BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wenn Kosovo darf, gleiches Recht für alle?

Teilnehmer
24. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, gleiches Recht für alle

    13 54,17%
  • Nein, nur Kosovo sollte Unabhängigkeit sein

    11 45,83%
Seite 4 von 43 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 425

Pernar: Kosovo oder Srpska? Da gibt es keinen Unterschied

Erstellt von Rider, 14.12.2016, 07:26 Uhr · 424 Antworten · 10.012 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.072
    Meine Fresse! Was für ein idiotisches Thema! Ab in den Mülleimer damit!!!

    Dieser verdammte Nationalismus, der seit einigen Jahren nicht nur am Balkan, sondern in ganz Europa (Stichwort Venetien) zu beobachten ist, greift um sich und wirkt in immer engeren und kleineren Kreisen. Es scheint so, als hätte sich die Globalisierung ins Gegenteil verkehrt und macht der Rückkehr in die Kleinstaaterei Platz, wie sie im 18. Jahrhundert in weiten Teilen Europas geherrscht hat. Es ist nationalistischen Politikern ziemlich gleichgültig und ganz besonders jenen, die es einfach nicht schaffen, ihrem Ego gemäße Positionen zum Beispiel in Belgrad oder Zagreb einzunehmen. Wer es also nicht schafft, in der serbischen oder kroatischen Politik an die Spitze zu gelangen, der schafft sich halt seine eigene autonome Region, um endlich ganz oben zu stehen.

    Wollte man dieses Rezept weiterverfolgen, dann könnte sich jede europäische Gegend mit einem lokalen Dialekt und ein wenig regionalem Selbstbewusstsein zur autonomen Region erklären, die Steuereinnahmen für sich behalten und womöglich an der Grenze Kontrollen einführen, damit nur ja keine Fremden die Heimat überschwemmen.

    Und wenn jede Provinz Europas autonom ist, wenn jede Region ihre eigene Regierung hat, jedes Dorf die Pässe der Durchreisenden kontrolliert und jeder Hinterhof lokale Eigenheiten zum Anlass nimmt, einen eigenen Staat auszurufen, dann sind wir endlich so, wie uns die nationalistischen Politiker haben möchten: zersplittert und leicht zu manipulieren.

  2. #32
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.610
    Zitat Zitat von Rider Beitrag anzeigen
    Die erste Karte geht nicht kannst du die mal ausbügeln, die Kosovo Karte ist nach dem Krieg, also nachdem 150.000 Kosovo Serben vertrieben wurden.

    Laut wiki ist das die Volkszählung von Bosnien 1991, im mehrheitlich blauen machten Serben über 50% aus, hell blau serbische Mehrheit unter 50%

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/1991...S_N_1991_1.gif
    Welcher Krieg du Penner? Da steht doch klipp und klar "Demographische Karte des Kosovo aus dem Jahr 1991"

  3. #33
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.839
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Meine Fresse! Was für ein idiotisches Thema! Ab in den Mülleimer damit!!!

    Dieser verdammte Nationalismus, der seit einigen Jahren nicht nur am Balkan, sondern in ganz Europa (Stichwort Venetien) zu beobachten ist, greift um sich und wirkt in immer engeren und kleineren Kreisen. Es scheint so, als hätte sich die Globalisierung ins Gegenteil verkehrt und macht der Rückkehr in die Kleinstaaterei Platz, wie sie im 18. Jahrhundert in weiten Teilen Europas geherrscht hat. Es ist nationalistischen Politikern ziemlich gleichgültig und ganz besonders jenen, die es einfach nicht schaffen, ihrem Ego gemäße Positionen zum Beispiel in Belgrad oder Zagreb einzunehmen. Wer es also nicht schafft, in der serbischen oder kroatischen Politik an die Spitze zu gelangen, der schafft sich halt seine eigene autonome Region, um endlich ganz oben zu stehen.

    Wollte man dieses Rezept weiterverfolgen, dann könnte sich jede europäische Gegend mit einem lokalen Dialekt und ein wenig regionalem Selbstbewusstsein zur autonomen Region erklären, die Steuereinnahmen für sich behalten und womöglich an der Grenze Kontrollen einführen, damit nur ja keine Fremden die Heimat überschwemmen.

