöteten Soldaten und Polizisten, kenne ich aus serbischer Sicht. Aus meinem Dorf sind einige junge Männer auf "tragische Art und Weise" ums Leben gekommen. Man hat für die ganzen Zwischenfälle Albaner verantwortlich gemacht, die absichtlich diese jungen Männer getötet haben sollen. Ich glaube in vielen albanischen oder serbischen Fällen wollte man einfach nicht das Unglück wahrhaben und hat einen Schuldigen gesucht!

    Ich habe auch von Fällen gehört, wo serbische Bauern in das Interessensfeld von ein paar "albanischen Händlern" gerückt sind. Es ging konkret um Grundstücke. Wenn die serbische Familie nicht gewillt war zu verkaufen, so hat man hier und da ein bischen mit Waffengewalt nachgeholfen und plötzlich war der eine Sohn tot, der doch alles erben sollte und wenig später verkaufte die Familie das Grundstück auch. Und das wiederum ist das Werk von Mafiosis gewesen!

    Ok jetzt komme ich zur Reflektion dieser Geschichten!
    Natürlich sind die meisten Geschichten Schauermärchen, aber sie begründen die tiefsitzende Angst der beiden Völker voreinander. Diesen Bruch gab es höchstwahrscheinlich nicht immer, er hat sich aber von den 60er Jahren bis heute radikal vollzogen.
    Während die Serben die Albaner als primitiv ansehen, so sehen die Albaner die Serben als arrogant.

    Du siehst lieber LS_89 das viele Serben nicht aus Hochmut, sondern aus wahrer Angst und Ablehnung auch gehandelt haben. Diese Geschichten hat nicht Slobodan Milosevic oder irgendein ultranationalistischer Serbenführer ins Leben gesetzt, diese Geschichten stammen aus der Zeit vor Slobo!
    Das alles resultiert aus einem verfehlten Zusammenleben, so wie du es heutezutage in französischen Vororten oder den Ghettos auf der Welt überall findest. Mißverständnis und mangelnde bereitschaft der Kooperation führen letzendlich zu Gewaltexplosion.

    Suche die Schuld für die Eskalation im Kosovo aber bitte nicht nur bei den Serben, denn zu einem Dialog gehören immer 2 Seiten und das Kosovo hat sich lange genug selbst verwaltet, insoweit hätten die Albaner damals den Dialog auch mit den Serben suchen müssen ,genauso wie die Serben ab 1989 den Dialog mit den Albanern hätten suchen müssen!!!!

    Original von LS_89
    Historische Klöster wurden jedoch nicht angegriffen.
    Wurden sie leider!

    Liste der Kulturdenkmäler im Kosovo


    • Jungfrauenkirche in Mušutište/Mushitishtë (Suharekë/Suva Reka): Erbaut 1315 war es die älteste erhaltene, von einem privaten Gründer gestiftete Kirche, ausgeschmückt mit Wandmalereien. 1999 wurde die Kirche gesprengt, dadurch ging der größte Teil der künstlerisch sehr wertvollen Wandgemälde für immer verloren.
    • Kloster der heiligen Heiler Zoçishtë/Zočište (Rahovec/Oharovac): Das Kloster wurde im 14. Jahrhundert gegründet, die Klosterkirche stammt etwa aus der gleichen Zeit, wurde später aber mehrfach umgebaut. Das Kloster war berühmt für seine Sammlung von Büchern und Ikonen. Im Juni 1999 wurde es in Brand gesetzt und zerstört. In den Jahren 2006/2007 wurde das kleine Kloster wieder aufgebaut.
    • Kloster St. Uroš in Nerodimja e Epërme/Gornje Nerodimlje (Ferizaj/Uroševac): Im 14. Jahrhundert wurde das Kloster über dem Grab des serbischen Königs Stefan Uroš errichtet. Mehrfach verlassen, wurde es im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut. Im Juni 1999 völlig in die Luft gesprengt steht heute nur noch ein Rest der Nordwand.
    • Kirche und Friedhof St. Georg in Reqan/Rečane (Suharekë/Suva Reka): Gebaut wurde die Kirche als Privatstiftung eines unbekannten serbischen Adligen im 14. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert wurde sie vollständig renoviert. Im Juni 1999 wurde sie zusammen mit dem umliegenden Friedhof vollständig zerstört.
    • Kirche St. Nikolaus in Kijevë/Kijevo (Klinë/Klina): Erbaut im 16. Jahrhundert mit Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert. 1999 wurde die Kirche gesprengt.
    • Kloster und Kirche der Erscheinung in Dolac (Klinë/Klina): Gegründet im 14. Jahrhundert und erneuert im 16. Jahrhundert. Die Klosterkirche war geschmückt mit Fresken vom 14. bis zum 17. Jahrhundert. Das Kloster wurde im August 1999 zerstört, die Kirche gesprengt.
    • St.Georgs-Kathedrale in Prizren: In der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts erbaut, war sie Sitz des orthodoxen Bischofs von Raszien und Prizren. Die Ikonostase stammte aus dem Jahr 1720. Bei den Märzunruhen 2004 wurde die Kirche völlig niedergebrannt, es stehen nur noch die Außenwände und die Säulen. Wandmalereien, Möbel, Ikonen und andere Schätze gingen verloren. Die Kirche wurde in den Jahren 2006/2007 wieder hergestellt.
    • Friedhofskirche St. Nikolaus in Gjurakovc/Đurakovac (Istog/Istok): Erbaut im späten 16. Jahrhundert, war die Kirche reich mit Fresken geschmückt. Sie hatte eine wertvolle Ikonostase und beachtliche Ikonen aus dem 16. Jahrhundert. Im Juli 1999 wurde sie zusammen mit dem Haus des Priesters vollständig zerstört, der Friedhof ist verwüstet.


