BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Welcher dieser drei politischen Kräfte würdest du deine Stimme geben?

Teilnehmer
25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • LDK - AKR - Alternativa (Liberaldemokraten)

    4 16,00%
  • PDK - AAK - Nisma (ehem. bewaffneter Arm des Kosovo, keine klare politische Zuordnung)

    1 4,00%
  • Levizja Vetevendosje (Sozialdemokraten)

    18 72,00%
  • Ich darf / werde nicht wählen.

    2 8,00%
Seite 1 von 22 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 212

Parlamentswahlen im Kosovo 2017

Erstellt von VoxPopuli, 21.05.2017, 12:31 Uhr · 211 Antworten · 12.439 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610

    Parlamentswahlen im Kosovo 2017

    Vorgezogene Parlamentswahlen im Kosovo 2017

    Am Sonntag, dem 11. Juni 2017 wird das neue Kosovo-Parlament gewählt. Zur Wahl treten die drei grössten politischen Kräfte im Kosovo inkl. kleinerer Koalitionsparteien gegeneinander an. Diese Wahlen werden als die wahrscheinlich wichtigsten des Landes angesehen, in denen eine hohe Teilnahme erwartet wird.

    Die jeweiligen Koalitionen mit einem Foto des Premierminister-Kandidaten:



    • LDK (Lidhja Demokratike e Kosovës / Demokratische Liga des Kosovo) - AKR (Aleanca Kosova e Re / Allianz für ein neues Kosovo) - Alternativa


    Avdullah_Hoti.jpg



    • PDK (Partia Demokratike e Kosoves / Demokratische Partei des Kosovo) - AAK (Aleanca per Ardhmerine e Kosoves / Allianz für die Zukunft des Kosovo) - Nisma (Vorstoss, Initiative)



    Ramush-Haradinaj-2-640x494-1.jpg


    • Levizja Vetevendosje / Bewegung "Selbstbestimmung"


    auto_albin1495309725.jpg

    Die Liberalen

    Die LDK ist die Partei, die vom ersten kosovarischen Präsidenten und politischem Führer der Kosovo-Albaner im vergangenen Jahrhundert, Ibrahim Rugova, gegründet wurde. Dazu stösst die kleine AKR, deren Parteipräsident Behgjet Pacolli (Multimilliardär) ist.

    Der ehemalige bewaffnete Arm des Kosovo

    Die Koalition PDK - AAK - NISMA gehen aus militärischen Führern der ehemaligen kosovarischen Befreiungsarmee UCK hervor und stellt eine unnatürliche Koalition dar, da die NISMA eine Splittergruppe der PDK war und zusammen mit der AAK die PDK als korrupt und kriminell bezeichnet hat.

    Vetevendosje / Selbstbestimmung

    Die Bewegung für Selbstbestimmung ist die lauteste Oppositionspartei und die einzige politische Kraft, welche noch nie auf irgendeine Weise an der Macht war. Sie hegt eine Nulltoleranz gegenüber Vetternwirtschaft und Korruption und fordert ein selbstbestimmteres Kosovo, mit stärkerer und eigener Justiz (Kritik an die EULEX) und eigener Armee (da die KFOR nicht ewig bleiben wird). Weiterkämpft sie gegen die Privatisierung wichtiger Staatsbetriebe zu Dumpingpreisen. Bsp. Das Stromverteilnetz des Kosovo wurde für lächerliche 25 Mio. € verscherbelt.


    • Dieser Thread wurde eröffnet, da diese Umfrage die politische Realität besser darstellt als der vorangegangene Thread von Cameria.
    • Aufgrund vieler Off-Topic Beiträge und Beleidigungen und der Passivität der Mods wird ein neuer Anlauf / Versuch gestartet.

  2. #2
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.141
    Ich hoffe sehr, dass es Hoti wird. Er ist der einzige Profi für diesen Posten, immerhin der einzige von den dreien, der eine richtige Universität von innen gesehen hat. Sollte es Ramushi werden, können wir gleich die Landumrisse Kosovos auf der Flagge mit Bananen ersetzen. Ein ehemaliger Türsteher, der in seinem Leben kein einziges Buch gelesen hat, wird Premier des ärmsten Landes Europas, für das er als Teil der politischen und kriminellen Elite selbst verantwortlich ist

