BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 29 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 288

NEWS aus Kosovo

Erstellt von StankovicD, 23.07.2009, 10:44 Uhr · 287 Antworten · 13.904 Aufrufe

  1. #101
    benutzer1
    Zitat Zitat von Proud_Serbian_Royal Beitrag anzeigen
    Quelle, Quelle!
    Ich such dir doch jetzt keine Quelle raus, du ungebildetes Kind.
    Schau einfach, woher das Wort Albaner kommt und du wirst fündig. Google halt mal.

    Außerdem hat dein Landsmann meine Aussage bestätigt.

  2. #102
    benutzer1
    Zitat Zitat von StankovicD Beitrag anzeigen
    ich sage dir nur das man erst was seit mitte des 2 jahrhunderts ueber die albaner weiss. sprich alles vor dem jahr 130 ist unbekannt und wurde nicht wiederlegt.
    Ja, und ich sagte, dass es die Albaner schon mind. seit der Antike gibt.
    In welche Epoche fällt denn das zweite Jahrhundert?!?! -.-

  3. #103
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190
    Zitat Zitat von StankovicD Beitrag anzeigen
    stimmt nicht, solange wir nicht sagen wir schenken euch kosovo solange gehoert kosovo auch zu serbien geschichtlich wie voelkerrechtlich. auch bei der UNO ist kosovo serbien genauso wie bei 2/3 der uno mitglieder.

    kosovo je srbija
    Denke sowohl den Kosovo Albanern wie auch der internationalen Geeinschaft ist völlig egal wie Serbien das sieht, oder hat Serbien im Kosovo vielleicht noch was zu melden? Wohl eher nicht!

    Am 17. Februar 2008 proklamierte das Parlament in der Hauptstadt Priština die Unabhängigkeit des Territoriums von Serbien. Bisher erkennen 62 der 192 UN-Mitgliedstaaten die Republik Kosovo als unabhängig an

    Nach russischen Angaben sollen bis zu 44 UN-Mitgliedstaaten die Unabhängigkeit Kosovos ablehnen.

    Demnach enthalten sich 86 Staaten

    Somit ist Kosovo klar und deutlich unabhängig!

  4. #104

    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ja, und ich sagte, dass es die Albaner schon mind. seit der Antike gibt.
    In welche Epoche fällt denn das zweite Jahrhundert?!?! -.-
    was aber fakt ist die albaner hatten nie ein staat bis 1912, im 2 jahrhundert bei ihrer entdeckung lebten sie unter rom spaester unter byzanz. zuletzt unter den osmanen bis 1912.


    die heutigen albaner waren ein bergvolk das in den heisen sommern in den bergen mittelalbaniens lebten und in den kalten wintern an der kueste des heutigen albanien. skenderbeu heiratete seine frau in einer alten albanisch'orthodoxen kirche aus dem 13 jahrhundert. gjergs mutter war eine serbin, den unsere voelker waren damals nicht verfeindet eher verbuendet das kam erst nachdem ihr zum islam konvetiert seit.

    damals war es ueblch das adelige familien ihren soehnen aus anderen koenigs oder fuerstentuemern frauen suchten. so heiratete skenderbeus vater eine slawische adelige serbin.

    wusstest du das?

  5. #105
    benutzer1
    Zitat Zitat von StankovicD Beitrag anzeigen
    was aber fakt ist die albaner hatten nie ein staat bis 1912, im 2 jahrhundert bei ihrer entdeckung lebten unter rom spaester unter byzanz. zuletzt unter den osmanen bis 1912.
    Ich hab ja nichts anderes behauptet. Auch die Griechen und Slawen fielen unter das römische Reich. Genauso wurden diese auch von den Osmanen besetzt.

    die heutigen albaner waren ein bergvolk das in den heisen sommern in den bergen mittelalbaniens lebten und in den kalten wintern an der kueste des heutigen albanien. skenderbeu heiratete seine frau in einer alten albanisch'orthodoxen kirche aus dem 13 jahrhundert. gjergs mutter war eine serbin, den unsere voelker waren damals nicht verfeindet eher verbuendet das kam erst nachdem ihr zum islam konvetiert seit.

    damals war es ueblch das adelige familien ihren soehnen aus anderen koenigs oder fuerstentuemern frauen suchten. so heiratete skenderbeus vater eine slawische serbin.

    wusstest du das?

