BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Für wen stimmt ihr bei den Wahlen?

Teilnehmer
39. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • PDK (Kadri Veselji)

    0 0%
  • LDK (Isa Mustafa)

    1 2,56%
  • AAK (Ramush Haradinaj)

    1 2,56%
  • VV (Albin Kurti)

    22 56,41%
  • Srpska Lista (Serbische Partei)

    12 30,77%
  • Andere Partei: Welche?

    3 7,69%
Seite 56 von 57 ErsteErste ... 646525354555657 LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 564

Parlamentswahlen Kosovo 2019

Erstellt von Muchacho, 23.08.2019, 06:10 Uhr · 563 Antworten · 25.158 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.645
    Wann kommt den nun die neue Regierung, ist schon was in Aussicht wie lange es noch dauert?

  2. #552
    Avatar von Cicero

    Registriert seit
    19.09.2019
    Beiträge
    60
    Wenn Thaqi nicht mehr an der Macht ist, dann wird man ihm schnell ein Ende bereiten.
    Die UQK verrät man nicht Thaqi, se t'heket fryma. Nuttenjunge aus der serbischen Pandora ausgebüchst.

  3. #553
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.742
    Alle Stimmen sind soeben ausgezählt worden. Das Endergebnis steht fest und die Sitzverteilung sieht wie folgt aus:



    Die LVV wird stärkste Kraft mit 32 sitzen, gefolgt von der LDK mit 29 und der PDK mit 25 Sitzen. Die Kaolition AAK/PSD erringt 14 Sitze. Die Lista Serbe kommt nicht über ihre 10 garantierten Sitze hinaus. Der Rest fällt auf die anderen Minderheiten. Die Koalition von NISMA/AKR von Fatmir Limaj und Bexhet Pacolli schaffen endgültig nicht den Einzug ins Parlament um wenige dutzend Stimmen.

    Insgesamt gehen die aus dem Krieg hervorgegangenen Parteien dezimiert aus den Wahlen. Auch sind sie stark zerstritten untereinander. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass sie sich ihr eigenes Grab mit dem Sondertribunal, das sie selbst erschaffen haben, gegraben haben. Deshakb liegen bei den Kriegsparteien die Nerven ein wenig blank.

    Die LVV geht diesmal nicht nur erneut als größte Partei aus den Wahlen, sie bringt gleichzeitig den größten Wechsel in den eigenen Reihen: insgesamt 18 Abgeordnete der LVV ziehen zum ersten mal ins Parlament als Abgeordnete ein und ersetzen so ihre früheren Fraktionskollegen. Gleichzeitig stellt die LVV im Schnitt die jüngste Fraktion dar. Was auch für eine gewisse Dynamik innerhalb der Partei spricht. Bei den anderen Parteien sind solche Trends zwar auch zu beobachten, jedoch insgesamt in einem deutlich geringeren Maß.

    Bleibt abzuwarten, wann die Zentrale Wahlkommission die Ergebnisse zertifiziert und so den Weg für die Regierungsbildung frei macht.

    Die Sondierungsgespräche zwischen LVV und LDK sind ziemlich fortgeeschritten; das Gute ist, dass nicht über Posten gesprochen wird, wie es bislang immer der Fall war, sondern es werden Parteienprogramme angeglichen und gemeinsame Bezugspunkte herausgefiltert. Der Posten des Premiers geht wohl an die Siegerpartei, da waren sich beide Parteien schon vor den Wahlen in einem unverbindlichen Vorvertrag einig. Fraglich ist, welche Posten der LDK dann zuteil werden. Vermutlich der Posten des Parlamentsvorsitzenden und die Hälfte der Ministerposten, die ja von 21 auf 12 reduziert werden.

  4. #554
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.451
    Sollte es heute keine Einsprüche mehr geben, wird morgen das Ergebnis als endgültig festgesetzt.

  5. #555

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.374
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Alle Stimmen sind soeben ausgezählt worden. Das Endergebnis steht fest und die Sitzverteilung sieht wie folgt aus:



    Die LVV wird stärkste Kraft mit 32 sitzen, gefolgt von der LDK mit 29 und der PDK mit 25 Sitzen. Die Kaolition AAK/PSD erringt 14 Sitze. Die Lista Serbe kommt nicht über ihre 10 garantierten Sitze hinaus. Der Rest fällt auf die anderen Minderheiten. Die Koalition von NISMA/AKR von Fatmir Limaj und Bexhet Pacolli schaffen endgültig nicht den Einzug ins Parlament um wenige dutzend Stimmen.

