BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Präsidentin des Kosovo gratuliert katholischem Bischof zu Ostern!

Erstellt von Boro, 25.12.2012, 22:54 Uhr · 59 Antworten · 2.827 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von sweet-sour

    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    3.402
    Zitat Zitat von MOE Beitrag anzeigen
    Klar ist das Christentum Teil unserer Geschichte und Gegenwart, doch beim Islam ist es genauso. Unsere Vorfahren waren nicht von Anfang an Christen, das kam mit der Zeit, genauso wie der Islam. Ich finde es etwas komisch zu lesen, dass einige Albaner das Christentum als ein MUSS bei uns ansehen, beide Religionen waren uns fremd, doch sie sind es heute nicht mehr, Gottes Wort sollte man meiner Meinung nach auch nicht als etwas fremdes betrachten.
    Wie wärs mit genauer lesen? Ich habe BEWUSST geschrieben, dass das Christentum schon lange da war und NICHT schon immer oder schon vor dem Islam. Und zwar um genau sowas zu vermeiden, aber man versteht ja wie immer das was man verstehen will!
    Der Islam gehört für mich auf jeden Fall auch zu Kosovo und Albanien und ich habe absolut kein Problem damit. Wieso auch? Religion ist für mich was persönliches und solange man anderen Menschen nicht vorschreibt wie sie zu leben haben, ist es mir egal welche Religion man hat.
    In 50 Jahren kann es eine ganz andere Religion geben, doch das ändert rein gar nichts an der Nationalität.


    Was die Ausländer (Muslime), die in Europa leben angeht: Ein Teil davon sind wir Albaner, die meisten Albaner in Deutschland z.B. sind Muslime, ich brauche dazu keine Statistik, ich lebe hier seit 20 Jahren und weiß wovon ich schreibe.
    Ich versteh nicht ganz was du mir damit sagen willst und anscheinend hast du auch nicht verstanden, warum ich diesen Vergleich gebracht habe.
    Du bist kein Deutscher und Deutschland ist nicht dein Land (evtl. wirds bei deinen Kindern oder Neffen/Nichten anders sein). Wenn 5% der deutschen Bevölkerung (ich meine damit keine "Papier-Deutsche") in den nächsten Jahren zum Islam konvertieren (was ich durchaus für möglich halte), kannst du das gerne mit den christlichen Albaner in Kosovo vergleichen.


    Es mangelt in Kosovo oder Albanien auch nicht an Respekt gegenüber den Christen, denn obwohl die Muslime die Mehrheit der Bevölkerung stellen, gab es zwischen Muslimen und Christen keine Probleme, man respektiert sich als Landsmänner, man sollte die Muslime aus unseren Reihen auch mal loben, finde ich. In anderen Ländern gingen Muslime mit Minderheiten ganz anders um (obwohl der Islam sowas nicht lehrt). Deshalb ist es unnötig darüber zu diskutieren.
    Wir sollen euch loben, weil wir nicht verfolgt und getötet werden. Ernsthaft jetzt??? Ist es nicht selbstverständlich andere Menschen so leben zu lassen, wie sie es für richtig halten?
    Wir sollen uns wahrscheinlich glücklich schätzen, dass wir überhaupt existieren dürfen und Kirchen bauen (die wir selbst finanzieren). Das kannst du sogar in Deutschland tun, obwohls NICHT deine Heimat ist. Und wir sollen froh sein, wenn wir das in unserem eigenen Land tun dürfen?

    Ist es nicht selbstverständlich, für einen Menschen mit gesunden Menschenverstand andere Menschen nicht zu verfolgen und zu töten nur weil sie eine andere Religion haben? Willst du wirklich einen Orden dafür?

    Und gleichzeitig über Respekt und Toleranz reden. Kombiniert mit dem anderen Spruch ist das für mich nur Scheinheiligkeit. Ganz zu schweigen davon, dass sowas eh nicht ganz so einfach wäre wie in Iran, Irak usw. Nicht ohne sich selbst zu schaden.

