BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Prishtina ka lezet

Erstellt von IbishKajtazi, 14.08.2011, 17:00 Uhr · 74 Antworten · 5.659 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.420

    Prishtina ka lezet



    Prishtina tėrheq turistėt e huaj

    Prishtinė, 12 gusht – Kur austriakja Isabel Syrek (20), studente e Universitetit tė Vjenės, pati planifikuar pushimin e saj veror, nė listėn e vendeve qė do tė vizitonte kishte futur Shqipėrinė dhe Kosovėn, ani pse ajo kishte bindjen se tė dyja kėto vende nuk janė tipike turistike. Nė korrik tė kėtij viti ajo fillimisht ka marrė pjesė nė Universitetin Veror nė Durrės, teksa ka eksploruar Shqipėrinė. Rruga e saj do tė ishte drejt veriut. Prizreni, Peja dhe Prishtina do tė ishin vendet qė do t’i krijonin pėrshtypje krejt ndryshe nga ajo me tė cilėn ishte nisur nga vendi i saj i lindjes. Syrek nuk ėshtė rasti i vetėm qė ka marrė shijen e Kosovės, nė pjesėn e parė tė gushtit pėrvėlues. Austriakut Romed Felderer i kishin thėnė tė mos vinte nė Kosovė, sepse “aty nuk ka ēka tė shohė”. Nuk i kishte dėgjuar, pėr tė mos u zhgėnjyer.

    Gjithashtu Adam Walker, student 23-vjeēar nga Nju-Jorku i ShBA-sė, ka zgjedhur Kosovėn si destinacionin e tij tė preferuar. Ata, bashkė me gjermanen Lea Avend, rumunin Dorin Bot dhe italianen Chiarra Alonso, kanė bėrė bashkė rrėfimet nga vizita e tyre nė kryeqytetin e shtetit mė tė ri nė Evropė.

    Jeta e natės nė Prishtinė mahnit turistėt e huaj

    “Prishtina ka lezet”, ka thėnė Isabel Syrek, teksa ka buzėqeshur. Ajo ka dėgjuar kėtė fjali rastėsisht nė njė tavolinė me shoqėri tė pėrzier austriakė e shqiptarė. Njė mik i saj nga Kosova i ka treguar se gjeneza e kėsaj fjalie ėshtė njė kėngė qė ishte bėrė hit verėn e kaluar. Por, ajo i ka besuar plotėsisht kėsaj fjalie.

    ”Jeta e natės nė Prishtinė nuk dallohet shumė me jetėn qė unė personalisht e jetoj nė Vjenė. Prishtina me klubet e natės, kafenetė dhe restorantet e tij tė jashtėzakonshme ka shumė potencial tė bėhet metropol jo veē nė Ballkan, por nė gjithė Evropėn”, ka thėnė Syrek, teksa po pinte njė “Fanta exotic”.

    “Kėso pijesh nuk ka nė Austri”, ka shtuar ajo.

    Amerikanit Adam Walker i kanė pėlqyer po ashtu klubet e natės nė kryeqytetin kosovar. Nė to ka vėrejtur njė detaj qė i ka lėnė pėrshtypje.

    “Kėtu ka shumė tė rinj. Ėshtė mirė besoj, sepse ėshtė e padrejtė, p.sh. si nė Amerikė, kur tė rinjtė nuk mund tė hyjnė nė klube tė natės pa i pasur 21 vjeē. Atje tė rinjtė mezi presin tė arrijnė kėtė moshė qė tė ‘shfrenohen’ nė jetėn e natės”, ka thėnė Walker.

    “Kurrė nuk kam menduar se nė njė vend si Kosova njeriu mund tė kėnaqet kaq shumė”, ka thėnė Lea Avend, njė gjermane njėzetvjeēare. Ajo e njeh shumė mirė jetėn e natės nė kryeqytetin gjerman, Berlin, ku ėshtė rritur. Ajo punon si Disk Jockey nė Berlinin lindor, qė njihet pėr “ndeja tė shfrenuara”.

    “Natėn mė tė mirė nė jetė e kam kaluar nė Prishtinė”, ka thėnė Avend.


    Njerėzit nė Kosovė, pasuria mė e madhe e saj


    Pas deklaratės sė Pavarėsisė sė Kosovės, perceptimet e tė rinjve evropianė e tė tjerėve pėr turizmin nė Kosovė dukej se shkonin dukshėm duke ndėrruar. Aventurierėt harruan konfliktet qė kishin ndodhur mė parė, bashkė me reputacionin negativ qė kishte Ballkani, pėr tė marrė rrugėn drejt shteteve tė kėsaj pjese tė Evropės. Ata nuk u penduan.

