BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 92

Ohne Ausweg...

Erstellt von Zurich, 20.06.2008, 14:44 Uhr · 91 Antworten · 4.431 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Sag doch einmal bitte deine persönliche Meinung dazu... sag doch einmal selber wieviele Tote Albaner es gegeben hat, die von Serben getötet wurden.

    Nenn endlich selber eine Zahl oder halte deine Fresse, denn du gehst mir echt auf den Sack.

    ich verlange von dir fakten da du zahlen in umlauf gebracht hast und nicht ich habe diese vorgebracht.....
    .

    wer beleidigt denn da?


    zitat troy;

    zitat troy,
    Ja ich bitte darum... das will ich doch die ganze Zeit. Eröffne einen Thread am besten mit mehreren seriösen Quellen und mach ne kurze Zusammenfassung, wieviele tote Serben und Albaner es denn gab.

    Die Zahlen, die ich gesehen habe sind relativ gering. Es soll nur rund 3.500 tote Albaner gegeben haben und rund 3.000 tote Serben (ohne NATO-Bombardierungen). Werde mir die Quellen zu diesen Zahlen aber nochmal genauer anschauen und sie dann in deinem Thread posten.


    --------------------------------------

    wer solllte ruhig sein?

  2. #62
    Crane
    Wo bleiben deine Zahlen?

  3. #63
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Idee

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wo bleiben deine Zahlen?
    zitat troy
    Die Zahlen, die ich gesehen habe sind relativ gering. Es soll nur rund 3.500 tote Albaner gegeben haben und rund 3.000 tote Serben (ohne NATO-Bombardierungen). Werde mir die Quellen zu diesen Zahlen aber nochmal genauer anschauen und sie dann in deinem Thread posten.
    ---------------------------------------------------------

    wo bleiben die quellen?

  4. #64
    Crane
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    zitat troy
    Die Zahlen, die ich gesehen habe sind relativ gering. Es soll nur rund 3.500 tote Albaner gegeben haben und rund 3.000 tote Serben (ohne NATO-Bombardierungen). Werde mir die Quellen zu diesen Zahlen aber nochmal genauer anschauen und sie dann in deinem Thread posten.
    ---------------------------------------------------------

    wo bleiben die quellen?
    Civilians killed by Yugoslav ground forces
    Various estimates of the number of killings attributed to Yugoslav ground forces have been announced through the years.
    In June 2000 the Red Cross reported that 3,368 civilians (2,500 Albanians, 400 Serbs, and 100 Roma) were still missing, nearly one year after the conflict. [39]
    In August 2000 the International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia (ICTY) announced that it had exhumed 2,788 bodies in Kosovo, but declined to say how many were thought to be victims of war crimes.[40] Earlier however, KFOR sources told Agence France Presse that of the 2,150 bodies that had been discovered up until July 1999, about 850 were thought to be victims of war crimes.[41]
    Some of the missing civilians were re-buried in mass graves in Serbia-proper. In July 2001, the Serbian authorities announced the discovery of four mass graves containing nearly 1,000 bodies.[37] The largest grave was found on a Serbian Police training ground in Batajnica just outside of Belgrade.
    Although it far exceeds the 4,400 killings reported to human rights groups, statistical experts working on behalf of the ICTY prosecution estimate that the total number of dead is about 10,000.[42] Their higher estimate was based on the controversial assumption that most people wouldn't report the killing or disappearance of a loved one.[43]
    The estimate of 10,000 deaths is also used by the U.S. State Department, which cited human rights abuses as its main justification for attacking Yugoslavia.[44]
    A study by researchers from the Centre for Disease Control and Prevention in Atlanta, Georgia published in 2000 in medical journal the Lancet estimated that "12,000 deaths in the total population" could be attributed to war.[45] This number was achieved by surveying 1197 households from February, 1998, through June, 1999. 67 out of the 105 deaths reported in the sample population were attributed to war-related trauma, which extrapolates to be 12,000 deaths if the same war-related mortality rate is applied to Kosovo's total population. The highest mortality rates were in men between 15-49 accounting for 5421 victims of war as well as for the man over 50 accounting for total of 5176 victims of the war. For persons younger than 15 the estimates were 160 victims for males and 200 for females. For the woman between 15-49 the estimate is that there was 510 victims and for the woman older than 50 years the estimate is 541 victims. The authors stated that it is not "possible to differentiate completely between civilian and military casualties".
    Kosovo War - Wikipedia, the free encyclopedia