    Und wenn jede Provinz Europas autonom ist, wenn jede Region ihre eigene Regierung hat, jedes Dorf die Pässe der Durchreisenden kontrolliert und jeder Hinterhof lokale Eigenheiten zum Anlass nimmt, einen eigenen Staat auszurufen, dann sind wir endlich so, wie uns die nationalistischen Politiker haben möchten: zersplittert und leicht zu manipulieren.
    Wer unter den Leuten, die es in Zagreb nicht schaffen, will den aus einem Teil Kroatiens eine autonome Region schaffen? Leider ist das nicht so. Kleinstaaterei ist wunderbar und die Zukunft eines friedlichen Europas. Das gilt eben nur nicht für Genozidgebilde, wie die RS

  4. #34
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.072
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Wer unter den Leuten, die es in Zagreb nicht schaffen, will den aus einem Teil Kroatiens eine autonome Region schaffen? ...
    Du.

  5. #35

    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    99
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Welcher Krieg du Penner? Da steht doch klipp und klar "Demographische Karte des Kosovo aus dem Jahr 1991"

    Sorry, du hast recht! Aber beleidigen musste mich trotzdem nicht. Hab jetzt mal nachgeforscht, anscheinend haben Kosovo Albaner die Volkszählung 19991 boykottiert, die letzte richtige ethnische Volkszählung im Kosovo fand 1981 statt, da müsste sich zu 1999 nicht viel geändert haben


  6. #36
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.839
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Du.
    Ich mag Zagreb doch nicht einmal, warum sollte ich es da schaffen sollen. Aber ja, ich bin ein Fan von Kleinstaaten, weil sie sozial gerechter sein können, näher am Volk und weil Kleinstaaten keine großen Kriege führen können. Die EU bietet dafür den idealen Rahmen. Vor allem im Hinblick auf soziale Gerechtigkeit ist die Kleinstaaterei die Zukunft. Und gerade in Zeiten der Rechtspopulisten kann man so sichergehen, dass man keine Petry ertragen muss, weil die Ossis kleine Schwänze haben

  7. #37

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    877
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Meine Fresse! Was für ein idiotisches Thema! Ab in den Mülleimer damit!!!

    Dieser verdammte Nationalismus, der seit einigen Jahren nicht nur am Balkan, sondern in ganz Europa (Stichwort Venetien) zu beobachten ist, greift um sich und wirkt in immer engeren und kleineren Kreisen. Es scheint so, als hätte sich die Globalisierung ins Gegenteil verkehrt und macht der Rückkehr in die Kleinstaaterei Platz, wie sie im 18. Jahrhundert in weiten Teilen Europas geherrscht hat. Es ist nationalistischen Politikern ziemlich gleichgültig und ganz besonders jenen, die es einfach nicht schaffen, ihrem Ego gemäße Positionen zum Beispiel in Belgrad oder Zagreb einzunehmen. Wer es also nicht schafft, in der serbischen oder kroatischen Politik an die Spitze zu gelangen, der schafft sich halt seine eigene autonome Region, um endlich ganz oben zu stehen.

    Wollte man dieses Rezept weiterverfolgen, dann könnte sich jede europäische Gegend mit einem lokalen Dialekt und ein wenig regionalem Selbstbewusstsein zur autonomen Region erklären, die Steuereinnahmen für sich behalten und womöglich an der Grenze Kontrollen einführen, damit nur ja keine Fremden die Heimat überschwemmen.

    Und wenn jede Provinz Europas autonom ist, wenn jede Region ihre eigene Regierung hat, jedes Dorf die Pässe der Durchreisenden kontrolliert und jeder Hinterhof lokale Eigenheiten zum Anlass nimmt, einen eigenen Staat auszurufen, dann sind wir endlich so, wie uns die nationalistischen Politiker haben möchten: zersplittert und leicht zu manipulieren.
    Die RS will ja auch lieber ein Teil Serbiens werden. Also nichts mit Kleinstaaterei. Ich kann ihnen den Wunsch auch nicht verübeln. Wenn es nur nicht so wahnsinnig unpraktisch wäre im Fall BIH.

