BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 119

Prishtina plant neue Operation Oluja im Norden!

Erstellt von BIG-Eagle, 02.12.2011, 17:28 Uhr · 118 Antworten · 6.184 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Beide Seiten sind bewaffnet bis auf die Zehen.
    Aber sollte us zu sowas kommen , wird schneller Prozess gemacht.

    Die Nord-Albaner schließen sich sicher der AKSH an und die Serben gründen sicher irgendsoeine Terroreinheit und machen voll den Rambo. Aber ehe sie sich versehen , werden sie ausgemerzt.

    Also sie haben praktisch Null Chance , da die KFOR , EULEX und die FSK eingreiffen würden. Und Serbien hat nichts anderes zur Wahl als sich brav zurückzuhalten weil sie dann Bombenschauer erwarten.

    Aber es kommt auf die Nord-Serben an. Wenn die wirklich Stress machen und wieder gewalttätig werden ,d ann wird es Tote geben , soviel ist sicher.

  2. #102
    Posavljak
    Richtige Rambos hier.
    Ich denke das es nicht zu einen Krieg kommen wird, vor allem würden sich die Albaner damit selber schaden, denn dann hätten die Serben volles recht im Kosovo einzugreifen und in so einer Operation könnten sie sich altes historisches Land zurück erobern, deswegen wäre das auf gut deutsch gesagt Selbstmord. Die Nato würde das sicher nicht unterstützen, wenn die Albaner das gleiche machen wie damals die Serben, allgemein mit solchen Operationen kann man in der heutigen Zeit nichts erreichen.

    Eine friedliche Lösung gibt es immer, nur müssen diese serbischen Vertreter aus dem Norden verhaftet werden, erst dann kann man zu einer Lösung kommen.

  3. #103
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Beide Seiten sind bewaffnet bis auf die Zehen.
    Aber sollte us zu sowas kommen , wird schneller Prozess gemacht.

    Die Nord-Albaner schließen sich sicher der AKSH an und die Serben gründen sicher irgendsoeine Terroreinheit und machen voll den Rambo. Aber ehe sie sich versehen , werden sie ausgemerzt.

    Also sie haben praktisch Null Chance , da die KFOR , EULEX und die FSK eingreiffen würden. Und Serbien hat nichts anderes zur Wahl als sich brav zurückzuhalten weil sie dann Bombenschauer erwarten.

    Aber es kommt auf die Nord-Serben an. Wenn die wirklich Stress machen und wieder gewalttätig werden ,d ann wird es Tote geben , soviel ist sicher.
    Es ist überhaupt schwachsinnig von Krieg zu reden, denn das ist lächerlich. Krieg würde für uns und für 300 Jahre zurück bedeuten. Das finden vielleicht noch zehnjährige cool aber ich find das nicht mehr lustig.

    Was die Bewaffnung angeht, hat Kosovo und die albanische Armee Serbien nix entgegenzusetzen. 97 traute sich die albanische Armee nicht in den Kosovo und die UCK war sowieso nach 3 Wochen auf 97 % des kosovarischen Terrains zurückgeschlagen worden. Das ist absolut kein Thema.

    Was aber passieren würde, der Westen würde uns in die Steinzeit zurückbomben und das kann sich Serbien beim bestem Weilen nicht erlauben. Mehr gibt es hier nicht zu sagen.


    Zusammen nach vorne...

  4. #104
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Der Beitrag über dir hat garnicht unrecht.

    Die kriminellen Wixxer verhaften.

  5. #105
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Und Hercegovac , du hast recht , was das zerbomben angeht.

    Aber in deiner achsotollen 1244 steht ganz klar , dass sich Serbien an eine 3 km lange Zone nicht mit seinem Militär nähern darf , das heißt ihr würdet zerbombt werden , bevor ihr Kosovo betreten könntet.

    Wir können Truppen in den Norden schicken so viel wir wollen , weil das die KFOR erlaubt und diese das Sagen im Norden hat. das heißteine Art Bauernmiliz nimmt es gegen eine NATO-Truppe und ein gut ausgebildetes (für Kosovo´s Verhältnisse gut) Militär auf.

    Dann sind die Serben mal die Schwachen möcht mal schauen wie sichd as anfühlt.
    Ihr dürft nicht eingreiffen , das steht fest. Und es ist nur zur Verhaftung der Kriminellen , der Bevölkerung darf kein Haar gekrümmt werden , weil wir uns dann ´´strafbar´´ machen.

  6. #106
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Und Hercegovac , du hast recht , was das zerbomben angeht.

    Aber in deiner achsotollen 1244 steht ganz klar , dass sich Serbien an eine 3 km lange Zone nicht mit seinem Militär nähern darf , das heißt ihr würdet zerbombt werden , bevor ihr Kosovo betreten könntet.

    Wir können Truppen in den Norden schicken so viel wir wollen , weil das die KFOR erlaubt und diese das Sagen im Norden hat. das heißteine Art Bauernmiliz nimmt es gegen eine NATO-Truppe und ein gut ausgebildetes (für Kosovo´s Verhältnisse gut) Militär auf.