    Chiarra Alonso, nxėnėse 18-vjeēare nga Bologna e Italisė, ėshtė vetėm njėra prej atyre qė para se tė vinte nė Prishtinė kishte pėrshtypje tjetėr. Asaj i ka lėnė pėrshtypje njė gjė.

    “Mikpritja kėtu nė Kosovė mė ka habitur fare. Edhe njerėzit krejt tė panjohur nuk hezitojnė aspak tė tė marrin nė shtėpitė e tyre, duke tė siguruar akomodim, ushqim fantastik dhe shoqėri, qė nuk harrohet kurrė”, ka thėnė Alonso.

    “Esenca e pushimit tim kėtu nė Kosovė ėshtė se njerėzit janė pasuria mė e madhe e saj”, ka shtuar ajo.

    Alonso nė Kosovė po e shijon shumė edhe ushqimin tradicional tė vendit.

    “Ushqimi ka shumė diversitet. Jam shumė e sigurt qė sikur tė kisha fli, pite dhe kėto gjella kosovare nė Itali, jeta ime do tė ishte shumė mė e mirė”, ėshtė shprehur turistja e re.

    Edhe pėr 23-vjeēarin nga Rumania, Dorin Bot, kosovarėt janė popull bujar.

    “Kosovarėt janė popull me zemėr tė hapur, humor tė veēantė edhe, siē e kam ditur edhe mė parė, kuzhina kosovare ėshtė fantastike”, ka thėnė Bot.

    Kur Romed Felderer, studenti austriak nga Murzzuschlagu po udhėtonte me “autostop” nėpėr Serbi, i kishte rastisur tė bėnte muhabet me disa qytetarė serbė. Ata, kujton Felder, i kishin propozuar tė mos shkonte nė Kosovė.

    “Mė thanė se ‘ata hanė fėmijė’, ndėr tė tjera, e shumė fjalė tė kėqija pėr njerėzit kėtu”, kujton Felderer. Por ai nuk u bind.

    “Realizova ėndrrėn time tė njihja Ballkanin. E ardhja nė Kosovė ishte punė e domosdoshme nė kėtė aspekt. Gėzohem qė nuk i dėgjova ato fjalė, ngase kėtu kam takuar miq tė mrekullueshėm”, ka thėnė Felderer.

    “Do tė kthehem shumė shpejt pėr tė punuar dhe pėr tė jetuar pak mė gjatė kėtu nė Prishtinė”, ka shtuar ai.

    Pro dhe kundėr infrastrukturės sė kryeqytetit


    Por Felderer ia ka gjetur edhe njė pikė tė dobėt vendit me tė cilin u dashurua.

    ”E adhuroj Kosovėn dhe njerėzit qė jetojnė kėtu, por, megjithatė, duhet tė pėrparohet edhe pak mė shumė nė infrastrukturė”, ka thėnė Felder.

    Prishtina si qytet, thotė Isabel Syrek, mė ka bėrė pėr vete, ani pse arkitektura edhe infrastruktura e saj duhet tė pėrmirėsohen.

    “Mendoj se ka mundėsi tė bėhet shumė mė mirė nė tė ardhmen”, ėshtė shprehur ajo.

    Por krejt ndryshe mendon Adam Walker. Sė bashku me arkitekturėn osmane, traditat unike, peizazhet natyrore dhe qytetet e veēanta janė pasuri e madhe e shtetit mė tė ri tė Evropės, ka bindjen ai.

    “Qyteti ėshtė shumė i bukur”, ėshtė shprehur ai.

    Lea Avend, thotė se nuk ėshtė tipike turiste, qė kėrkon bukuritė e qytetit. Asaj nuk i bėjnė pėrshtypje rregulli dhe disiplina nė qytet.

    “Qytetin nuk e bėjnė tė bukur arkitektura dhe ndėrtesat. Prishtina nuk ėshtė qyteti qė nė pamje tė parė do tė bėnte pėr vete. Por ai tė mban tė lidhur me ‘arkitekturėn shpirtėrore’ qė ka”, ka pėrfunduar ajo.
    Prishtina tėrheq turistėt e huaj

    Kurz für die jenigen, die kein albanisch können (was für eine Schande!):

    Prishtina wird bei Jugendlichen aus Europa und Amerika auf Grund seines Nachtlebens immer beliebter. Die Stadt habe großes Potential zu einer Partymetropole zu werden, welche europaweit Anklang findet.


  2. #2
    Esseker
    ja klar, das nächste Mal wenn ich Party machen will fliege ich nicht nach Ibiza, Pag, Mallorca oder Amsterdam sondern nach Pristina.

  3. #3
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    ja klar, das nächste Mal wenn ich Party machen will fliege ich nicht nach Ibiza, Pag, Mallorca oder Amsterdam sondern nach Pristina.