    Quellenangaben sind dort genug:

    Im Juni 2000 gab es 2500 vermisste Albaner.

    850 Personen wurden nach dem Krieg exhumiert und eindeutig als Kriegsopfer ausgewiesen.

    Hinzu kommen 1000 Personen, die in Serbien vergraben wurden.

    Macht zusammen 4.350 tote Albaner, wenn man davon ausgeht dass alle Vermissten auch tot sind und alle in den gräbern auch Albaner waren.

    Also etwas mehr als 3.500.

    So wo sind jetzt deine Zahlen? Oder war mal alles wieder nur Gelaber?

  5. #65

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Der Kosovokrieg war der Angriffskrieg der NATO gegen Restjugoslavien bzw. Serbien-Montenegro. Er fand vom 24.03.1999-10.06.1999 statt und forderte rund 11'000 Todesopfer.

    dailytalk

    über die zahlen der serbischen opfer weiß ich nicht...,
    nur das ca. 10000 serbische soldaten umgekommen sind
    (TV-Bericht)...


    Kosovo Photographs: Drenica 5

    Kosovo Photographs: Drenica 6

    Kosovo Genocide: Massacres
    --------------------------------------------------------

    für einige Griechen, Serben usw. waren es zu wenige Opfer,
    daher wünsche ich all denjenigen, dass es Ihren Angehörigen nicht anders ergehen soll.

  6. #66
    Avatar von Jastreb

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von Marko Boqari Beitrag anzeigen
    Der Kosovokrieg war der Angriffskrieg der NATO gegen Restjugoslavien bzw. Serbien-Montenegro. Er fand vom 24.03.1999-10.06.1999 statt und forderte rund 11'000 Todesopfer.

    dailytalk

    über die zahlen der serbischen opfer weiß ich nicht...,
    nur das ca. 10000 serbische soldaten umgekommen sind
    (TV-Bericht)...


    Kosovo Photographs: Drenica 5

    Kosovo Photographs: Drenica 6

    Kosovo Genocide: Massacres
    --------------------------------------------------------

    für einige Griechen, Serben usw. waren es zu wenige Opfer,
    daher wünsche ich all denjenigen, dass es Ihren Angehörigen nicht anders ergehen soll.

    *Edit: Solche Bilder dürfen maximal verlinkt werden und wenn dann schon nicht als Provokation benutzt werden! Gez. Troy*

  7. #67
    Avatar von Jastreb

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.599
    Interview mit Henning Hensch:

    »Massaker ganz sicher nicht«

    Rudolf Scharping will außer in Racak (siehe dazu KONKRET 5/2000) ein weiteres »Massaker« an Kosovo-Albanern im Januar 1999 entdeckt haben - in Rugovo. Er präsentierte entsprechende Fotos eigens auf einer Pressekonferenz während des Kriegs als Beweis für die Verbrechen, die die Serben bereits lange vor Beginn des Nato-Bombardements an der albanischen Zivilbevölkerung verübt hätten. Der deutsche Polizeibeamte Henning Hensch, im Auftrag der OSZE zu jener Zeit als internationaler Beobachter im Kosovo tätig, weiß es besser

