BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

Ohnmacht und Anmassung - Peter Scholl Latour

Erstellt von Mastakilla, 11.06.2010, 23:26 Uhr · 61 Antworten · 5.096 Aufrufe

  1. #21
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Also ich muss sagen, du hast dich von deiner stark anti-serbischen Haltung von früher eig. entfernt und gebessert und für deine Verwandten tut es mir leid, da ich sowas nachvollziehen kann.
    Aber auch hier muss ich fragen, in welchem Kontext, du dein Text jetzt schreibst ?
    Früher war ich öfters in der Zentralbibliothek Hamburgs weil ich sehr interessiert war über Kosovo und seine Vergangeneheit.
    Dort habe ich Bücher über KS gelesen, die mich tief beeindruckt haben und ein Buch war von Peter Scholl-Latour, der mr seit dieser Zeit nicht in guter Erinnerung geblieben ist.

    Kennen wir uns?

  2. #22
    Emir
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ja, aber neutral ist ja bekanntlich schon zu viel.

    Ich meine... selbst serbische Politiker wie Boris Tadic sind ja bekanntlich Faschisten, da sie keine 100%ige pro-Albanische Linie vertreten. Deshalb auch mein Avatarbild, da der Mann ja 100 Mal schlimmer als Hitler ist.
    Es gibt hier im Balkanforum keine Toleranzen und keine Mitte. "Entweder bist du für mich, oder gegen mich."
    Kommt drauf an was für dich neutral ist. Wenn jemand sagt die Serben haben erst mit der Vertreibung richtig begonnen als die Nato angegriffen hat und davor noch sagt das als die Nato gekommen ist sich die Serben verzogen haben, dan ist es nur king of fail

  3. #23
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Das sind Fakten und Beweise im ermittlungs und Gerichtsverfahren gegen Milosovic mein Freund!

    Er sagt, dass es schon vor der NATO-Intervention im Kosovo ethnische säuberungen gab und 300.000 Menschen vertrieben wurden.
    Es tut mir leid, aber albanische Zeugen haben auch ausgesagt, dass es unter dem Stadtion in Pristina Internierungslager mit bis zu 100.000 Gefangenen gab, was für die Propaganda Deutschlands unter ( mit fällt der Name nicht ein, damaliger Außenminister ) missbraucht worden ist.

    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Früher war ich öfters in der Zentralbibliothek Hamburgs weil ich sehr interessiert war über Kosovo und seine Vergangeneheit.
    Dort habe ich Bücher über KS gelesen, die mich tief beeindruckt haben und ein Buch war von Peter Scholl-Latour, der mr seit dieser Zeit nicht in guter Erinnerung geblieben ist.

    Kennen wir uns?

    Deine ersten Zeilen kannst du analog auf mich übertragen, nur eben was Serbien angeht, aber eig auch teilweise den ganzen Balkan.
    Eher nicht bzw. Früher haben wir schon etwas heftiger disskutiert.

  4. #24
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Es tut mir leid, aber albanische Zeugen haben auch ausgesagt, dass es unter dem Stadtion in Pristina Internierungslager mit bis zu 100.000 Gefangenen gab, was für die Propaganda Deutschlands unter ( mit fällt der Name nicht ein, damaliger Außenminister ) missbraucht worden ist.
    Haha, wie du vom Thema abweichst

    Hier geht es nicht um albanische Zeugenaussagen, sondern um eine Zeugenaussage eines internalionalen Beobachters, der ethnische säuberungen im Kosovo mit Beweisen & Fakten (Video aufnahmen usw.) dokumentiert hat.

  5. #25
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Haha, wie du vom Thema abweichst

    Hier geht es nicht um albanische Zeugenaussagen, sondern um eine Zeugenaussage eines internalionalen Beobachters, der ethnische säuberungen im Kosovo mit Beweisen & Fakten (Video aufnahmen usw.) dokumentiert hat.

    Also der Diplomat sagte aus, dass schon vor den Nato-Bombardierungen 300.000 ....

    Rudolf Scharping war auch Zeuge, was die Internierungslager in Pristina angeht

    Man darf aber bezweifeln, dass die Deutschen ihrem Verteidigungsminister seine Pose geglaubt haben. Eine Regierung, die Albaner ins serbisch besetzte Kosovo abschiebt, kann gar nicht so plötzlich an moralischer Panik erkranken. Dass einen Minister beim Morgengebet das Gewissen ruft oder dass einem versammelten NATO-Rat angesichts des Elends in der Welt plötzlich die Tränen in die Augen schießen, lässt sich kein einigermaßen informierter Mensch vormachen. Es ist die Version für Bild, Bunte oder irgendein RTL-Magazin - für Leser und Zuschauer also, die sicher auch dann nicht gegen das NATO-Bombardement aufgetreten wären, wenn niemand ihre Tränendrüsen bearbeitet hätte.
    Nein, die informierte deutsche Öffentlichkeit brauchte keine Übertreibungen; sie hat diesen Krieg mehrheitlich aus seriöseren Gründen unterstützt. Sie war schon seit Bosnien davon überzeugt, dass es mit dem damaligen serbischen Regime keinen Frieden auf dem Balkan geben könne und dass man ihm sichtbar, auch militärisch, Einhalt gebieten müsse.
    Des Weiteren ließ dir mal die zwei Zitate durch:

    Seit dem Frühjahr 1996 führte die UÇK Operationen im Kosovo gegen staatliche Einrichtungen und Zivilbevölkerung durch (Die UÇK wurde im deutschen Verfassungsschutzbericht 1998 als in „ihrer Heimat terroristisch operierend“ eingestuft).[
    Im März 1998 unternahmen die serbische Sonderpolizei und Einheiten der Jugoslawischen Armee eine Großoffensive gegen die UÇK; dabei kam es auch zu Übergriffen auf die Kosovo-albanische Bevölkerung.