    Und wenn dein Kind in 30 Jahren eine andere Religion wählt, kann er auch froh sein, wenn es nicht täglich verprügelt wird?


    Hashim Thaçi ist es passiert, Atifete Jahjaga jetzt auch (zumindest lese ich das aus dem Thread heraus), Ich würde das mit einem Lächeln betrachten, auch wenn ich Christ wäre. Darüber braucht man sich nicht aufzuregen, glaube auch nicht, dass sie das extra machten.
    Das mit Hashim wusste ich nicht mal. Ist auch wirklich kein Weltuntergang für mich oder andere. Nicht mal das mit der Präsidentin war ein Thema bei meiner Familie oder Verwandten/Bekannten in den letzten Tagen. Wäre ich nicht hier angemeldet, wüsste ich das wahrscheinlich nicht einmal. Ich bin aber hier und hab meine Meinung geschrieben. Ich fands einfach peinlich und respektlos. Man sollte meinen, dass sie fähigere Leute um sich hat (selbst hat sie den Brief ja eh nicht geschrieben).

    Aufgeregt habe ich mich erst nach euren Kommentaren. Vorallem weil es nicht das erste mal ist, dass jemand sagt/schreibt wir sollen froh sein und man hätte auch anders können blabla...

  2. #42
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Nichts wovon man sich beleidigt fühlen sollte. Atifete hanëm dachte wahrscheinlich dass es das ein und dasselbe ist.

  3. #43
    Mudi
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit genauer lesen? Ich habe BEWUSST geschrieben, dass das Christentum schon lange da war und NICHT schon immer oder schon vor dem Islam. Und zwar um genau sowas zu vermeiden, aber man versteht ja wie immer das was man verstehen will!
    Der Islam gehört für mich auf jeden Fall auch zu Kosovo und Albanien und ich habe absolut kein Problem damit. Wieso auch? Religion ist für mich was persönliches und solange man anderen Menschen nicht vorschreibt wie sie zu leben haben, ist es mir egal welche Religion man hat.
    In 50 Jahren kann es eine ganz andere Religion geben, doch das ändert rein gar nichts an der Nationalität.
    Ich weiß, was du geschrieben hast und was nicht, mein Text galt dir aber auch allen anderen, die in diesem Thread schreiben. Das Christentum war länger da, als der Islam, doch es sind beide Religionen lange da, so lange, dass man es gar nicht mehr erwähnen muss. Es gibt jedoch Albaner, die meinen, dass das Christentum die Religion des Albaners sein MUSS, das meinte ich mit meinem Text. Das restliche sehe ich genauso wie du.

    Ich versteh nicht ganz was du mir damit sagen willst und anscheinend hast du auch nicht verstanden, warum ich diesen Vergleich gebracht habe.
    Du bist kein Deutscher und Deutschland ist nicht dein Land (evtl. wirds bei deinen Kindern oder Neffen/Nichten anders sein). Wenn 5% der deutschen Bevölkerung (ich meine damit keine "Papier-Deutsche") in den nächsten Jahren zum Islam konvertieren (was ich durchaus für möglich halte), kannst du das gerne mit den christlichen Albaner in Kosovo vergleichen.
    Dein ''Vergleich'' war meiner Meinung nach nicht korrekt, ich habe nur noch etwas hinzugefügt zu deinem ''Vergleich''.

    Das Christentum bei den Albanern und den Islam im Westen kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen. Im Westen sind es im Moment noch vorwiegend "Ausländer", die den Islam in die jeweiligen Länder gebracht haben


    Also Ausländer brachten den Islam nach Deutschland, damit wir uns mal richtig verstehen, auf der ganzen Welt ist das so geschehen mit dem Islam. Es waren Ausländer (Araber, Osmanen), die den Islam verbreitet haben (auch auf dem Balkan).


    doch in Kosovo und Albanien war das Christentum schon lange da und ist nichts
    "fremdes"
    Fremd war unseren Vorfahren das Christentum auch mal, nur ist das noch länger her, als beim Islam
    Ich finde das hat auch was mit Respekt vor der eigenen Geschichte und Kultur zu tun. Auch wenns manchen nicht passt.
    So sieht es aus. Doch die, denen es meistens nicht passt und die Unterschiede zwischen uns machen, sind meistens nicht die Muslime. Das ist Fakt.

