BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Prishtina überlegt "Sonderstatus" für Serben

Erstellt von Caki02, 14.08.2011, 10:14 Uhr · 59 Antworten · 3.782 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    20

    Prishtina überlegt "Sonderstatus" für Serben

    Prishtina überlegt "Sonderstatus" für Serben
    12. August 2011 14:01

    Führender Politiker sieht internationale Unterstützung für neuen Status des von Serben bewohnten Nordkosovo
    Prishtina/Belgrad - Ein führender Politiker der Regierungspartei im Kosovo hat sich für einen "Sonderstatus" für den mehrheitlich von Serben bewohnten Norden des Kosovo ausgesprochen. Eine solche Lösung, die weder eine Autonomie für den Norden noch eine Teilung des Landes bedeute, werde auch von Vertretern der internationalen Staatengemeinschaft überlegt, sagte der Parlaments-Vizepräsident Xhavit Haliti der Zeitung "Koha Ditore" am Freitag. Der Politiker gilt als graue Eminenz der "Demokratischen Partei" von Premier Hashim Thaci.

    Die im Nordkosovo lebenden Serben - zwischen 40.000 und 60.000 Menschen - lehnen die Autorität der kosovarischen Regierung in Prishtina (Pristina) ab und betrachten den Kosovo als Bestandteil Serbiens. Der Kosovo hatte im Februar 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien ausgerufen und wurde von mehr als 70 Staaten anerkannt, darunter den USA und den meisten EU-Staaten. Belgrad schließt die Anerkennung des Kosovo aus

    Aufgabe versus EU-Verhandlungen

    Serbische Medien spekulieren nun, dass die deutsche Kanzlerin Angela Merkel bei ihrem ersten Besuch in Belgrad am 22. und 23. August von serbischen Gesprächspartnern fordern wird, ihren Einfluss im Nordkosovo aufzugeben. Belgrad könne im Gegenzug mit dem Termin für die Aufnahme der EU-Beitrittsverhandlungen rechnen, spekulierten zuletzt serbische Medien.

    Derzeit scheint im Falle Serbiens lediglich sicher zu sein, dass das Land den Status eines EU-Beitrittskandidaten bis zum Jahresende zugesprochen wird. Dass der Termin für die Aufnahme von Beitrittsgesprächen ungewiss ist, bestätigte am Freitag auch der serbische Arbeitsminister Rasim Ljajic, der in den vergangenen zehn Jahren die Fahndung nach flüchtigen Kriegsverbrechern betrieben hatte. Der letzte Flüchtige, Goran Hadzic, war Ende Juli an das UNO-Tribunal in Den Haag überstellt worden, an das bereits im Mai der Ex-General Ratko Mladic ausgeliefert worden war.

    Die Europäische Union erwarte konkrete Fortschritte bei den Verhandlungen zwischen Belgrad und Prishtina, sagte Ljajic der Tageszeitung "Vecernje novosti" am Freitag. Belgrad sei bemüht, einen Beitrittstermin zu erhalten, doch die Initiative dafür liege nicht bei Serbien, meinte Ljajic. Die Kosovo-Frage wird laut dem Minister nun zur wichtigsten Bedingung im EU-Annäherungsprozess Serbiens. "Es gilt, den Bürgern dies auch offen zu sagen", so der Minister.

    Serbien und der Kosovo werden am 5. September in Brüssel ihre Gespräch fortsetzen. Die Verhandlungen sollen auch zu einer Lösung beim Streit über die Kontrolle der gemeinsamen Grenzübergänge führen. Die Grenze, die bisher von serbischen Sicherheitskräften und kosovarischen Serben kontrolliert worden war, wurde zuletzt zu einem Schauplatz von Auseinandersetzungen und steht nun auf kosovarischer Seite unter Kontrolle der internationalen Schutztruppe KFOR. (APA)

    Prishtina überlegt "Sonderstatus" für Serben - Kosovo - derStandard.at


    Ich war fuer 2 Tage im Kosovo und bin auser in Gnjilane uebverall rumgekommen. Der Norden ist fuer Pristina verloren.... so wie die Albaner Belgrad nicht anerkennen so erkennen die Serben im Norden Pristina nicht an, da kann Thaci noch so sehr mit Sonderstatus ankommen. Eine heikle Situation. Serben die nicht in die EU wollen kommt diese Situation gelegen denn falls sie die Anerkennung fordern werden wird Serbien kein EU Mitglied da Belgrad KS nie anerkennen wird, fuer KS sieht es aehnlich aus. Belgrad wie Pristina werden wohlmoeglich nie EU Mitglied sofern Serbien mit der Anerkennung erpresst wird.

  2. #2
    chimpovic
    klingt extrem nach Entität...