  6. #26
    Jehona_e_Rahovecit
    Mein Onkel sowie 6 weitere Verwandte von mir waren Soldaten bei der UCK als die Stadt Rahoveci von den serbischen Polizisten befreit worden war.
    Ziel der UCK war es die Serben zu entwaffnen und die serbischen Polizisten und Soldaten zu töten und zu vertreiben und dies auch geschehen.

  7. #27
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Mein Onkel sowie 6 weitere Verwandte von mir waren Soldaten bei der UCK als die Stadt Rahoveci von den serbischen Polizisten befreit worden war.
    Ziel der UCK war es die Serben zu entwaffnen und die serbischen Polizisten und Soldaten zu töten und zu vertreiben und dies auch geschehen.

    Nochmals 2 Zitate:

    Erhärtet wurde diese Lageanalyse des Auswärtigen Amtes vom 19. März 1999 durch den vertraulichen Lagebericht der Nachrichtenoffiziere des Verteidigungsministeriums vom «23. März, 15 Uhr». In diesem Bericht, erstellt einen halben Tag vor Kriegsbeginn, heisst es ausdrücklich: «Das Anlaufen einer koordinierten Grossoffensive der serbisch-jugoslawischen Kräfte gegen die UCK im Kosovo kann bislang nicht bestätigt werden.» Und dann formulieren die Nachrichtenoffiziere schon damals eine Aussage, die sich heute auch im Generalbericht der Nato-Parlamentarier findet: «Die UCK ihrerseits wird wahrscheinlich weiter versuchen, durch die bekannten Hit-and-Run-Aktionen die serbisch-jugoslawischen Kräfte zu massiven Reaktionen zu provozieren in der Hoffnung, dass diese in ihren Ergebnissen hinsichtlich Zerstörungen und Flüchtlinge ein Ausmass annehmen, das sofortige Luftschläge der Nato heraufbeschwört.» Wer diese Berichte das erste Mal liest, ist zweifelsohne äusserst erstaunt.
    Zum Beispiel über die Information, dass die AlbanerInnen von den serbischen Streitkräften vorab gewarnt wurden und dann auch wieder in die Dörfer zurückkehren konnten. Diese Information passt so gar nicht in das Bild des seinerzeit Gehörten.

  8. #28
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Nochmals 2 Zitate:
    Dem würde ich in keinster Weise zu stimmen.
    Nachdem meine Heimatstat von der UCK befreit worden ist, wurde sie 2 Tage danach von der serbische Armee angegriffen.
    Kurz bevor die serbische Armee in die Stadt eindrang war Agrim Celaj mit seiner Einheit in der Stadt und hat bis zum Tod gekämpft, damit eine rechtzeitige Evakuation der Bevölkerung stattfinden konnte.
    Die albanischen Zivilisten wurden getötet erst nachdem die UCK geschlagen worden ist und zum Verlassen der Stadt zwungen wurde, sodass die Zivilbevölkerung der Willkür der serbischen Armee und Polizei schutzlos ausgesetz war.

  9. #29

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Pass auf gleich im ersten Video

    "Aber erst mit Beginn des Bombenkriegs der Nato holten die Serben zu jener brutalen Massenvertreibung der albanischen Bevölkerung aus"
    Und? Ist das nicht so gewesen?

  10. #30
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Also der Diplomat sagte aus, dass schon vor den Nato-Bombardierungen 300.000 ....

    Rudolf Scharping war auch Zeuge, was die Internierungslager in Pristina angeht


    Des Weiteren ließ dir mal die zwei Zitate durch:
    Wieso lenkst du ständig vom Thema ab ? Lord Ashton war OSCE-Beobachter (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) direkt vor Ort und hatte genügend gerichtswertbare Beweise um vor dem Kriegsverbrecher Tribunal gegen Milosovic auszusagen.

    Hier noch mal, schau es dir in Ruhe an :



    Rudolf Scharping hat nicht gegen Milosovic vor dem Kriegsverbrecher Tribunal ausgesagt, seine Informationen basieren auf nachrichtendienstliche Erkenntnisse, dass sind keine gerichtswertbaren Erkenntnisse.

    Das Video ist auch sehr interessant :


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 21:34
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 15:27
  3. Peter Scholl-Latour
    Von meko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 18:14
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 21:11
  5. Kartenkunde Bosnien - Peter Scholl-Latour
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 20:48