    Wir sollen euch loben, weil wir nicht verfolgt und getötet werden. Ernsthaft jetzt??? Ist es nicht selbstverständlich andere Menschen so leben zu lassen, wie sie es für richtig halten?
    Wir sollen uns wahrscheinlich glücklich schätzen, dass wir überhaupt existieren dürfen und Kirchen bauen (die wir selbst finanzieren). Das kannst du sogar in Deutschland tun, obwohls NICHT deine Heimat ist. Und wir sollen froh sein, wenn wir das in unserem eigenen Land tun dürfen?

    Ist es nicht selbstverständlich, für einen Menschen mit gesunden Menschenverstand andere Menschen nicht zu verfolgen und zu töten nur weil sie eine andere Religion haben? Willst du wirklich einen Orden dafür?

    Und gleichzeitig über Respekt und Toleranz reden. Kombiniert mit dem anderen Spruch ist das für mich nur Scheinheiligkeit. Ganz zu schweigen davon, dass sowas eh nicht ganz so einfach wäre wie in Iran, Irak usw. Nicht ohne sich selbst zu schaden.

    Und wenn dein Kind in 30 Jahren eine andere Religion wählt, kann er auch froh sein, wenn es nicht täglich verprügelt wird?
    Es ist selbstverständlich und ich denke kein Stück anders, jeder Mensch sollte frei leben dürfen. Was ich meinte sind die Muslime bei uns im internationalen Vergleich, überall werden (leider) Minderheiten auf der Welt unterdrückt, bei uns ist sowas nicht passiert, man nennt Muslime bei uns manchmal Terrorist, Salafist, Wahabite etc. man sagt Sätze wie ihr Muslime seid Verräter - Wenn ihr einen Bart tragen wollt und was weiß ich was, dann geht nach Afghanistan etc

    Und ja man sollte uns Muslime loben, dass wir trotz solcher Äußerungen etc., dennoch uns alle (egal welcher Religion man angehört) als Albaner sehen und keine Unterschiede machen. Scheinheilig ist an meinem Satz nichts. Scheinheilig wäre es, wenn du jetzt schreibst, dass es gar nicht so ist.

    Das mit Hashim wusste ich nicht mal. Ist auch wirklich kein Weltuntergang für mich oder andere. Nicht mal das mit der Präsidentin war ein Thema bei meiner Familie oder Verwandten/Bekannten in den letzten Tagen. Wäre ich nicht hier angemeldet, wüsste ich das wahrscheinlich nicht einmal. Ich bin aber hier und hab meine Meinung geschrieben. Ich fands einfach peinlich und respektlos. Man sollte meinen, dass sie fähigere Leute um sich hat (selbst hat sie den Brief ja eh nicht geschrieben).

    Aufgeregt habe ich mich erst nach euren Kommentaren. Vorallem weil es nicht das erste mal ist, dass jemand sagt/schreibt wir sollen froh sein und man hätte auch anders können blabla...
    Peinlich finde ich es auch, nicht nur das, sondern auch, dass kaum einer unter ihnen richtig albanisch sprechen kann und sie sich wie Roboter anhören, wenn sie hochalbanisch sprechen wollen. Peinlich ist auch vieles andere, wie man das Volk verarscht und hungern lässt.. ach es gibt genügend, was man zu den Dummköpfen aus unserer Regierung sagen könnte

    Im Endeffekt interessiert es doch keinen einzigen Albaner, was da passiert ist. Man kann drüber lachen, das war es auch.