    Das Erzengelkloster (serbisch Mанастир Свети Арханђели/Manastir Sveti Arhanđeli) ist eine Klosteranlage der serbisch-orthodoxen Kirche bei Prizren (Kosovo). Das Kloster war die Grablage des serbischen Zaren Stefan Dušan und für die Entwicklung der serbischen Architektur in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts und ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts ausschlaggebend.[1][2] Die Hauptkirche des den Heiligen Erzengeln Michael und Gabriel geweihten Klosters war neben dem Kloster Visoki Dečani das größte Gotteshaus im Serbien des Mittelalters sowie eines der größten spätmittelalterlichen Kirchengebäude der Balkanhalbinsel.[3] Das Kloster wurde am 17. und 18. März 2004 durch radikale Albaner aus Prizren niedergebrannt.
    Inhaltsverzeichnis

    [Verbergen]
    Wie du siehst wurden genug Kirchen aus dem 14. Jahrhundert zerstört, also Kirchen die fast 700 Jahre Krige, Konflikte und Naturkatastrophen überstanden haben!
    Und das sind nur die bedeutendsten Kirchen und Klöster im Kosovo!

    Original von LS_89
    Man muss jetzt nicht sofort meinen
    nur weil da orth. Kirchen stehen, diese gleich schon immer serbisch
    waren.
    Dann nenne mir doch bitte ein Beispiel, wo eines der orthodoxen Köster nicht serbischer Herkunft ist.

    Damals konnten in der Regel Männer der Kirche als einzigste lesen und schreiben und haben alles penibelst festgehalten. Auch die Fresken sprechen eine eigene Sprache.
    Die Initiatoren und Geldgeber der damaligen Kirchenbauten waren auschließlich serbische Adlige und Kirchenmänner.

    Ich bezweifel nicht das es in Einzelfällen wirklich der Fall ist, du musst dir aber die Frage nach den Quellen gefallen lassen und wieso es keine riesige Anzahl an Klöstern in Albanien gibt???

    Original von LS_89
    Du kommst mir jetzt mit "die serbische Armee hat dies und das gemacht" aber die "Albanische Mafia hat nichts anderes gemacht". Schön und gut, was hat aber jetzt Staatsterror mit organisierten Verbrechen zu tun? Die Gewalt eines Staates gegenüber einer anderen Ethnie ist nicht zu vergleichen mit der Gewalt der Mafia. Oder sehe ich das falsch?
    Wenn du meist das man Staatsterror nicht mit dem Terror einer gut organisierten strukturierten oragnisierten Kriminalität vergleichen kann, dann wünsche ich dir mal erholsamen Urlaub an der mexikanischen Grenze zu den USA.

    In dem dem Drogenkrieg zwischen Armme und Drogenbanden sind schon 40.000 Menschen gestorben, viermal so viel wie im Kosovokrieg. Und im Kosovokonflikt handelte es sich bei der UCK eindeutig um eine kriminelle und terroristische Gruppierung, keine Frage!!!

    Die UCK hat massiven Terror gegen die serbische und albanische Zivilbevölkerung verübt, um ihre politischen Ziele durchzusetzen. Und genau diese damaligen Führungskader der UCK sind heute im Kosovo an der Macht!