    Esek, hat dich dein albanischer Stecher verlassen, oder woher der Hass auf die Albaner?

  4. #4
    Esseker
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Esek, hat dich dein albanischer Stecher verlassen, oder woher der Hass auf die Albaner?
    Welcher Hass?

  5. #5
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Esek, hat dich dein albanischer Stecher verlassen, oder woher der Hass auf die Albaner?
    ich glaub er findet das eigene Eiergekraule einfach etwas übertrieben, das gilt nich nur für Albanien/Kosovo, sondern auch für fast jedes andere Balkanland. Touristisch wirklich beliebt ist einzig Kroatien, das mag ja noch glaubwürdig sein, aber mal ehrlich, welche Westeuropäer interessieren sich für Prishtina? NIE von hier lebenden Nichtalbanern gehört "Boah am WE mach ich fett einen drauf in Prishtina".

  6. #6
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Welcher Hass?

    Der Hass auf Albaner? Mir ist nur aufgefallen dass du ziemlich viel scheisse labberst wenns um Albaner geht...

  7. #7
    Esseker
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich glaub er findet das eigene Eiergekraule einfach etwas übertrieben, das gilt nich nur für Albanien/Kosovo, sondern auch für fast jedes andere Balkanland. Touristisch wirklich beliebt ist einzig Kroatien, das mag ja noch glaubwürdig sein, aber mal ehrlich, welche Westeuropäer interessieren sich für Prishtina? NIE von hier lebenden Nichtalbanern gehört "Boah am WE mach ich fett einen drauf in Prishtina".
    Es ist mehr oder weniger typisch für Ibish. Einbisschen Optimismus ist ja okay, aber was hier manchmal alles gepostet wird... darüber kann man nur schmunzeln!

    Griechenland, Türkei und Kroatien sind eben die "Partyländer" des Balkans. Albanien oder Montenegro haben auch einen guten Tourismus aufzuweisen, aber Kosovo?! Wenn Serbien shcon keine Partymetropole hat,wie soll dann Kosovo eine haben? Welches Potenzial haben sie, was sind die Faktoren?

  8. #8
    Esseker
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Der Hass auf Albaner? Mir ist nur aufgefallen dass du ziemlich viel scheisse labberst wenns um Albaner geht...
    zB dass ihr nicht die Weltmacht seid? Könnt gut sein. Oder zb dass Altin Lala nur ein Durschnittsspieler ist? Könnt gut sein, ansonsten bin ich nur ehrlich.

    Verwechsle diese Ehrlichkeit nicht mit deinem Scheisse labbern und deinem Hass gegenüber allem nichtalbanischen vorallem serbischen? (Stichwort: Sind doch alle Verbrecher!)

  9. #9
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Es ist mehr oder weniger typisch für Ibish. Einbisschen Optimismus ist ja okay, aber was hier manchmal alles gepostet wird... darüber kann man nur schmunzeln!

    Griechenland, Türkei und Kroatien sind eben die "Partyländer" des Balkans. Albanien oder Montenegro haben auch einen guten Tourismus aufzuweisen, aber Kosovo?! Wenn Serbien shcon keine Partymetropole hat,wie soll dann Kosovo eine haben? Welches Potenzial haben sie, was sind die Faktoren?
    ja genau das mein ich, kaum kommt ein guter Artikel aus dem eigenen Land, schon hält man's für bare Münze. Ich betone nochmal, das gilt nich nur fürs "Wirtschaftswunder" Kosovo, sondern auch generell für etliche andere Staaten.

  10. #10
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.420
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    ja klar, das nächste Mal wenn ich Party machen will fliege ich nicht nach Ibiza, Pag, Mallorca oder Amsterdam sondern nach Pristina.
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich glaub er findet das eigene Eiergekraule einfach etwas übertrieben, das gilt nich nur für Albanien/Kosovo, sondern auch für fast jedes andere Balkanland. Touristisch wirklich beliebt ist einzig Kroatien, das mag ja noch glaubwürdig sein, aber mal ehrlich, welche Westeuropäer interessieren sich für Prishtina? NIE von hier lebenden Nichtalbanern gehört "Boah am WE mach ich fett einen drauf in Prishtina".

    Ich habe nur wiedergegeben, was diese europäischen Jugendlichen in dem Text gesagt haben.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ENK PRISHTINA
    Von Karim-Benzema im Forum Bauprojekte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 17:41
  2. Skifahren in Prishtina
    Von Syndikata im Forum Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 00:11
  3. Bomben in Prishtina
    Von jelenko im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 23:29
  4. 50 Cent in Prishtina
    Von Taulle im Forum Musik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 19:59
  5. Prishtina Putzaktion
    Von acttm im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 23:32