  4. #44
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit genauer lesen? Ich habe BEWUSST geschrieben, dass das Christentum schon lange da war und NICHT schon immer oder schon vor dem Islam. Und zwar um genau sowas zu vermeiden, aber man versteht ja wie immer das was man verstehen will!
    Der Islam gehört für mich auf jeden Fall auch zu Kosovo und Albanien und ich habe absolut kein Problem damit. Wieso auch? Religion ist für mich was persönliches und solange man anderen Menschen nicht vorschreibt wie sie zu leben haben, ist es mir egal welche Religion man hat.
    In 50 Jahren kann es eine ganz andere Religion geben, doch das ändert rein gar nichts an der Nationalität.




    Ich versteh nicht ganz was du mir damit sagen willst und anscheinend hast du auch nicht verstanden, warum ich diesen Vergleich gebracht habe.
    Du bist kein Deutscher und Deutschland ist nicht dein Land (evtl. wirds bei deinen Kindern oder Neffen/Nichten anders sein). Wenn 5% der deutschen Bevölkerung (ich meine damit keine "Papier-Deutsche") in den nächsten Jahren zum Islam konvertieren (was ich durchaus für möglich halte), kannst du das gerne mit den christlichen Albaner in Kosovo vergleichen.




    Wir sollen euch loben, weil wir nicht verfolgt und getötet werden. Ernsthaft jetzt??? Ist es nicht selbstverständlich andere Menschen so leben zu lassen, wie sie es für richtig halten?
    Wir sollen uns wahrscheinlich glücklich schätzen, dass wir überhaupt existieren dürfen und Kirchen bauen (die wir selbst finanzieren). Das kannst du sogar in Deutschland tun, obwohls NICHT deine Heimat ist. Und wir sollen froh sein, wenn wir das in unserem eigenen Land tun dürfen?

    Ist es nicht selbstverständlich, für einen Menschen mit gesunden Menschenverstand andere Menschen nicht zu verfolgen und zu töten nur weil sie eine andere Religion haben? Willst du wirklich einen Orden dafür?

    Und gleichzeitig über Respekt und Toleranz reden. Kombiniert mit dem anderen Spruch ist das für mich nur Scheinheiligkeit. Ganz zu schweigen davon, dass sowas eh nicht ganz so einfach wäre wie in Iran, Irak usw. Nicht ohne sich selbst zu schaden.

    Und wenn dein Kind in 30 Jahren eine andere Religion wählt, kann er auch froh sein, wenn es nicht täglich verprügelt wird?




    Das mit Hashim wusste ich nicht mal. Ist auch wirklich kein Weltuntergang für mich oder andere. Nicht mal das mit der Präsidentin war ein Thema bei meiner Familie oder Verwandten/Bekannten in den letzten Tagen. Wäre ich nicht hier angemeldet, wüsste ich das wahrscheinlich nicht einmal. Ich bin aber hier und hab meine Meinung geschrieben. Ich fands einfach peinlich und respektlos. Man sollte meinen, dass sie fähigere Leute um sich hat (selbst hat sie den Brief ja eh nicht geschrieben).

    Aufgeregt habe ich mich erst nach euren Kommentaren. Vorallem weil es nicht das erste mal ist, dass jemand sagt/schreibt wir sollen froh sein und man hätte auch anders können blabla...
    Tag 63, der Lulivirus hat sweet-sour infiziert So gefällst du mir Schwester