    Original von LS_89
    Du versuchst nur die Albaner als Schuldige darzustellen aber leugnest die Verbrechen des serbischen Staates gegen das albanische Volk und anderen Völkern des Balkan. Du siehst die Serben als Opfer und die anderen als Täter. Das ist aber nicht richtig.
    Wie kann ich die Rolle des serbischen Staates leugnen, wenn ich doch zugebe, dass das Milosevicregime Verbrechen an den Albanern verübt hat! Wie soll das gehen?

    Aber leider beleuchtet die meisten Forumsalbaner leider nicht die gesamte Geschichte des Konflikts, sondern beschränken sich auf einseitige Schuldzuweisungen! Genau wie du, denn jetzt zitiere ich mal...
    Original von LS_89
    Auch ich habe meine Meinung und bin natürlich pro-albanisch. Ich stehe zu meinem Volk und jeder der ein bisschen Funken Verstand, Menschlichkeit und Moral mit sich bringt tendiert eher darauf dem albanischen Volk sein Gehör zu schenken als dem serbischen.
    Wieso??? Was hat der Verstand damit zu tun, wenn ich nur der einen seite Gehör schenke, die andere aber komplett ausblende?

    Ihr behandelt die Serben moralisch noch schlimmer als die Serben euch in den Jahren und Jahrzehnten zuvor und deswegen wird dieses Ungleichverhältnis wieder sich in Spannungen entladen. Von einem Dialog kann hier nicht die Rede sein, denn dann hätte deine Aussage so lauten müssen...
    So hätte es lauten müssen...
    Auch ich habe meine Meinung und bin natürlich pro-albanisch. Ich stehe zu meinem Volk und jeder der ein bisschen Funken Verstand, Menschlichkeit und Moral mit sich bringt tendiert eher beiden Seiten gleichermaßen Gehör zu schenken
    Original von LS_89
    Aber ich weiß (habe dies auch im vorherigen Beitrag geschrieben) das es auch viele Serben gibt die, die Wahrheit erkennen.
    Ich auch mein Lieber!!! Ich bin für die Unabhängigkeit des Kosovo, jedoch bin ich auch dafür das Serben und Albaner zurzeit getrennte Wege gehen müssen, dh eine Sezession bestimmter Gebiete ist unumgänglich, da es ein multiethnisches Kosovo in unserer Zeit nicht geben kann.

    Ich bin mir sicher, dass die Kinder der Menschen die heute auf dem Balkan leben in Frieden und Ruhe miteinander können, im Moment ist das Verhältnis aber vergiftet und wieso gibt man sich dann das Konfliktpotenzial???

    Original von LS_89
    Ich selbst komme aus Mitrovica und mein Vater erzählte mir von...
    Schöne Geschichte, so etwas lese ich immer gerne ^^

    Original von LS_89
    Solche Menschen brauchen wir. Menschen mit Moral aber diesen Leuten schenkt ja eh keiner Aufmerksamkeit. Diese werden einfach ignoriert und als schwach abgestempelt.
    Und da wären wir wieder bei Usern wie Azzlack, KS.Rosu, Adem, Ilirida, Aurel Marki, denn bei diesen Usern vermisse ich die Moral!

    Original von LS_89
    Ich versuche mich selbst zu beherrschen um nicht auszuticken aber bei dir merke ich immer wie wütend du eigentlich bist wenn du zurückpostest. Man spürt vörmlich deine Verachtung und deinen Hass.
    Ich hasse keine Albaner, mir geht nur der Hut hoch bei Usern wie den oben genannten, da sie jegliche Moral vermissen lassen und ultranationalistisch sind. Solchen Leuten tu ich gerne mit Genuß meine Beiträge reinwürgen

    Original von Piro
    oh ja du kennst ja nord kosovo so gut.
    vorhin hast du tatsählich behauptet jeder kosovo serbe kriegt 4000 euro pro monat.
    absoluter käse mein freund. ich war dises jahr im norden kosovos unnd die leute leben auf spartanischen verhältnissen. ihre häuser bestehen zum teil aus kasten wie wir sie im mittelalter kennen.
    Wo habe ich das behauptet du Vollpfosten??? Ich habe von 4000€ im Jahr gesprochen, macht etwa 330€ pro Monat, lern erstmal lesen, bevor du dich in die Diskussion von Erwachsenen einmischt!

    Für 4000€ im Monat wäre ich der erste der ins Kosovo als Siedler fährt und den Ackerboden mit seinen eigenen Fingern bearbeitet!

Ähnliche Themen

  1. KFOR Einsatz soll bis 2013 verlängert werden
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 14:42
  2. Erneute Barrikaden an Gate1 und Gate31
    Von FloKrass im Forum Kosovo
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 22:51
  3. Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 14:02
  4. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  5. Schamanen auf den Barrikaden
    Von Magnificient im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 20:38