  3. #3
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Der Kampf um Mitrovica und die Grenze im Norden

    Viel steht in den bürgerlichen Zeitungen zum Konflikt im Norden Kosovos. Sehr selten allerdings werden Fakten präsentiert. Vor allem wird die Frage, wie die Albaner und Albanerinnen aus dem Norden Kosovas vertrieben wurden unterschlagen. Es war und ist das Ziel der serbischen Politik Kosova auf ethnischer Grundlage zu teilen. Vor allem während des Krieges im Jahr 1999 wurden ca. 21.000 Albaner aus dem Norden Kosovas vertrieben. Nach Kriegsende wurde eine ethnische Barrikade errichtet und Mitrovica wurde geteilt. Die Vertreibung der Albaner aus dem Norden ging unter den Augen der UNMIK, vor sich Am 3/4. Februar 2000 wurden11 Albaner im Norden Kosovas getötet. 1564 albanische Familien wurden gewaltsam vertrieben unter den Augen der KFOR. Die KFOR(französische Truppen) unterstützten dabei die "Evakuierung" der Albaner aus dem Norden Mitrovicas.Heute leben um die 13 000 Serben im Norden der Stadt Mitrovica - wobei 11 000 Albaner aus dem Norden der Stadt vertrieben vertrieben wurden. Eine Zeitung schreibt:“ Der südliche Teil Mitrovicas hat nun um die 60 000 Einwohner(Albaner).Die Grenzübergänge sind die einzige nennenswerte Erwerbsquelle der etwa 50.000 Serben, die im Nordkosovo leben, im geteilten Mitrovica und den drei Landgemeinden nördlich der Stadt. Es herrscht reger Verkehr von Lastwagen mit dem Kennzeichen NP für Novi Pazar – die serbische Stadt, bewohnt von serbisch sprechenden Muslimen, gilt im serbisch-albanischen Konflikt als neutral. Sie bringen Waren vor allem aus Serbien über die Grenze – alles, von der Elektronik bis zu Lebensmitteln. Laut serbischer Handelskammer macht der Export in den Norden des Kosovo im Jahr rund eine halbe Milliarde Euro aus. Wie viel davon im elenden Nordkosovo bleibt, ist ungewiss. Das meiste landet – unverzollt und unversteuert – im albanischen Süden des Landes.“

  4. #4
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Legenda1 Beitrag anzeigen
    klingt extrem nach Entität...
    Bosnien 2.0 Aber das ist es inoffiziell eh schon^^

  5. #5
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Bosnien 2.0 Aber das ist es inoffiziell eh schon^^
    Nur das dieses "Bosnien 2.0" Mehrere hundert tausende Angehörige in ganz Europa hat deren Kaufkraft die Stadt in Ulqin und Umgebung zu spüren bekommen haben. Frage mal die Russen was damit gemeint ist, die werden dir ein Lied davon singen wie sie Ulqin an die Diaspora Albaner verloren haben.

    Genau so wird es mit den Norden sein. Kosova hat man auch dieses Jahr gesehen ist ein Gebiet das allen den Rang ablaufen wird.

    Deswegen zickt Serbien herum, denn sie wissen jetzt das was die anderen später mitbekommen werden....

  6. #6
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Nur das dieses "Bosnien 2.0" Mehrere hundert tausende Angehörige in ganz Europa hat deren Kaufkraft die Stadt in Ulqin und Umgebung zu spüren bekommen haben. Frage mal die Russen was damit gemeint ist, die werden dir ein Lied davon singen wie sie Ulqin an die Diaspora Albaner verloren haben.

    Genau so wird es mit den Norden sein. Kosova hat man auch dieses Jahr gesehen ist ein Gebiet das allen den Rang ablaufen wird.

    Deswegen zickt Serbien herum, denn sie wissen jetzt das was die anderen später mitbekommen werden....
    Alda wasch labersch du? Hascht du übahaupt gelernt altaaaa???!!!

  7. #7
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Wieso sollten Verbrecher ein Sonderstatus bekommen?
    Bleibt nur ein serbischer Traum.

  8. #8
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Wieso sollten Verbrecher ein Sonderstatus bekommen?
    Bleibt nur ein serbischer Traum.
    Die Idee kommt nicht aus Serbien...

  9. #9
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Die Idee kommt nicht aus Serbien...

    Wer sollte sich sonst ein Sonderstatus für die Serben wünschen?
    Die meisten Serben in Nord-Mitrovica sind eh Verbrecher die auf dem Weg nach Serbien, in Mitrovica hängengeblieben sind und heute in besetzten Albanischen Häusern/Wohnungen Leben. Die i-wann wieder an Albanern übergeben werden müssen...

  10. #10
    Avatar von Novak

    Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    2.953
    Republika Srpska is comming..

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 23:55
  2. Antworten: 357
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 00:27
  3. Amerikanische "Komikerin" beleidigt Serben aufs übelste!
    Von Viljuška im Forum Peoples - Stars & Stories
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 20:58
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 19:42
  5. Bei den Serben im Kosovo "unterdrückung der Serben"
    Von Viva_La_Pita im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 21:51