  8. #38
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.839
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Die RS will ja auch lieber ein Teil Serbiens werden. Also nichts mit Kleinstaaterei. Ich kann ihnen den Wunsch auch nicht verübeln. Wenn es nur nicht so wahnsinnig unpraktisch wäre im Fall BIH.

    Serbien will sie nicht, das würde sie um Jahre zurückwerfen. Es geht in der Hauptsache um die Unabhängigkeit

  9. #39
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.338
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Keiner hier feiert Jasenovac, aber einige aus dem Team Draza feiern hier Seselj, Slobo, Mladic, Karadzic und auch Arkan und Legija. Genauso wie den GEnozid in Bosnien und Srebrenica, das regelmäßig verhöhnt wird und von Serbien nicht anerkannt wird, trotz internationalem Urteil. Da kannst du noch 10 mal Jasenovac und böse Kroaten rufen, keiner feiert das, du feierst aber die Verbrechen der Serben aus jedem Krieg, siehe dein Nick + Avatar

    - - - Aktualisiert - - -




    Die aktuelle serbische Politik in BiH und Kosovo auf den Punkt gebracht
    Du erzählst mal wieder nur Müll.
    Du räumst an kroatischer Verantwortung aus dem 2. WK oder dem Bürgerkrieg nicht mehr ein als du wirklich musst. Aber dann direkt auf serbische Verbrechen zu schwenken und sich einer moralischen Entrüstung hingeben. Deswegen spielt es überhaupt keine Rolle was du denkst. Es spielt keine Rolle wen du zum Verbrecher erklärst und wen nicht. Deine Doppelmoral ist schlimmer als der größte Ujo.
    Such dir endlich nen Job oder so. Ist ja nichtmehr auszuhalten mit dir.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    BTw. Pernar labert auch hier Müll.

    Wird die RS unabhängig, ist das ein Zeichen dafür, dass sich Massenmord und ethnische Säuberungen auszahlen. Daher darf das niemals passieren. Es reicht schon aus, dass man das zugelassen hat.
    Und die Oluja geht in Deiner Welt soweit klar.
    Massenhafte Vertreibung der Serben begleitet von Morden. Und Gotovina ist natürlich ein Held
    Doppelmoral. Es wird nur zugegeben was wirklich sein muss und schon ist man ein Vorzeigekroate.

  10. #40
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.839
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Du erzählst mal wieder nur Müll.
    Du räumst an kroatischer Verantwortung aus dem 2. WK oder dem Bürgerkrieg nicht mehr ein als du wirklich musst. Aber dann direkt auf serbische Verbrechen zu schwenken und sich einer moralischen Entrüstung hingeben. Deswegen spielt es überhaupt keine Rolle was du denkst. Es spielt keine Rolle wen du zum Verbrecher erklärst und wen nicht. Deine Doppelmoral ist schlimmer als der größte Ujo.
    Such dir endlich nen Job oder so. Ist ja nichtmehr auszuhalten mit dir.

    - - - Aktualisiert - - -



    Und die Oluja geht in Deiner Welt soweit klar.
    Massenhafte Vertreibung der Serben begleitet von Morden. Und Gotovina ist natürlich ein Held
    Doppelmoral. Es wird nur zugegeben was wirklich sein muss und schon ist man ein Vorzeigekroate.
    Vatrena lügt wieder ohne rot zu werden

    Weder habe ich etwas verharmlost, noch gefeiert. Die Mithilfe, die Kroatien am Genozid in BiH leistet werde ich auch nicht klein reden. Ohne kroatische Hilfe, kein Srebrenica. Oluja habe ich ebenfalls nie gefeiert, genausowenige Gotovina. Du hingegen feierst als Frau Vergewaltiger und meinst, dass dein Abschaum in drei Kriegen seine Heimat verteidigt hat.

Seite 4 von 43 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 22:13
  2. Moschee und Kirche nebeneinander - das gibt es nur bei uns Albanern
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 20:07
  3. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 00:55
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 17:28
  5. Wohin driftet das Kosovo? 5 Möglichkeiten gibt es.
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 18:02