  3. #3
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Ich hoffe sehr, dass es Hoti wird. Er ist der einzige Profi für diesen Posten, immerhin der einzige von den dreien, der eine richtige Universität von innen gesehen hat. Sollte es Ramushi werden, können wir gleich die Landumrisse Kosovos auf der Flagge mit Bananen ersetzen. Ein ehemaliger Türsteher, der in seinem Leben kein einziges Buch gelesen hat, wird Premier des ärmsten Landes Europas, für das er als Teil der politischen und kriminellen Elite selbst verantwortlich ist
    Ich glaube, dass die LDK nicht genügend Stimmen haben wird, um eine alleinige Regierung bilden zu können. Der Vetevendosje wird eine Schlüsselfunktion zuteil und diese wird klare Konzessionen einfordern von der LDK, z.B. das Amt des Ministerpräsidenten, das Innen- und Justizministerium sowie ihre drei Hauptreformen im wirtschaftlichen Bereich.

    In so einem Land wie Kosovo wird die Vetevendosje aber leider nicht gewinnen können. Diese Leute sind im Kosovo ihrer Zeit voraus, denn sie fordern:

    - Kinderzulagen
    - Stipendien für Studenten
    - Forschungsgelder für Universitäten
    - Geschlechtergleichheit auf allen Ebenen, v.a. durch Beschäftigung.
    - Arbeitsverträge, -schutz und Mindestlöhne
    - Kostenlose Verpflegung für alle Grundschüler
    - Eine Einbindung der Diaspora in der wirtschaftlichen Entwicklung. Keine Ausnutzung um den Konsum voranzutreiben, sondern um bei Investitionen mitzuwirken.
    - Die Bildung eines Souveränfonds mit dem strategische Investitionen im ganzen Land getätigt werden können.
    - Schutz der natürlichen Ressourcen und der Umwelt, also keine Bebauung auf landwirtschaftlich-attraktiven Boden. (Meiner Meinung nach ein ernstes Problem, da viele Diaspora-Albaner ihre "Villas" mit grosszügigen Gärten, Flächen und Parkplätzen und zusätzlicher Umzäunung mitten in einem Feld bauen.

  4. #4
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.141
    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass die LDK nicht genügend Stimmen haben wird, um eine alleinige Regierung bilden zu können. Der Vetevendosje wird eine Schlüsselfunktion zuteil und diese wird klare Konzessionen einfordern von der LDK, z.B. das Amt des Ministerpräsidenten, das Innen- und Justizministerium sowie ihre drei Hauptreformen im wirtschaftlichen Bereich.

    In so einem Land wie Kosovo wird die Vetevendosje aber leider nicht gewinnen können. Diese Leute sind im Kosovo ihrer Zeit voraus, denn sie fordern:
    Ich rechne auch nicht damit, dass die LDK genügend Stimmen bekommen wird. Alle Zeichen stehen darauf, dass durch den Zusammenschluss von Hashim und Ramush die PDK die Wahl gewinnen wird. Es gibt halt noch zig Hochburgen um Drenas und Co, wo wie vom Teufel besessen die immer gleichen Parteien und Gestalten gewählt werden. Haradinaj taucht jetzt als der Messias auf nach dem Frankreich-Trip, da ist es gleichgültig, dass er keinen weiß machen kann jemals in seinem Leben ein Buch aufgeschlagen zu haben.

    Die LDK hat aber diesmal einen wirklich schlauen Mann auf der Seite und genau die Art Person, die das Land nötig hat. Einen in einem 1-Welt-Land ausgebildeten Wirtschaftsprofi. Die Probleme des Kosovos sind nur mit den schlauen Köpfen aus dem Ausland zu lösen, und nicht mit den Menschen unten, die als Bürger keinen einzigen Tag in ihrem Leben in einem funktionierenden Staat verbracht haben und im Kopf deshalb völlig kaputt sind. Das gilt auch für die VV. Auf dem Papier sind ihre Ideen nicht schlecht, aber der Fisch stinkt von oben. Solange ihre Führer nicht abtreten ist es nicht einmal im Traum realistisch, dass Kurti dem US-Botschafter als Premier die Hand schütteln wird. Das letzte Wort spricht nun mal nicht das Volk aus, sondern ganz andere Akteure

  5. #5

    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Diese Leute sind im Kosovo ihrer Zeit voraus, denn sie fordern:

    - Kinderzulagen
    - Stipendien für Studenten
    - Forschungsgelder für Universitäten
    - Geschlechtergleichheit auf allen Ebenen, v.a. durch Beschäftigung.
    - Arbeitsverträge, -schutz und Mindestlöhne
    - Kostenlose Verpflegung für alle Grundschüler
    - Eine Einbindung der Diaspora in der wirtschaftlichen Entwicklung. Keine Ausnutzung um den Konsum voranzutreiben, sondern um bei Investitionen mitzuwirken.
    - Die Bildung eines Souveränfonds mit dem strategische Investitionen im ganzen Land getätigt werden können.
    - Schutz der natürlichen Ressourcen und der Umwelt, also keine Bebauung auf landwirtschaftlich-attraktiven Boden. (Meiner Meinung nach ein ernstes Problem, da viele Diaspora-Albaner ihre "Villas" mit grosszügigen Gärten, Flächen und Parkplätzen und zusätzlicher Umzäunung mitten in einem Feld bauen.
    Woher soll das Geld dafür denn herkommen?

  6. #6
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.809
    Keinen von denen kann man brauchen. Mere njonin biri tjetrit

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Epimetheus Beitrag anzeigen
    Woher soll das Geld dafür denn herkommen?
    Vom verkauf von selber Produzierten Vogelkernen.

  7. #7
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.172
    Zitat Zitat von Epimetheus Beitrag anzeigen
    Woher soll das Geld dafür denn herkommen?
    Wenn die vergangenen Regierung milliarden Euro für unnötige Autobahnen aufbringen konnte, wieso kann man sie nicht für Bildung und drr Direktförderung der Wirtschaft aufbringen?

    Rechne mal aus: 1 mlrd Euro wurde für die Autobahn Prizren-Prishtinë ausgegeben; offiziell sind 600 Millionen für die Autobahn Prishtine - Han i Elezit eingeplant (vermutlich werden es am Ende zwischen 800 mio und 1 mlrd sein); 450 mio Euro für die Autobahn Prishtine - Gjilan (am Ende werden es sicher 600 mio Euro sein); 200 mio Euro für die Autobahn Prishtine - Merdare; eine neue Autobahn von Kijevë nach Pejë ist in Planung die auch um die 200 mio Euro kosten soll. Die vielen anderen Schnellstraßen gar nicht mit eingerechnet, die auch mehrere zehn bus hunderte Millionen Euro pro Jahr kosten. Diese ganzen Straßen bracht aber kein Mensch ohne funktionierende Wirtschaft. Stell dir vor, damit wären Kleinunternehmer, Bauern, Schulen und Unis subventioniert worden. Wo wären wir wohl dann? Aber davon hat der Pronto Klan nichts. Vom Bau der Straßen könne sie aber viel bei öffentlichen Ausschreibungen selbst einsacken, viele Bauunternehmen gehören ranghohen Politikern, deren Firmen die Ausschreibung die Aufträge bekommen bzw die Politiker ihnen selbst zuteilen. Wieso dann in solche Dinge Geld wie die VV vorschlägt pumpen? Davon könnte ja nur der einfache Bürger profitieren.

  8. #8
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.141
    Die Autobahn zwischen Kosovo und Albanien hat zu Beginn offiziell 700 Millionen Euro gekostet. Zu der Zeit betrug der Haushalt Kosovos ganze 1,1 Milliarden Euro. Verkehrsminister beim Deal mit Bechtel war unser legendärer UCK-Kommandant Fatmir Limaj. Bei keinen Projekten wurde so viel Geld geklaut wie bei den Autobahnen.

    Wie gesagt, sollten sich die Albaner in drei Wochen für den Analphabeten Rambo entscheiden gegenüber jemanden, der es im Kopf hat, war es die letzte Wahl die ich verfolgen werde. Dann können die unten machen was die wollen

    Lista e dëshmitarëve të vrarë
    Kjo listë është publikuar nga Leotrime Osaj.

    -Tahir Zemaj, i vrarë në një atentat në hyrje të Pejës së bashku me djalin Enisin dhe kushëririn Hasanin.
    -Ismet Musaj i vrarë në vitin 2001 pak para se të thirrej në gjykimin kundër “Grupit të Dukagjinit”.
    -Sadik Muriçi i plagosur në vitin 2002 në Pejë.
    -Mirth Muriçi i vrarë me armë zjarri në vitin 2002 në Pejë.
    -Bekim Mustafa dhe Avni Elezaj të vrarë me armë zjarri në Pejë në vitin 2002.
    -Smajl Hajdari i vrarë me 17 shkurt 2002 në hyrje të shtëpisë së tij, edhe pse për këtë dyshohet një grupim kejt tjetër.
    -Ilir Selimaj me gruan dhe vëllain Feridin i vrarë në një pritë
    -Sebahate Tolaj dhe Isuf Haklaj polic të njësitit hetimor në regjionin e Pejës të vrarë në një pritë përderisa ishin duke shkuar në punë.
    -Sadik Musaj i vrarë me 1 shkurt 2005
    -Sinan Musaj i vrarë me 14 qershor 2005
    -Gjeladin Musaj i vrarë me 16 qershor 2005
    -Kujtim Berisha i vrarë në një aksident në Podgoricë në vitin 2007.