    KONKRET: Sie waren als erster OSZE-Beobachter vor Ort in Rugovo, nachdem sich dort Ende Januar 1999 so später Bundesverteidigungsminister Scharping, ein »Massaker« ereignet hatte. Welche Eindrücke haben Sie dort gewonnen?
    Hensch: Es hat über drei Tage, vom 27.1. bis zum 29.1.99, militärische Auseinandersetzungen zwischen der UCK und den serbischen Sicherheitsbehörden, im wesentlichen serbische Polizei, gegeben. In diesen drei Tagen kamen insgesamt 35 Menschen ums Leben. Ein Massaker ist es ganz sicher nicht gewesen. Aber Menschenrechtsverstöße sind es in jedem Fall gewesen, weil einige der Toten ganz offensichtlich exekutiert worden waren. Es ist allerdings auch nicht so gewesen, daß dort die serbischen Polizeieinheiten die UCK-Leute zusammengetrieben und erschossen haben.
    In erster Linie handelte es sich also um eine militärische Auseinandersetzung?
    Ja, oder eine polizeiliche, wie immer Sie wollen. In jedem Fall sind die UCK-Kämpfer nach jugoslawischem Recht Terroristen. Von daher ist ihre Bekämpfung verständlich. Nicht akzeptabel ist, daß sie umgebracht werden - die Serben könnten sie auch mit überlegenen Kräften festnehmen.

    Wie schätzen Sie die Öffentlichkeitsarbeit des deutschen Verteidigungsministeriums zu Rugovo ein?
    Die Darstellung des Verteidigungsministers war sachlich falsch. Er hat auf seiner Pressekonferenz einen Leichenberg gezeigt, um den Beweis eines Massakers per Bild antreten zu können. Doch die Fotos, die er gezeigt hat, entstanden definitiv nicht am Tatort. Vielmehr zeigen sie Leichen, die nach der polizeilichen Tatort-Inspektion von der Polizei zusammengelegt wurden, damit wir sie besser identifizieren konnten. Übrigens zur Identifizierung der Leichen: Die Behauptung, es hätte sich um Zivilisten gehandelt, ist falsch, wenngleich einige zivil gekleidet waren: Darunter trugen sie Militärkleidung.
    Die von Scharping als Beweis eines Massakers vorgelegten Fotos zeigten nach seiner Darstellung grausam mißhandelte, insbesondere durch Baseballschläger verstümmelte Köpfe kosovo-albanischer Opfer. Können Sie Hinweise auf einen derartigen Handlungsverlauf in Rugovo bezeugen?
    Einwirkungen durch Baseballschläger kann ich nicht bestätigen, wenngleich in einem Lieferwagen auf dem Gelände ein Baseballschläger lag. Es war ein Toter dabei, bei dem der Schädel zertrümmert war, und einer, bei dem die Stirnfront eingeschlagen war. Die übrigen sind durch Schußeinwirkung umgekommen.
    Sie haben ausnahmslos alle Leichen gesehen?
    Alle. Und zwei Leichen davon sind möglicherweise durch Schlageinwirkung umgekommen.
    Möglicherweise?
    Ob das der Baseballschläger war, weiß ich nicht. Sie müssen von der Tatsache ausgehen, daß unsere technische Ausrüstung in einem Fotoapparat bestand. Labortechnische Untersuchungen und ähnliches war überhaupt nicht möglich. Die meisten der Getöteten sind durch Schußverletzungen ums Leben gekommen, teilweise exekutiert, bei Zweien kann man eventuell die Einwirkung einer Handgranate, möglicherweise aber auch Schlageinwirkung feststellen. Ich bin kein Mediziner, ich kann das nicht näher beschreiben. Der Rest ist jedenfalls erschossen worden.
    Ist belegbar, daß überhaupt Exekutionen stattfanden?
    Das sehen Sie an der Schußwunde. Es sind einige dabei, die durch Schüsse aus kurzer Distanz oder durch aufgesetzte Schüsse umkamen.
    Um nochmal zu dem Baseballschläger zurückzukommen: War an diesem Blut oder etwas, was auf Gewalteinwirkung an Menschen schließen lassen würde, feststellbar?
    Lediglich am Griff des Schlägers befand sich Blut, das jedoch von den Schußwunden der im Wagen liegenden Leichen stammte. Der Schläger lag an der Seite der Schiebetür eines Lieferwagens, und außerhalb des Fahrzeugs ist nirgendwo ein Baseballschläger gefunden worden.
    Auf seiner Pressekonferenz behauptete Scharping, daß ein deutscher OSZE-Beobachter ein Oberstleutnant, ihm die angeblichen Massaker-Fotos von Rugovo mir unter erheblicher Gefahr und trotz Behinderung durch serbische Behörden habe beschaffen können. Können Sie diese Aussage bestätigen?
    Die kann ich nicht bestätigen, weil ich nicht einmal weiß, wer dieser Oberstleutnant überhaupt war. Daß der aber Schwierigkeiten mit den Bildern gehabt hat, kann ich mir kaum vorstellen, weil ich auch keine hatte. Meine Fotos sind nicht mehr bei mir zu Haus, meine Bilder sind in Berlin, und damit ist die Geschichte für mich erledigt. Jedenfalls ist es nicht richtig, daß er die Bilder nicht hätte außer Landes bringen können. Möglicherweise hat er Probleme beim Fotografieren gehabt. Es konnte passieren, daß die serbischen Polizeibeamten ihn daran hindern wollten. Da ist ein Unterschied, auf den ich hinweisen muß: Ich bin natürlich offiziell da gewesen, da ich ja auch der Verbindungsoffizier der OSZE war, und insofern Verbindung zur serbischen Polizei hatte wie auch zu dem Ermittlungsrichter.
    In jedem Fall sind Sie als OSZE-Beobachter bei der Inspektion des Tatorts Rugovo durch serbische Behörden nicht behindert worden?
    Ich bin nicht behindert worden, im Gegenteil.