    Insgesamt gehen die aus dem Krieg hervorgegangenen Parteien dezimiert aus den Wahlen. Auch sind sie stark zerstritten untereinander. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass sie sich ihr eigenes Grab mit dem Sondertribunal, das sie selbst erschaffen haben, gegraben haben. Deshakb liegen bei den Kriegsparteien die Nerven ein wenig blank.

    Die LVV geht diesmal nicht nur erneut als größte Partei aus den Wahlen, sie bringt gleichzeitig den größten Wechsel in den eigenen Reihen: insgesamt 18 Abgeordnete der LVV ziehen zum ersten mal ins Parlament als Abgeordnete ein und ersetzen so ihre früheren Fraktionskollegen. Gleichzeitig stellt die LVV im Schnitt die jüngste Fraktion dar. Was auch für eine gewisse Dynamik innerhalb der Partei spricht. Bei den anderen Parteien sind solche Trends zwar auch zu beobachten, jedoch insgesamt in einem deutlich geringeren Maß.

    Bleibt abzuwarten, wann die Zentrale Wahlkommission die Ergebnisse zertifiziert und so den Weg für die Regierungsbildung frei macht.

    Die Sondierungsgespräche zwischen LVV und LDK sind ziemlich fortgeeschritten; das Gute ist, dass nicht über Posten gesprochen wird, wie es bislang immer der Fall war, sondern es werden Parteienprogramme angeglichen und gemeinsame Bezugspunkte herausgefiltert. Der Posten des Premiers geht wohl an die Siegerpartei, da waren sich beide Parteien schon vor den Wahlen in einem unverbindlichen Vorvertrag einig. Fraglich ist, welche Posten der LDK dann zuteil werden. Vermutlich der Posten des Parlamentsvorsitzenden und die Hälfte der Ministerposten, die ja von 21 auf 12 reduziert werden.
    VV-LDK hätte die absolute Mehrheit, dahingehend scheint es eine stabile Regierung werden zu können. Mit der Unterstützung von konstruktiven Kleinparteien kann einiges erreicht werden.

  6. #556
    Avatar von el Profesor

    Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    1.549
    Komisioni Qendror Zgjedhor, njofton se sot më 7 nëntor në orën 10:30, do të shpall rezultatet përfundimtare të zgjedhjeve të parakohshme për Kuvendin e Republikës së Kosovës që u mbajtën më 6 tetor 2019.

    Koha.net

  7. #557
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.742
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    VV-LDK hätte die absolute Mehrheit, dahingehend scheint es eine stabile Regierung werden zu können. Mit der Unterstützung von konstruktiven Kleinparteien kann einiges erreicht werden.
    Wenn sie sogar die kleinen Minderheiten mit in die Regierung einbeziehen, dann haben sie 71 Stimmen und wären kurz vor der absoluten Mehrheit. Damit wäre auf jeden Fall einiges machbar.

  8. #558

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.374
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Wenn sie sogar die kleinen Minderheiten mit in die Regierung einbeziehen, dann haben sie 71 Stimmen und wären kurz vor der absoluten Mehrheit. Damit wäre auf jeden Fall einiges machbar.
    Absolute Mehrheit wären 61 Stimmen was ja schon ohne weitere Parteien der Fall ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Ergebnisse sind jetzt offiziell:

    https://www.koha.net/zgjedhjet-2019/...hyn-ne-kuvend/

  9. #559
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.645
    Kurti hat gestern im N1 Interview auf serbisch zugegeben, das er ein Minister auswählen muss den die Srpska Lista unterstützt, er aber nicht als Teil der Regierung tretiert wird


  10. #560
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.742
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Absolute Mehrheit wären 61 Stimmen was ja schon ohne weitere Parteien der Fall ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Ergebnisse sind jetzt offiziell:

    https://www.koha.net/zgjedhjet-2019/...hyn-ne-kuvend/
    61 Stimmen sind die relative Mehrheit. Eine absolute Mehrheit besteht aus 2/3 des Parlaments, was im Kosovparlament bei 120 Abgeordneten 81 Personen wären. Damit wären bspw auch Verfassungsänderungen ohne die Opposition möglich.

Ähnliche Themen

  1. Parlamentswahlen im Kosovo 2017
    Von VoxPopuli im Forum Kosovo
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 22.10.2017, 15:09
  2. Parlamentswahlen im Kosovo 2014
    Von Shelby im Forum Kosovo
    Antworten: 843
    Letzter Beitrag: 28.12.2014, 23:59
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 13:10
  4. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 03:03
  5. Tadic will Parlamentswahlen in Serbien vor Kosovo-Lösung
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 21:01