  5. #45
    RedOx
    1. Ich versteh nicht, wieso man beleidigt sein sollte. Es ist einfach verdammt peinlich für Sie, aber sonst? Die Absicht war eine gute, sie hat wenigstens daran gedacht. Danke dafür. Was will man noch, ne persönliche Weihnachtskarte an jeden Christen im Kosovo, von ihr signiert?
    2. Das geschichtliche Argument (Im Sinne von "Sie sollte es schon allein wegen ihrer Vergangenheit/der Vergangenheit ihrer Familie wissen") zu bringen, finde ich fehl am Platz.
    Der Fail hat ebensowenig mit ihrer Religion was zu tun. Mal abgesehen davon, das wir nicht wissen, ob und wie religiös sie ist. Auch nicht mit der Religion ihres Umfelds. Man lebt in Europa, im Kosovo, nicht in nem Urwald...Nicht dass es ausserordentlich wichtig wäre: Aber Ostern und Weihnachten kennen und unterscheiden zu können, kann heutzutage absolut jedem Albaner zugemutet werden (ausser vielleicht der älteren, weniger "vernetzten" Generation nicht).
    Das hat einfach etwas mit dem Allgemeinwissen zu tun, das bei ihr wohl nicht so enorm vorhanden zu sein scheint (Hat sie nicht in den USA studiert? Noch peinlicher). Solange man nicht auf einem Berggipfel, in ner Wüste oder in nem Keller lebt, gibts kein Pardon dafür. Man kommt einfach nicht drum herum.

  6. #46
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von RedOx Beitrag anzeigen
    Das hat einfach etwas mit dem Allgemeinwissen zu tun, das bei ihr wohl nicht so enorm vorhanden zu sein scheint (Hat sie nicht in den USA studiert? Noch peinlicher).
    In einer Rede, welche sie auf englisch hielt, entfiel ihr "relationship / aggreement between two states" so dass sie die Rede unterbrach und zu einem Berater sagte: "Qysh i thojn anglisht: marreveshje mes dy shtete?"

    Oder auf albanisch:

    "Sot ku jeni te lulur edhe ju" (Sot ku jeni te ulur edhe ju) oder "Pristines" (Also kein "SCH"), "kys histori" (kjo histori)

  7. #47
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von ELME. Beitrag anzeigen
    immerhin gratuliert sie etwas, in einem über 95% muslimisch bewohnten land, ihr untoleranten shvajne
    naja auch wenn nur 0,1% der bevölkerung weihnachten feiern würde und ich gratuliere, erkundige ich mich doch vorher was das für ein fest ist, vorallem dann wenn ich das öffentlich vor unzähligen menschen mache, als staatsoberhaupt wohlgemerkt, und noch dazu ist der fehler ja schonmal passiert, ich mein wie dämlich muss man sein, ich finde das einfach nur peinlich. Respektlos jetzt nicht unbedingt, aber man hat das gefühl dass die regierung selbst für kleinste sachen unfähig ist.

    heutzutage kann man doch innerhalb von zwei sekunden über wikipedia sich infos holen. Auch wenn es kein weltuntergang ist, aber man fragt sich ja schon was da für leute sitzen, die das land regieren ^^

  8. #48
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Tag 63, der Lulivirus hat sweet-sour infiziert So gefällst du mir Schwester
    vergleich sweet nicht mit dir, sie hegt nämlich kein groll gegen ihre muslimischen landsleute im vergleich zu dir :

  9. #49
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    vergleich sweet nicht mit dir, sie hegt nämlich kein groll gegen ihre muslimischen landsleute im vergleich zu dir :
    Ja klar, blablabla, ich geb dir einen Keks wenn du aufhörst zu heulen. Ich hab mit ihr gesprochen, also fühl dich nicht angesprochen, tung

  10. #50
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Ja klar, blablabla, ich geb dir einen Keks wenn du aufhörst zu heulen. Ich hab mit ihr gesprochen, also fühl dich nicht angesprochen, tung
    ich wollte nur gewisse tatsache klarstellen, und jetzt sei brav sonst kriegst von mir eine pn zum ostersonntag mit dem titel frohe weihnachten

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo bekommt erste weibliche Präsidentin
    Von Ohrid-Albaner im Forum Kosovo
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 14:26
  2. Pensionierter Kosovo-Bischof droht mit Kirchenspaltung
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 15:20
  3. Ostern im Kosovo: Naim Ternava(Hoxha)gratuliert den Katholiken.
    Von pejoni_ch im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 21:10
  4. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 20:39
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 01:54