    Gjergj Kastrioti kämpfte für das albanische Volk und sah sich als Albaner, ganz unabhängig davon was seine Mutter war.

  6. #106

    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    465
    Die Albaner bzw. ihre Vorfahren hatten bereits in der Antike mehrere Staaten u.a den Staat des Dardanerbundes.
    Erst mit der römischen Invasion wurde die Vorfahren der Albaner gezwungen in den Bergen vor der Unterdrückung der Römer zu fliehen.

  7. #107

    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nichts anderes behauptet. Auch die Griechen und Slawen fielen unter das römische Reich. Genauso wurden diese auch von den Osmanen besetzt.

    ja nur das die serben sich im 12 jahrhundert unabhaengig machten von byzanz und in ihren siedlungsgebieten ihre kultur ausbreiteteten, koester und kirchen erbauten und ihre eigene hauptstadt hatten. auch ihre erste verfassung hatte serbien mit eigenen gesetzen und paragraphen uebrigens eine der ersten der weltgeschichte.

    und ja genau das alles geschah im kosovo, dem damaligen kulturelen und wirtschaftlichen herz serbiens mit prizren als hauptstadt. weltweit wiederlegt kann man in jeden geschichtsbuechern diesr erde nachlesen auser wahrscheinlich in albanischen. da steht wahrscheinlich das decani albanisch ist und der koenig nach dewm die stadt benannt wurde uros decanski albaner war.

    mfg




    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Gjergj Kastrioti kämpfte für das albanische Volk und sah sich als Albaner, ganz unabhängig davon was seine Mutter war.
    skender war christlicher albaner durch und durch verabscheute die osmanen und den islam und kaempfte fuer sein volk aber auch fuers christentum.

    er wuerde sich glatt im grabe umdrehen wenn er wuesste das 80% seines volkes den islam angenommen haben.

    und ich sag dir mal was auch ich verehre gjerdj kastrioti. da guckst du wa?

    mfg

  8. #108

    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Carinius Beitrag anzeigen
    Die Albaner bzw. ihre Vorfahren hatten bereits in der Antike mehrere Staaten u.a den Staat des Dardanerbundes.
    Erst mit der römischen Invasion wurde die Vorfahren der Albaner gezwungen in den Bergen vor der Unterdrückung der Römer zu fliehen.

    ueber die albaner ist nichts bekannt jedenfalls nichts vor ihrer entdeckung vor dem 2 jahrhundert und jetzt kommst du albanischer schlaumeier student an und willst uns allen erklaeren das es so war wie du es gerade formuliert hast??? woher hast du diese info? uni prishtine?

    die dardaner sind laengst ausgestorben bzw gingen im roemischen reich auf als euer volk entdeckt wurde. zu sagen albaner waren dardaner ist genau so ein schwachsinn wie wenn ein serbe sagt wir waeren das aelteste volk der welt. (es gibt da so ein buch)

  9. #109
    benutzer1
    Zitat Zitat von StankovicD Beitrag anzeigen
    ja nur das die serben sich im 12 jahrhundert unabhaengig machten von byzanz und in ihren siedlungsgebieten ihre kultur ausbreiteteten, koester und kirchen erbauten und ihre eigene hauptstadt hatten. auch ihre erste verfassung hatte serbien mit eigenen gesetzen und paragraphen uebrigens eine der ersten der weltgeschichte.

    und ja genau das alles geschah im kosovo, dem damaligen kulturelen und wirtschaftlichen herz serbiens mit prizren als hauptstadt. weltweit wiederlegt kann man in jeden geschichtsbuechern diesr erde nachlesen auser wahrscheinlich in albanischen. da steht wahrscheinlich das decani albanisch ist und der koenig nach dewm die stadt benannt wurde uros decanski albaner war.

    mfg






    skender war christlicher albaner durch und durch verabscheute die osmanen und den islam und kaempfte fuer sein volk aber auch fuers christentum.

    er wuerde sich glatt im grabe umdrehen wenn er wuesste das 80% seines volkes den islam angenommen haben.

    und ich sag dir mal was auch ich verehre gjerdj kastrioti. da guckst du wa?

    mfg


    Mein Gott, nerv nicht mit diesem Gelaber.
    Es kann dir doch scheiss egal sein, welche religion die Albaner haben.