    Dann sind die Serben mal die Schwachen möcht mal schauen wie sichd as anfühlt.
    Ihr dürft nicht eingreiffen , das steht fest. Und es ist nur zur Verhaftung der Kriminellen , der Bevölkerung darf kein Haar gekrümmt werden , weil wir uns dann ´´strafbar´´ machen.

    Das ist alles richtig und ich schreibe nur unter der Vorrassetzung, dass die Albaner angreifen, denn dann wär alles hinfällig. Wir sollten es nach der albanischen UCK Taktik machen, denn die scheint ja nicht so schlecht zu sien.

    Erhärtet wurde diese Lageanalyse des Auswärtigen Amtes vom 19. März 1999 durch den vertraulichen Lagebericht der Nachrichtenoffiziere des Verteidigungsministeriums vom «23. März, 15 Uhr». In diesem Bericht, erstellt einen halben Tag vor Kriegsbeginn, heisst es ausdrücklich: «Das Anlaufen einer koordinierten Grossoffensive der serbisch-jugoslawischen Kräfte gegen die UCK im Kosovo kann bislang nicht bestätigt werden.» Und dann formulieren die Nachrichtenoffiziere schon damals eine Aussage, die sich heute auch im Generalbericht der Nato-Parlamentarier findet: «Die UCK ihrerseits wird wahrscheinlich weiter versuchen, durch die bekannten Hit-and-Run-Aktionen die serbisch-jugoslawischen Kräfte zu massiven Reaktionen zu provozieren in der Hoffnung, dass diese in ihren Ergebnissen hinsichtlich Zerstörungen und Flüchtlinge ein Ausmass annehmen, das sofortige Luftschläge der Nato heraufbeschwört.» Wer diese Berichte das erste Mal liest, ist zweifelsohne äusserst erstaunt.
    Mit Blick auf die UCK wird unverblümt zugegeben: Die Nato-Staaten waren an «Stabilität in der Region interessiert». Die UCK aber strebte im Kosovo «eine Verschärfung der Notlage an, um die Bevölkerung zum Aufstand für die Unabhängigkeit zu bewegen. So nutzte die UCK das Holbrooke-Milosevic-Abkommen als Atempause, um ihre Kräfte nach den Rückschlägen des Sommers zu verstärken und neu zu gruppieren. Die serbischen Repressionen liessen unter dem Einfluss der KVM (Kosovo Verification Mission der OSZE, Anm. d. Red.) in der Zeit von Oktober bis Dezember 1998 nach.

  7. #107
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Wir werden es nicht sein , die OHNE GRUND angreiffen.

    Ich kann es auch nachvollziehen , dass z.B. Milo Kosovo angegriffen hat. Immerhin hatte er das Recht , sein damaliges Land gegen diese sogenannten Terroristen zu verteidigen.

    Aber dann wenden wir dieses Recht auch an , wir sagen es sind Terroristen , ih sagt sie haben Recht dazu. Jetzt sind wir Serbien und der Norden Kosovo.

    Aber der Unterschied , wir verbocken es nicht so wie ihr und missbrauchen die Bevölkerung.
    Das rechtfertigt uns einfach nur unser Territorium verbrecherfrei zu halten.

  8. #108
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Wir werden es nicht sein , die OHNE GRUND angreiffen.

    Ich kann es auch nachvollziehen , dass z.B. Milo Kosovo angegriffen hat. Immerhin hatte er das Recht , sein damaliges Land gegen diese sogenannten Terroristen zu verteidigen.

    Aber dann wenden wir dieses Recht auch an , wir sagen es sind Terroristen , ih sagt sie haben Recht dazu. Jetzt sind wir Serbien und der Norden Kosovo.

    Aber der Unterschied , wir verbocken es nicht so wie ihr und missbrauchen die Bevölkerung.
    Das rechtfertigt uns einfach nur unser Territorium verbrecherfrei zu halten.
    Du rechtfertigst doch jetzt nicht ernsthaft Milosevic ??

  9. #109
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    ich hoffe sehr das bald eine offensive beginnt und die serbischen terroristen im norden verhaftet oder erschossen werden nur das kann frieden und fortschritt bringen.die serbischen terroristen und banden in nordmitrovica terrorisieren die bevölkerung und sind aktiv am drogen und menschenhandel sowie öl und zigarettenschmuggel beteiligt so wie es aussieht naht ihr ende und ich hoffe sehr das sie ausgemerzt werden.

  10. #110
    Pejan
    Zitat Zitat von triumf Beitrag anzeigen
    ah ja? nenn mir einen eiziegen grund?
    einen Grund, wieso ich gegen den Krieg bin, oder wieso Pejans die Besten sind?

    Erübrigt sich doch beides.

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Moschee für Prishtina
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 13:44
  2. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 11:27
  3. Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 16:35
  4. OPERATION OLUJA IN PICTURES
    Von combat95 im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 16:34
  5. 10 Jahrestag Operation ! Oluja
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 10:00