  8. #68

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von Jastreb Beitrag anzeigen
    *Edit: Solche Bilder dürfen maximal verlinkt werden und wenn dann schon nicht als Provokation benutzt werden! Gez. Troy*
    Gegen solche Terroristen darf man keine Gnade haben brate. Leider wurden diese von der NATO auch noch unterstützt. Am Ende sind sie auch noch arme Zivilisten.

  9. #69
    Crane
    Zitat Zitat von Marko Boqari Beitrag anzeigen
    Der Kosovokrieg war der Angriffskrieg der NATO gegen Restjugoslavien bzw. Serbien-Montenegro. Er fand vom 24.03.1999-10.06.1999 statt und forderte rund 11'000 Todesopfer.

    dailytalk

    über die zahlen der serbischen opfer weiß ich nicht...,
    nur das ca. 10000 serbische soldaten umgekommen sind
    (TV-Bericht)...


    Kosovo Photographs: Drenica 5

    Kosovo Photographs: Drenica 6

    Kosovo Genocide: Massacres
    --------------------------------------------------------

    für einige Griechen, Serben usw. waren es zu wenige Opfer,
    daher wünsche ich all denjenigen, dass es Ihren Angehörigen nicht anders ergehen soll.
    Du sprichst von Völkermord, das ist einfach nur eine Lüge. Also fick dich selbst wenn du dir schon den Tod von anderen Menschen wünscht. Entweder um ihn für deine bescheuerte Propaganda zu missbrauchen oder eben für deine Feinde.

  10. #70
    Crane
    und Skenderbegi? Wo sind denn jetzt deine Zahlen, kaum habe ich was gepostet hast du dich verkrochen. Vorher bist du noch ausgeflippst und hast mich beleidigt und jetzt bist du verschwunden!

    Also wo sind deine Zahlen?

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:35
  2. Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 11:11
  3. Der Balkan ohne Ausweg
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 16:11
  4. ohne heimat und ohne hoffnung
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 03:50
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 13:38