    Wir bekriegen uns nicht wegen der Religion. -.- Solche Provokationen wirken bei mir nicht.

  10. #110
    bonbon
    Zitat Zitat von StankovicD Beitrag anzeigen
    fuer meine lanmdsmaenner die unser kosovo i metohija besuchen wollen habe ch gute nachrichten.

    ihr muesst nicht extra euer reisepass mitschleppen um kosovo zubesuchen, ich weiss kein diaspora nimmt gerne sein pass mit wenn er in serbien seine freizeit geniessen will das risko ist zu gross man muss ja zurueck.

    hier mehr details aus erster hand den ich war gerade vor 4,5 tagen im kosovo.


    als ich vor paar tagen im kosovo war bin ich mit meiner freundin rueber, wir fuhren mit ihrem auto (serbgische kennzeichen Cacak), sie war der fahrer. es gibt keine grenze zwischen nordkosovo und restserbien, es gibt jediglich nur ein konmtrolpunkt wo der fahrer des autos nur nach der licna karta und fuehrerschein gefragt wird (in dem fall meine freundin). ich als beifahrer wurde gar nicht kontroliert ich musste nichtmal die licna karta vorzeigen geschweige den ein reisepass. die etwa 50km von leposavic nach kosovska mitrovica sind sehr sehenswert mit hohen ebenene und bergen,waeldern. ich hab noch nie so viel serbische fahnen auf ein haufen gesehen. jede 100-200m weht die flagge serbiens zumindest in wohngebieten. eine ganz grosse direkt an dert ampel vor der bruecke in kosovska mitrovica.

    im serbisch besiedelten nordkosovo ist quasi land ohne gesetz, es wird endweder ganz ohne autokennzeichen gefahren oder wie die meisen mit serbischen autokennzeichen KM. auch muesst ihr nicht eure dinari in euro wechseln, ihr bekommt sogar eure rechnung in dinari. ich rate euch das cafe vor der bruecke am platz sumadija,sehr schoen und angenehm dort. fuer die limo und kola habe ich 150 serbische dinar gezahlt.

    die bruecke zum albanisch bewohnten teil mitrovicas ist nicht mehr gesperrt, man kann durch ohne kontrolle es waren jediglich nur 2 polizisten die aufpassten. ich fragte unsere kosovci ob ich weiter kann nach pristina mit meinen serbischen auto kennzeichen. sie sagten mir solange es nicht kosovarisch-serbische autokennzeichen sind wie zb PR,KM,UR kann ich locker durch fahren die albaner machen nichts. leider wollte meine freundin nicht und ich musste meine reise ins kosovo bei k. mitrovica unterbrechen.
    um ganz sicher zugehen fahrt einfach mit deutschen kennzeichen und ihr koennt ohne probleme pristina,gazimestan,pec, decane und prizren besuchen gehen.

    sehenwerts ist auch die neue kirche in mitrovica unweit vom wahrzeichen der stadt, man hat ein blick auf die ganze stadt auch auf dem sueden. auch solltet ihr das mittelalterlicher serbische kloster banjska besuchen das unser koenig milutin 1321 erbaute. vor zvecan ist es ausgeschildert rund 10km von der hau8ptstrasse gehts zum kloster.


    ich rate euch unser kosovo zubesuchen.

    pozdrav


    ach nee und ich dachte ein serbe würde nicht eine stunde in prishtina überleben. seht ihr, war natürlich nur schwachsinn... mein serbischer landsmann muss es ja besser wissen als jemand aus dem nachbarland serbien.

    natürlich würd ich auch jedem raten unser kosovo zu besuchen.

Ähnliche Themen

  1. www..............com
    Von Kosova-Albo-USA im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 01:08
  2. Kosovo NEWS
    Von Fushe Kosove im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:06
  3. Kosovo News
    Von SRB_boy im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:43