    http://www.botasot.info/lajme/704128/o-ramush-familja-osaj-po-e-pret-rrefimin-tend-per-rexhen-e-vrare/



  9. #9
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von Epimetheus Beitrag anzeigen
    Woher soll das Geld dafür denn herkommen?
    Der Bürgermeister von Prishtina hat es vorgemacht. Die Kinderkrippenplätze wurden verdoppelt, es gibt kostenlose Verpflegung für alle Grundschüler (1. - 5. Klasse) und die städtischen Ambulanzen wurden alle renoviert oder neu gebaut. Im medizinischen Zentrum im Studentenviertel kann man z.B. einen Zahn für 3,50 € reparieren lassen.

    Der Bürgermeister von Prishtina (Vetevendosje) musste LDK-Leute aus den Sozialwohnungen für sozio-ökonomisch Schwache rausjagen, da sie da kostenlos gelebt oder diese Wohnungen weitervermietet haben. Die Korruption ist allgegenwärtig und das Volk hat die Schnauze voll...leider sind die Leute viel zu passiv und machen nur die Faust im Sack.

    Das Geld ist da, wenn es richtig eingesetzt wird. Alleine aus der Beschlagnahmung des Eigentums dieser korrupten "Kommandanten" könnte man das alles auf Jahrzehnte hinaus finanzieren. Anders Beispiel, die Vetevendosje will, dass der informelle Sektor abnimmt. Im Kosovo gibt es in den Sommerferien vielleicht täglich 60-70 Hochzeiten (bescheiden geschätzt), welche bspw. 10'000 € - 100'000 € kosten. Die MwSt. wird dabei nicht gezahlt. Es gibt so viele Lücken im System, dass wenn sie mal geschlossen wären, einen Geldregen für das kosovarische Volk bedeuten würde.

  10. #10
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.735
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Wenn die vergangenen Regierung milliarden Euro für unnötige Autobahnen aufbringen konnte, wieso kann man sie nicht für Bildung und drr Direktförderung der Wirtschaft aufbringen?

    Rechne mal aus: 1 mlrd Euro wurde für die Autobahn Prizren-Prishtinë ausgegeben; offiziell sind 600 Millionen für die Autobahn Prishtine - Han i Elezit eingeplant (vermutlich werden es am Ende zwischen 800 mio und 1 mlrd sein); 450 mio Euro für die Autobahn Prishtine - Gjilan (am Ende werden es sicher 600 mio Euro sein); 200 mio Euro für die Autobahn Prishtine - Merdare; eine neue Autobahn von Kijevë nach Pejë ist in Planung die auch um die 200 mio Euro kosten soll. Die vielen anderen Schnellstraßen gar nicht mit eingerechnet, die auch mehrere zehn bus hunderte Millionen Euro pro Jahr kosten. Diese ganzen Straßen bracht aber kein Mensch ohne funktionierende Wirtschaft. Stell dir vor, damit wären Kleinunternehmer, Bauern, Schulen und Unis subventioniert worden. Wo wären wir wohl dann? Aber davon hat der Pronto Klan nichts. Vom Bau der Straßen könne sie aber viel bei öffentlichen Ausschreibungen selbst einsacken, viele Bauunternehmen gehören ranghohen Politikern, deren Firmen die Ausschreibung die Aufträge bekommen bzw die Politiker ihnen selbst zuteilen. Wieso dann in solche Dinge Geld wie die VV vorschlägt pumpen? Davon könnte ja nur der einfache Bürger profitieren.


    Bevor du firmen bekommst brauchst du die infrastruktur dazu, und Strassen und Autobahnen sind so ziemlich dass wichtigste...

Seite 1 von 22 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Parlamentswahlen im Kosovo 2014
    Von Shelby im Forum Kosovo
    Antworten: 843
    Letzter Beitrag: 28.12.2014, 23:59
  2. Serben besitzen mehr Land im Kosovo als Albaner!!!
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 09:06
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 13:10
  4. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 03:03
  5. Besorgnis im Kosovo über Radioaktivität in der Umwelt
    Von lupo-de-mare im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 21:02